Home / Forum / Sex & Verhütung / Zwischenblutungen wegen Pille??

Zwischenblutungen wegen Pille??

9. Oktober 2004 um 17:14

Hallo Mädls, ich hätte mal ne Frage speziell zu den Nebenwirkungen der Pille: Ich hab am Donnerstag vor einer Woche mit einer anderen Pille angefangen(weil ich die letzte nicht vertragen habe)und hab seitdem immernoch sehr leichten Schleimaustritt.In der Packungsbeilage steht, dass das normal sein kann,aber auch dass Zwischenblutungen ein Anzeichen von der Unwirksamkeit der Pille sein können!!Hab diese "Blutung" jetzt immerhin schon seit 10 Tagen!!Kann mir evtl jemand sagen ob ich mir schon Sorgen machen muss oder doch noch ein wenig abwarten soll???Wäre wirklich wichtig,da ich nicht schon wieder Lust auf Onkel Doc hab!!Hoffe wirklich auf baldige Antworten!!Ganz liebe Grüße Schokohäschen

10. Oktober 2004 um 11:17

Eigentlich...
sind Zwischenblutungen nicht weiter schlimm, wenn du dabei keine Schmerzen hast. Dass das jedoch auch heißen kann dass die Pille nicht wirkt kann ich mir nicht vorstellen, hab ich auch noch nie gehört vom Arzt oder gelesen (ich nehme auch meine 2. Pille mittlerweile). Ich hatte auch schon Zwischenblutungen die sich über 14 Tage gezogen haben und dann waren sie weg und kamen Jahre nicht mehr. Falls es dich aber sehr beunruhigt dann ruf wenigstens schnell beim Arzt an und sag was los ist, er kann dir doch am besten helfen wenn es um sowas geht.
WElche Pille nimmst du denn?

LG
kleinepalme

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2004 um 12:24

Ruhig Blut...
Also, wenn Du die Pille korrekt nimmst, sie ncihtvergisst, keinen Durchfall oder Erbrechen hast und auch kein Antibiotikum nimmst, dann sind Zwischenblutungen kein Zeichen für Unwirksamkeit. (Höchstens, wenn etwas von den genannten Dingen eintritt).
Anfangs kann es bei der Pille durch die Umstellung zu solchen Blutungen kommen. Diese sind nciht schlimm, nur wenn sie Dauerhaft bleiben und evtl. die Stärke der normalen Mens haben oder Schmerzen verursachen, solltest Du zum Arzt.
Meist sind die Zwischenblutungen nach der Umstellung wieder weg (also meist ab der 2. Packung dann).
Welche Pille nimmst? Wenns eine ganz niedrig dosierte ist, kann es sein, dass der Östrogengehalt zu gering ist, um den Zyklus stabil zu halten. Wenn Du mit der Pille öfter weiterhin das Problem haben solltest, dann ist vielleicht ein Wechsel angesagt, aber das kann man jetzt noch nicht beurteilen. Dein Doc würde Dir auch nur sagen, dass Du noch den 2. und 3. Monat abwarten sollst.
Also keine Bange, die Zwischenblutungen sind völlig harmlos, wenn Du die Pille regelmäßig und ohne Fehler einnimmst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2004 um 14:08

Danke,ihr zwei...
,...ihr habt mich jetzt echt beruhigt!!Microgynon21 nehm ich...Hab aber keine Schmerzen,es nervt eben nur!!!Jetzt hätt ich aber noch ne Frage, weil ich den Eindruck hab dass ihr auf dem Gebiet ziemlich gut seit:Wie verträgt sich der Alkohol mit der Pille?Denn:Ich hab hier im Forum kürzlich gelesen, dass die Pille(mit Alkohol eingenommen) unwirksam werden soll!Allerdings stand davon weder was bei meiner vorherigen Pille,noch bei der Microgynon in der Packungsbeilage!!Im Grunde kann ichs mir nicht vorstelllen, es sei denn man muss sich übergeben...Wäre aber trotzdem nett, wenn ihr mir darauf eine Antwort geben könntet!Ganz liebe Grüße und nochmal vielen Dank!
Schoko

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2004 um 14:53
In Antwort auf sheine_12119821

Danke,ihr zwei...
,...ihr habt mich jetzt echt beruhigt!!Microgynon21 nehm ich...Hab aber keine Schmerzen,es nervt eben nur!!!Jetzt hätt ich aber noch ne Frage, weil ich den Eindruck hab dass ihr auf dem Gebiet ziemlich gut seit:Wie verträgt sich der Alkohol mit der Pille?Denn:Ich hab hier im Forum kürzlich gelesen, dass die Pille(mit Alkohol eingenommen) unwirksam werden soll!Allerdings stand davon weder was bei meiner vorherigen Pille,noch bei der Microgynon in der Packungsbeilage!!Im Grunde kann ichs mir nicht vorstelllen, es sei denn man muss sich übergeben...Wäre aber trotzdem nett, wenn ihr mir darauf eine Antwort geben könntet!Ganz liebe Grüße und nochmal vielen Dank!
Schoko

Ist vollkommen egal
Kannst die Pille mit sonstwas runterschlucken, selbst ohne Flüssigkeit. Und Alk und Pille tun sich nix. Bei starkem Alkoholkonsum musst Du halt nur drauf achten, dass Du Dich nciht übergibst 3-4 Stunden nach Pilleneinnahme. Und Du darfst nicht soviel saufen, dass Du vergisst, die Pille zu nehmen Aber ansonsten tun sich Pille und Alkohol nichts, soweit ich das mal gelesen hab. Sonst dürfte ja ein Großteil der weiblichen Bevölkerung nix trinken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2004 um 17:47
In Antwort auf sheine_12119821

Danke,ihr zwei...
,...ihr habt mich jetzt echt beruhigt!!Microgynon21 nehm ich...Hab aber keine Schmerzen,es nervt eben nur!!!Jetzt hätt ich aber noch ne Frage, weil ich den Eindruck hab dass ihr auf dem Gebiet ziemlich gut seit:Wie verträgt sich der Alkohol mit der Pille?Denn:Ich hab hier im Forum kürzlich gelesen, dass die Pille(mit Alkohol eingenommen) unwirksam werden soll!Allerdings stand davon weder was bei meiner vorherigen Pille,noch bei der Microgynon in der Packungsbeilage!!Im Grunde kann ichs mir nicht vorstelllen, es sei denn man muss sich übergeben...Wäre aber trotzdem nett, wenn ihr mir darauf eine Antwort geben könntet!Ganz liebe Grüße und nochmal vielen Dank!
Schoko

Immer diese Gerüchte..*g*
Es stimmt wirklich nicht, dass sich Alkohol auf die Pille auswirkt. Das steht in keiner Packungsbeilage und auch mein Arzt hat mir schon die Frage mit Nein beantwortet, mit dem Kommentar: Sie sollten sich aber nicht jeden Samstag betrinken.. Bei mir sind es am Wochenende eher nur Cocktails mit wenig Alk oder mal ein Glas Wein oder Sekt.

LG
kleinepalme

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2004 um 14:18

Mensch,dann nochmal vielen,vielen Dank,...
ihr zwei!!Habt mir echt geholfen und mich beruhigt!!!Wir hörn/sehn/schreiben uns!!
Ganz liebe Grüße
Schoko

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club