Forum / Sex & Verhütung

Witzfigur Erdogan blamiert Türkei bis auf die Knochen

Letzte Nachricht: 26. Dezember 2011 um 22:59
D
dorin_12938834
25.12.11 um 9:22

Beim Stöbern auf Balduin's Profil habe ich folgenden lesenswerten Beitrag gefunden, der leider unsichtbar geamcht worden ist, aber meiner Meinung nach so intelligent geschrieben ist, dass er veröffentlicht werden muss:

Frankreich hat ein Gesetz verabschiedet, wonach das Leugnen historisch belegter Völkermorde strafbar ist und geahndet wird.
Zu diesen Völkermorden gehört unumstritten auch der an den Armeniern durch die Osmanen während des ersten Weltkrieges.

Erdogan poltert nun wie das Rumpelstielzchen auf der internationalen Ebene herum, weil er weiterhin auf das Leugnen dieses Menschenverbrechens beharren will.

Er droht mit "ernsthaften" Konsequenzen und hat angeblich bereits erste "Wirtschaftssanktionen" gegen Frankreich verhängt.

Der Zwerg Erdogan mit seinem Schwellenstaat Türkei sucht also tatsächlich das Kräftemessen mit einem Staat wie Frankreich. Kann es sein, dass der unter paranoider Selbstüberschätzung leidet?

Naja, wie dem auch sei, in die EU will er seltsamerweise trotzdem unbedingt beitreten. Warum eigentlich noch, Erdogan?

LG

Mehr lesen

D
decima_11842294
25.12.11 um 9:30

Gibt es in Frankreich ein Gesetz
Wenn ein Franzose öffentlich ablehnt, dass Deutschland im 2. Weltkrieg Völkermord bagangen hat, für ein Jahr eingelocht wird?

Gefällt mir

D
dorin_12938834
25.12.11 um 9:33
In Antwort auf decima_11842294

Gibt es in Frankreich ein Gesetz
Wenn ein Franzose öffentlich ablehnt, dass Deutschland im 2. Weltkrieg Völkermord bagangen hat, für ein Jahr eingelocht wird?

Ja,
das neue französische Gesetz unterscheidet nicht mehr zwischen Moslems und "Ungläubigen".

Jede Leugnung eines Völkermordes, egal durch wen und um welchen Völkermord es geht, wird verfolgt. Eigentlich richtig, oder?

Gefällt mir

D
decima_11842294
25.12.11 um 9:44
In Antwort auf dorin_12938834

Ja,
das neue französische Gesetz unterscheidet nicht mehr zwischen Moslems und "Ungläubigen".

Jede Leugnung eines Völkermordes, egal durch wen und um welchen Völkermord es geht, wird verfolgt. Eigentlich richtig, oder?

Es ist lächerlich
Dass man vor den Wahlen wieder einen Gutmenschen spielt.
Frühere Kolonialmächte haben sich auch nie für begangen Massaker entschuldigt und kein Opfer entschädigt.

Gefällt mir

D
dorin_12938834
25.12.11 um 10:16
In Antwort auf decima_11842294

Es ist lächerlich
Dass man vor den Wahlen wieder einen Gutmenschen spielt.
Frühere Kolonialmächte haben sich auch nie für begangen Massaker entschuldigt und kein Opfer entschädigt.

Ich verstehe nicht ganz, was
daran lächerlich sein soll, dem Leid, das das Volk der Armenier erleiden musste, Respekt zu zollen.

Gefällt mir

D
decima_11842294
25.12.11 um 10:31

Sarkozy klug
Es ist immer dumm, alte Wunden aufzureissen.

Gefällt mir

py158
py158
25.12.11 um 12:54

Das Gesetz
wurde nicht verabschiedet. Es wurde in eine gesetzgebende Kammer eingebracht und wird von der zweiten Kammer mit Sicherheit kassiert, so wie das vor 5 Jahren schon mal gelaufen ist. Bei dieser "Gesetzesinitiative" handelt es sich offensichtlich um ein Wahlkampfmanöver, vermittels dessen die etwa 600-700.000 Stimmen von in Frankreich wohnhaften Exil-Armeniern eingefangen werden sollen.

Was natürlich nichts daran ändert, dass der Umgang der Türkei mit der Armenienfrage einfach nur beschämend und lächerlich ist, von den Ausfällen des Premierministers Erdogan an Lächerlichkeit nur knapp übertroffen.

Das Schwellenland Türkei ist schon lange keines mehr und ich kann mich nur wundern, wie wenig man hierzulande von der Türkei Bescheid weiß. Mir scheint, das sind in den Köpfen der Europäer immer noch anatloische Schafhirten, die vornehmlich darum nach Europa strömen wollen, damit sie die hiesigen Sozialkassen ausplündern und uns vom Irrglauben des christlichen Denkens abbringen können. Eine moderne Türkei wollen wir uns vielleicht einfach deshalb nicht denken, weil wir uns ein modernes Europa nicht vorstellen können. Leute, denkt mal ein bisschen nach...

Frohe Weihnachten allerseits,
Christoph

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

D
dorin_12938834
26.12.11 um 17:44
In Antwort auf py158

Das Gesetz
wurde nicht verabschiedet. Es wurde in eine gesetzgebende Kammer eingebracht und wird von der zweiten Kammer mit Sicherheit kassiert, so wie das vor 5 Jahren schon mal gelaufen ist. Bei dieser "Gesetzesinitiative" handelt es sich offensichtlich um ein Wahlkampfmanöver, vermittels dessen die etwa 600-700.000 Stimmen von in Frankreich wohnhaften Exil-Armeniern eingefangen werden sollen.

Was natürlich nichts daran ändert, dass der Umgang der Türkei mit der Armenienfrage einfach nur beschämend und lächerlich ist, von den Ausfällen des Premierministers Erdogan an Lächerlichkeit nur knapp übertroffen.

Das Schwellenland Türkei ist schon lange keines mehr und ich kann mich nur wundern, wie wenig man hierzulande von der Türkei Bescheid weiß. Mir scheint, das sind in den Köpfen der Europäer immer noch anatloische Schafhirten, die vornehmlich darum nach Europa strömen wollen, damit sie die hiesigen Sozialkassen ausplündern und uns vom Irrglauben des christlichen Denkens abbringen können. Eine moderne Türkei wollen wir uns vielleicht einfach deshalb nicht denken, weil wir uns ein modernes Europa nicht vorstellen können. Leute, denkt mal ein bisschen nach...

Frohe Weihnachten allerseits,
Christoph

Kann es sein,
dass Du beim Thema Türkei und Islam immernoch die rosarote Brille aufhast?

Mehr kann man zu Deinem letzten Absatz leider nicht mehr sagen.

Gefällt mir

A
arndt_12692119
26.12.11 um 18:29

Ich bin türke...
kräftemessen mit frankreich ? du hast ja garnichts in der birne was ?
und wenn es so wäre...wo liegt das problem ? warum bist du der meinung dass türkei frankreich unterlegen ist ?
an alle die islam mit terror oder überhaupt etwas negatives verbinden...euer gehirn hat die größe einer erbse !

Gefällt mir

py158
py158
26.12.11 um 18:44
In Antwort auf dorin_12938834

Kann es sein,
dass Du beim Thema Türkei und Islam immernoch die rosarote Brille aufhast?

Mehr kann man zu Deinem letzten Absatz leider nicht mehr sagen.

Vielleicht solltest du
einfach mal hinfahren. Nicht nur Istanbul, Antalya, sondern auch andere Städte bereisen, vielleicht sogar mal eine Zeit dort arbeiten, wie ich das gemacht habe. Dann wirst du vielleicht das eine oder andere sehen, was dich darüber nachdenken lassen wird, ob unser Bild der heutigen Türkei dem entspricht, was du vor Ort mit eigenen Augen sehen kannst. Und um deine Frage zu beantworten, oder vielmehr deinen Verdacht zu entkräften: nein, ich habe keine rosarote Brille auf. Es gibt sicherlich genügend Missstände, dir auch mir nicht entgangen sind. Den Umgang der Türkei mit der Armenienfrage hatte ich bereits erwähnt. Überfällige Reformen beim Strafrecht und verbreitete Korruption mögen andere Punkte sein, aber das hindert mich nicht, eine moderne Türkei zu erkennen, während das in der hiesigen Wahrnehmung ein unterentwickelter Haufen von Schafhirten, Fischern und Dönerbudenbesitzern ist. Allerdings legt dieser unterentwickelte Haufen seit Jahren Wirtschaftsdaten vor, über die man im Rest von Europa froh wäre.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir

T
tadej_12375503
26.12.11 um 18:51

Wie dein name schon sagt
Du lebst in der Vergangenheit, bleib bitte dort. Du bist ein gutes Beispiel wie viel fehlende Bildung wir hier haben. Was weißt du schon über Politik? garnichts.

Gefällt mir

D
decima_11842294
26.12.11 um 22:59

Glaubst du
an Comeback des Osmanischen Reichs?

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers