Home / Forum / Sex & Verhütung / Zu klein???

Zu klein???

27. Oktober 2007 um 17:03

Ich gebe zu, daß ich nur 12 cm habe und jedes Mal, wenn ich jemanden kennenlerne und es dann zum "Aüßersten" kommt, ist der Moment, in dem ich die Hosen runterlassen muß, reizvoll und aufregend zugleich. keine Frau würde einem sagen (oder nur die wenigsten) was sie wirklich denken.
Mich würde schon inetressieren, was wahr und ws falsch ist.

Da hier aber einige Mädels gerne über kleine Penisse lachen, was grunsdätzlich nicht in Ordnung ist,mich aber trotzdem erregt, würde ich gerne mal eine von Euch kennenlernen.

Das liegt wohl daran, daß eine doch mal gemeint hat, daß ich einen Minischwanz hätte. Seitdem suche ich jemand, mit der ich meine Leidenschaft ausleben darf.
Freue mich, viele Grüße.

27. Oktober 2007 um 17:16

Sehr richtig
Ja, Du hast recht, das ist etwas, was ich gerne ausleben möchte. Ich möchte einfach diese Erfahrungen sammeln dürfen...

Gefällt mir

27. Oktober 2007 um 17:22
In Antwort auf miniatur

Sehr richtig
Ja, Du hast recht, das ist etwas, was ich gerne ausleben möchte. Ich möchte einfach diese Erfahrungen sammeln dürfen...

Das
glaubst ja selber nicht...
Aber wennst das ernst meinst findest bestimmt eine die dich auslacht!

Gefällt mir

27. Oktober 2007 um 17:58

Du bist schon ne krasse nummer
Wie fängt man am besten so ein Forumeintrag an und dazu noch bei so einem sensiblem Thema? Naja.

@der46: Du kannst beruhigt sein dein Penis ist überdurchschnittlich groß.

So einen Prachtprügel hätte ich auch gerne um ein anderes Leben zu führen.

Ich bin mittlerweile 29 Jahre jung, sexuell unerfahren und finde wenig Freude am Leben. Ich habe einen kleinen Lümmel in der Hose. Satte 11 cm lang im erregten Zustand. Der Umfang beträgt ca. 13cm und die dickste Stelle ist 4,5 cm. Ich hbe es genau ausgemessen . Mein derzeitiges Leben wird durch Gedanken um meinen Penis bestimmt. Ich gucke auf Internetseiten (vorallem Gayseiten, da dort noch am ehesten realistische Penisabbildungen zu finden sind) und ziehe Vergleiche zu dem was ich in der Hose habe. Es ist wie eine Sucht. Danach falle ich regelmäßig in ein psychisches Loch und wünschte mir besser bestückt zu sein.

Meine Situation heute. Ich leide seit Jahren unter starken Depressionen. Im letzten Jahr hatte ich suicide Gedanken die mir solche Angst gemacht haben, dass ich mich entschlossen habe eine Therapie zu machen. Nun sitze ich regelmäßig auf der Couch eines Psychologen und bekomme stimmungsaufhellende Mittel verschrieben. Es besteht aber regelmäßiger Zweifel am Erfolg der Therapie. Ich ziehe es aber durch und vielleicht werde ich ja noch von der positiven Wirkung so einer Therapie überrascht.

Ich gehe mit zwei Gesichtern durch Leben. Ich bin jemand der beruflich ganz gut klarkommt und so seine Erfolge hat und seinen Mitmenschen vermittelt, dass alles toll ist in meinem Leben. Privat lebe ich relativ sozial isoliert und zurückgezogen. Vorallem auf Frauen gehe ich verschüchtert zu. Der Gedanke es könnte sich was entwickeln und es kommt zu intimen Handlungen treibt mir Ängste ein und erinnert mich an meine Scham, die ich aufgrund des Füllstandes in der Hose habe Ich habe Schwierigkeiten mich in der Öffentlichkeit auszuziehen etc.

Über Bekanntschaften mit Frauen kann ich mich trotz allem nicht beschweren. Ich kenne so einige Frauen, die mir auch so einige Liebschaften nachsagen. In deren Augen habe ich so meinem Spass mit den Frauen, dass kommt jetzt nicht aufgrund dessen, dass ich regelmäßig von meinem Frauenbekannschaften sexeuller Natur erzähle, sondern eher aus der Ecke das ich ganz respektabel aussehe und in deren Augen ein ganz vernuenftiger Kerl bin mit denen Sie sich gerne abgeben.
Wenn die nur wüßten wie mein wirkliches Leben, meine Gedanken aussehen.


Ich befinde mich derzeit in einem Teufelskreis, stürze mich in die Arbeit und bekomme gleichzeitig mein Privatleben nicht wirklich geregelt. Ich Träume von der großen Liebe, einer Frau mit der ich eine glückliche Beziehung führen kann inklusive Nachwuchs, sexuelle Erfahrung sammeln kann, eine Frau die mir regelmäßig zeigt, dass ich nicht verkehrt bin auf dieser Welt, eben eine die es schafft den in meinen Augen großen Makel in der Hose nicht mein Leben bestimmen zu lassen.

lg

Gefällt mir

27. Oktober 2007 um 18:52
In Antwort auf deprie29

Du bist schon ne krasse nummer
Wie fängt man am besten so ein Forumeintrag an und dazu noch bei so einem sensiblem Thema? Naja.

@der46: Du kannst beruhigt sein dein Penis ist überdurchschnittlich groß.

So einen Prachtprügel hätte ich auch gerne um ein anderes Leben zu führen.

Ich bin mittlerweile 29 Jahre jung, sexuell unerfahren und finde wenig Freude am Leben. Ich habe einen kleinen Lümmel in der Hose. Satte 11 cm lang im erregten Zustand. Der Umfang beträgt ca. 13cm und die dickste Stelle ist 4,5 cm. Ich hbe es genau ausgemessen . Mein derzeitiges Leben wird durch Gedanken um meinen Penis bestimmt. Ich gucke auf Internetseiten (vorallem Gayseiten, da dort noch am ehesten realistische Penisabbildungen zu finden sind) und ziehe Vergleiche zu dem was ich in der Hose habe. Es ist wie eine Sucht. Danach falle ich regelmäßig in ein psychisches Loch und wünschte mir besser bestückt zu sein.

Meine Situation heute. Ich leide seit Jahren unter starken Depressionen. Im letzten Jahr hatte ich suicide Gedanken die mir solche Angst gemacht haben, dass ich mich entschlossen habe eine Therapie zu machen. Nun sitze ich regelmäßig auf der Couch eines Psychologen und bekomme stimmungsaufhellende Mittel verschrieben. Es besteht aber regelmäßiger Zweifel am Erfolg der Therapie. Ich ziehe es aber durch und vielleicht werde ich ja noch von der positiven Wirkung so einer Therapie überrascht.

Ich gehe mit zwei Gesichtern durch Leben. Ich bin jemand der beruflich ganz gut klarkommt und so seine Erfolge hat und seinen Mitmenschen vermittelt, dass alles toll ist in meinem Leben. Privat lebe ich relativ sozial isoliert und zurückgezogen. Vorallem auf Frauen gehe ich verschüchtert zu. Der Gedanke es könnte sich was entwickeln und es kommt zu intimen Handlungen treibt mir Ängste ein und erinnert mich an meine Scham, die ich aufgrund des Füllstandes in der Hose habe Ich habe Schwierigkeiten mich in der Öffentlichkeit auszuziehen etc.

Über Bekanntschaften mit Frauen kann ich mich trotz allem nicht beschweren. Ich kenne so einige Frauen, die mir auch so einige Liebschaften nachsagen. In deren Augen habe ich so meinem Spass mit den Frauen, dass kommt jetzt nicht aufgrund dessen, dass ich regelmäßig von meinem Frauenbekannschaften sexeuller Natur erzähle, sondern eher aus der Ecke das ich ganz respektabel aussehe und in deren Augen ein ganz vernuenftiger Kerl bin mit denen Sie sich gerne abgeben.
Wenn die nur wüßten wie mein wirkliches Leben, meine Gedanken aussehen.


Ich befinde mich derzeit in einem Teufelskreis, stürze mich in die Arbeit und bekomme gleichzeitig mein Privatleben nicht wirklich geregelt. Ich Träume von der großen Liebe, einer Frau mit der ich eine glückliche Beziehung führen kann inklusive Nachwuchs, sexuelle Erfahrung sammeln kann, eine Frau die mir regelmäßig zeigt, dass ich nicht verkehrt bin auf dieser Welt, eben eine die es schafft den in meinen Augen großen Makel in der Hose nicht mein Leben bestimmen zu lassen.

lg

Viele meinungen
Ich habe hoffentlich niemenaden brüskiert, daß ich meinen Wunsch so freimütig geäußert habe. Denn Was Deprie geschrieben hat, kann ich absolut nachvollziehen.
Ich sehe ÜBERALL (Werbung, etc.) Phallussymbole, Sprüche wie "Das machen nur welche, die 'nen kleinen Pimmel haben." finde ich abartig.
Klar, meine Lust wird schnell zur Manie. Einereits wwill ich es ausleben (habe versucht, das aus meinem leben zu streichen), komme aber nicht drum rum.
Wenn Deprie schreibt, daß der Umfang 13 cm ist, hat er mir was voraus. Der zählt bei mir 10 cm.
ichhabe dennoch schönen Sex gehabt. Klar, es gibt Frauen im Forum, die meinen, daß mich alle angelgen haben, mit denen ich Sex hatte. Ich hatte mit ziemlich vielen Frauen Sex. Einige hatten viel Spaß (es sei denn sie haben sehr gut gechauspielert) und eineige habe ich nie zum Höhepunkt bringen können. Waren auch einmalige Sachen dabei.
Aber als mir eine per SMS schriebe, daß ich einen Minischwanz habe, hat es bei mir geklickt.
Bitte nehmt es mir nciht übel oder fat es falsch auf, ich kenne das gefühl, Sammelumkleiden zu meiden, Saunagänge zu hassen....

Gefällt mir

27. Oktober 2007 um 19:11

Ob es 95% sind...
weiß ichnicht. anchmal denke ich selber, daß alle Lügen können, weil sie einem nicht sagen, daß es nciht gut war.
Aber versetze Dich mal in meine Lage.... Schwimmen gehen hasse ch. Wenn ich aus dem Wasser komme, sehe ich zu, daß ich die Badehose richte, weil sich sonst alles in ihr abzeichnet, was man hat (oder nicht hat). Der Gedanke, daß es vielleicht Frauen amüsiert rwizt. Aber grundsätzlich wäre mehr in der Hose gleichzeitig mehr Selbstbewutsein. Das ist ja das Schlimme: beruflich klappt es, bin ncht häßlich, nicht blöd (behaupte ich mal einfach), pflege mich usw.... das ist schon mehr wert als 20cm und ein gestank wie'n toter Aal...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen