Forum / Sex & Verhütung / Sexualität

Wo bleibt die Sinnlichkeit?

27. August 2007 um 8:16 Letzte Antwort: 27. August 2007 um 15:58

Ich vermisse in den ganzen Diskussionen hier die sinnliche Erotik. Als aufgeschlossene Frau mit mehreren langdauernden Beziehungen habe ich bereits so ziemlich alles ausprobiert, was nicht wehtut oder mit Ausscheidungen oder Tieren zu tun hat.

Wenn ich aber hier im Forum lese, dann habe ich das Gefühl, dass vor lauter Gier nach Erlebnissen, der wahre, geile Sex in Vergessenheit geraten ist. Auffällig ist dabei, dass die Männer tendenziell mehr Interesse an Sinnlichkeit zeigen als die Frauen.

Für mich entsteht der Eindruck, als ob sich Frauen hauptsächlich über die "gute Dienstleistung" definieren. Da wird geleckt, geblasen, gerammelt, über Gleitgel und Analsex diskutiert. Die Technik steht im Vordergrund. Dass die wahre Erotik aber im Kopf entsteht, und dabei vordergründig zuerst ja sehr harmlos daherkommt, geht verloren. Was meint ihr?

Mehr lesen

27. August 2007 um 9:44

Vielleicht hab ich einen falschen Eindruck?
zuerest mal danke!!! für eure antworten. habe eigentlich mit angriffen unter der kategorie "blümchensex-fan" erwartet. mir ist es einfach so aufgefallen. ich finde es einfach schade, wenn alles nur auf technik reduziert wird. davon haben wir im alltag ja genug.

ich glaube, das männer eher in richtung erotik und sinnlichkeit tendieren, weil der konkurrenzkampf unter den frauen so stark ist, dass sich alle nur mehr überbieten wollen, und sich selbst dabei (unbewusst) vergessen.

es ist doch die erotische wahrnehmung im alltag, bei den ganz normalen tätigkeiten, die uns für den partner einzigartig macht.

vielleicht kommen noch beiträge von ein paar jüngeren?'



Gefällt mir

27. August 2007 um 9:59
In Antwort auf

Vielleicht hab ich einen falschen Eindruck?
zuerest mal danke!!! für eure antworten. habe eigentlich mit angriffen unter der kategorie "blümchensex-fan" erwartet. mir ist es einfach so aufgefallen. ich finde es einfach schade, wenn alles nur auf technik reduziert wird. davon haben wir im alltag ja genug.

ich glaube, das männer eher in richtung erotik und sinnlichkeit tendieren, weil der konkurrenzkampf unter den frauen so stark ist, dass sich alle nur mehr überbieten wollen, und sich selbst dabei (unbewusst) vergessen.

es ist doch die erotische wahrnehmung im alltag, bei den ganz normalen tätigkeiten, die uns für den partner einzigartig macht.

vielleicht kommen noch beiträge von ein paar jüngeren?'



Ich glaube
...das hier alles so auf Technik (nach außen hin) fixiert ist - weil es nicht cool ist nach außen zu sagen :"he ich hab kuschelsex" "wir haben es nicht spontan auf dem Schreibtisch getrieben sondern sind an einen romantischen Ort gefahren, haben uns lange die Sterne angesehen-miteinander geredet, uns gesagt, wie sehr wie den anderen mögen. Ganz langsam kam es zum Sex..." ich denke die meisten würden erst beim letzten Satz anfangen bewußt zu lesen...
Gruß Starlight75

Gefällt mir

27. August 2007 um 10:18

Ich...
...gehöre hier schon zu den Jüngeren und ich denke auch, man sollte vielleicht trennen, was man hier schreibt/diskutiert und was zu Hause dann so los ist.
Ich denke auch (obwohl jünger) man sollte sich schon Zeit lassen, den anderen kennen zu lernen, den Körper des anderen erkunden und Sex ist viel erfüllender wenn es nicht nur im die eigene Befriedigung geht (wobei die natürlich nicht zu kurz kommen sollte!).
Natürlich kommen "Technikfragen" oft von Jüngeren, da das nun mal die Anfangsprobleme sind..."wie geh ichs an.." , dass man immer erst ein bisschen ausprobieren muss, sich selbst kennen muss und sich langsam auf den anderen einstellen muss, merkt man erst, wenn man länger Sex hat und (evtl) schon mehrere Partner hatte....

Liebe Grüße
Dominique

Gefällt mir

27. August 2007 um 10:19
In Antwort auf

Ich...
...gehöre hier schon zu den Jüngeren und ich denke auch, man sollte vielleicht trennen, was man hier schreibt/diskutiert und was zu Hause dann so los ist.
Ich denke auch (obwohl jünger) man sollte sich schon Zeit lassen, den anderen kennen zu lernen, den Körper des anderen erkunden und Sex ist viel erfüllender wenn es nicht nur im die eigene Befriedigung geht (wobei die natürlich nicht zu kurz kommen sollte!).
Natürlich kommen "Technikfragen" oft von Jüngeren, da das nun mal die Anfangsprobleme sind..."wie geh ichs an.." , dass man immer erst ein bisschen ausprobieren muss, sich selbst kennen muss und sich langsam auf den anderen einstellen muss, merkt man erst, wenn man länger Sex hat und (evtl) schon mehrere Partner hatte....

Liebe Grüße
Dominique

Achso...
...und ehrlich gesagt steh ich total auf Kuschelsex!!!
es darf aber auch ruhig einfach mal nur so richtig gepimpert werden!!!

so viel dazu
Dominique

Gefällt mir

27. August 2007 um 10:24

Ist gut möglich...
..dass die medien da ein zuviel einfluss haben. auch die altersfrage finde ich einen guten ansatz. ich verurteile auch nichts. nur, wie gesagt, finde ich es schade, wenn man sich nicht an der erotik erfreuen kann. das kalte "wettbewerbs-f...en" mit länger, extremer, mehr stellungen, etc. kann's ja nicht auf dauer bringen.
wie aufregend ist da der blick in den sternenhimmel? wie schön ein spaziergang im morgengrau? wieviel sinnlicher ist der blick auf eine frau, die mit hingabe ihren körper eincremt im vergleich zu einer offensiven anmache?

was geht tiefer, was bleibt länger?

ich hoffe, dass wir zu einem punkt finden, an dem wir alles in gleicher akzeptanz leben können.




Gefällt mir

27. August 2007 um 10:31

Naja...
wenn wir es mal ganz genau mit dem Wort EROTIK nehmen, bedeutet es die sinnliche Anziehung zwischen zwei Menschen und passt als Thematik besser zum LIEBES-Unterforum "Psychologie & Beziehung".
Hier sind wir im Bereich "Sexualität"... heißt triebgesteuerter Befriedigung!

Frauen als "Dienstleister" und "Wettkämpfer" zu bezeichnen finde ich übertrieben... sorry.

Gefällt mir

27. August 2007 um 11:49

Hallösche!
Meinst Du meinen letzten Satz?

Gefällt mir

27. August 2007 um 12:07

Hihi...
wenn es Spass macht, dienstleiste ich sehr gerne.

Deiner Ausführung (weit oben ) muss ich recht geben. Die Jugend ist meines Erachtens ein bisschen zu überfordert... das zarte Erwachen und Erfahren der Sexualität wird einfach übersprungen, weil angeblich ALLE schon so "perfekt" sind und man wohl nicht dumm dastehen möchte.

Der Kuchen war sehr lecker. Du bekommst doch extra einen feinen von mir.

Gefällt mir

27. August 2007 um 12:21


Na wenn ich ein bissi vor Dir "herumklingele" wird das Extrafeinchen putzmunter.

Gefällt mir

27. August 2007 um 12:29

...
ein großes Stückchen Sinnlichkeit.

Gefällt mir

27. August 2007 um 15:28

Es ist kein Problem!
aber Sex ist keine Leistung. Sehnsucht nach LustBEFRIEDIGUNG ist natürlich auch vorhanden. Mir geht es doch um etwas anderes. Um raffinierte Verführung, das Ansprechen auf die kleinen Details im Zusammensein, welches uns so einzigartig macht.

Phantasie hat nun mal echt nichts mit Technik zu tun. Und Sinnlichkeit ist eine Erfahrung für den Körper und die 5 Sinne...

Aber keine Angst, auch du wirst mal gross, und wenn du genung Ausdauer hast, und lernwillg bist, dann wirst du es noch lernen)



Gefällt mir

27. August 2007 um 15:43

Ich denke,
dass 80% der virtuellen Frauen gar keine Frauen sind, sondern Schafe im Wolfspelz (Womit ich nun nicht Wölfchen meine). Und diese angegeblichen Frauen die gierigsten und dreckigsten Männerfanatsien in die Thread kritzeln.

Gefällt mir

27. August 2007 um 15:58

Hoffentlich daheim in den Betten oder sonstwo,
wenn schon nicht hier im Forum.

Ich kann dir nur beipflichten, wenn du schreibst, dass es in diesem Forum selten um Erotik geht. Dabei gäbe gerade dieses Thema genügend Anlass sich auszutauschen. Plumpe Fragen zum Thema Technik müsste man grundsätzlich nicht unbedingt in einem Diskussionsforum stellen, dazu findet man ausreichend Informationen im Internet.

Auch wenn es in diesem Thread einige Gegendarstellungen gibt, so glaube ich doch, dass speziell Jugendliche in der heutigen Pornogesellschaft im Moment gar nicht richtig erfahren können, was Sinnlichkeit überhaupt heisst. Manchmal habe ich wirklich den Eindruck, dass ONS, Analsex, Oralverkehr, Gang Bang usw. heute zum Standardrepertoire der Teenies gehört. Nach wenigen Monaten werden Beziehungen langweilig, weil man sich durch sämtliche Stellungen geturnt hat, muss man neue Befriedigung in offenenen Partnerschaften oder bei einem Dreier suchen. Bloss diese Suche wird nie enden, wenn man sich nicht aufeinander einlassen kann und Sex Leistungssport bleibt.

In Projekten mit jungen Mädchen habe ich schon auch die Erfahrung gemacht, dass sie alles mitmachen, einfach nur um beim Partner möglichst gut anzukommen oder ihn nicht zu verlieren. Nur wer keine Hemmungen hat, gilt als gut im Bett. Und viele glauben tatsächlich, dass alles, was in Pornos gezeigt wird, von den Männern auch gewünscht wird. Allerdings hoffe ich schon, dass nach dem ganzen Porno-Einheitsbrei auch wieder Zeiten kommen, in denen Individualität und das eigenständige Erkunden des Partners und Entdecken der Liebe und Sexualität im Vordergrund stehen.

Schliesslich bleibt auch noch die Frage, wie man Erotik definiert. Laut Wikipedia bezeichnet sie nämlich ursprünglich die sinnlich-geistige Zuneigung, die ein Mensch einem anderen entgegenbringt. Sie wird von Sexualität und Liebe insofern unterschieden, als Sex die trieb- und körpergesteuerte, Liebe die emotional-seelische und die Erotik die psychologisch-geistige Anziehung zu einer anderen Person bezeichnet. Erotik ist also nicht gleichbedeutend mit Sexualität.

Für mich braucht es ganz klar diese psychologisch-geistige Anziehung, sonst wird man mit dem Gegenüber nie wirklich guten Sex haben, auch nicht trotz aller Technik.

Gefällt mir