Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexualität / Zurückhaltender freund

Zurückhaltender freund

31. März 2013 um 22:52 Letzte Antwort: 1. April 2013 um 10:43

Hallo Ihr Lieben,

mein freund( 29 ich 24) ist was das thema sex angeht, leider viel zu zurückhaltend. wir sind seit 1 1/2 jahren zusammen und sind sonst sehr glücklich. wir verstehen uns sehr gut. er ist sehr liebevoll und kuschelt gerne. sex gibt es allerdings nur, wenn er es möchte- und das bedeutet, maximal einmal die woche. und das sehr geplant und wenig spontan( " Magst Du ins Schlafzimmer rüber gehen, Schatz?"). wenn ich ihn ansonsten "verführen" möchte und von mir aus anfange, dann fühlt er sich bedrängt, sagt er. ich habe natürlich schon einmal mit ihm versucht darüber zu sprechen, dass ich in der hinsicht mehr spontanität und leidenschaft wünsche. Gestern gab es dann ein Gespräch,das in Tränen seinerseits geendet ist. Er nimmt meine wünsche sehr persönlich, glaubt dass ich nicht glücklich mit ihm bin und unterstellt mir, dass mir nur sex wichtig sei. allerdings sagte er auch, er begehre mich schon und findet auch die Zweisamtkeit mit uns schön. wenn ich ihn nach seinen erfahrungen aus führeren beziehungen( er hatte 2 längere- aber ich weiß kaum etwas darüber) frage, schweigt er und sagt nur, dass es mit mir schöner sei.

was soll ich denn noch machen? ich will ihn nicht bedrängen, nicht traurig machen, aber doch finde ich es wichtig darüber zu sprechen.

noch zu mir: ich hatte vor ihm eine lange beziehung, die eher umgekehrt gelaufen ist. mein damaliger freund hat mich nie abgewiesen und wollte öfter sex als ich. nach dieser beziehung hatte ich eine bekanntschaft, wo ich gelernt habe, wie schön es wirklich sein kann.

kann mir irgendjemand tipps geben, wie ich ihn auch dazu kriege, sich dem thema öffnen? er ist einfach viel zu sehr ein kopfmensch und kann sich nicht so einfach hingeben.

danke schön

Mehr lesen

1. April 2013 um 10:43

Deine Gefühle
Wie fühlst du dich denn, wenn er dich abweist? Hast du ihn schon mal abgewiesen? Ich finde es sehr verletzend, dauernd abgewiesen zu werden. Und ich kann verstehen, dass du dir mehr wünscht. Kannst du nicht mal mit ihm knutschen und dann kommt es irgendwann zu mehr (oder auch nicht)? Dabei fühlt er sich vielleicht nicht bedrängt. Wieso fühlt er sich überhaupt bedrängt?

Gefällt mir