Home / Forum / Sex & Verhütung / Ziemlich seltsamer Blowjob

Ziemlich seltsamer Blowjob

18. Juli um 17:08

Hallo zusammen,

ich habe sehr lange überlegt, ob ich mich hier anmelden soll - jetzt habe ich es also getan. Hintergrund ist der, dass ich über das Thema, welches ich unten ausbreite, nicht mit meiner Schwester bzw. meinen Freundinnen reden kann bzw. möchte, da ich eigentlich einen festen Freund habe, um den es hier aber eben nicht geht.

So, dann lege ich mal los: Ich war vor einigen Wochen auf einem einwöchigen Seminar in einer anderen Stadt. Gleich am zweiten Tag habe ich einen deutlich älteren Mann kennengelernt (er ist 46, ich bin genau halb so alt). Wir haben uns von Anfang an supergut verstanden und während der Pausen und beim Essen ziemlich viel Zeit miteinander verbracht. Einmal sassen wir auch abends noch auf der Terasse des Hotels und wir haben uns super unterhalten. Außerdem hat er mich während des Seminars in einer Angelegenheit ziemlich unterstützt, was mich sehr gefreut hat.

Bis zum letzten Abend war das alles komplett unverfänglich. Ich habe auch wie gesagt einen Freund (mit dem ich zur Zeit zwar einige Probleme habe, aber das ist ein anderes Thema) und er ist sogar verheiratet. Am letzten Abend haben wir - zusammen mit den anderen Seminarteilnehmern gemeinsam gegessen, uns gut unterhalten und ziemlich viel Wein getrunken. Als es längst dunkel war, haben wir beschlossen, noch eine Runde zu einem See in der Nähe zu laufen, was wir dann auch getan haben. Auch da haben wir uns prima unterhalten und er hat mich irgendwann beim Laufen umarmt - was mir so vorkam, als sei es vollkommen natürlich. Bei dem See haben wir uns dann auf eine Bank gesetzt und uns geküsst und irgendwann auch zaghaft aneinander herumgefummelt, was sich so super angefühlt hat, so dass ich beschlossen habe, dafür Sorge zu tragen, dass er mich nicht so schnell wieder vergisst Ich habe also seinen Schwanz vollends ausgepackt und ihm ganz langsam einen geblasen (auch das hat sich seltsamerweise vollkommen gewohnt und normal angefühl). Für mich ist aber ein Blowjob in dieser Form eher ungewöhnlich, da ich eher devot veranlagt bin und mein Freund meinen Kopf dabei meistens relativ kraftvoll führt bzw. auch selbst zustößt. Er hat das gar nicht getan und zunächst dachte ich, dass es ihm auch gar nicht wirklich gefällt, weil er nicht ganz hart wurde - wenn ich seinen Schwanz mit der Zunge umkreist habe, war da immer noch etwas Elastizität vorhanden. Mich hat das zunehmend verwundert, da die Jungs, denen ich bisher einen geblasen haben, immer von Anfang an steinhart waren. Und dann wurde es sogar noch erstaunlicher: Nach drei oder vier Minuten, gerade als ich mir überlegte, ob ich das anders oder zumindest mit mehr Nachdruck angehen müsse, kam es ihm plötzlich - obwohl er nach wie vor nicht ganz hart war. Und auch der Samenerguss selbst war ziemlich außergewöhnlich: Normalerweise spritzt das Sperma ja mehr oder weniger stark, aber immer in kurzen Schüben heraus. Bei ihm war es aber nur ein superlanger Schub, der mit relativ wenig Kraft herausquoll. Dafür war die Menge so überwältigend, dass ich sofort alles instinktiv wieder ausgespuckt habe, obwohl ich das sonst nicht tue und hier eigentlich auch nicht vorhatte.

Wir haben uns dann noch mindestens eine Stunde lang Arm in Arm auf der Bank super unterhalten und sind danach  zurück ins Hotel gelaufen und jeder ist in sein eigenes Bett gestiegen.

Ist Euch sowas schonmal passiert? Ich hätte nicht gedacht, dass Männer auch im dreiviertelsteifen Zustand kommen können - und schon gar nicht auf die Art. Auch wenn ich bislang vielleicht nicht superviele dahingehende Erfahrungen gesammelt habe, war bei den Jungs, mit denen ich bisher was hatte, alles irgendwie anders. Vor diesem Hintergrund habe ich in den letzten Tagen auch unzähliche Porno-Clips angeschaut und auch dort nie etwas vergleichbares gesehen. Oder liegt das vielleicht einfach nur am Alter?

Was den Mann anbelangt: Ich denke nach wie vor oft an ihn und an die schöne Zeit mit ihm zurück, aber wir haben besprochen, dass es für beide vermutlich besser wäre, wenn wir keinen weiteren Kontakt mehr haben. Ich würde mich freuen, wenn Ihr Euch Moralpredigten sparen würdet. Dass das keine supercoole Aktion war, ist mir selbst bewusst, aber das muss ich mit mir selbst ausmachen.

So, danke fürs Lesen und vielleicht hat ja irgendjemand Antworten auf meine Fragen - oder sogar selbst so etwas schonmal erlebt?

18. Juli um 17:17

Naja, das Standvermögen kann mit zunehmenden Alter schon etwas abnehmen...

3 LikesGefällt mir

18. Juli um 17:27
In Antwort auf grace01281

Naja, das Standvermögen kann mit zunehmenden Alter schon etwas abnehmen...

Ich bitte dich, Grace, doch nicht mit 46 Jahren.
 Wahrscheinlich ist der Held der TE nicht ganz so angetan von ihren oralen Künsten, oder er hat ADHS und verliert schnell das Interesse, oder er dankt an seine Rentenberechnung etc. pp.

2 LikesGefällt mir

18. Juli um 17:38

@against-all-odds-84, danke für Deine Nachricht. Das ist beruhigend. Vielleicht fehlt es mir dahingehend doch noch etwas an Erfahrung

2 LikesGefällt mir

18. Juli um 18:09

klingt fast so als wollte er seine Geilheit unterdrücken und vielleicht hatte er auch ein schlechtes Gewissen wenn er verheiratet ist.

Gefällt mir

18. Juli um 18:31

ich hatte mal n Freund da war das so. Eig. total geil aber dann hat er dran gedacht dass er ne <Freundin hat und ich sollte auch nicht so sehen, das er so geil ist und dann war das so ähnlich auch nicht ganz steif.

Gefällt mir

18. Juli um 18:38

Also, ich bin noch drei Jahre älter als dieser fiktive Lover.

Und es ist schon ein paar Wochen her, dass bei mir etwas herausgespritzt ist.

Aber ich kann mich nicht erinnern, dass er dabei jemals nicht völlig steif gewesen ist.

Gefällt mir

18. Juli um 19:30
In Antwort auf mars419

Ich bitte dich, Grace, doch nicht mit 46 Jahren.
 Wahrscheinlich ist der Held der TE nicht ganz so angetan von ihren oralen Künsten, oder er hat ADHS und verliert schnell das Interesse, oder er dankt an seine Rentenberechnung etc. pp.

Wenn man der Wissenschaft glauben darf gehts beim Mann Mitte 30 schon bergab........

1 LikesGefällt mir

18. Juli um 20:19

Ja gut, Sex hatte ich zuletzt mit ungefähr 37 Jahren, aber Selbstbefriedigung zuletzt vor 7 Wochen, und da hat alles noch bestens funktioniert.

Mein Testosteronspiegel ist aber tatsächlich unter dem Durchschnitt (nur so um die 12 nmol/l), das wurde vor ein paar Jahren schon mal festgestellt. Und das mag zwar die Lust auf Sex etwas beeinträchtigen, aber Erektionsprobleme hatte ich deswegen noch nie.

Kann aber durchaus sein, dass jemand anders das Schwinden des Testosterons schon mit 46 zu spüren bekommt. Wozu gibt's Viagra?



 

Gefällt mir

18. Juli um 21:41
In Antwort auf tuschtl94

Hallo zusammen,

ich habe sehr lange überlegt, ob ich mich hier anmelden soll - jetzt habe ich es also getan. Hintergrund ist der, dass ich über das Thema, welches ich unten ausbreite, nicht mit meiner Schwester bzw. meinen Freundinnen reden kann bzw. möchte, da ich eigentlich einen festen Freund habe, um den es hier aber eben nicht geht.

So, dann lege ich mal los: Ich war vor einigen Wochen auf einem einwöchigen Seminar in einer anderen Stadt. Gleich am zweiten Tag habe ich einen deutlich älteren Mann kennengelernt (er ist 46, ich bin genau halb so alt). Wir haben uns von Anfang an supergut verstanden und während der Pausen und beim Essen ziemlich viel Zeit miteinander verbracht. Einmal sassen wir auch abends noch auf der Terasse des Hotels und wir haben uns super unterhalten. Außerdem hat er mich während des Seminars in einer Angelegenheit ziemlich unterstützt, was mich sehr gefreut hat.

Bis zum letzten Abend war das alles komplett unverfänglich. Ich habe auch wie gesagt einen Freund (mit dem ich zur Zeit zwar einige Probleme habe, aber das ist ein anderes Thema) und er ist sogar verheiratet. Am letzten Abend haben wir - zusammen mit den anderen Seminarteilnehmern gemeinsam gegessen, uns gut unterhalten und ziemlich viel Wein getrunken. Als es längst dunkel war, haben wir beschlossen, noch eine Runde zu einem See in der Nähe zu laufen, was wir dann auch getan haben. Auch da haben wir uns prima unterhalten und er hat mich irgendwann beim Laufen umarmt - was mir so vorkam, als sei es vollkommen natürlich. Bei dem See haben wir uns dann auf eine Bank gesetzt und uns geküsst und irgendwann auch zaghaft aneinander herumgefummelt, was sich so super angefühlt hat, so dass ich beschlossen habe, dafür Sorge zu tragen, dass er mich nicht so schnell wieder vergisst Ich habe also seinen Schwanz vollends ausgepackt und ihm ganz langsam einen geblasen (auch das hat sich seltsamerweise vollkommen gewohnt und normal angefühl). Für mich ist aber ein Blowjob in dieser Form eher ungewöhnlich, da ich eher devot veranlagt bin und mein Freund meinen Kopf dabei meistens relativ kraftvoll führt bzw. auch selbst zustößt. Er hat das gar nicht getan und zunächst dachte ich, dass es ihm auch gar nicht wirklich gefällt, weil er nicht ganz hart wurde - wenn ich seinen Schwanz mit der Zunge umkreist habe, war da immer noch etwas Elastizität vorhanden. Mich hat das zunehmend verwundert, da die Jungs, denen ich bisher einen geblasen haben, immer von Anfang an steinhart waren. Und dann wurde es sogar noch erstaunlicher: Nach drei oder vier Minuten, gerade als ich mir überlegte, ob ich das anders oder zumindest mit mehr Nachdruck angehen müsse, kam es ihm plötzlich - obwohl er nach wie vor nicht ganz hart war. Und auch der Samenerguss selbst war ziemlich außergewöhnlich: Normalerweise spritzt das Sperma ja mehr oder weniger stark, aber immer in kurzen Schüben heraus. Bei ihm war es aber nur ein superlanger Schub, der mit relativ wenig Kraft herausquoll. Dafür war die Menge so überwältigend, dass ich sofort alles instinktiv wieder ausgespuckt habe, obwohl ich das sonst nicht tue und hier eigentlich auch nicht vorhatte.

Wir haben uns dann noch mindestens eine Stunde lang Arm in Arm auf der Bank super unterhalten und sind danach  zurück ins Hotel gelaufen und jeder ist in sein eigenes Bett gestiegen.

Ist Euch sowas schonmal passiert? Ich hätte nicht gedacht, dass Männer auch im dreiviertelsteifen Zustand kommen können - und schon gar nicht auf die Art. Auch wenn ich bislang vielleicht nicht superviele dahingehende Erfahrungen gesammelt habe, war bei den Jungs, mit denen ich bisher was hatte, alles irgendwie anders. Vor diesem Hintergrund habe ich in den letzten Tagen auch unzähliche Porno-Clips angeschaut und auch dort nie etwas vergleichbares gesehen. Oder liegt das vielleicht einfach nur am Alter?

Was den Mann anbelangt: Ich denke nach wie vor oft an ihn und an die schöne Zeit mit ihm zurück, aber wir haben besprochen, dass es für beide vermutlich besser wäre, wenn wir keinen weiteren Kontakt mehr haben. Ich würde mich freuen, wenn Ihr Euch Moralpredigten sparen würdet. Dass das keine supercoole Aktion war, ist mir selbst bewusst, aber das muss ich mit mir selbst ausmachen.

So, danke fürs Lesen und vielleicht hat ja irgendjemand Antworten auf meine Fragen - oder sogar selbst so etwas schonmal erlebt?

Er ist 46! Erwartest Du Stahlbeton? Hast eh Glück, dass er überhaupt noch hochgekommen ist. Bei vielen fängts mit 35 an, weich zu werden.

1 LikesGefällt mir

18. Juli um 21:56

Hat es die Geschichte drum rum für diese einfache Frage wirklich gebraucht? Riecht etwas faky.

Männer können auch schlaff kommen.

4 LikesGefällt mir

18. Juli um 22:49

Das würde ich ja auch mal meinen

Gefällt mir

19. Juli um 0:06

Ich glaube, in seinem Alter wird sein Schwanz normal dchon gsnz hart und steif. Vielleicht war ihm die Situation, dass er verheiratet ist ein wenig im Kopf und hat dazu geführt, dass sein Scheanz nicht gsnz steif wurde. Vielleicht wollte er Dir aber auch nur nicht in den Mund spritzen, das kann ihm natürluch auch ein bisschen den Kopf blockiert haben. Dass Du ihm offenbar toll einen geblasen hast, zeigt sich ja wohl daran, dass er dann stark abgespritzt hat. Da würde ich mir nicht soviel bei denken, dass es in einem starken kräftigen Schub kam, anstatt in mehreren pumpenden Spritzern, vielleicht wollte er sich zurück halten. Er hat vielleicht nicht damit gerechbet, dass er Dir in den Mund spritzen darf und wollte sich so zurück galten  Dass er Dir soviel Saft in den Mund gespritzt hat, lag vielleicht daran, dass er einuge Tage nicht sbgespritzt hat, da vildet sich viel Sperma in den Hoden. Ich würde da nicht zuviel drüber nachdenken. Er hat sich aber sicher sehr drüber gefreut, dass er Dir in den Mund spritzen durfte, das ist ein toller Beweis, dass Du ihn magst. 

Gefällt mir

19. Juli um 0:47

Das könnte auch am Alkohol gelegen haben.
Bei mir ist es sehr oft so, dass ich keinen steinharten Penis mehr kriege, wenn ich zu viel getrunken habe. Ist auch bei vielen meiner Kumpels so.
Allerdings finde ich das mit dem Samenerguss auch eher ungewöhnlich. Wenn ich betrunken bin, kann ich manchmal eher schwerer zum Orgasmus kommen. Dass er schon nach ein paar Minuten kommt, wundert mich. Auch dass das Sperma in einem einzigen großen Schub kam, habe ich bei mir selber noch nie gesehen. Klingt aber nach einer geilen Erfahrung!

2 LikesGefällt mir

19. Juli um 0:50

Kleine Ergänzung: Dass es mit dem Alter zu tun hatte, glaube ich eher nicht, obwohl es möglich wäre. Wie groß war sein Penis denn? Bei extrem großen Penissen kann es manchmal sein, dass sie nicht komplett steinhart werden.

1 LikesGefällt mir

19. Juli um 12:06

Hat meiner Erfahrung nach nichts mit dem Alter zu tun.

Passiert mir auch manchmal das er nicht 100% hart wird aber trotzdem komme.
Ist bei mir aber meist so das wenn ich grad nicht wirklich Lust habe aber sie mir einen blasen möchte ( ich sag sicher nicht nein) nicht die volle härte zustande kommt.

EIn anderer Punkt, meinst du mit Laufen das ihr joggen wart. 
Bei aller Liebe würde meine Freundin nie meinen durch Sport verschwitzten Penis in den Mund nehmen. War das nicht irgendwie das komische dran?

Gefällt mir

19. Juli um 22:25
In Antwort auf tuschtl94

Hallo zusammen,

ich habe sehr lange überlegt, ob ich mich hier anmelden soll - jetzt habe ich es also getan. Hintergrund ist der, dass ich über das Thema, welches ich unten ausbreite, nicht mit meiner Schwester bzw. meinen Freundinnen reden kann bzw. möchte, da ich eigentlich einen festen Freund habe, um den es hier aber eben nicht geht.

So, dann lege ich mal los: Ich war vor einigen Wochen auf einem einwöchigen Seminar in einer anderen Stadt. Gleich am zweiten Tag habe ich einen deutlich älteren Mann kennengelernt (er ist 46, ich bin genau halb so alt). Wir haben uns von Anfang an supergut verstanden und während der Pausen und beim Essen ziemlich viel Zeit miteinander verbracht. Einmal sassen wir auch abends noch auf der Terasse des Hotels und wir haben uns super unterhalten. Außerdem hat er mich während des Seminars in einer Angelegenheit ziemlich unterstützt, was mich sehr gefreut hat.

Bis zum letzten Abend war das alles komplett unverfänglich. Ich habe auch wie gesagt einen Freund (mit dem ich zur Zeit zwar einige Probleme habe, aber das ist ein anderes Thema) und er ist sogar verheiratet. Am letzten Abend haben wir - zusammen mit den anderen Seminarteilnehmern gemeinsam gegessen, uns gut unterhalten und ziemlich viel Wein getrunken. Als es längst dunkel war, haben wir beschlossen, noch eine Runde zu einem See in der Nähe zu laufen, was wir dann auch getan haben. Auch da haben wir uns prima unterhalten und er hat mich irgendwann beim Laufen umarmt - was mir so vorkam, als sei es vollkommen natürlich. Bei dem See haben wir uns dann auf eine Bank gesetzt und uns geküsst und irgendwann auch zaghaft aneinander herumgefummelt, was sich so super angefühlt hat, so dass ich beschlossen habe, dafür Sorge zu tragen, dass er mich nicht so schnell wieder vergisst Ich habe also seinen Schwanz vollends ausgepackt und ihm ganz langsam einen geblasen (auch das hat sich seltsamerweise vollkommen gewohnt und normal angefühl). Für mich ist aber ein Blowjob in dieser Form eher ungewöhnlich, da ich eher devot veranlagt bin und mein Freund meinen Kopf dabei meistens relativ kraftvoll führt bzw. auch selbst zustößt. Er hat das gar nicht getan und zunächst dachte ich, dass es ihm auch gar nicht wirklich gefällt, weil er nicht ganz hart wurde - wenn ich seinen Schwanz mit der Zunge umkreist habe, war da immer noch etwas Elastizität vorhanden. Mich hat das zunehmend verwundert, da die Jungs, denen ich bisher einen geblasen haben, immer von Anfang an steinhart waren. Und dann wurde es sogar noch erstaunlicher: Nach drei oder vier Minuten, gerade als ich mir überlegte, ob ich das anders oder zumindest mit mehr Nachdruck angehen müsse, kam es ihm plötzlich - obwohl er nach wie vor nicht ganz hart war. Und auch der Samenerguss selbst war ziemlich außergewöhnlich: Normalerweise spritzt das Sperma ja mehr oder weniger stark, aber immer in kurzen Schüben heraus. Bei ihm war es aber nur ein superlanger Schub, der mit relativ wenig Kraft herausquoll. Dafür war die Menge so überwältigend, dass ich sofort alles instinktiv wieder ausgespuckt habe, obwohl ich das sonst nicht tue und hier eigentlich auch nicht vorhatte.

Wir haben uns dann noch mindestens eine Stunde lang Arm in Arm auf der Bank super unterhalten und sind danach  zurück ins Hotel gelaufen und jeder ist in sein eigenes Bett gestiegen.

Ist Euch sowas schonmal passiert? Ich hätte nicht gedacht, dass Männer auch im dreiviertelsteifen Zustand kommen können - und schon gar nicht auf die Art. Auch wenn ich bislang vielleicht nicht superviele dahingehende Erfahrungen gesammelt habe, war bei den Jungs, mit denen ich bisher was hatte, alles irgendwie anders. Vor diesem Hintergrund habe ich in den letzten Tagen auch unzähliche Porno-Clips angeschaut und auch dort nie etwas vergleichbares gesehen. Oder liegt das vielleicht einfach nur am Alter?

Was den Mann anbelangt: Ich denke nach wie vor oft an ihn und an die schöne Zeit mit ihm zurück, aber wir haben besprochen, dass es für beide vermutlich besser wäre, wenn wir keinen weiteren Kontakt mehr haben. Ich würde mich freuen, wenn Ihr Euch Moralpredigten sparen würdet. Dass das keine supercoole Aktion war, ist mir selbst bewusst, aber das muss ich mit mir selbst ausmachen.

So, danke fürs Lesen und vielleicht hat ja irgendjemand Antworten auf meine Fragen - oder sogar selbst so etwas schonmal erlebt?

keine Sorge, das war sehr wohl eine supercoole action.  wenn es euch beiden gefiel - dann war es wohl gut - die Tatsache, dass es mit deinem aktuellem Freund krieselte was sicher mit ausschlaggebend. -Aber das musst du mit dir selbst ausmachen. - von meiner Seite keine Moralpredigt - voll okey-lebe wie es dir gefällt !!!
- und deine Beschreibung über das Seltsame - halbharter Schwanz, anders gespritzt als dein Freund, zeigt dass du eine total treue Seele bist- jeder Schwanz ist ein bißchen anders, jeder Mann spritzt ein bißchen anders.  und ca. 90 % von uns Männern lieben es, von einer leidenschaftlichen FRau wie dir geblasen zu werden.
manche mögen es lieber wie dein Freund es bei dir tut - hart reinschieben, andere mehr das langsame gefühlvolle wie du es machtest ( da gehöre ich dazu - so gesehen schade dass ich nicht am Seminar war. )

-meine aktuelle tolle Frau macht das so wie du

- also alles roger, oder?
 

1 LikesGefällt mir

19. Juli um 23:44
In Antwort auf tuschtl94

Hallo zusammen,

ich habe sehr lange überlegt, ob ich mich hier anmelden soll - jetzt habe ich es also getan. Hintergrund ist der, dass ich über das Thema, welches ich unten ausbreite, nicht mit meiner Schwester bzw. meinen Freundinnen reden kann bzw. möchte, da ich eigentlich einen festen Freund habe, um den es hier aber eben nicht geht.

So, dann lege ich mal los: Ich war vor einigen Wochen auf einem einwöchigen Seminar in einer anderen Stadt. Gleich am zweiten Tag habe ich einen deutlich älteren Mann kennengelernt (er ist 46, ich bin genau halb so alt). Wir haben uns von Anfang an supergut verstanden und während der Pausen und beim Essen ziemlich viel Zeit miteinander verbracht. Einmal sassen wir auch abends noch auf der Terasse des Hotels und wir haben uns super unterhalten. Außerdem hat er mich während des Seminars in einer Angelegenheit ziemlich unterstützt, was mich sehr gefreut hat.

Bis zum letzten Abend war das alles komplett unverfänglich. Ich habe auch wie gesagt einen Freund (mit dem ich zur Zeit zwar einige Probleme habe, aber das ist ein anderes Thema) und er ist sogar verheiratet. Am letzten Abend haben wir - zusammen mit den anderen Seminarteilnehmern gemeinsam gegessen, uns gut unterhalten und ziemlich viel Wein getrunken. Als es längst dunkel war, haben wir beschlossen, noch eine Runde zu einem See in der Nähe zu laufen, was wir dann auch getan haben. Auch da haben wir uns prima unterhalten und er hat mich irgendwann beim Laufen umarmt - was mir so vorkam, als sei es vollkommen natürlich. Bei dem See haben wir uns dann auf eine Bank gesetzt und uns geküsst und irgendwann auch zaghaft aneinander herumgefummelt, was sich so super angefühlt hat, so dass ich beschlossen habe, dafür Sorge zu tragen, dass er mich nicht so schnell wieder vergisst Ich habe also seinen Schwanz vollends ausgepackt und ihm ganz langsam einen geblasen (auch das hat sich seltsamerweise vollkommen gewohnt und normal angefühl). Für mich ist aber ein Blowjob in dieser Form eher ungewöhnlich, da ich eher devot veranlagt bin und mein Freund meinen Kopf dabei meistens relativ kraftvoll führt bzw. auch selbst zustößt. Er hat das gar nicht getan und zunächst dachte ich, dass es ihm auch gar nicht wirklich gefällt, weil er nicht ganz hart wurde - wenn ich seinen Schwanz mit der Zunge umkreist habe, war da immer noch etwas Elastizität vorhanden. Mich hat das zunehmend verwundert, da die Jungs, denen ich bisher einen geblasen haben, immer von Anfang an steinhart waren. Und dann wurde es sogar noch erstaunlicher: Nach drei oder vier Minuten, gerade als ich mir überlegte, ob ich das anders oder zumindest mit mehr Nachdruck angehen müsse, kam es ihm plötzlich - obwohl er nach wie vor nicht ganz hart war. Und auch der Samenerguss selbst war ziemlich außergewöhnlich: Normalerweise spritzt das Sperma ja mehr oder weniger stark, aber immer in kurzen Schüben heraus. Bei ihm war es aber nur ein superlanger Schub, der mit relativ wenig Kraft herausquoll. Dafür war die Menge so überwältigend, dass ich sofort alles instinktiv wieder ausgespuckt habe, obwohl ich das sonst nicht tue und hier eigentlich auch nicht vorhatte.

Wir haben uns dann noch mindestens eine Stunde lang Arm in Arm auf der Bank super unterhalten und sind danach  zurück ins Hotel gelaufen und jeder ist in sein eigenes Bett gestiegen.

Ist Euch sowas schonmal passiert? Ich hätte nicht gedacht, dass Männer auch im dreiviertelsteifen Zustand kommen können - und schon gar nicht auf die Art. Auch wenn ich bislang vielleicht nicht superviele dahingehende Erfahrungen gesammelt habe, war bei den Jungs, mit denen ich bisher was hatte, alles irgendwie anders. Vor diesem Hintergrund habe ich in den letzten Tagen auch unzähliche Porno-Clips angeschaut und auch dort nie etwas vergleichbares gesehen. Oder liegt das vielleicht einfach nur am Alter?

Was den Mann anbelangt: Ich denke nach wie vor oft an ihn und an die schöne Zeit mit ihm zurück, aber wir haben besprochen, dass es für beide vermutlich besser wäre, wenn wir keinen weiteren Kontakt mehr haben. Ich würde mich freuen, wenn Ihr Euch Moralpredigten sparen würdet. Dass das keine supercoole Aktion war, ist mir selbst bewusst, aber das muss ich mit mir selbst ausmachen.

So, danke fürs Lesen und vielleicht hat ja irgendjemand Antworten auf meine Fragen - oder sogar selbst so etwas schonmal erlebt?

Also, weil mich tausend Typen hier per Mail anschreiben:

-Ich glaube nicht, dass er ein übermäßig schlechtes Gewissen hatte
- auch nicht, dass er es nicht gut fand
- und schon gar nicht, dass er versucht hat, seinen Orgasmus (und damit auch seinen Samenerguss) zurückzuhalten. Das geht doch vermutlich auch gar nicht (jedenfalls kann ich es mir nicht vorstellen, dass das geht)
- er hat sich vorher sicher auch keinen runtergeholt (wir waren ja den ganzen Taag zusammen und ich denke auch nicht, dass er dann soviel „gespritzt“ hätte...

2 LikesGefällt mir

19. Juli um 23:45
In Antwort auf tuschtl94

Hallo zusammen,

ich habe sehr lange überlegt, ob ich mich hier anmelden soll - jetzt habe ich es also getan. Hintergrund ist der, dass ich über das Thema, welches ich unten ausbreite, nicht mit meiner Schwester bzw. meinen Freundinnen reden kann bzw. möchte, da ich eigentlich einen festen Freund habe, um den es hier aber eben nicht geht.

So, dann lege ich mal los: Ich war vor einigen Wochen auf einem einwöchigen Seminar in einer anderen Stadt. Gleich am zweiten Tag habe ich einen deutlich älteren Mann kennengelernt (er ist 46, ich bin genau halb so alt). Wir haben uns von Anfang an supergut verstanden und während der Pausen und beim Essen ziemlich viel Zeit miteinander verbracht. Einmal sassen wir auch abends noch auf der Terasse des Hotels und wir haben uns super unterhalten. Außerdem hat er mich während des Seminars in einer Angelegenheit ziemlich unterstützt, was mich sehr gefreut hat.

Bis zum letzten Abend war das alles komplett unverfänglich. Ich habe auch wie gesagt einen Freund (mit dem ich zur Zeit zwar einige Probleme habe, aber das ist ein anderes Thema) und er ist sogar verheiratet. Am letzten Abend haben wir - zusammen mit den anderen Seminarteilnehmern gemeinsam gegessen, uns gut unterhalten und ziemlich viel Wein getrunken. Als es längst dunkel war, haben wir beschlossen, noch eine Runde zu einem See in der Nähe zu laufen, was wir dann auch getan haben. Auch da haben wir uns prima unterhalten und er hat mich irgendwann beim Laufen umarmt - was mir so vorkam, als sei es vollkommen natürlich. Bei dem See haben wir uns dann auf eine Bank gesetzt und uns geküsst und irgendwann auch zaghaft aneinander herumgefummelt, was sich so super angefühlt hat, so dass ich beschlossen habe, dafür Sorge zu tragen, dass er mich nicht so schnell wieder vergisst Ich habe also seinen Schwanz vollends ausgepackt und ihm ganz langsam einen geblasen (auch das hat sich seltsamerweise vollkommen gewohnt und normal angefühl). Für mich ist aber ein Blowjob in dieser Form eher ungewöhnlich, da ich eher devot veranlagt bin und mein Freund meinen Kopf dabei meistens relativ kraftvoll führt bzw. auch selbst zustößt. Er hat das gar nicht getan und zunächst dachte ich, dass es ihm auch gar nicht wirklich gefällt, weil er nicht ganz hart wurde - wenn ich seinen Schwanz mit der Zunge umkreist habe, war da immer noch etwas Elastizität vorhanden. Mich hat das zunehmend verwundert, da die Jungs, denen ich bisher einen geblasen haben, immer von Anfang an steinhart waren. Und dann wurde es sogar noch erstaunlicher: Nach drei oder vier Minuten, gerade als ich mir überlegte, ob ich das anders oder zumindest mit mehr Nachdruck angehen müsse, kam es ihm plötzlich - obwohl er nach wie vor nicht ganz hart war. Und auch der Samenerguss selbst war ziemlich außergewöhnlich: Normalerweise spritzt das Sperma ja mehr oder weniger stark, aber immer in kurzen Schüben heraus. Bei ihm war es aber nur ein superlanger Schub, der mit relativ wenig Kraft herausquoll. Dafür war die Menge so überwältigend, dass ich sofort alles instinktiv wieder ausgespuckt habe, obwohl ich das sonst nicht tue und hier eigentlich auch nicht vorhatte.

Wir haben uns dann noch mindestens eine Stunde lang Arm in Arm auf der Bank super unterhalten und sind danach  zurück ins Hotel gelaufen und jeder ist in sein eigenes Bett gestiegen.

Ist Euch sowas schonmal passiert? Ich hätte nicht gedacht, dass Männer auch im dreiviertelsteifen Zustand kommen können - und schon gar nicht auf die Art. Auch wenn ich bislang vielleicht nicht superviele dahingehende Erfahrungen gesammelt habe, war bei den Jungs, mit denen ich bisher was hatte, alles irgendwie anders. Vor diesem Hintergrund habe ich in den letzten Tagen auch unzähliche Porno-Clips angeschaut und auch dort nie etwas vergleichbares gesehen. Oder liegt das vielleicht einfach nur am Alter?

Was den Mann anbelangt: Ich denke nach wie vor oft an ihn und an die schöne Zeit mit ihm zurück, aber wir haben besprochen, dass es für beide vermutlich besser wäre, wenn wir keinen weiteren Kontakt mehr haben. Ich würde mich freuen, wenn Ihr Euch Moralpredigten sparen würdet. Dass das keine supercoole Aktion war, ist mir selbst bewusst, aber das muss ich mit mir selbst ausmachen.

So, danke fürs Lesen und vielleicht hat ja irgendjemand Antworten auf meine Fragen - oder sogar selbst so etwas schonmal erlebt?

Also, weil mich tausend Typen hier per Mail anschreiben:

-Ich glaube nicht, dass er ein übermäßig schlechtes Gewissen hatte
- auch nicht, dass er es nicht gut fand
- und schon gar nicht, dass er versucht hat, seinen Orgasmus (und damit auch seinen Samenerguss) zurückzuhalten. Das geht doch vermutlich auch gar nicht (jedenfalls kann ich es mir nicht vorstellen, dass das geht)
- er hat sich vorher sicher auch keinen runtergeholt (wir waren ja den ganzen Taag zusammen und ich denke auch nicht, dass er dann soviel „gespritzt“ hätte...

Gefällt mir

19. Juli um 23:53

Da war nix trocken - im Gegenteil...

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen