Home / Forum / Sex & Verhütung / Yasmin Pille - Nebenwirkungen erst nach Jahren?!!!!

Yasmin Pille - Nebenwirkungen erst nach Jahren?!!!!

27. Oktober 2009 um 9:41

Hallo ihr Lieben,

ich habe jetzt schon einiges aus den Eintragungen hier erfahren und auch gelesen, aber mein Problem konnte trotzdem dadurch leider nicht gelöst werden.
Ich nehme jetzt seit gut 5 Jahren die Yasmin Pille (Ich bin jetzt 19) und hatte eig keine Probleme (dachte ich). Nun habe ich aber seit über einem Jahr einige Probleme mit meinem Körper.
Dazu gehören meine täglichen Schwindelanfälle, meine tägliche Müdigkeit, plötzliche Zunahme trotz normaler Ernährung wie sonst auch, Brustschmerzen etc....da ich die Pille aber shcon so lange nehme konnte ich mir nie erklären das meine Beschwerden plötzlich dadurch kommen sollen? Kann es denn sein, dass dadurch das ich die Pille schon seit ich 14 bin einneheme und mein Körper sich jetzt so verändert hat mit den jahren ich plötzlich diese ganzen Nebenwirkungen habe? Ich halte das echt nicht mehr aus und durch diesen Schwindel und alles täglich und meinen Stimmungsschwankungen bin ich total eingeschränkt und die Beziehung mit meinem Freund leidet auch sehr darunter...

Hoffe ihr könnt mir helfen.

Lieben Gruß

27. Oktober 2009 um 10:02

Ja..
also ich habe die yasmin auch drei jahre genommen. hatte zwar nicht so krasse nebenwirkungen wie du, aber sie hat meinen charakter sehr verändert. am ende war ich richtig depressiv und alles. als ich sie abgesetzt habe ging es mir viiiel besser und ich war ein ganz anderer mensch, total fröhlich, aufgeschlossen, kaum mehr am weinen.. würde sie auf jeden fall mal absetzen um zu gucken, ob die beschwerden von der pille kommen. vielleicht wäre eine pillenpause ja auch mal ganz gut, wenn du sie schon so ewig durchnimmst. pillenpause aber mind 6. monate (besser ein jahr), damit der körper wieder sein eigenes gleichgewicht findet,..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2009 um 10:14
In Antwort auf ilana_12869303

Ja..
also ich habe die yasmin auch drei jahre genommen. hatte zwar nicht so krasse nebenwirkungen wie du, aber sie hat meinen charakter sehr verändert. am ende war ich richtig depressiv und alles. als ich sie abgesetzt habe ging es mir viiiel besser und ich war ein ganz anderer mensch, total fröhlich, aufgeschlossen, kaum mehr am weinen.. würde sie auf jeden fall mal absetzen um zu gucken, ob die beschwerden von der pille kommen. vielleicht wäre eine pillenpause ja auch mal ganz gut, wenn du sie schon so ewig durchnimmst. pillenpause aber mind 6. monate (besser ein jahr), damit der körper wieder sein eigenes gleichgewicht findet,..

Ok..
..dankesehr für deinen Beitrag.
Also kann es echt sein das das erst nach Jahren kommen kann? Also ich habe heute Nachmittag sowieso einen Termin beim Frauenarzt und werde alles mit Ihm durchsprechen. Wollte nur trotzdem vorher noch einige Meinungen und Tips sammeln damit ich auch Beispiele habe die ich ihm dann nennen kann.

Vielen Dank schon mal!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2009 um 10:53

..
Danke für deinen Beitrag!
Von den Goldlily und Gynefix hab ich noch nuie gehört werde es heute beim Arzt auch ansprechen.

Das komische ist, das ich auch JETZT erst zugenommen habe und mich wundere wieso jede Diät und so weiter nicht helfen.
Was ich auch habe ist das ich ständig schwitze. Ich habe noch nie wenig geschwitzt da ich südländerin bin und das eh bei uns pblich ist "schnell" zu schwitzen. Aber ich sitze den ganzen Tag im Büro und bekomme zwischendurch schwitzattaken das ist nicht normal.. Dann meine Übelkeit zwischendurch und mein Bauch glüht auch zwischendurch gerade wenn ich was gegessen habe und fühlt sich immer aufgebläht an!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2009 um 16:34

Jaja...
wie die andern schon sagen: kommt vor!

hatte zwar ne andere pille und diese auch nur fast 3 jahre genommen, aber immerhin. hab sie 2,5 jahre eigentlich ganz gut vertragen (dass ich plötzlich so nah am wasser gebaut war, hab ich nicht mit der pille in zusammenhang gebracht) und dann auch auf einmal kopfschmerzen, schwindel, hohe + plötzliche gewichtszunahme etc... erinner mich gar nimmer an alles...

entweder wechseln, oder ganz auf hormone verzichten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2012 um 18:48
In Antwort auf regana_12379461

..
Danke für deinen Beitrag!
Von den Goldlily und Gynefix hab ich noch nuie gehört werde es heute beim Arzt auch ansprechen.

Das komische ist, das ich auch JETZT erst zugenommen habe und mich wundere wieso jede Diät und so weiter nicht helfen.
Was ich auch habe ist das ich ständig schwitze. Ich habe noch nie wenig geschwitzt da ich südländerin bin und das eh bei uns pblich ist "schnell" zu schwitzen. Aber ich sitze den ganzen Tag im Büro und bekomme zwischendurch schwitzattaken das ist nicht normal.. Dann meine Übelkeit zwischendurch und mein Bauch glüht auch zwischendurch gerade wenn ich was gegessen habe und fühlt sich immer aufgebläht an!

Hilfe
Hallo an alle,

ich weiß das dieser Beitrag schon sehr lange nicht mehr beantwortet worden ist, denich versuche ich es einmal, denn ich habe genau die selben probleme und wollte mich erkundigen ob es an der pille lag und wie es mit der neuen pille funktioniert ?!

DANKE

Engel211190

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2012 um 23:35
In Antwort auf kimmy_12317493

Hilfe
Hallo an alle,

ich weiß das dieser Beitrag schon sehr lange nicht mehr beantwortet worden ist, denich versuche ich es einmal, denn ich habe genau die selben probleme und wollte mich erkundigen ob es an der pille lag und wie es mit der neuen pille funktioniert ?!

DANKE

Engel211190


Hey
ich hab ja auch irgendwie das Problem, dass die Pille die ich seit 5 Jahren nehme jetzt Nebenwirkungen in Form von Depressionen usw zeigt. Auch wenn dir das nicht wirklich viel hilft in diesem Augenblick.. Ich habe nun den 1. Monat eine neue Pille ausprobiert und werde sie noch 2 Monate nehmen und dann kann ich dir vielleicht berichten, ob es geklappt hat oder nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2012 um 19:15
In Antwort auf blacksheepx


Hey
ich hab ja auch irgendwie das Problem, dass die Pille die ich seit 5 Jahren nehme jetzt Nebenwirkungen in Form von Depressionen usw zeigt. Auch wenn dir das nicht wirklich viel hilft in diesem Augenblick.. Ich habe nun den 1. Monat eine neue Pille ausprobiert und werde sie noch 2 Monate nehmen und dann kann ich dir vielleicht berichten, ob es geklappt hat oder nicht...

Vorsicht vor Yasmin-Pille
Hallo,
ich habe die Yasmin-Pille etliche Jahre genommen. Hatte auch die beschriebenen Nebenwirkungen, habe aber hier nicht mit einem Zusammenhang gerechnet. Im Januar hatte ich - nach Angaben des Arztes - aufgrund dieser Pille eine Beckenwehnenthrombose mit beidseitiger Lungenembolie. Ich hatte Glück, dass ich das überlebt habe.
Ich würde diese Pille auf jeden Fall absetzen bevor es zu spät ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2015 um 23:49
In Antwort auf kimmy_12317493

Hilfe
Hallo an alle,

ich weiß das dieser Beitrag schon sehr lange nicht mehr beantwortet worden ist, denich versuche ich es einmal, denn ich habe genau die selben probleme und wollte mich erkundigen ob es an der pille lag und wie es mit der neuen pille funktioniert ?!

DANKE

Engel211190

Ich kann nur von mir sprechen - Genau so war es
Dieser Thread ist ja schon ein bisschen älter, aber das Thema Yasmin und Co gerade sehr aktuell.

Ich kann nur aus eigener Erfahrung berichten: Ja, es kann definitiv an der Pille liegen und nur die wenigsten Ärzte kommen darauf.

Ich hab die Yasmin insgesamt ca. 3 Jahre genommen. Anfangs überhaupt keine Probleme.
Nach und nach bin ich immer müder und erschöpfter geworden. Da ich zu diesem Zeitpunkt kurz vor dem Abi stand, habe ich das natürlich auf den Stress zurückgeführt. Kurze Zeit später wurde das so schlimm, dass ich quasi auf jeder Party eingeschlafen bin, komplett nüchtern und auch schon deutlich vor 0:00. Teilweise bin ich sogar im Stehen eingeschlafen. In fast jeder Schulstunde bin ich eingeschlafen und beim Autofahren hatte ich teilweise gefährlichen Sekundenschlaf. War dann beim Arzt - Blutbild und Kreislauf war völlig OK. Dann war ich beim Frauenarzt - Hormonstatus wurde überprüft - alles völlig OK. Bei diesem Arzt wurde mir die Yasmin verschrieben, ein Zusammenhang damit wurde nicht gesehen.

Die Müdigkeit/Erschöpfung hielt auch im Studium an. Zu dieser Zeit machte ich etwas weniger Sport, was das Ganze irgendwie etwas besser machte.
Durch den höheren Druck im Studium dachte ich mir auch nicht viel wegen der Erschöpfung. Im zweiten Semester kamen plötzlich Angstzustände, Panikatacken und regelmäßige Heulkrämpfe dazu. Ich bin nicht zum Arzt gegangen - dachte ich komme einfach mit dem Druck im Studium nicht klar und habe mir selbst die Schuld gegeben.

Erst dann - nachdem ich die Yasmin 3 Jahre genommen hatte - hatte ich einen Routine Kontrolltermin beim Frauenarzt und war ausnahmsweise bei einer Vertretung. Ganz nebenbei haben wir das Thema angesprochen und sie war die Erste, die die Symptome nicht meiner eigenen Labilität, sondern der Yasmin zugeordnet hatte.

Wir haben die Pille gewechselt und innerhalb von 8 Wochen ging es mir wesentlich besser!
Ca 10 Monate danach war ich wieder ich selbst. Trotz Stress im Studium hatte ich eine große innere Ruhe und war höchstens noch nach langen Parties müde, sonst nicht mehr.

Ich hatte mich so darüber erschrocken, wie sehr mich die Pille verändert hat, dass ich sie nach dieser Erkenntnis komplett abgesetzt habe.

Dadurch dass alle Symptome so schleichend kamen und sie ja auch zu meiner Lebenssituation gepasst haben, hat keiner eine Verbindung zur Pille hergestellt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Pille ab welchem Alter?
Von: bashe_12475954
neu
19. Dezember 2015 um 19:54
Rutsche kurz vor dem Orgasmus heraus
Von: qing_12320890
neu
19. Dezember 2015 um 17:37
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen