Home / Forum / Sex & Verhütung / Zum Sex stimuliert..

Zum Sex stimuliert..

13. September 2018 um 22:07

Frage.Welche Frau...Frauen wurden schon mal zum Sex überredet obwohl sie sich am Anfang dagegen gewehrt haben.Stimulatuon usw..Wie haben sie es geschafft das ihr nachgegeben habt..

13. September 2018 um 22:15

Wenn daraus ein ja wird...nicht gezwungener Maßen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2018 um 22:33
In Antwort auf raymen5

Frage.Welche Frau...Frauen wurden schon mal zum Sex überredet obwohl sie sich am Anfang dagegen gewehrt haben.Stimulatuon usw..Wie haben sie es geschafft das ihr nachgegeben habt..

Die Frage stellt sich nicht! Nein ist nein! 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 7:29

Ja. "Überreden", "wehren", "nachgeben"... Das klingt schon derart schmierig und lieblos, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass es anders gemeint ist.

Gibt auch kaum was ekligeres, als Männer, die wegen Sex überreden müssen. Sagt ja auch keiner grundlos Nein. Wenn sie Sex will, würde sie Ja sagen oder die Initiative ergreifen.

 
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 7:36

Hehe. Genau. 
Da sagst du was.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 9:08
In Antwort auf raymen5

Frage.Welche Frau...Frauen wurden schon mal zum Sex überredet obwohl sie sich am Anfang dagegen gewehrt haben.Stimulatuon usw..Wie haben sie es geschafft das ihr nachgegeben habt..

Nein

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 9:17

Ach, manchmal wurde ich schon überzeugt. Bei mir kommt es schon mal vor, dass ich eigentlich müde bin, aber wenn ich seine Lust und sein Begehren spüre, dann auch sehr schnell erregt bin und mitmache. Etwas anderes ist aber ein ausdrückliches “Nein“, das akzeptiert er immer sofort. Wenn ich wirklich nicht möchte, würde er mich niemals bedrängen. Aber wir kennen uns inzwischen auch schon ganz gut, da merkt man normalerweise, ob der Partner nur ein bisschen Verführung und Stimulation braucht, oder ob er wirklich nicht möchte.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 10:03

Der partner merkt am besten wenn der andere wirklich keine lust hat...ausserdem muss man nicht alles kaputtreden in einer beziehung...wenn ich erst fragen muss ob sie sex will dann stimmt was nicht...dann kenn ich sie nicht wirklich...

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 10:12

Es gibt aber auch bei uns nach 16 jahren noch momente wo ich lust habe und für mich nicht eindeutig erkennbar ist ub sie auch möchte...ich versuch es halt...wenn sie nicht drauf reagiert hab ich meine antwort und mach es mir alleine...nicht unbedingt ein drama...sowas kommt halt mal vor...bei mir öfter da sie eh eher selten sex will...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 10:35
In Antwort auf raymen5

Frage.Welche Frau...Frauen wurden schon mal zum Sex überredet obwohl sie sich am Anfang dagegen gewehrt haben.Stimulatuon usw..Wie haben sie es geschafft das ihr nachgegeben habt..

Gar nicht. 
Ein "nein" bleibt bei mir auch ein "nein". 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 11:43
In Antwort auf raymen5

Frage.Welche Frau...Frauen wurden schon mal zum Sex überredet obwohl sie sich am Anfang dagegen gewehrt haben.Stimulatuon usw..Wie haben sie es geschafft das ihr nachgegeben habt..

Manche Beiträge erscheinen mir etwas eindimensional, vor allem manche etwas verbissene Reaktion. Ganz so, als gäbe es neben einer klaren Ablehnung und einem vollendeten Geschlechtsverkehr so gar keine Facetten. Ganz so, als müsse man ein Antragsformular einreichen, und zwischen dem Kreuz "abgelehnt" und "ja bitte" gäbe es keine Zwischentöne.

Natürlich ist es doch normal, dass eine(r) von beiden Lust hat, während der andere gedanklich noch voll im Alltagsstress steht, und dass ein bestimmter Blick, eine Umarmung, ein auf den Hals oder später im Bett auf den Po  gehauchtes Küsschen den gedanklichen Fokus verschieben, den Alltag in den Hintergrund drängen kann, ohne den / die Werbende(n) gleich in die Schublade des "ein >nein< missachtenden Vergewaltigers" zu stecken. Und ebenso natürlich wird der / die Werbende spüren, wenn mehr als die Umarmung, mehr als der bestimmte Blick oder das Küsschen im Augenblick übergriffig oder nicht zielführend wären. Wie arm wäre das Leben, wie arm wäre diese Welt ohne die vielen Schattierungen zwischen Schwarz und Weiß?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 11:51
In Antwort auf nouvel_ami

Manche Beiträge erscheinen mir etwas eindimensional, vor allem manche etwas verbissene Reaktion. Ganz so, als gäbe es neben einer klaren Ablehnung und einem vollendeten Geschlechtsverkehr so gar keine Facetten. Ganz so, als müsse man ein Antragsformular einreichen, und zwischen dem Kreuz "abgelehnt" und "ja bitte" gäbe es keine Zwischentöne.

Natürlich ist es doch normal, dass eine(r) von beiden Lust hat, während der andere gedanklich noch voll im Alltagsstress steht, und dass ein bestimmter Blick, eine Umarmung, ein auf den Hals oder später im Bett auf den Po  gehauchtes Küsschen den gedanklichen Fokus verschieben, den Alltag in den Hintergrund drängen kann, ohne den / die Werbende(n) gleich in die Schublade des "ein >nein< missachtenden Vergewaltigers" zu stecken. Und ebenso natürlich wird der / die Werbende spüren, wenn mehr als die Umarmung, mehr als der bestimmte Blick oder das Küsschen im Augenblick übergriffig oder nicht zielführend wären. Wie arm wäre das Leben, wie arm wäre diese Welt ohne die vielen Schattierungen zwischen Schwarz und Weiß?

Nun, der TE fragt nach Stimulation.
Und Stimulation ohne Einverständnis kann meiner Auffassung nach nur übergriffig sein.
Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand sich über Stimulation freut, wenn man zuvor Nein gesagt hat.

Wenn ich zumindest Nein sage, will ich dann nicht intim angefasst werden, damit ich meine Meinung ändere.
Unaufdringliches Werben dagegen ist völlig in Ordnung, solang daraus kein Drängen wird. Während Stimulation überhaupt nichts mit Werbung zu tun hat, sondern schlicht widerlich ist, als Reaktion auf ein Nein.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 14:51
In Antwort auf ruesombre

Nun, der TE fragt nach Stimulation.
Und Stimulation ohne Einverständnis kann meiner Auffassung nach nur übergriffig sein.
Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand sich über Stimulation freut, wenn man zuvor Nein gesagt hat.

Wenn ich zumindest Nein sage, will ich dann nicht intim angefasst werden, damit ich meine Meinung ändere.
Unaufdringliches Werben dagegen ist völlig in Ordnung, solang daraus kein Drängen wird. Während Stimulation überhaupt nichts mit Werbung zu tun hat, sondern schlicht widerlich ist, als Reaktion auf ein Nein.

Stellst Du Dir da Stimulation nicht möglicherweise etwas zu mechanisch vor?

Kann Stimulation nicht auch mit einer Geste, mit einem Blick, einer bestimmten Musik oder auch nur mit einer Aufmerksamkeit beginnen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 16:29
In Antwort auf nouvel_ami

Stellst Du Dir da Stimulation nicht möglicherweise etwas zu mechanisch vor?

Kann Stimulation nicht auch mit einer Geste, mit einem Blick, einer bestimmten Musik oder auch nur mit einer Aufmerksamkeit beginnen?

Für mich ist Stimulation etwas mechanisches, das intimen Körperkontakt erfordert.

Gesten, Blicke, Aufmerksamkeiten etc. fallen für mich unter Werbung und ist weder übergriffig und respektlos.

Da ich aber auch schon Partner hatte, die es für eine gute Idee hielten, mich zu "stimulieren", obwohl ich fehlende Bereitschaft signalisiert habe, stelle ich mir darunter tatsächlich gezielte Griffe in Richtung Intimbereich (oder bei Frauen auch die Brust - dermaßen unsensibel!) vor. Ein Großteil der Männer wird wohl auch genau das unter Stimulation verstehen.

Und aus meiner Sicht zumindest: Ich hab weniger ein Problem damit, wenn Signale die ich aussende nicht richtig gedeutet werden auf Anhieb. Ich hab ein ganz großes Problem damit, wenn ich nicht für voll genommen werde. Wenn ich was sag, erwarte ich, dass es ankommt. Alles andere ist respektlos. Und behandelt der Partner mich respektlos, indem er mir signalisiert, es geht ihm am Hintern vorbei, dass ich eine andere Meinung habe als er, dann vergeht mir alles. Ich werd nicht geil auf einen Kerl, der mich nicht ernst nimmt.

Für mich ist z. B. die ultimative Stimulation im nicht-mechanischen Sinne Respekt.
Werde ich nach einem "Jetzt nicht" bedrängt und befummelt, vergehts mir für 48h. Mindestens.
Folgt dagegen ein respektvoller Rückzug, hab ich vielleicht schon nach 10 Minuten Lust.

Ich befriedige meinen Partner auch gerne jederzeit mit OV, auch wenn ich nicht in Stimmung für mehr bin. Meistens bekomm ich dabei dann Lust. Aber mein Entgegenkommen ist dabei komplett davon abhängig, wie ich im Alltag behandelt werde.
Und so ein Mann, der um Sex bettelt und drängt, ist für mich kein Mann, sondern eine Wurst.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 17:10

Nun, wenn sie partout nicht will, gibt sie das zu erkennen, und dann ist das auch eine "Abwehr". Und ein einfühlsamer Partner wird das erkennen, ohne aufdringlich zu werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 17:13
In Antwort auf ruesombre

Für mich ist Stimulation etwas mechanisches, das intimen Körperkontakt erfordert.

Gesten, Blicke, Aufmerksamkeiten etc. fallen für mich unter Werbung und ist weder übergriffig und respektlos.

Da ich aber auch schon Partner hatte, die es für eine gute Idee hielten, mich zu "stimulieren", obwohl ich fehlende Bereitschaft signalisiert habe, stelle ich mir darunter tatsächlich gezielte Griffe in Richtung Intimbereich (oder bei Frauen auch die Brust - dermaßen unsensibel!) vor. Ein Großteil der Männer wird wohl auch genau das unter Stimulation verstehen.

Und aus meiner Sicht zumindest: Ich hab weniger ein Problem damit, wenn Signale die ich aussende nicht richtig gedeutet werden auf Anhieb. Ich hab ein ganz großes Problem damit, wenn ich nicht für voll genommen werde. Wenn ich was sag, erwarte ich, dass es ankommt. Alles andere ist respektlos. Und behandelt der Partner mich respektlos, indem er mir signalisiert, es geht ihm am Hintern vorbei, dass ich eine andere Meinung habe als er, dann vergeht mir alles. Ich werd nicht geil auf einen Kerl, der mich nicht ernst nimmt.

Für mich ist z. B. die ultimative Stimulation im nicht-mechanischen Sinne Respekt.
Werde ich nach einem "Jetzt nicht" bedrängt und befummelt, vergehts mir für 48h. Mindestens.
Folgt dagegen ein respektvoller Rückzug, hab ich vielleicht schon nach 10 Minuten Lust.

Ich befriedige meinen Partner auch gerne jederzeit mit OV, auch wenn ich nicht in Stimmung für mehr bin. Meistens bekomm ich dabei dann Lust. Aber mein Entgegenkommen ist dabei komplett davon abhängig, wie ich im Alltag behandelt werde.
Und so ein Mann, der um Sex bettelt und drängt, ist für mich kein Mann, sondern eine Wurst.

Da sind wir uns ja eigentlich einig, dass eine zu eng aufgefasste Sicht von Stimulation als rein "mechanischer" Vorgang unangemessen ist. Für mich beginnt aber Stimulation vor allem im Kopf, und passt mit Deinem übrigen Text eigentlich ganz gut zusammen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 18:44

Was schade ist. Aber es gibt schon Frauen, die es tun. Meistens auch auf eine gute Art.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 19:51
In Antwort auf raymen5

Frage.Welche Frau...Frauen wurden schon mal zum Sex überredet obwohl sie sich am Anfang dagegen gewehrt haben.Stimulatuon usw..Wie haben sie es geschafft das ihr nachgegeben habt..

Überreden und wehren ist für mich negativ behaftet. 
Überzeugen klingt für mich gleich viel ansprechender. 
Nach einem anstrengenden Arbeitstag lasse ich mich gerne liebevoll überzeugen und gebe dann nach. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2018 um 20:37

ich meinte natürlich auch überzeugen.Das war die falsche Wortwahl mit wehren und überreden.Mein Fehler sorry.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2018 um 1:07
In Antwort auf ruesombre

Für mich ist Stimulation etwas mechanisches, das intimen Körperkontakt erfordert.

Gesten, Blicke, Aufmerksamkeiten etc. fallen für mich unter Werbung und ist weder übergriffig und respektlos.

Da ich aber auch schon Partner hatte, die es für eine gute Idee hielten, mich zu "stimulieren", obwohl ich fehlende Bereitschaft signalisiert habe, stelle ich mir darunter tatsächlich gezielte Griffe in Richtung Intimbereich (oder bei Frauen auch die Brust - dermaßen unsensibel!) vor. Ein Großteil der Männer wird wohl auch genau das unter Stimulation verstehen.

Und aus meiner Sicht zumindest: Ich hab weniger ein Problem damit, wenn Signale die ich aussende nicht richtig gedeutet werden auf Anhieb. Ich hab ein ganz großes Problem damit, wenn ich nicht für voll genommen werde. Wenn ich was sag, erwarte ich, dass es ankommt. Alles andere ist respektlos. Und behandelt der Partner mich respektlos, indem er mir signalisiert, es geht ihm am Hintern vorbei, dass ich eine andere Meinung habe als er, dann vergeht mir alles. Ich werd nicht geil auf einen Kerl, der mich nicht ernst nimmt.

Für mich ist z. B. die ultimative Stimulation im nicht-mechanischen Sinne Respekt.
Werde ich nach einem "Jetzt nicht" bedrängt und befummelt, vergehts mir für 48h. Mindestens.
Folgt dagegen ein respektvoller Rückzug, hab ich vielleicht schon nach 10 Minuten Lust.

Ich befriedige meinen Partner auch gerne jederzeit mit OV, auch wenn ich nicht in Stimmung für mehr bin. Meistens bekomm ich dabei dann Lust. Aber mein Entgegenkommen ist dabei komplett davon abhängig, wie ich im Alltag behandelt werde.
Und so ein Mann, der um Sex bettelt und drängt, ist für mich kein Mann, sondern eine Wurst.

"Werde ich nach einem "Jetzt nicht" bedrängt und befummelt, vergehts mir für 48h. Mindestens."
-----
Dito!  

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook