Home / Forum / Sex & Verhütung / Zu niedrig dosierte Pille?

Zu niedrig dosierte Pille?

4. Juni 2012 um 13:38

hey

ich nehme seit ca. einem jahr die pille chariva (ehemaliger name belara) und hatte zuvor nie probleme. vor ca. 2wochen habe ich eine neuen blister angefangen und nach ca. 4tagen bekam ich dann leichte unterleibsschmerzen (wie als ob ich meine tage bekomme) und leichte schmierblutungen - das wurde dann von tag zu tag schlimmer. ich war dann beim FA, der meinte "in mir" sieht alles gut aus, ich solle abwarten und schauen, ob es besser wird.

die blutungen haben aufgehört, die unterleibsschmerzen sind allerdings immernoch da.

einen neuen termin hab ich nun am kommenden mittwoch, aber irgendwie bin ich doch schon sehr beunruhigt.

jetzt hab ich gelesen, dass dies mögliche anzeichen für eine zu niedrig dosierte pille sein können. ist das so? und wenn ja, gehören auch diese schmerzen (und die sind wirklich stark...) auch dazu?


ich hab die pille auch nie vergessen, nehme sie immer rellativ regelmäßig ein (21.00uhr abends, manchmal 1,2 stunden später)


ich danke

4. Juni 2012 um 16:41


Hi,

ja, Zwischenblutungen können ein Zeichen dafür sein, dass die Pille für dich zu niedrig dosiert ist bzw. dass ihre Zusammenstellung für dich nicht mehr optimal passt.

Bez. der Unterleibsschmerzen bin ich unsicher: Ich hatte auch einige Zeit Zwischenblutungen bei meiner alten Pille, aber Schmerzen hatte ich nie. Das soll nicht heißen, dass ich dich in Panik versetzen möchte, aber ich kenne es zumindest nicht als Nebenwirkung.

LG

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen