Home / Forum / Sex & Verhütung / Zu wenig und zu langweiliger Sex

Zu wenig und zu langweiliger Sex

4. Januar 2016 um 14:45

Hallo zusammen,

Dies ist mein erster Beitrag hier im Forum. Ich erhoffe mir ein wenig Beistand von Euch.
Es ist so, dass ich mit meiner Frau nun seit mehr als 11 Jahren zusammen bin. Mittlerweile verheiratet mit 2 Kindern im Alter von 4,5 Jahren und einem halben Jahr.
Ich liebe meine Familie über alles. Natürlich auch meine tolle und faszinierende Frau die ich immer noch absolut umwerfend finde. Sowohl körperlich als auch geistig/mental. Sie ist eine wunderbare Frau, die mich immer wieder umhaut. Natürlich manchmal auch negativ
Es ist aber leider so, dass wir doch seit einiger Zeit (seit so 2 oder 3 Jahren) arge Probleme im Bett haben. Ich liebe leidenschaftlichen Sex. Wenn es aber mal zu Sex kommt, dann wirkt es so, als wolle sie es schnell abhandeln. Keine Leidenschaft, keine Spielchen, nur schnell fertig werden. Von ihr kommt ohnehin keine oder nur selten eine Initiative. Wenn dann eigentlich nur von mir. Am ehesten kassiere ich natürlich Absagen. Und die tuen mit der Zeit verdammt weh und belasten ab einem gewissen Punkt auch echt die Beziehung. Mittlerweile sogar so sehr, dass ich eine emotionale Kälte bei ihr/von ihr fühle. - Keine Ahnung, vielleicht bilde ich mir das auch nur ein.
Ich begehren sie wirklich. Ihre Beine, ihr Hintern, ihr Nacken, der Mund, ihre Brüste - oh man, ich werde schon wieder ganz nervös. Ich will sie spüren, schmecken, riechen, alles und am besten auf einmal.
Und ja ich hab schon alles versucht. Noch mehr Hausarbeit gemacht als ohnehin schon - und ich habe auch lange Arbeitstage. Ich hab die Kinder eingepackt und mit ihnen was unternommen, damit sie den Tag für sich hatte. Ich habe versucht, es ihr bequem, angenehm, einfach schön zu machen. Wenn ich sie verwöhnen will und zwar nur sie, damit sie merkt, es geht mir um sie nicht nur um meine Befriedigung, ist es nicht recht. Es ist ihr unangenehm.
Und natürlich habe ich auch die Fehler bei mir gesucht. Habe drüber nachgedacht, was ich falsch gemacht habe und versuche natürlich die Fehler abzustellen und es besser zu machen.
Nur leider verändert es nichts.

4. Januar 2016 um 14:59

Schonmal geredet?
Hallo,

doofe Frage aber habt ihr schonmal über die Situation gesprochen? Vllt hilft es auch wenn man sich eine ausführliche Email oder einen Brief schreibt und darlegt wie man sich fühlt und was man sich wünschen würde. Das was du schreibst was du für deine Familie tust klingt ja sehr nett. Aber weiß deine Frau warum du dies oder das mehr machst im Haushalt?

Ich kann eigentlich nur den Tipp geben: Redet miteinander, auf welchem Weg auch immer. Wenn man Probleme nicht anspricht, erkennt der Partner häufig einfach nicht das welche da sind. Grad bei Sexualität hat man doch oftmals auch ganz andere Erwartungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2016 um 15:34
In Antwort auf dean123456

Schonmal geredet?
Hallo,

doofe Frage aber habt ihr schonmal über die Situation gesprochen? Vllt hilft es auch wenn man sich eine ausführliche Email oder einen Brief schreibt und darlegt wie man sich fühlt und was man sich wünschen würde. Das was du schreibst was du für deine Familie tust klingt ja sehr nett. Aber weiß deine Frau warum du dies oder das mehr machst im Haushalt?

Ich kann eigentlich nur den Tipp geben: Redet miteinander, auf welchem Weg auch immer. Wenn man Probleme nicht anspricht, erkennt der Partner häufig einfach nicht das welche da sind. Grad bei Sexualität hat man doch oftmals auch ganz andere Erwartungen.

Mehrmals geredet.
Danke für Deine Antwort.
Ja wir haben dies mehrmals und auch schon ausführlich besprochen. Sie sagt, sie verstünde meine Situation. Gleichzeitig weiß sie aber selbst nicht woran es liege. Und was dann kommt, ist meistens der Standard-Sex à la ich-halt-eben-hin, um schnell fertig zu sein.
Aber das genügt mir ja nicht. Das ist irgendwie wie Selbstbefriedigung. Ich will aber in ihren Kopf, will sie wahnsinnig machen, so dass sie sich vollkommen fallen lässt.
Es ist ja nicht so, dass es diesen Sex zwischen uns gar nicht mehr gibt. Er findet halt nur ganz sporadisch statt.
Und mir ist ja auch klar, dass es nicht immer diesen Sex geben kann, aber insgesamt passiert mir da viel zu wenig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2016 um 15:47

Akzeptiere das
denn deine Frau hat nun mal keine Lust auf Sex. Schon das Bedrängen steigert in ihr die Unlust. Als Mann musst du dich damit abfinden bzw. wenn du meinst, der Sex ist alles in einer Beziehung, musst du dir was passendes suchen, wirst es aber wahrscheinlich später bös bereuen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2016 um 16:00
In Antwort auf susi6girl

Akzeptiere das
denn deine Frau hat nun mal keine Lust auf Sex. Schon das Bedrängen steigert in ihr die Unlust. Als Mann musst du dich damit abfinden bzw. wenn du meinst, der Sex ist alles in einer Beziehung, musst du dir was passendes suchen, wirst es aber wahrscheinlich später bös bereuen.

Unsinn
Ist doch klar, dass Sex nicht alles ist in einer Beziehung. Das hat er auch nie geschrieben. Im Gegenteil...die Beziehung ist ihm offenbar wichtig. Daher will er auch das der Sex klappt und das mit der Frau die er liebt. Der eine will vllt zu viel und der andere partner schlicht zu wenig...da sollte man sich wenn man in einer gesunden Partnerschaft lebt irgendwo in der Mitte treffen.

Einfach hinzunehmen das die Frau keine Lust hat und vorrauszusetzen das sich die Frau bedrängt fühlt halte ich für Unsinn. Das bringt die Beziehung nicht weiter!! Darum geht es aber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2016 um 16:20
In Antwort auf susi6girl

Akzeptiere das
denn deine Frau hat nun mal keine Lust auf Sex. Schon das Bedrängen steigert in ihr die Unlust. Als Mann musst du dich damit abfinden bzw. wenn du meinst, der Sex ist alles in einer Beziehung, musst du dir was passendes suchen, wirst es aber wahrscheinlich später bös bereuen.

Ganz schön einseitig oder?
Danke auch für Deine Antwort.
Genau das, was Du sagst, nämlich dass ich sie evtl. bedrängt habe, zähle ich ja auch zu meinen Fehlern. Darüber haben wir gesprochen und ich habe ihr erklärt, dass ich das nie wollte. Dass es aber passiert ist liegt doch daran, dass ich mich halt auch vernachlässigt fühle. Es ist ja nicht so, dass nur sie einen harten und eintönigen Alltag hat, sondern ich auch. Ich gebe ihr ja die Zeit zum Entspannen, Ausgehen usw. Aber ebenso brauche ich dann auch mal unsere Zweisamkeit.
Ich muss mich damit abfinden, dass sie das nicht will, oder was? Und sie? Womit muss sie sich abfinden? Das ist mir zu einseitig gedacht. Und genau das ist es, was mich zwischendurch immer wieder auf die Palme bringt. Dabei weiß ich noch nicht einmal, ob sie wirklich so denkt. Ich stelle es mir aber so vor.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2016 um 16:34

Unsexy
Will ich gerade eben nicht für Sie sein. Ich versuche mich fit zu halten und gut auszusehen. Damit Sie eben nicht damit argumentieren kann. Es ist aber auch nicht so, dass ich ihr Hündchen bin und ihr nachhächel. Ich versuche halt alles für sie interessant zu bleiben und es ihr schwerer zu machen, Nein zu sagen.
Das mit den Frauen anschauen ist aber schwer, - nicht, dass ich fremdgehen würde - weil ich dann nicht unbedingt weniger Lust bekomme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2016 um 19:46
In Antwort auf schreiner82

Unsexy
Will ich gerade eben nicht für Sie sein. Ich versuche mich fit zu halten und gut auszusehen. Damit Sie eben nicht damit argumentieren kann. Es ist aber auch nicht so, dass ich ihr Hündchen bin und ihr nachhächel. Ich versuche halt alles für sie interessant zu bleiben und es ihr schwerer zu machen, Nein zu sagen.
Das mit den Frauen anschauen ist aber schwer, - nicht, dass ich fremdgehen würde - weil ich dann nicht unbedingt weniger Lust bekomme.

Gedanke
11j. sind eine lange Zeit und ihr beide habt euch weiterentwickelt, auch wegen der Kinder. Über den ganzen Alltag habt ihr eure Liebe zueinander vernachlässigt und wenig Zeit zu zweit gegönnt. Hm,kommt mir irgendwie verdächtig bekannt vor. Reden und schreiben ist schon echt eine gute Idee um Klarheit zu bekommen, meist liegt es nicht am Sex selbst (bei mir,lag es daran das wir nur noch aus Bequemlichkeit zusammen waren und wir haben gedacht wir lieben. uns ,dabei haben wir nur noch neben einander her gelebt.) lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2016 um 20:10

Wie verhütet ihr?
Frage steht oben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2016 um 22:13
In Antwort auf david_12340262

Wie verhütet ihr?
Frage steht oben

Kommt drauf an
Falls Du darauf hinaus willst. Die Pille nimmt sie seit ca 6 Jahren nicht mehr. Ich will das auch nicht. Meine Frau und ich wollen einfach nicht, dass sie sich Hormone reinpfeift. Wir benutzen Kondome, wenn es nötig ist, oder regeln das anders, wenn Du verstehst was ich meine. Das sind dann die seltenen aber guten Zeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2016 um 22:19
In Antwort auf abbas_12698106

Gedanke
11j. sind eine lange Zeit und ihr beide habt euch weiterentwickelt, auch wegen der Kinder. Über den ganzen Alltag habt ihr eure Liebe zueinander vernachlässigt und wenig Zeit zu zweit gegönnt. Hm,kommt mir irgendwie verdächtig bekannt vor. Reden und schreiben ist schon echt eine gute Idee um Klarheit zu bekommen, meist liegt es nicht am Sex selbst (bei mir,lag es daran das wir nur noch aus Bequemlichkeit zusammen waren und wir haben gedacht wir lieben. uns ,dabei haben wir nur noch neben einander her gelebt.) lg

Gleicher Gedanke
Danke. Genauso habe ich darüber auch schon oft nachgedacht. Aber es gibt zig Situationen in unserem Alltag und wie gesagt, hin und wieder auch in unserem Intimleben, dass ich mir sicher bin, dass dies bei uns (noch) nicht der Fall ist. Der Gedanke meine Frau loszulassen - und wirklich allein der Gedanke - macht mich fertig. Die Kinder mal außen vor gelassen.
Es ist ja auch nicht so, dass wir uns ständig streiten oder uns fremd wären. Aber bei mir schlägt die fehlende Intimität sich auch schnell auf das Zusammenleben aus, was dann Probleme bereitet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ekstase beim Sex
Von: yaron_12641066
neu
4. Januar 2016 um 20:14
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen