Home / Forum / Sex & Verhütung / Wozu braucht ein Mann Pornos innerhalb einer Beziehung?

Wozu braucht ein Mann Pornos innerhalb einer Beziehung?

13. Februar 2016 um 13:15

Ein erwachsener Mann mit einem Funken Fantasie wird doch in der Lage sein es sich selbst auch ohne Porno zu machen....
Was haben Männer früher getan als es sowas noch nicht gab?
Gestorben? An übervollen Eiern?
Wohl kaum.
Der Pornokonsum innerhalb einer Beziehung zeigt nur auf, dass man mit dem was man im Bett hat nicht zufrieden ist.
Sich an fremden Titten, Ärschen und ... aufgeilen und der Frau\Freundin erzählen man liebt sie so wie sie ist. Ein dämlicheren Widerspruch gibt es nicht.
Den Frauen wird gern vorgegaukelt, dass sie die kranken, eifersüchtigen Hausdrachen sind, wenn sie es nicht tolerieren.

13. Februar 2016 um 13:51

Männer
sind halt visuelle Wesen. Sie brauchen das und zehren daran und lass sie doch, das tut keinem Weh. Das macht sie halt an und erregt sie. Letztlich machen wir Frauen ja nichts anderes und erleben das dann stets real in allen Facetten.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 13:56
In Antwort auf susi6girl

Männer
sind halt visuelle Wesen. Sie brauchen das und zehren daran und lass sie doch, das tut keinem Weh. Das macht sie halt an und erregt sie. Letztlich machen wir Frauen ja nichts anderes und erleben das dann stets real in allen Facetten.

Meine Frage war durchaus ernstgemeint, wie
haben die Männer dann früher überlebt?
Habe noch nie gehört, dass jemand an einem zu vollen Sack gestorben ist, weil er keine Pornos schaute.
Es ist eher so, dass man es normal finden muss damit man als normal gilt, sonst ist man der böse böse Hausdrache.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 14:37

Ist klar, weil ja damals auch jeder
Geld dafür hatte....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 14:57

Ich mein das allgemein, brauchst dich
nicht extra blöde stellen.
Ich mein das auch bezogen auf Männer die das nicht konsumieren oder gar keine Möglichkeit haben an so was ran zu kommen, soll ja auch Länder geben wo es Menschen finanziell nicht so gut geht, kein Internet, kein Geld für Pornomagazine etc.
Was machen die dann, wenn sie verheiratet sind oder ne Freundin haben? Freundin nicht da, aber Lust auf Sex... Richtig, die holen sich auch einen runter. Komisch, so ganz ohne das ganze Zeug?
Geht auch
Das ist nur ne Ausrede von Männern in der Wohlstandswelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 16:10

Mal eine frage :
Warum sollte ein Mann beim Selfservice keine Pornos anschauen? Mir fällt da kein vernünftiger Grund ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 16:34

Männliche Sexualität ist anders als die weibliche
Warum wird eine Frau zum *Hausdrachen*? Weil sie selbstgemachte Probleme in ihrem Kopf ihrem Kerl in die Schuhe schiebt ...

Das einzige Problem am Pornokonsum eines Mannes, ist dass frau es nicht erträgt, wenn mann andere Frauen anschaut bzw. diese vielleicht noch für attraktiv befinden könnte und in sexuelle Stimmung kommt. Und dann - oh Gott oh Gott - auch noch selbst Hand anlegt.

Also ich muss ehrlich sagen, mein Leben ist sehr viel ruhiger und entspannter, seitdem ich akzeptiert hab, dass die männliche Sexualität sich von der weiblichen unterscheidet. Aber für sowas müsste Frau über ihren Schatten springen und die Sexualität ihres Mannes verstehen lernen. Nicht einfach, aber möglich.

Viele Männer machen solchen *Saukram*, der bei der Partnerin schlaflose Nächte verursacht, ohne groß drüber nachzudenken. Sie legen solchen Sachen wie Selbstbefriedigung und Pornos anschauen auch nicht mal einem Bruchteil soviel Wert bei wie es die Damen tun. Sie machen es einfach und haben 2 min nach Abschluss bereits vergessen, was sie da in dem Schmuddelfilmchen gesehen haben.
Männer sind visuelle Wesen - und auch wenns der Damenwelt jetzt nicht schmecken mag - beim Sex mit der Partnerin profitieren Männer auch von dem was sie anschauen können im Bett. Real-Porno sozusagen.

Der Irrglaube, dass Pornos eine Erfindung der Neuzeit wären und erst mit dem Internet weite Verbreitung gefunden hab, finde ich auch wieder super einseitig gedacht. Pornographie (genauso wie Prostitution) ist so alt wie die Menschheit selbst. Freizügige Bilder existierten in jeder Epoche und wurde unter der Hand verbreitet. Im Mittelalter waren eben kleine gemalte Bilder, heute sind es bewegte HD Schmuddelfilmchen.

Warum benutzt der Mann nicht einfach seine Fantasie? Weil Menschen generell dazu neigen faul zu sein. Und wenn ein Mann rausgefunden hat, wie er seine Lust steigern kann (z.B. über visuelle Reize), wird er doch nicht mehr drauf verzichten wollen. Auch Selbstbefriedigung ist ein komplexes Thema und kann viel mehr als nur Triebbefriedigung sein.

Und nur damit es zu keinen Missverständnissen kommt: Ja, mein Freund darf sich Pornos anschauen und sich selbst befriedigen dazu. Ich ermutige ihn nicht dazu, er weiss aber dass er es darf und ich nichts dagegen hab. Ich persönlich kann Pornos nichts abgewinnen. Es schadet unserer Beziehung nicht, wir haben trotzdem ein schönes und erfülltes Sexualleben. Und mein Freund ist intelligent genug, um zu wissen, dass diese Filme mit realem Sex (vor allem in einer Beziehung) nichts zu tun haben.
Mein Lebensgefährte ist nicht abgestumpft sexuell, und wenn er die Wahl hat zwischen Pornos oder realen Sex mit mir, entscheidet er sich ohne zu zögern für letzteres (wie im übrigen fast alle Männer).
Warum läuft das so gut? Weil wir REDEN und versuchen Verständnis füreinander aufzubauen (Verständnis für EINANDER bedeutet im übrigen nicht, dass ER sie immer versteht, sondern auch andersherum und dann auch bei schwierigen Igittigitt-Themen).

Und liebe Damen, auch wenn ihr euren Männern verbietet Pornos zu schauen ... sie machen es trotzdem, nur dann eben heimlich. Und irgendwann haben sie die Schnauze voll von den Heimlichkeiten oder der Haussegen hängt schief weil sie erwischt wurden. Und warum hängt er schief? Weil SIE Unverständnis zeigt und ein riesiges Fass aufmacht bei einer Sache, die für ihn weder negativ besetzt ist, noch so großes Stellenwert hat, dass sie diskussionswürdig ist.

Anstatt hier in einem Forum wildfremden Menschen seine einseitige Meinung aufzudrücken, könnte frau sich auch zuhause mit ihrem Mann hinsetzen und mal versuchen VORURTEILSFREI herauszufinden, warum er auf seine Pornos nicht verzichten kann, ob er sich differenziert damit auseinandersetzen kann (Unterscheidung Fiktion und realer Sex, Abstumpfung etc.), was er darin sieht und was eben nicht.
Und wenn ihr einen Mann zuhause habt, der sich halbwegs klar artikulieren kann (und sich das vielleicht auch traut bei seiner Lebensgefährtin über so ein heikles Thema), werdet ihr rausfinden, das solche hausgemachten *Probleme* sich ganz schnell auflösen.
Und dazu sollte frau im Hinterkopf behalten, dass die männliche Sexualität nun mal nicht vergleichbar ist mit der weiblichen. Natürlich müssen wir irgendwie zueinander finden und Kompromisse machen, aber eben auch im Hinterkopf behalten, dass ein und die selbe Sache für einen Mann etwas vollkommen anderes ist, als für eine Frau.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 17:05
In Antwort auf monie1982

Männliche Sexualität ist anders als die weibliche
Warum wird eine Frau zum *Hausdrachen*? Weil sie selbstgemachte Probleme in ihrem Kopf ihrem Kerl in die Schuhe schiebt ...

Das einzige Problem am Pornokonsum eines Mannes, ist dass frau es nicht erträgt, wenn mann andere Frauen anschaut bzw. diese vielleicht noch für attraktiv befinden könnte und in sexuelle Stimmung kommt. Und dann - oh Gott oh Gott - auch noch selbst Hand anlegt.

Also ich muss ehrlich sagen, mein Leben ist sehr viel ruhiger und entspannter, seitdem ich akzeptiert hab, dass die männliche Sexualität sich von der weiblichen unterscheidet. Aber für sowas müsste Frau über ihren Schatten springen und die Sexualität ihres Mannes verstehen lernen. Nicht einfach, aber möglich.

Viele Männer machen solchen *Saukram*, der bei der Partnerin schlaflose Nächte verursacht, ohne groß drüber nachzudenken. Sie legen solchen Sachen wie Selbstbefriedigung und Pornos anschauen auch nicht mal einem Bruchteil soviel Wert bei wie es die Damen tun. Sie machen es einfach und haben 2 min nach Abschluss bereits vergessen, was sie da in dem Schmuddelfilmchen gesehen haben.
Männer sind visuelle Wesen - und auch wenns der Damenwelt jetzt nicht schmecken mag - beim Sex mit der Partnerin profitieren Männer auch von dem was sie anschauen können im Bett. Real-Porno sozusagen.

Der Irrglaube, dass Pornos eine Erfindung der Neuzeit wären und erst mit dem Internet weite Verbreitung gefunden hab, finde ich auch wieder super einseitig gedacht. Pornographie (genauso wie Prostitution) ist so alt wie die Menschheit selbst. Freizügige Bilder existierten in jeder Epoche und wurde unter der Hand verbreitet. Im Mittelalter waren eben kleine gemalte Bilder, heute sind es bewegte HD Schmuddelfilmchen.

Warum benutzt der Mann nicht einfach seine Fantasie? Weil Menschen generell dazu neigen faul zu sein. Und wenn ein Mann rausgefunden hat, wie er seine Lust steigern kann (z.B. über visuelle Reize), wird er doch nicht mehr drauf verzichten wollen. Auch Selbstbefriedigung ist ein komplexes Thema und kann viel mehr als nur Triebbefriedigung sein.

Und nur damit es zu keinen Missverständnissen kommt: Ja, mein Freund darf sich Pornos anschauen und sich selbst befriedigen dazu. Ich ermutige ihn nicht dazu, er weiss aber dass er es darf und ich nichts dagegen hab. Ich persönlich kann Pornos nichts abgewinnen. Es schadet unserer Beziehung nicht, wir haben trotzdem ein schönes und erfülltes Sexualleben. Und mein Freund ist intelligent genug, um zu wissen, dass diese Filme mit realem Sex (vor allem in einer Beziehung) nichts zu tun haben.
Mein Lebensgefährte ist nicht abgestumpft sexuell, und wenn er die Wahl hat zwischen Pornos oder realen Sex mit mir, entscheidet er sich ohne zu zögern für letzteres (wie im übrigen fast alle Männer).
Warum läuft das so gut? Weil wir REDEN und versuchen Verständnis füreinander aufzubauen (Verständnis für EINANDER bedeutet im übrigen nicht, dass ER sie immer versteht, sondern auch andersherum und dann auch bei schwierigen Igittigitt-Themen).

Und liebe Damen, auch wenn ihr euren Männern verbietet Pornos zu schauen ... sie machen es trotzdem, nur dann eben heimlich. Und irgendwann haben sie die Schnauze voll von den Heimlichkeiten oder der Haussegen hängt schief weil sie erwischt wurden. Und warum hängt er schief? Weil SIE Unverständnis zeigt und ein riesiges Fass aufmacht bei einer Sache, die für ihn weder negativ besetzt ist, noch so großes Stellenwert hat, dass sie diskussionswürdig ist.

Anstatt hier in einem Forum wildfremden Menschen seine einseitige Meinung aufzudrücken, könnte frau sich auch zuhause mit ihrem Mann hinsetzen und mal versuchen VORURTEILSFREI herauszufinden, warum er auf seine Pornos nicht verzichten kann, ob er sich differenziert damit auseinandersetzen kann (Unterscheidung Fiktion und realer Sex, Abstumpfung etc.), was er darin sieht und was eben nicht.
Und wenn ihr einen Mann zuhause habt, der sich halbwegs klar artikulieren kann (und sich das vielleicht auch traut bei seiner Lebensgefährtin über so ein heikles Thema), werdet ihr rausfinden, das solche hausgemachten *Probleme* sich ganz schnell auflösen.
Und dazu sollte frau im Hinterkopf behalten, dass die männliche Sexualität nun mal nicht vergleichbar ist mit der weiblichen. Natürlich müssen wir irgendwie zueinander finden und Kompromisse machen, aber eben auch im Hinterkopf behalten, dass ein und die selbe Sache für einen Mann etwas vollkommen anderes ist, als für eine Frau.

Tja, wenn das was man zu Hause im Bett
hat scheiße aussieht um die Fantasie bei der Selbstbefriedigung anzuregen, dann muss man wohl auf Filmchen und Bilder zurück greifen
Mein Mann hat sowas Gott sei Dank nicht nötig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 17:07
In Antwort auf petrapalma

Mal eine frage :
Warum sollte ein Mann beim Selfservice keine Pornos anschauen? Mir fällt da kein vernünftiger Grund ein.

Warum sollte er, wenn er eine
attraktive Frau hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 17:35
In Antwort auf buntestreusel

Tja, wenn das was man zu Hause im Bett
hat scheiße aussieht um die Fantasie bei der Selbstbefriedigung anzuregen, dann muss man wohl auf Filmchen und Bilder zurück greifen
Mein Mann hat sowas Gott sei Dank nicht nötig

Nee ...
... der hat ja auch ne naive Frau zuhause, die denkt, er sei immer brav

Dass du gleich unter die Gürtellinie trittst, anstatt dich kritisch mit meinem Text auseinander zu setzen, zeigt mir nur, dass dein Kopf scheinbar nur zum hübsch aussehen da ist. Und WENN dein Mann so treudoof und brav wäre, verstehe ich nicht warum du deine Zeit verschwendest andere Männer für ihr Verhalten zu schelten.
Also entweder hast du eindeutig zu viel Zeit und Langeweile dir über solchen Blödsinn Gedanken zu machen und andere zu diffamieren, oder es ist doch ein größeres Problem in deiner Beziehung als du zugeben magst. Dass JEMAND als *eifersüchtiger Hausdrache* bezeichnet wird, wirst du dir in deiner kleingeistigen Art wohl kaum ausgedacht haben können. Hört sich stark danach an als würde da jemand aus Erfahrung sprechen.

Nur so nen Tipp am Rande: DENKEN tut nicht weh. Auch wenn es einfacher aussieht andere erstmal runterzumachen anstatt sich mit seinem eigenen Kram auseinander zu setzen.

Und NATÜRLICH schauen nur die Männer mit dem hässlichen Frauen Pornos

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 17:48

Too much informations ....
... so tolerant ich auch versuche zu sein, aber ICH sehe das hier als SEX-Diskussions-Austausch-Forum ... und nicht *Oh ich kann mich hier aufgeilen*-Plattform. DAS finde ich persönlich nicht so schön und dann muss ich mir auch überlegen, ob ich mich hier weiter mitteilen möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 18:12
In Antwort auf buntestreusel

Tja, wenn das was man zu Hause im Bett
hat scheiße aussieht um die Fantasie bei der Selbstbefriedigung anzuregen, dann muss man wohl auf Filmchen und Bilder zurück greifen
Mein Mann hat sowas Gott sei Dank nicht nötig

Naiv,
bis auf die Knochen... Auch dein Mann wird sich ab und an den einen oder anderen Porno ansehen. Und wenn man sich als Frau deswegen minderwertig vorkommt, sollte man an seinem Selbstwertgefühl arbeiten...
Mich stört es nicht wenn mein Partner sich Pornos anschaut, im Gegenteil ich empfinde es sogar als Bereicherung, denn er bekommt dadurch die ein oder andere Idee, die er dann mit mir austestet... ein Spass kann ich dir sagen...

Und überhaupt, wo ist der Unterschied, wenn er sich fremde Frauen in einem Porno ansieht oder sich vorstellt mit ner Fremden, die er vielleicht auf der Straße gesehen hat, zu v*geln?! Oder schreibst du deinem Mann auch vor mit wem er in seiner Fantasie v*ögelt? Oder glaubst du gar, dass immer du die Dame bist, die ihm als Vorlage zum w*chsen dient?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 18:19
In Antwort auf monie1982

Nee ...
... der hat ja auch ne naive Frau zuhause, die denkt, er sei immer brav

Dass du gleich unter die Gürtellinie trittst, anstatt dich kritisch mit meinem Text auseinander zu setzen, zeigt mir nur, dass dein Kopf scheinbar nur zum hübsch aussehen da ist. Und WENN dein Mann so treudoof und brav wäre, verstehe ich nicht warum du deine Zeit verschwendest andere Männer für ihr Verhalten zu schelten.
Also entweder hast du eindeutig zu viel Zeit und Langeweile dir über solchen Blödsinn Gedanken zu machen und andere zu diffamieren, oder es ist doch ein größeres Problem in deiner Beziehung als du zugeben magst. Dass JEMAND als *eifersüchtiger Hausdrache* bezeichnet wird, wirst du dir in deiner kleingeistigen Art wohl kaum ausgedacht haben können. Hört sich stark danach an als würde da jemand aus Erfahrung sprechen.

Nur so nen Tipp am Rande: DENKEN tut nicht weh. Auch wenn es einfacher aussieht andere erstmal runterzumachen anstatt sich mit seinem eigenen Kram auseinander zu setzen.

Und NATÜRLICH schauen nur die Männer mit dem hässlichen Frauen Pornos

Es betrifft mich nicht, aber ich musste mal
wieder bis Mitternacht trösten, weil ein Ehemann mal kein Maß findet, seiner Frau die Schuld zuschiebt,diese sehr verletzt ist.
Meiner Meinung nach zu Recht.
Er kann sich doch einen runter holen, aber braucht er dazu unbedingt die Scheiße.
Finde nicht.
Meine Freundin ist korpulent, er erzählt ihr er liebt sie wie sie ist und findet sie genauso attraktiv.
Andererseits zieht er sich aber Pornos mit schlanken Darstellerinnen rein. Wenn er sie doch so attraktiv findet, müsste er dann nicht nach ihrem Typ Frau suchen.
Dazu, mein Mann ist glücklich mit mir, wenn ich so schlimm wäre und ihm meine Einstellung nicht passen würde, hätte er mich wohl kaum geheiratet und ein Kind mit mir in die Welt gesetzt.
Ich bin es einfach satt als Tröster herzuhalten nur weil manche ihre Fantasien und Hormone nicht im Griff haben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 18:32
In Antwort auf buntestreusel

Es betrifft mich nicht, aber ich musste mal
wieder bis Mitternacht trösten, weil ein Ehemann mal kein Maß findet, seiner Frau die Schuld zuschiebt,diese sehr verletzt ist.
Meiner Meinung nach zu Recht.
Er kann sich doch einen runter holen, aber braucht er dazu unbedingt die Scheiße.
Finde nicht.
Meine Freundin ist korpulent, er erzählt ihr er liebt sie wie sie ist und findet sie genauso attraktiv.
Andererseits zieht er sich aber Pornos mit schlanken Darstellerinnen rein. Wenn er sie doch so attraktiv findet, müsste er dann nicht nach ihrem Typ Frau suchen.
Dazu, mein Mann ist glücklich mit mir, wenn ich so schlimm wäre und ihm meine Einstellung nicht passen würde, hätte er mich wohl kaum geheiratet und ein Kind mit mir in die Welt gesetzt.
Ich bin es einfach satt als Tröster herzuhalten nur weil manche ihre Fantasien und Hormone nicht im Griff haben!

Zwei Weiber, eine Hysterie ...
Meine Güte, da hat deine Freundin ja genau die richtige Adresse gefunden, damit Öl in ihr loderndes Feuer gekippt wurde ...

Vielleicht arbeitest du das nächste Mal an dem Selbstbewusstsein deiner Freundin, die scheinbar die schlanken Frauen in Pornos als Konkurrenz sieht - und dank dir, wird das Ganze ja auch noch ordentlich gepusht.

Das Problem sind nicht die pornoschauenden Männer, sondern die hysterischen Weiber, die aus ner Mücke nen Elefanten machen ... und deren *Freundinnen*, die noch zusätzliche Ängste schüren anstatt zu helfen. Vielleicht solltest du das nächste Mal deiner Freundin raten, dass sie an ihrer Kommunikation in ihrer Beziehung arbeitet, anstatt euch gegenseitig aufzustacheln über ein Problem, dass eigentlich keines ist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 18:39

Wieso schläfst du dann nicht
öfter mit deiner Frau... frag sie mal, wenn sie wählen könnte ob du schaust oder nicht, was ihr lieber wäre....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 18:41
In Antwort auf sphinxkitten1

Naiv,
bis auf die Knochen... Auch dein Mann wird sich ab und an den einen oder anderen Porno ansehen. Und wenn man sich als Frau deswegen minderwertig vorkommt, sollte man an seinem Selbstwertgefühl arbeiten...
Mich stört es nicht wenn mein Partner sich Pornos anschaut, im Gegenteil ich empfinde es sogar als Bereicherung, denn er bekommt dadurch die ein oder andere Idee, die er dann mit mir austestet... ein Spass kann ich dir sagen...

Und überhaupt, wo ist der Unterschied, wenn er sich fremde Frauen in einem Porno ansieht oder sich vorstellt mit ner Fremden, die er vielleicht auf der Straße gesehen hat, zu v*geln?! Oder schreibst du deinem Mann auch vor mit wem er in seiner Fantasie v*ögelt? Oder glaubst du gar, dass immer du die Dame bist, die ihm als Vorlage zum w*chsen dient?

Er lässt das lieber von
mir machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 18:42
In Antwort auf monie1982

Zwei Weiber, eine Hysterie ...
Meine Güte, da hat deine Freundin ja genau die richtige Adresse gefunden, damit Öl in ihr loderndes Feuer gekippt wurde ...

Vielleicht arbeitest du das nächste Mal an dem Selbstbewusstsein deiner Freundin, die scheinbar die schlanken Frauen in Pornos als Konkurrenz sieht - und dank dir, wird das Ganze ja auch noch ordentlich gepusht.

Das Problem sind nicht die pornoschauenden Männer, sondern die hysterischen Weiber, die aus ner Mücke nen Elefanten machen ... und deren *Freundinnen*, die noch zusätzliche Ängste schüren anstatt zu helfen. Vielleicht solltest du das nächste Mal deiner Freundin raten, dass sie an ihrer Kommunikation in ihrer Beziehung arbeitet, anstatt euch gegenseitig aufzustacheln über ein Problem, dass eigentlich keines ist.


Meine Meinung monie1982! Sehr gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 18:44
In Antwort auf buntestreusel

Er lässt das lieber von
mir machen


Ja bestimmt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 18:44
In Antwort auf monie1982

Zwei Weiber, eine Hysterie ...
Meine Güte, da hat deine Freundin ja genau die richtige Adresse gefunden, damit Öl in ihr loderndes Feuer gekippt wurde ...

Vielleicht arbeitest du das nächste Mal an dem Selbstbewusstsein deiner Freundin, die scheinbar die schlanken Frauen in Pornos als Konkurrenz sieht - und dank dir, wird das Ganze ja auch noch ordentlich gepusht.

Das Problem sind nicht die pornoschauenden Männer, sondern die hysterischen Weiber, die aus ner Mücke nen Elefanten machen ... und deren *Freundinnen*, die noch zusätzliche Ängste schüren anstatt zu helfen. Vielleicht solltest du das nächste Mal deiner Freundin raten, dass sie an ihrer Kommunikation in ihrer Beziehung arbeitet, anstatt euch gegenseitig aufzustacheln über ein Problem, dass eigentlich keines ist.

Wenn es sie stört, soll ich ihr
dann sagen "is ja alles gar nicht so schlimm, sind doch nur fremde nackte Körperteile auf die er sich aufgeilt, nicht schlimm".
Er denkt zwar an die wenn er dich poppt, aber macht ja nix, er liebt dich ja. Nich...
Ja, ne is klar.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 18:47
In Antwort auf sphinxkitten1


Ja bestimmt...

Joa, doch...
neidisch? Dass sich deiner Pornos reinziehen muss?
Ist halt nicht der Hellste, wenn er sich selbst nicht zum Orgasmus bringen kann mit seinen eigenen Fantasien...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 18:48
In Antwort auf buntestreusel

Joa, doch...
neidisch? Dass sich deiner Pornos reinziehen muss?
Ist halt nicht der Hellste, wenn er sich selbst nicht zum Orgasmus bringen kann mit seinen eigenen Fantasien...

Da tust du mir ehrlich leid,
Liebes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 18:49
In Antwort auf buntestreusel

Er lässt das lieber von
mir machen

Weil ...
... du dauerrollig bist oder so panische Angst hast, dass dein Mann Pornos schauen könnte, so dass du ständig sexuell verfügbar bist??
Bau mal ECHTEN Selbstwert auf. Dann wirst du recht schnell feststellen, dass Pornos oder andere Frauen (fiktive und reale) keine Bedrohung sind.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 18:54
In Antwort auf buntestreusel

Da tust du mir ehrlich leid,
Liebes.

Oh man,
billige Schiene...
Im Gegensatz zu dir besitze ich genug Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein um meinem Partner den Spass mit sich allein so zu gönnen wie er es will
Du glaubst wirklich, dass dein Partner kein eigenes Sexualleben ohne dich hat? Bist du jede Sekunde am Tag mit ihm zusammen? Wohl kaum. Und im Zeitalter der Smartphones ist es theoretisch überall mäglich sich mal einen Porno reinzuziehen auch und gerade in den 5 Minuten in denen du deinen Angebeteten mal alleine lassen musst. Der Ärmste ist zu bedauern, dass er das heimlich machen muss...
Und wie gesagt, ich genieße den Spass den mir das alles einbringt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 18:58
In Antwort auf monie1982

Weil ...
... du dauerrollig bist oder so panische Angst hast, dass dein Mann Pornos schauen könnte, so dass du ständig sexuell verfügbar bist??
Bau mal ECHTEN Selbstwert auf. Dann wirst du recht schnell feststellen, dass Pornos oder andere Frauen (fiktive und reale) keine Bedrohung sind.

Du, er arbeitet viel und
wenn wir Lust hat haben wir Sex miteinander.
Das er keine Pornos schaut und sich keinen runterholt weiß ich 100% ob dir das passt oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 19:01
In Antwort auf sphinxkitten1

Oh man,
billige Schiene...
Im Gegensatz zu dir besitze ich genug Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein um meinem Partner den Spass mit sich allein so zu gönnen wie er es will
Du glaubst wirklich, dass dein Partner kein eigenes Sexualleben ohne dich hat? Bist du jede Sekunde am Tag mit ihm zusammen? Wohl kaum. Und im Zeitalter der Smartphones ist es theoretisch überall mäglich sich mal einen Porno reinzuziehen auch und gerade in den 5 Minuten in denen du deinen Angebeteten mal alleine lassen musst. Der Ärmste ist zu bedauern, dass er das heimlich machen muss...
Und wie gesagt, ich genieße den Spass den mir das alles einbringt.

Er arbeitet viel, wenn wir Lust haben,
dann haben wir Sex miteinander und auf seiner Arbeit hätte er gar keine Zeit.
Du tust mir leid, dass dein Kerl zu denen wie der Mann meiner Freundin zählt, fantasieloses Schwein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 19:03
In Antwort auf buntestreusel

Joa, doch...
neidisch? Dass sich deiner Pornos reinziehen muss?
Ist halt nicht der Hellste, wenn er sich selbst nicht zum Orgasmus bringen kann mit seinen eigenen Fantasien...

Männer ...
MÜSSEN sich keine Pornos anschauen, sie WOLLEN es. Alle. Gewöhn dich an den Gedanken, dass sogar dein Göttergatte es will und wahrscheinlich nur klever genug ist, sich dabei nicht erwischen zu lassen, weil er ne Frau zuhause hat, die eine gewisse engstirnige Meinung zu dem Thema hat. Er erzählt dir was du hören willst, um ein ruhiges Leben zu haben und dich nicht zu verletzten. So sieht die Realität aus.

Und noch eine Bombe: Männer fantasieren bei der Selbstbefriedigung nicht ausschließlich von der eigenen Freundin/Frau.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 19:07

Aha
Was haben Frauen früher getan, als es noch kein Make Up, kein Parfüm, keine Designerkleider gab? Finde den Fehler.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 19:08

Dann ist es nur in seinem Kopf und hat
keine tatsächliche, reale Bilder die man extra bewusst sucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 19:10
In Antwort auf monie1982

Männer ...
MÜSSEN sich keine Pornos anschauen, sie WOLLEN es. Alle. Gewöhn dich an den Gedanken, dass sogar dein Göttergatte es will und wahrscheinlich nur klever genug ist, sich dabei nicht erwischen zu lassen, weil er ne Frau zuhause hat, die eine gewisse engstirnige Meinung zu dem Thema hat. Er erzählt dir was du hören willst, um ein ruhiges Leben zu haben und dich nicht zu verletzten. So sieht die Realität aus.

Und noch eine Bombe: Männer fantasieren bei der Selbstbefriedigung nicht ausschließlich von der eigenen Freundin/Frau.

Sie müssen,wenn
die Partnerin anscheinend nicht attraktiv genug ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 19:10
In Antwort auf buntestreusel

Du, er arbeitet viel und
wenn wir Lust hat haben wir Sex miteinander.
Das er keine Pornos schaut und sich keinen runterholt weiß ich 100% ob dir das passt oder nicht.

Ich schmeiss mich weg


Ich frag mich gerade was seltener ist: Der brav Mann, der NIE masturbiert ... oder die naive Frau, die das auch noch glaubt.

Woher weißt du das? Glaubst du ernsthaft jedes Wort, dass dein Mann dir erzählt (GERADE wenn er weiss wie empfindlich du auf das Thema reagierst)?
Trägst du seinen Schwanz in deiner Handtasche spazieren, damit er nicht dran kommt?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 19:18
In Antwort auf buntestreusel

Er arbeitet viel, wenn wir Lust haben,
dann haben wir Sex miteinander und auf seiner Arbeit hätte er gar keine Zeit.
Du tust mir leid, dass dein Kerl zu denen wie der Mann meiner Freundin zählt, fantasieloses Schwein.

...
Es gibt nichts, was dir leid tun muss im Bezug auf meine Person. Ich habe einen tollen Mann und eine sehr schöne Beziehung.

Die arme Schweine, sind die Männer, die sich nicht mal einen runterholen dürfen ohne dass ihre Hexe von Freundin panisch Pipi in den Augen hat.

Ich sags gerne nochmal: VERSTÄNDNIS in einer Beziehung ist nicht, wenn ER sie versteht, sondern auch SIE ihn.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 19:26
In Antwort auf buntestreusel

Sie müssen,wenn
die Partnerin anscheinend nicht attraktiv genug ist.

Nach der Logik ...
... MUSS der Mann deiner korpulenten Freundin ja dann Pornos schauen.
Der arme Mann ist mit ner fetten Frau zusammen, er MUSS also. Er hat es ja nötig. Also, warum das Meckern?

Dann muss sie wohl ne Diät machen, um so attraktiv wie du zu werden und dann ständig die Beine breit machen, damit er bloß nicht auf falsche Gedanken kommt. Nur so scheint man einen tugendhaften Mann zu erhalten.
Dann weisst du jetzt ja ganz genau, was du deiner Freundin das nächste Mal raten musst.

Und erklär ihr nebenbei noch wie man so viele Gehirnzellen verlieren kann, um zu glauben, dass der eigene Mann nie masturbiert.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 19:38

Du
Triffst den Nagel auf den Kopf, aber ganz genau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 19:43
In Antwort auf buntestreusel

Er arbeitet viel, wenn wir Lust haben,
dann haben wir Sex miteinander und auf seiner Arbeit hätte er gar keine Zeit.
Du tust mir leid, dass dein Kerl zu denen wie der Mann meiner Freundin zählt, fantasieloses Schwein.

Ja genau...
er arbeitet viel... Er hat nie mal 5 Minuten Zeit für sich... NIE... in seinem ganzen Leben nicht... Der ist ja noch ärmer dran als ich dachte...
Ach ja... es muss herrlich sein, so naiv zu sein...
Aber bitte, wenn du damit nicht leben kannst, dass dein Mann auch mal ohne dich Spass hat, dann rede dir das weiter ein. Ist zwar durch und durch intolerant aber das ist egal, Hauptsache dein Ideal von einem nicht-masturbierenden Mann existiert (allein) in deinem Kopf.
Aber Liebchen, eines Tages wirst auch du erkennen, dass nichts schlimmes dabei ist, sich auch mal selbst zu berühren... Vielleicht solltest du das ab und an mal tun, vielleicht hilft es dir deine Verklemmtheit abzulegen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 19:43
In Antwort auf monie1982

Ich schmeiss mich weg


Ich frag mich gerade was seltener ist: Der brav Mann, der NIE masturbiert ... oder die naive Frau, die das auch noch glaubt.

Woher weißt du das? Glaubst du ernsthaft jedes Wort, dass dein Mann dir erzählt (GERADE wenn er weiss wie empfindlich du auf das Thema reagierst)?
Trägst du seinen Schwanz in deiner Handtasche spazieren, damit er nicht dran kommt?

Du, wenn du meinst ein Mann verpasst
was wenn er keine Pornos schaut, dann tust du mir ehrlich leid, zeigt ja nur wie einfallslos seid, wenn ihr schauen müsst was ihr tun könntet.
Ich glaube meinem Mann genauso wie er mir vertraut, aber in dem Thread ging es nie primär um mich.
Find dich damit ab, nicht jedermann ist gleich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2016 um 20:08

Tja, eben, dass das geht
will mir ja kaum einer glauben.
Porno ist nix anderes als ein Produkt der Konsumgesellschaft und Verblödung.
Nur konsumieren und das Hirn nicht anstrengen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2016 um 10:45
In Antwort auf monie1982

Männliche Sexualität ist anders als die weibliche
Warum wird eine Frau zum *Hausdrachen*? Weil sie selbstgemachte Probleme in ihrem Kopf ihrem Kerl in die Schuhe schiebt ...

Das einzige Problem am Pornokonsum eines Mannes, ist dass frau es nicht erträgt, wenn mann andere Frauen anschaut bzw. diese vielleicht noch für attraktiv befinden könnte und in sexuelle Stimmung kommt. Und dann - oh Gott oh Gott - auch noch selbst Hand anlegt.

Also ich muss ehrlich sagen, mein Leben ist sehr viel ruhiger und entspannter, seitdem ich akzeptiert hab, dass die männliche Sexualität sich von der weiblichen unterscheidet. Aber für sowas müsste Frau über ihren Schatten springen und die Sexualität ihres Mannes verstehen lernen. Nicht einfach, aber möglich.

Viele Männer machen solchen *Saukram*, der bei der Partnerin schlaflose Nächte verursacht, ohne groß drüber nachzudenken. Sie legen solchen Sachen wie Selbstbefriedigung und Pornos anschauen auch nicht mal einem Bruchteil soviel Wert bei wie es die Damen tun. Sie machen es einfach und haben 2 min nach Abschluss bereits vergessen, was sie da in dem Schmuddelfilmchen gesehen haben.
Männer sind visuelle Wesen - und auch wenns der Damenwelt jetzt nicht schmecken mag - beim Sex mit der Partnerin profitieren Männer auch von dem was sie anschauen können im Bett. Real-Porno sozusagen.

Der Irrglaube, dass Pornos eine Erfindung der Neuzeit wären und erst mit dem Internet weite Verbreitung gefunden hab, finde ich auch wieder super einseitig gedacht. Pornographie (genauso wie Prostitution) ist so alt wie die Menschheit selbst. Freizügige Bilder existierten in jeder Epoche und wurde unter der Hand verbreitet. Im Mittelalter waren eben kleine gemalte Bilder, heute sind es bewegte HD Schmuddelfilmchen.

Warum benutzt der Mann nicht einfach seine Fantasie? Weil Menschen generell dazu neigen faul zu sein. Und wenn ein Mann rausgefunden hat, wie er seine Lust steigern kann (z.B. über visuelle Reize), wird er doch nicht mehr drauf verzichten wollen. Auch Selbstbefriedigung ist ein komplexes Thema und kann viel mehr als nur Triebbefriedigung sein.

Und nur damit es zu keinen Missverständnissen kommt: Ja, mein Freund darf sich Pornos anschauen und sich selbst befriedigen dazu. Ich ermutige ihn nicht dazu, er weiss aber dass er es darf und ich nichts dagegen hab. Ich persönlich kann Pornos nichts abgewinnen. Es schadet unserer Beziehung nicht, wir haben trotzdem ein schönes und erfülltes Sexualleben. Und mein Freund ist intelligent genug, um zu wissen, dass diese Filme mit realem Sex (vor allem in einer Beziehung) nichts zu tun haben.
Mein Lebensgefährte ist nicht abgestumpft sexuell, und wenn er die Wahl hat zwischen Pornos oder realen Sex mit mir, entscheidet er sich ohne zu zögern für letzteres (wie im übrigen fast alle Männer).
Warum läuft das so gut? Weil wir REDEN und versuchen Verständnis füreinander aufzubauen (Verständnis für EINANDER bedeutet im übrigen nicht, dass ER sie immer versteht, sondern auch andersherum und dann auch bei schwierigen Igittigitt-Themen).

Und liebe Damen, auch wenn ihr euren Männern verbietet Pornos zu schauen ... sie machen es trotzdem, nur dann eben heimlich. Und irgendwann haben sie die Schnauze voll von den Heimlichkeiten oder der Haussegen hängt schief weil sie erwischt wurden. Und warum hängt er schief? Weil SIE Unverständnis zeigt und ein riesiges Fass aufmacht bei einer Sache, die für ihn weder negativ besetzt ist, noch so großes Stellenwert hat, dass sie diskussionswürdig ist.

Anstatt hier in einem Forum wildfremden Menschen seine einseitige Meinung aufzudrücken, könnte frau sich auch zuhause mit ihrem Mann hinsetzen und mal versuchen VORURTEILSFREI herauszufinden, warum er auf seine Pornos nicht verzichten kann, ob er sich differenziert damit auseinandersetzen kann (Unterscheidung Fiktion und realer Sex, Abstumpfung etc.), was er darin sieht und was eben nicht.
Und wenn ihr einen Mann zuhause habt, der sich halbwegs klar artikulieren kann (und sich das vielleicht auch traut bei seiner Lebensgefährtin über so ein heikles Thema), werdet ihr rausfinden, das solche hausgemachten *Probleme* sich ganz schnell auflösen.
Und dazu sollte frau im Hinterkopf behalten, dass die männliche Sexualität nun mal nicht vergleichbar ist mit der weiblichen. Natürlich müssen wir irgendwie zueinander finden und Kompromisse machen, aber eben auch im Hinterkopf behalten, dass ein und die selbe Sache für einen Mann etwas vollkommen anderes ist, als für eine Frau.

*applaudier*
Gut gebrüllt Löwe!
Besonders bemerkenswert finde ich, das du selber nicht gerne Pornos schaust, aber dennoch so viel Verständnis mitbringst! Das gibt es sicher nicht so oft LACH. :P

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2016 um 17:21

Pornos
Frauen, die auf Pornos eifersüchtig sind, fehlt etwas in der Beziehung. Wenn du von deinem Mann nicht genug Liebe bekommst, solltest du mit ihm drüber reden. Bzw genau genommen hättest du das tun sollen, bevor du so verbittert geworden bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2016 um 17:25
In Antwort auf buntestreusel

Warum sollte er, wenn er eine
attraktive Frau hat?

Warum
Weil er auch mal was anderes sehen will, zum Beispiel. Nur weil du ein schön eingerichtetes Haus hast, gehst du nicht mehr nach draußen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2016 um 22:18

Das Problem ...
liegt nicht an den Männern, die Pornographie konsumieren, sondern an den Frauen, die denken, sie könnten ihnen das "verbieten". Man kann seinem Partner nichts vorschreiben oder verbieten- das gilt auch dafür, was er sich ansieht.

Pornographie und Realität sind NICHT dasselbe.
Männer verbieten Frauen ja auch nicht, Liebesfilme zu gucken, die ihnen eine komplett unrealistische Vorstellung von Romantik und Beziehung vermitteln.
(ich bin übrigens eine Frau).

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2016 um 11:20

Pornos...
Du klingst ein bissl frustriert...hm...lass uns drüber reden....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2016 um 11:33
In Antwort auf buntestreusel

Joa, doch...
neidisch? Dass sich deiner Pornos reinziehen muss?
Ist halt nicht der Hellste, wenn er sich selbst nicht zum Orgasmus bringen kann mit seinen eigenen Fantasien...

Hellste..
du bist putzig....

Du klingst weltfremd und schwer frustriert ...etwas seltsam anmutend.

Lass dir mal gesagt sein, dass es Menschen gibt...nein nicht nur die (phösen) Männer, die optische Reize als durchaus lustfördens empfinden...und das hat zwingend nichts damit zu tun, wie toll die Frau an seiner Seite noch aussieht oder so....

Warum eröffnet man in einem Forum so einen Thread und kann andere Sichtweisen nicht gelten lassen und wird gleich beleidigend?
Ich wünsche dir, dass du nie aus deiner rosa Wolke böse erwachst und deinen Mann beim heimlichen Porno gucken und ... erwischt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2016 um 11:34

Weiter denken
Nun, die Fragestellung ist nicht zu Ende gedacht, was mir sehr häufig auffällt bei vielen Diskussionen. Porno, ja nein, ok, das ist etwas. Aber Du schreibst, ob Mann nicht selber genug Fantasie hat. Ja, hat er meistens, denke ich. Doch an was denkt er? An seine Frau ? Deshalb ist es egal, ob Porno oder andere Frau per Fantasie (Nachbarin, Mitarbeiterin etc.). Und ja, fast alle schauen Pornos. Schlimm? Ne. Kopfkino an andere Frauen denken: Schlimm. Ne. Realität ist einfach, dass jeder ein Kopfkino hat und vielleicht beim Bumsen seiner Frau an eine andere denke. Nicht schlimm, meines Erachtens. Aber Du ereiferst Dich ja sehr in der Diskussion, was bemerkenswert ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2016 um 12:04

So lange
so lange ein typ gut im bett ist und ich auf meine kosten komme, ist es mir doch egal, ob er Pornos guckt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2016 um 13:18
In Antwort auf annelieb

So lange
so lange ein typ gut im bett ist und ich auf meine kosten komme, ist es mir doch egal, ob er Pornos guckt


genau, oder davon noch profitieren oder mitgeniessen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2016 um 13:30
In Antwort auf annelieb

So lange
so lange ein typ gut im bett ist und ich auf meine kosten komme, ist es mir doch egal, ob er Pornos guckt

Das
Könnte auch ein Mann gesagt haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2016 um 21:57

Na super... dann kann man es ja gleich mit
Beziehung bleiben lassen, wenn man sich irgendwann am Partner sattgesehen hat und man als Frau nur noch als Samenbank/Matratze benutzt wird für die Fantasien des Partners.
Gilt im umgekehrten Sinn auch.
Da kann man nur daraus schlussfolgern, dass es am Ende ein freundschaftliches Miteinander ist, dass sich nur durch den Sex unterscheidet um nicht als Freundschaft zu gelten, der dann durch fremde Reize stattfindet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2016 um 8:09

Wäre auch schlimm wenn meine Interpretation
richtig gewesen wäre!
Sexueller Reiz bezieht sich bei mir nicht nur auf das Äußerliche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2016 um 19:26

Ich meinte eher damit, dass mein Mann
Eigenschaften hat die sexy sind ohne das sie mit dem Äußeren zu tun haben.
Ich bin halt nicht oberflächlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2016 um 21:39

Was ist daran so schlimm?
Also mal ehrlich buntestreusel, was ist denn da so schlimm dran?
Es hilft uns eben und gut ist.
Lächerlich finde ich es, wenn Frauen eifersüchtig auf die Bilder der eingebildeten Konkurrentin sind. Warum eigentlich?

Ich finde den Anblick meiner nackten Partnerin immer noch erregend, nach fast 20 Jahren. Aber ich kann auch den Anblick anderer Frauen erregend finden.
Und da wir zum Glück in einer Zeit leben (hier zumindest), in der Frauen nicht jederzeit sexuell zur Verfügung stehen muss, sollte es umgekehrt aber auch selbstverständlich sein, dass sie ihm auch mal seinen Spaß läst. Ich habe doch auch keinen Schaden, wenn sie einen Vibrator benutzen würde.

Übrigens, am liebsten sehe ich Bilder oder das Filmchen meiner Partnerin "dabei" an. Da mischen sich Bilder, Erlebnisse und Fantasie am besten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Toys für einsame Stunden
Von: benton_11944223
neu
2. März 2016 um 16:25
Sterilisation - Nachwirkungen der OP
Von: sl`ine_12674166
neu
2. März 2016 um 14:21
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook