Home / Forum / Sex & Verhütung / Zwischenblutung bei der Maxim

Zwischenblutung bei der Maxim

14. Januar 2012 um 16:20

Ich weiß das Thema könnte hier allen schon aus den Ohren raushängen, aber ich weiß nicht was ich machen soll. Ich nehme seid circa einem Jahr die Pille Maxim, vorher habe ich schon die Valette genommen, die genau die selben Stoffe hat. Mein FA hat gesagt, dass ich die Pille auch gerne im Langzeitzyklus nehmen darf. Jetzt nehme ich die Maxim seid Oktober lang durch bis zum heutigen Tag, Gestern in der Schule habe ich aufeinmal heftige Magenkrämpfe bekommen und schmierblutungen bekommen. Ist das normal? Seid heute habe ich jetzt leichte Blutungen, aber kaum merkbare schmerzen. Ich habe schon immer sehr schmerzhafte Perioden gehabt, deshalb habe ich diese Pille ja verschrieben bekommen. Ich wäre dankbar, wenn ihr mir folgende fragen beantworten könntet. Ich habe die Pille jeden Tag genommen ohne eine Pause.
1. Würdet ihr damit nochmal zum FA gehen?
2. Wirkt es sich bei normalen Blutungen auf die Verhütung aus oder ist es wie bei der 7 Tägigen Pause ?
3. Kann es noch andere Gründe haben warum ich diese Blutungen bekommen habe?

14. Januar 2012 um 17:49

...
1. Nein, zum Arzt zu gehen, ist nicht nötig

2. Der Schutz ist weiterhin vorhanden (sofern kein Einnahmefehler vorliegt)

3. Der Grund für die Blutungen liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit an dem Langzeitzyklus. Irgendwann nach einer gewissen Zeit kann die Schleimhaut nicht mehr aufrecht erhalten werden. Ich würde Dir empfehlen, nun eine 7-tägige Pillenpause zu machen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen