Forum / Sex & Verhütung

Zu viel Druck

Letzte Nachricht: 14. September 2021 um 9:21
C
charmanterelefant
13.09.21 um 12:34

Hallo!
Mein Partner und ich hatten eigentlich ein gutes Sexleben. Gerade nach unserer Hochzeit dieses Jahr gings alle paar Tage rund. Wir sind immer beide auf unsere Kosten gekommen.
Nun wollten wir uns unseren jahrelangen Wunsch von einem Kind erfüllen, haben aber nur ein sehr begrenztes Zeitfenster dafür (3 Zyklen), weil ein geplanter Ortswechsel ansteht und ich in dem Rahmen einen neuen Job brauche. Wenn ich also "zu spät" schwanger würde, dann wäre ich arbeitslos wenn der Mutterschutz anfängt und auch in der Karenz Da wir aber gleicheitig ein Hausbauen mit Vollfinanzierung, ist das keine Option.
Deswegen haben wir gesagt wir probieren es halt nur und falls es nicht direkt was wird, dann pausieren wir und starten Ende nächsten Jahres wieder.

Soweit so gut. Beim ersten Zyklus war er auf Geschäftsreise. Blieben nur noch 2. Als er aber von der Geschäftsreise wieder kam ging nix mehr. Einmal Sex an dem Tag hat noch "geklappt". Allerdings lief es eher schlecht. Er kam recht früh und anders als normalerweise war die Sache für ihn damit "beendet". Ich hab natürlich direkt mal angemerkt, dass das für mich so nicht in Ordnung ist und war zugegebener Maßen etwas angepisst. Er hat sich dann dafür entschuldigt.

Am nächsten Tag wollten wir dann wieder Sex, aber es ging nichts mehr. Und so ist es seitdem. Es sind jetzt ca. 4 Wochen vergangen, aber er bekommt entweder keine Errektion mehr oder sie hält nicht lang genug an, als das man Sex haben könnte. Er meint es liegt am Stress (& weil ich sauer gewesen wäre hätte er jetzt Angst, dass es wieder so wäre beim nächsten Mal :bete.

Vorgestern ist er dann jetzt etwas mehr mit der Sprache rausgerückt. Bei der Geschäftsreise haben sie im betrunkenen Kopf in Männerrunde geredet und einer hat damit geprahlt, wie toll sein Sexleben nicht wäre und das er einfach Viagra nimmt und dadurch länger und öfter kann und es so noch besser wird. Der andere hat zugestimmt. Meiner hat damit keiner Erfahrung bisher gehabt (braucht er ja auch nicht!). Jedenfalls hat der Kollege ihm dann drei Tabletten zugesteckt und gesagt er solls mal ausprobeiren (Was ist das bitte für eine merkwürdige Aktion?! )
Die Tabletten hat er dann genommen (aber die erste erst am Tag nach der Geschäftsreise, also vor dem 2. Sex) und seitdem geht nix mehr. Er meinte, dass er das Gefühl hat, dass sein Penis die ganze Zeit angespannt ist und es schon weh tut (also jeweils am Tag nach Konsum der Tablette. Versteh ich auch nicht ganz, nimmt er sie morgens? Ich hab da leider nicht nachgefragt, weil ich recht schockiert war).

Ich bin ehrlich gesagt ziemlich angepisst von der Aktion. Was soll das mit dem Viagra bitte? Seit wann nimmt man verschreibungspflichtige Medikamente ohne Grund einfach so, von irgendeinem Typ (wir wissen, dass der Kollege auch Drogen konsumiert).

Ich weiß jetzt nicht mehr weiter
Für mich ist die Situation natürlich nicht leicht. Wir wünschen uns schon jahrelang Kinder. Jeder in meinem Umfeld ist schwanger oder hat in den letzten 12 Monaten ein Kind bekommen und ich bekomm ganz oft zu hören, dass wir ja auch mal loslegen sollen (bisher ging es aber finanziell nie). Zum einen ist da also der Aspekt, dass ohne Sex nun mal nicht mal der Versuch der Befruchtung stattfinden kann.
ABER ich hätte auch einfach gerne wieder Sex, mal ganz unabhängig vom schwanger werden. Er sagt zwar, dass es nicht an mir liegt und er Lust auf Sex mit mir hat, aber trotzdem macht das was mit meinem Selbstbewusstsein.

Ich habe glaube ich nicht besonders gut auf das ganze reagiert, weil ich verletzt und sauer war. Wir haben extrem viel gestritten in der letzten Zeit. Dabei sind mir auch blöde Sachen rausgerutscht, sie sicher nicht förderlich für sein Selbstbewusstsein waren. Auf der anderen Seite bin ich auch nicht der Typ der lügt. Also ich sag sicher nicht, dass ichs nicht schlimm finde, dass wir jetzt 4 Wochen keinen Sex hatten und mir es egal ist, dass wir schon 2 von 3 Eisprüngen verstreichen haben lassen ohne Sex oder sowas. Aber mir ist auch klar, dass es für ihn den Druck nicht gerade verringert. Mir gehts ja auch nicht gut nach so einem "verpatzten" Sex Versuch (das sag ich ihm dann natürlich auch). Aber er sagt selbst, dass er wahnsinnigen Druck hat, weil ich so reagiere.

Was soll ich tun? Ich bin total überfordert und hab das Gefühl, dass ich aus der Situation nicht mehr rauskomme.

Mehr lesen

S
s_new
13.09.21 um 12:53

Hallo,

so wie sich das bei dir liest, ist bei Euch alles durchgeplant. Kind, Beruf, Haus.....
Aus eigener Erfahrung kann ich dir versichern, dass Euer Problem erst der Anfang ist. Hausbau und Kind, wenn es denn dann da ist, werden noch ganz andere Herausforderungen darstellen.
Lasst es mal etwas ruhiger angehen und plant auch mal kleine Umwege ein. Da bricht die Welt nicht zusammen.
LG S.

1 -Gefällt mir

C
charmanterelefant
13.09.21 um 13:28
In Antwort auf s_new

Hallo,

so wie sich das bei dir liest, ist bei Euch alles durchgeplant. Kind, Beruf, Haus.....
Aus eigener Erfahrung kann ich dir versichern, dass Euer Problem erst der Anfang ist. Hausbau und Kind, wenn es denn dann da ist, werden noch ganz andere Herausforderungen darstellen.
Lasst es mal etwas ruhiger angehen und plant auch mal kleine Umwege ein. Da bricht die Welt nicht zusammen.
LG S.

Ja, du hast recht, es ist recht durchgeplant. Allerdings sind wir auch nicht mehr ganz jung und anders funktioniert es nicht. Ein Haus muss man außerdem ausgiebig planen Aber ich versteht natürlich was du meinst.

Das Hausbau und Kind nicht ganz einfach zu vereinbaren ist, ist schon klar. Aber du kannst mir glauben, dass wir uns das EXTREM gut überlegt haben (du sagst ja nicht umsonst, dass alles sehr durchgeplant ist).

Wir sind beide über 30 und ich kenne leider einige, die Probleme mit dem Kinderkriegen hatten und dann gar keine Kinder mehr bekommen haben oder nach sehr vielen Jahren nur über die künstliche Befruchtung. Außerdem habe ich praktisch schon immer einen Kinderwunsch und gemeinsam mit meinem Partner reden wir jetzt schon seit 5 Jahren darüber. Es ist also nicht so, dass das eine fixe Idee wäre und eh noch warten kann.

Ich glaube auch nicht, dass zu sagen, dass wir den Kinderwunsch aufgeben uns akut helfen würde. (Mal davon abgesehen, dass mein Mann mir das niemals glauben würde)...

Gefällt mir

G
gelbeslicht
13.09.21 um 13:29

Eine Schwangerschaft ist eine anstrengende Sache. Und die Zeit danach erst recht.
Aber dann noch in dieser Zeit sich um den Hausbau zu kümmern finde ich heftig.
Auch ein Hausbau ist sehr sehr stressig. Beides in einen Zeitraum fallen zu lassen finde ich persönlich für zu stressig.
Auch wenn euer Passiv/Aggressiver Umfeld euch mit kleinen Spitzen Bemerkungen vielleicht anheizt endlich Kinder zu bekommen.
Ich habe genug Leute kennengelernt deren Beziehung am Hausbau zerbrochen ist.
Entspannt euch mal und schaut erst mal, dass ihr das Haus vernünftig fertig bekommt. 

Gefällt mir

C
charmanterelefant
13.09.21 um 13:40
In Antwort auf gelbeslicht

Eine Schwangerschaft ist eine anstrengende Sache. Und die Zeit danach erst recht.
Aber dann noch in dieser Zeit sich um den Hausbau zu kümmern finde ich heftig.
Auch ein Hausbau ist sehr sehr stressig. Beides in einen Zeitraum fallen zu lassen finde ich persönlich für zu stressig.
Auch wenn euer Passiv/Aggressiver Umfeld euch mit kleinen Spitzen Bemerkungen vielleicht anheizt endlich Kinder zu bekommen.
Ich habe genug Leute kennengelernt deren Beziehung am Hausbau zerbrochen ist.
Entspannt euch mal und schaut erst mal, dass ihr das Haus vernünftig fertig bekommt. 

Danke für deine Antwort, aber das war eben nicht der Plan. Es wäre eh nur noch ein Versuch und sonst müssen wir sowieso warten, da ich bei einem neuen Arbeitgeber auch nicht gleich in den ersten Monaten schwanger werden will.

Aber eigentlich geht es mir ja darum, wie wir mit der Situation JETZT umgehen

Gefällt mir

G
gelbeslicht
13.09.21 um 14:03

Das beste wäre wenn du deine Gedanken die du hier aufgeschrieben hast, so genau in einem Ruhigen Ton deinem Partner gegenüber ansprichst.
Ohne Streit, ohne Vorwürfe.
Und dann bekommst du von ihm vielleicht auch neue Vorschläge und Sichtweisen und ihr könnt gemeinsam Lösungen finden. 

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
mirna_22103102
13.09.21 um 14:57

Schon mal daran gedacht das ER überfordert ist ! Sorry , aber so könnte ich auch nicht.

Gefällt mir

M
marisol
13.09.21 um 17:54

Ich sehe hier mehrere Sachen auf einmal. Sehr hoher Druck, überhöhte Erwartungen, daraus entstehend der unterschwellige und der offensichtliche Stress im Alltag, der Beziehung und der Sexleben, daraus dann einen enormen Frust. Es wird ja imemr oft gedacht, dass Männer das einfach abkönnen, aber sie sind am Ende auch nur Menschen. Ganz ehrlich denke ich nur, dass sich die Situation lösen lässt, wenn ihr euch selbst den Druck nehmt und erstmal den Kiwu Kiwu sein lässt und euer Sexleben erstmal ohne Ziel weiterlaufen lässt und du auch eeeetwas Milde mit ihm walten lässt. Auf den Partner draufhauen bringt meist nix. Quasi mehr Charmant, weniger Elefant 😁

Und wenn er durch das Viagra tatsächlich Probleme bekommen hat, sollte er damit zum Arzt.

Gefällt mir

C
charmanterelefant
14.09.21 um 9:14
In Antwort auf mirna_22103102

Schon mal daran gedacht das ER überfordert ist ! Sorry , aber so könnte ich auch nicht.

Ne, der Gedanke kommt mir zum ersten Mal. Deswegen hab ich ja auch hier was ganz anderes gefragt 
Ich such doch für das Problem eine Lösung?

Gefällt mir

C
charmanterelefant
14.09.21 um 9:17
In Antwort auf marisol

Ich sehe hier mehrere Sachen auf einmal. Sehr hoher Druck, überhöhte Erwartungen, daraus entstehend der unterschwellige und der offensichtliche Stress im Alltag, der Beziehung und der Sexleben, daraus dann einen enormen Frust. Es wird ja imemr oft gedacht, dass Männer das einfach abkönnen, aber sie sind am Ende auch nur Menschen. Ganz ehrlich denke ich nur, dass sich die Situation lösen lässt, wenn ihr euch selbst den Druck nehmt und erstmal den Kiwu Kiwu sein lässt und euer Sexleben erstmal ohne Ziel weiterlaufen lässt und du auch eeeetwas Milde mit ihm walten lässt. Auf den Partner draufhauen bringt meist nix. Quasi mehr Charmant, weniger Elefant 😁

Und wenn er durch das Viagra tatsächlich Probleme bekommen hat, sollte er damit zum Arzt.

Ich glaube das ganze hat sich auch einfach hochgeschaukelt.

Er war gestern beim Arzt. Er hat eine fiese Entzündung im Penis und muss deswegen auch Antibiotikum jetzt nehmen. Kommt vermutlich vom Viagra. Der Arzt hat zum Glück auch auf ihn eingeredet, dass er sowas nie wieder ohne ärztliche Absprache macht. Er hat aber auch gesagt, dass bei so einer Entzündung nix mehr geht ist mehr als normal.

Wir lassen es also jetzt schon allein von daher langsamer angehen. Vielleicht soll es gerade einfach nicht sein.

Gefällt mir

C
charmanterelefant
14.09.21 um 9:21
In Antwort auf marisol

Ich sehe hier mehrere Sachen auf einmal. Sehr hoher Druck, überhöhte Erwartungen, daraus entstehend der unterschwellige und der offensichtliche Stress im Alltag, der Beziehung und der Sexleben, daraus dann einen enormen Frust. Es wird ja imemr oft gedacht, dass Männer das einfach abkönnen, aber sie sind am Ende auch nur Menschen. Ganz ehrlich denke ich nur, dass sich die Situation lösen lässt, wenn ihr euch selbst den Druck nehmt und erstmal den Kiwu Kiwu sein lässt und euer Sexleben erstmal ohne Ziel weiterlaufen lässt und du auch eeeetwas Milde mit ihm walten lässt. Auf den Partner draufhauen bringt meist nix. Quasi mehr Charmant, weniger Elefant 😁

Und wenn er durch das Viagra tatsächlich Probleme bekommen hat, sollte er damit zum Arzt.

Er war gestern beim Arzt und hat eine fiese Entzündung, für die er jetzt erst mal Antibiotikum bekommen hat. Lag vermutlich am Viagra  Der Arzt meinte auch, dass da nix mehr gehen kann ist dann normal.

Wir haben also jetzt zwangsläufig "Pause". Die nächste Woche sind wir im "Urlaub" bei meiner Familie (wohne weiter weg). Vielleicht bringt das auch ein wenig Entspannung in die Sache

Gefällt mir