Forum / Sex & Verhütung

Wozu 6-monatige Pillenpackungen?

Letzte Nachricht: 16. April 2010 um 18:47
E
eser_12628485
14.04.10 um 16:47

Hey Leute, ich habe mich letztens gefragt, wieso ich von meiner Ärztin immernur 3-monatige Packungen verschrieben bekommen habe.
Anfangs hatte ich sie, weil man ja 3 Monate lang eine Pille nehmen soll, damit man schaut, ob man Nebenwirkungen hat.
Aber mittlerweile habe ich eine Pille, die ich auch nehme, aber ich bekomme trotzdem immernoch nur eine 6-monatige Packung.
Ist das normal?
oder ist das nur bei meiner FA so? :'D

Mehr lesen

E
eser_12628485
14.04.10 um 17:04


Den Arzt wechseln will ich sowieso, denn ich bin 16 und nehme seit 1 1/2 jahren die Pille und bin auch ungefähr genau so lange keine Jungfrau mehr, und bis heute hält die Ärztin es nicht für nötig, mich in irgendeiner Weise zu untersuchen.

Ich verstehe das nicht ganz, dass er immer mit der Krankenkasse abrechnen muss, was ist da anders, wenn er mit eine 6-monatige Packung gibt?

Gefällt mir

E
eser_12628485
14.04.10 um 17:37

...
Ja, und was hat das mit den Kosten oder was auch immer zu tun?^^

Gefällt mir

L
lea_12121402
15.04.10 um 16:56

..
Du kriegst auch eine Packung für 6 Monate, wenn du drauf bestehst.

Da mir meine Frauenärztin keine Packung für 6 Monate geben wollte hab ich ihr halt eins ausgewischt
Ich bin zum Hausarzt, hab mir eine Überweisung zum Frauenarzt geben lassen udn auch gleich die 6monatspackung verschrieben lassen - mein Hausarzt hat das immer ohne Probleme gemacht.

Wenn mir dann meine FÄ die Pille verschreiben wollte hatte ich ja schon keine. Irgendwann hat sie dann nachgegeben und gemeint sie gibt mir auch welche für 6 Monate..

Ich wollte vor allem welche für 6 Monate, da ich da shcon 18 war und jedesmal 10 EuroPraxisgebühr und 5 Euro Rezeptgebühr für die Pille zahlen musste - und da war es EGAL ob ich 3 oder 6 Monate wollte, es waren immer 5 Euro

Naja, jetzt stellt sich das Problem nicht mehr, da ich keine pille mehr nehme

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
lone_11918662
15.04.10 um 18:13
In Antwort auf lea_12121402

..
Du kriegst auch eine Packung für 6 Monate, wenn du drauf bestehst.

Da mir meine Frauenärztin keine Packung für 6 Monate geben wollte hab ich ihr halt eins ausgewischt
Ich bin zum Hausarzt, hab mir eine Überweisung zum Frauenarzt geben lassen udn auch gleich die 6monatspackung verschrieben lassen - mein Hausarzt hat das immer ohne Probleme gemacht.

Wenn mir dann meine FÄ die Pille verschreiben wollte hatte ich ja schon keine. Irgendwann hat sie dann nachgegeben und gemeint sie gibt mir auch welche für 6 Monate..

Ich wollte vor allem welche für 6 Monate, da ich da shcon 18 war und jedesmal 10 EuroPraxisgebühr und 5 Euro Rezeptgebühr für die Pille zahlen musste - und da war es EGAL ob ich 3 oder 6 Monate wollte, es waren immer 5 Euro

Naja, jetzt stellt sich das Problem nicht mehr, da ich keine pille mehr nehme

Günstiger
ich gehe mal auch davon aus, dass es billiger ist... außerdem hab ich keinen Bock alle 3 Monate zur Fa zu rennen. und wer soll das bezahlen. Ich bin nur ne geringverdienerin

Gefällt mir

P
pepita_12870688
16.04.10 um 18:47

...
Ich habe auch immer für 6 Monate die Pille verschreiben lassen, eben weil's günstiger ist. Man spart die Praxisgebühr und die größeren Packungen sind billiger. Ist halt richtig, dass der Arzt dann weniger verdient, wenn du da nur alle 6 Monate auftauchst. Hab aber jetzt noch ne günstigere Möglichkeit gefunden (ich alter Sparfuchs ) . Ich hol mir meine Pille als Re-Import. Das kann dann schon noch mal so einige Euro ausmachen!!!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers