Home / Forum / Sex & Verhütung / Will und muss mich hier outen.

Will und muss mich hier outen.

21. Juli 2018 um 15:47

Nämlich als stinknormaler Mann. Bin heterosexuell, lebe monogam mit meiner Süßen. Die liebevolle Dominanz ist eher auf meiner Seite. Bin nicht devot, trage weder Damenunterwäsche, noch Feinstrumpfhosen, noch einen Penis-Käfig, noch Lack-Unterhöschen. Trage weder Ohrringe, noch Piercings, bin nur wenig und unauffällig tätowiert. Habe mein Durchschnitts-Dödeli nie vermessen. Bin kein Cuckie, verstehe nichts von FLR, bin nicht an 3ern, 4ern, Gruppen-Sex oder Gang-Bangs oder Swinger-Clubs interessiert. Spielchen mit Exkrementen und Blut stoßen mich ab. Ich bin ein stinknormaler Typ. Meiner Süßen zuliebe rasiere ich mich im Intimbereich. Das ist alles.
​Warum ich das schreibe? Weil ich den Eindruck habe, dass speziell das Sex-Forum immer seltsamere und abgefahrenere Vögel und auch echte Perverslinge wie Pädophile und Pädosexuelle anzieht. Um ganz aufrichtig zu sein: Mir ist der Geduldsfaden gerissen. Letzthin hat eine Kommentatorin die rhetorische Frage gestellt: Gibt´s hier eigentlich auch normale Männer? Angesichts des realitätsfernen Schwachfugs, der sich hier austobt, eine sehr berechtigte Frage.
​Mir geht´s hier nicht darum, Likes oder PN in meine Scheuer zu fahren. Ich ertappe mich nur dabei, dass ich als Kommentator immer ironischer, spöttischer und sarkastischer werde. Mir steht der ganze Scheiß mit völlig abgefahrenen Sex-Praktiken, bar jeglicher Glaubwürdigkeit, einfach Oberkante Unterlippe.
​Hoffe, hiermit meinen Hals wieder freigemacht zu haben!

Top 3 Antworten

21. Juli 2018 um 16:18
In Antwort auf schami2

Ein bisschen kann ich dich verstehen. Aber so ein Forum lebt ja auch von verschiedenen Meinungen und Themen. Pädophile oder andere haben hier natürlich nichts verloren genauso wie Trolls die nur provozieren wollen.

Leben würde das Forum dann, wenn die verschiedenen Meinungen und Themen glaubwürdig wären. Sind sie aber leider kaum.
Ist dir aufgefallen, dass der Schwachsinn immer in Wellen kommt?
Vor ein, zwei Jahren war das Thema Dominanz & Subversion vorherrschend. Wurde nahtlos abgelöst durch viele Cuckold-Gschichtl. Mittlerweile ebbt die Welle der Cuckies ab. Ebenso das Thema Fetisch bzw. was diverse Typen eben so nennen. Sauna & Sex sowie Penis-Maße wurden auch bereits bis zum Erbrechen durchgekaut. Zu erwarten steht, dass jetzt die DWT & Feinstumpfhosenträger das Terrain erobern werden.
​Da aber die ganzen Gschichtl in Wellen vom Format Freak-Waves, Kaventsmänner und Brechern über das Forum hereinbrechen und überschwemmen, fehlt solchen Mode-Erscheinungen jegliche Glaubwürdigkeit. Glaubwürdig wäre es dann, wenn ab und zu ein solcher Minderheiten-Threat veröffentlicht würde. Aber durch die Masse dieser sehr speziellen Threads zu einem sehr speziellen Thema geht dem Ganzen die Glaubwürdigkeit völlig ab.
​Hab keinerlei Lust auf Fakes und auf Schwachköpfe, die so tun, als ob ihre dümmlichen Kopfgeburten pure und blanke Realität wären.

21 LikesGefällt mir

21. Juli 2018 um 19:44

Herzlichen Dank für all Eure Rückmeldungen!

Ich kam mir hier bislang so ein bischen vor, wie auf der Roten Liste stehend: Die Normalen sterben aus. Es scheint doch wenigstens noch einige Foristen mehr zu geben, die im grünen Bereich rangieren. Z.B. ohne BDSM, ohne ONS, ohne Affären, ohne all den immer wiederkehrenden Kokolores.
​Den gutgemeinten Ratschlag, mich hier zurückzuziehen, kann ich nicht annehmen. Ich bin so gepolt und geeicht, dass mir Übertreibungen, Unwahrheiten, Lügen, eitle Selbstdarstellungen, Rassismen usw. vollkommen zuwider sind. Das Forum wird von Fall zu Fall auch weiter mit meinen Einsprüchen und Sarkasmen rechnen müssen.
​@alex.schein. Gute Frage: wie definiert man normal. Wo ist die Grenze zu annormal. Welche Maßstäbe und Kriterien legt man an. Mhmmm...

​Nochmals schönen Dank für Eure Kommentare! Sie haben mir geholfen, den Hals frei zu kriegen.
 

18 LikesGefällt mir

21. Juli 2018 um 18:50
In Antwort auf mars419

Nämlich als stinknormaler Mann. Bin heterosexuell, lebe monogam mit meiner Süßen. Die liebevolle Dominanz ist eher auf meiner Seite. Bin nicht devot, trage weder Damenunterwäsche, noch Feinstrumpfhosen, noch einen Penis-Käfig, noch Lack-Unterhöschen. Trage weder Ohrringe, noch Piercings, bin nur wenig und unauffällig tätowiert. Habe mein Durchschnitts-Dödeli nie vermessen. Bin kein Cuckie, verstehe nichts von FLR, bin nicht an 3ern, 4ern, Gruppen-Sex oder Gang-Bangs oder Swinger-Clubs interessiert. Spielchen mit Exkrementen und Blut stoßen mich ab. Ich bin ein stinknormaler Typ. Meiner Süßen zuliebe rasiere ich mich im Intimbereich. Das ist alles.
​Warum ich das schreibe? Weil ich den Eindruck habe, dass speziell das Sex-Forum immer seltsamere und abgefahrenere Vögel und auch echte Perverslinge wie Pädophile und Pädosexuelle anzieht. Um ganz aufrichtig zu sein: Mir ist der Geduldsfaden gerissen. Letzthin hat eine Kommentatorin die rhetorische Frage gestellt: Gibt´s hier eigentlich auch normale Männer? Angesichts des realitätsfernen Schwachfugs, der sich hier austobt, eine sehr berechtigte Frage.
​Mir geht´s hier nicht darum, Likes oder PN in meine Scheuer zu fahren. Ich ertappe mich nur dabei, dass ich als Kommentator immer ironischer, spöttischer und sarkastischer werde. Mir steht der ganze Scheiß mit völlig abgefahrenen Sex-Praktiken, bar jeglicher Glaubwürdigkeit, einfach Oberkante Unterlippe.
​Hoffe, hiermit meinen Hals wieder freigemacht zu haben!
 

Unrecht hast du nicht! Viele vergessen, wozu dieses Forum eigentlich dienen soll. Eigentlich sollte es ja auch nur für Frauen sein aber, da bin ich mit meiner Meinung wohl nicht ganz allein, funktioniert es ohne Männer auch nicht so richtig.

Du sprichst aber die immer wiederkehrenden Themen an. Abgesehen von Modethemen, die einer gewissen Halbwertzeit unterliegen, wird es immer wieder Themen geben, die jemand für sich neu entdeckt und auf die er auch individuelle Antworten möchte.
Es ist einfach nicht möglich dieses Thema "Sexualität" randlos zu füllen. Es gibt einfach Grenzen. Irgendwann ist es erschöpft. Würde dann nicht jemand mit einem Thema kommen, was es schon mal gab dann wäre auch dieses Forum längst tot!

Das dabei auch immer wieder Leute zu Tage treten die bar jeden Anstandes sind, ist nicht schön aber eben auch nicht zu verhindern. Die kannst du nur ignorieren.

Wenn es dich aber, wie du schreibst, so sehr ankotzt, dann bleibt dir nur die Möglichkeit diese Seite zu verlassen. Was sicher schade wäre, denn stinknormale Männer mit eigener und dann noch gesellschaftsfähiger Meinung sind hier wirklich selten geworden.

7 LikesGefällt mir

21. Juli 2018 um 16:00
In Antwort auf mars419

Nämlich als stinknormaler Mann. Bin heterosexuell, lebe monogam mit meiner Süßen. Die liebevolle Dominanz ist eher auf meiner Seite. Bin nicht devot, trage weder Damenunterwäsche, noch Feinstrumpfhosen, noch einen Penis-Käfig, noch Lack-Unterhöschen. Trage weder Ohrringe, noch Piercings, bin nur wenig und unauffällig tätowiert. Habe mein Durchschnitts-Dödeli nie vermessen. Bin kein Cuckie, verstehe nichts von FLR, bin nicht an 3ern, 4ern, Gruppen-Sex oder Gang-Bangs oder Swinger-Clubs interessiert. Spielchen mit Exkrementen und Blut stoßen mich ab. Ich bin ein stinknormaler Typ. Meiner Süßen zuliebe rasiere ich mich im Intimbereich. Das ist alles.
​Warum ich das schreibe? Weil ich den Eindruck habe, dass speziell das Sex-Forum immer seltsamere und abgefahrenere Vögel und auch echte Perverslinge wie Pädophile und Pädosexuelle anzieht. Um ganz aufrichtig zu sein: Mir ist der Geduldsfaden gerissen. Letzthin hat eine Kommentatorin die rhetorische Frage gestellt: Gibt´s hier eigentlich auch normale Männer? Angesichts des realitätsfernen Schwachfugs, der sich hier austobt, eine sehr berechtigte Frage.
​Mir geht´s hier nicht darum, Likes oder PN in meine Scheuer zu fahren. Ich ertappe mich nur dabei, dass ich als Kommentator immer ironischer, spöttischer und sarkastischer werde. Mir steht der ganze Scheiß mit völlig abgefahrenen Sex-Praktiken, bar jeglicher Glaubwürdigkeit, einfach Oberkante Unterlippe.
​Hoffe, hiermit meinen Hals wieder freigemacht zu haben!
 

Ein bisschen kann ich dich verstehen. Aber so ein Forum lebt ja auch von verschiedenen Meinungen und Themen. Pädophile oder andere haben hier natürlich nichts verloren genauso wie Trolls die nur provozieren wollen.

2 LikesGefällt mir

21. Juli 2018 um 16:03
In Antwort auf mars419

Nämlich als stinknormaler Mann. Bin heterosexuell, lebe monogam mit meiner Süßen. Die liebevolle Dominanz ist eher auf meiner Seite. Bin nicht devot, trage weder Damenunterwäsche, noch Feinstrumpfhosen, noch einen Penis-Käfig, noch Lack-Unterhöschen. Trage weder Ohrringe, noch Piercings, bin nur wenig und unauffällig tätowiert. Habe mein Durchschnitts-Dödeli nie vermessen. Bin kein Cuckie, verstehe nichts von FLR, bin nicht an 3ern, 4ern, Gruppen-Sex oder Gang-Bangs oder Swinger-Clubs interessiert. Spielchen mit Exkrementen und Blut stoßen mich ab. Ich bin ein stinknormaler Typ. Meiner Süßen zuliebe rasiere ich mich im Intimbereich. Das ist alles.
​Warum ich das schreibe? Weil ich den Eindruck habe, dass speziell das Sex-Forum immer seltsamere und abgefahrenere Vögel und auch echte Perverslinge wie Pädophile und Pädosexuelle anzieht. Um ganz aufrichtig zu sein: Mir ist der Geduldsfaden gerissen. Letzthin hat eine Kommentatorin die rhetorische Frage gestellt: Gibt´s hier eigentlich auch normale Männer? Angesichts des realitätsfernen Schwachfugs, der sich hier austobt, eine sehr berechtigte Frage.
​Mir geht´s hier nicht darum, Likes oder PN in meine Scheuer zu fahren. Ich ertappe mich nur dabei, dass ich als Kommentator immer ironischer, spöttischer und sarkastischer werde. Mir steht der ganze Scheiß mit völlig abgefahrenen Sex-Praktiken, bar jeglicher Glaubwürdigkeit, einfach Oberkante Unterlippe.
​Hoffe, hiermit meinen Hals wieder freigemacht zu haben!
 

Einfach toll und so verständlich. Bist Du Politiker? Du solltest es werden!

2 LikesGefällt mir

21. Juli 2018 um 16:06
In Antwort auf mars419

Nämlich als stinknormaler Mann. Bin heterosexuell, lebe monogam mit meiner Süßen. Die liebevolle Dominanz ist eher auf meiner Seite. Bin nicht devot, trage weder Damenunterwäsche, noch Feinstrumpfhosen, noch einen Penis-Käfig, noch Lack-Unterhöschen. Trage weder Ohrringe, noch Piercings, bin nur wenig und unauffällig tätowiert. Habe mein Durchschnitts-Dödeli nie vermessen. Bin kein Cuckie, verstehe nichts von FLR, bin nicht an 3ern, 4ern, Gruppen-Sex oder Gang-Bangs oder Swinger-Clubs interessiert. Spielchen mit Exkrementen und Blut stoßen mich ab. Ich bin ein stinknormaler Typ. Meiner Süßen zuliebe rasiere ich mich im Intimbereich. Das ist alles.
​Warum ich das schreibe? Weil ich den Eindruck habe, dass speziell das Sex-Forum immer seltsamere und abgefahrenere Vögel und auch echte Perverslinge wie Pädophile und Pädosexuelle anzieht. Um ganz aufrichtig zu sein: Mir ist der Geduldsfaden gerissen. Letzthin hat eine Kommentatorin die rhetorische Frage gestellt: Gibt´s hier eigentlich auch normale Männer? Angesichts des realitätsfernen Schwachfugs, der sich hier austobt, eine sehr berechtigte Frage.
​Mir geht´s hier nicht darum, Likes oder PN in meine Scheuer zu fahren. Ich ertappe mich nur dabei, dass ich als Kommentator immer ironischer, spöttischer und sarkastischer werde. Mir steht der ganze Scheiß mit völlig abgefahrenen Sex-Praktiken, bar jeglicher Glaubwürdigkeit, einfach Oberkante Unterlippe.
​Hoffe, hiermit meinen Hals wieder freigemacht zu haben!
 

Völlig richtig, endlich Jemand der sich die Mühe macht und es aufschreibt, besser kann man es nicht ausdrücken!

3 LikesGefällt mir

21. Juli 2018 um 16:14

??? Stinknormale Männer, so wie sie in Maßen draußen rumlaufen, gibt es hier? Komm denk nochmal nach, irgendein Problem musst haben! Sonst hast ja hier quasi keine Daseinsberechtigung.






  alles Ironie

7 LikesGefällt mir

21. Juli 2018 um 16:18
In Antwort auf schami2

Ein bisschen kann ich dich verstehen. Aber so ein Forum lebt ja auch von verschiedenen Meinungen und Themen. Pädophile oder andere haben hier natürlich nichts verloren genauso wie Trolls die nur provozieren wollen.

Leben würde das Forum dann, wenn die verschiedenen Meinungen und Themen glaubwürdig wären. Sind sie aber leider kaum.
Ist dir aufgefallen, dass der Schwachsinn immer in Wellen kommt?
Vor ein, zwei Jahren war das Thema Dominanz & Subversion vorherrschend. Wurde nahtlos abgelöst durch viele Cuckold-Gschichtl. Mittlerweile ebbt die Welle der Cuckies ab. Ebenso das Thema Fetisch bzw. was diverse Typen eben so nennen. Sauna & Sex sowie Penis-Maße wurden auch bereits bis zum Erbrechen durchgekaut. Zu erwarten steht, dass jetzt die DWT & Feinstumpfhosenträger das Terrain erobern werden.
​Da aber die ganzen Gschichtl in Wellen vom Format Freak-Waves, Kaventsmänner und Brechern über das Forum hereinbrechen und überschwemmen, fehlt solchen Mode-Erscheinungen jegliche Glaubwürdigkeit. Glaubwürdig wäre es dann, wenn ab und zu ein solcher Minderheiten-Threat veröffentlicht würde. Aber durch die Masse dieser sehr speziellen Threads zu einem sehr speziellen Thema geht dem Ganzen die Glaubwürdigkeit völlig ab.
​Hab keinerlei Lust auf Fakes und auf Schwachköpfe, die so tun, als ob ihre dümmlichen Kopfgeburten pure und blanke Realität wären.

21 LikesGefällt mir

21. Juli 2018 um 17:04
In Antwort auf mars419

Leben würde das Forum dann, wenn die verschiedenen Meinungen und Themen glaubwürdig wären. Sind sie aber leider kaum.
Ist dir aufgefallen, dass der Schwachsinn immer in Wellen kommt?
Vor ein, zwei Jahren war das Thema Dominanz & Subversion vorherrschend. Wurde nahtlos abgelöst durch viele Cuckold-Gschichtl. Mittlerweile ebbt die Welle der Cuckies ab. Ebenso das Thema Fetisch bzw. was diverse Typen eben so nennen. Sauna & Sex sowie Penis-Maße wurden auch bereits bis zum Erbrechen durchgekaut. Zu erwarten steht, dass jetzt die DWT & Feinstumpfhosenträger das Terrain erobern werden.
​Da aber die ganzen Gschichtl in Wellen vom Format Freak-Waves, Kaventsmänner und Brechern über das Forum hereinbrechen und überschwemmen, fehlt solchen Mode-Erscheinungen jegliche Glaubwürdigkeit. Glaubwürdig wäre es dann, wenn ab und zu ein solcher Minderheiten-Threat veröffentlicht würde. Aber durch die Masse dieser sehr speziellen Threads zu einem sehr speziellen Thema geht dem Ganzen die Glaubwürdigkeit völlig ab.
​Hab keinerlei Lust auf Fakes und auf Schwachköpfe, die so tun, als ob ihre dümmlichen Kopfgeburten pure und blanke Realität wären.

Ich seh das ein wenig anders. In einem Erotik Forum kann man unter dem Deckmantel der Anonymität seinen Gedanken in schriftlicher Form freien Lauf lassen. Im realen Leben wirst du für viele Vorlieben und Wünsche belächelt oder schief angeguckt.

Hier kann man sich austauschen, neue Reize holen und offen reden.

Natürlich gibt es Fakes. Aber es gibt auch andere Foren, speziell eines aus Österreich, wo nahezu ohne Tabus geschrieben und Bilder gepostet werden dürfen.

Was ich hier viel schlimmer finde ist die Tatsache, dass es hier anscheinend einen harten Kern gibt, von dem man mal öfter als einzige Antwort "Fake" liest. Ich war bisher mit all meinen Angaben und Antworten stets ehrlich. Manchmal reizt es mich aber echt mal irgend einen Mist zu schreiben nur damit eben jene Recht behalten.

Davon ab, Hut ab an den TE. So "Normalos" fehlen hier ein wenig.

2 LikesGefällt mir

21. Juli 2018 um 17:49

Ich glaube ja, dass Problem besteht alleins schon bei der Definition von Normal. Wenn man in die Vergangenheit sieht oder schon länger in diversen Foren aktiv ist, stellt man sehr leicht fest, dass die Themen doch meist die Gleichen sind, ebenso die endlosen Diskusionen darüber, wie perverse und krank doch die Leute sind.
Vielleicht ist ja die bittere Wahrheit, dass sich ein sehr großer Teil der Menschen eigentlich in ihrer Sexualität eingeschränk fühlt und die Foren/Chats, etc. die einzig mögliche Option zum Ausbruch sind.
Die "Normalos" haben somit möglicherweise gar keinen so großen Bedarf sich hier auszutauschen. Insofern sind "abgefahrenere Vögel und auch echte Perverslinge" eher das, was man im Netz findet und ist somit eigentlich ganz normal.
Nur eine unbelegte Theorie

1 LikesGefällt mir

21. Juli 2018 um 18:50
In Antwort auf mars419

Nämlich als stinknormaler Mann. Bin heterosexuell, lebe monogam mit meiner Süßen. Die liebevolle Dominanz ist eher auf meiner Seite. Bin nicht devot, trage weder Damenunterwäsche, noch Feinstrumpfhosen, noch einen Penis-Käfig, noch Lack-Unterhöschen. Trage weder Ohrringe, noch Piercings, bin nur wenig und unauffällig tätowiert. Habe mein Durchschnitts-Dödeli nie vermessen. Bin kein Cuckie, verstehe nichts von FLR, bin nicht an 3ern, 4ern, Gruppen-Sex oder Gang-Bangs oder Swinger-Clubs interessiert. Spielchen mit Exkrementen und Blut stoßen mich ab. Ich bin ein stinknormaler Typ. Meiner Süßen zuliebe rasiere ich mich im Intimbereich. Das ist alles.
​Warum ich das schreibe? Weil ich den Eindruck habe, dass speziell das Sex-Forum immer seltsamere und abgefahrenere Vögel und auch echte Perverslinge wie Pädophile und Pädosexuelle anzieht. Um ganz aufrichtig zu sein: Mir ist der Geduldsfaden gerissen. Letzthin hat eine Kommentatorin die rhetorische Frage gestellt: Gibt´s hier eigentlich auch normale Männer? Angesichts des realitätsfernen Schwachfugs, der sich hier austobt, eine sehr berechtigte Frage.
​Mir geht´s hier nicht darum, Likes oder PN in meine Scheuer zu fahren. Ich ertappe mich nur dabei, dass ich als Kommentator immer ironischer, spöttischer und sarkastischer werde. Mir steht der ganze Scheiß mit völlig abgefahrenen Sex-Praktiken, bar jeglicher Glaubwürdigkeit, einfach Oberkante Unterlippe.
​Hoffe, hiermit meinen Hals wieder freigemacht zu haben!
 

Unrecht hast du nicht! Viele vergessen, wozu dieses Forum eigentlich dienen soll. Eigentlich sollte es ja auch nur für Frauen sein aber, da bin ich mit meiner Meinung wohl nicht ganz allein, funktioniert es ohne Männer auch nicht so richtig.

Du sprichst aber die immer wiederkehrenden Themen an. Abgesehen von Modethemen, die einer gewissen Halbwertzeit unterliegen, wird es immer wieder Themen geben, die jemand für sich neu entdeckt und auf die er auch individuelle Antworten möchte.
Es ist einfach nicht möglich dieses Thema "Sexualität" randlos zu füllen. Es gibt einfach Grenzen. Irgendwann ist es erschöpft. Würde dann nicht jemand mit einem Thema kommen, was es schon mal gab dann wäre auch dieses Forum längst tot!

Das dabei auch immer wieder Leute zu Tage treten die bar jeden Anstandes sind, ist nicht schön aber eben auch nicht zu verhindern. Die kannst du nur ignorieren.

Wenn es dich aber, wie du schreibst, so sehr ankotzt, dann bleibt dir nur die Möglichkeit diese Seite zu verlassen. Was sicher schade wäre, denn stinknormale Männer mit eigener und dann noch gesellschaftsfähiger Meinung sind hier wirklich selten geworden.

7 LikesGefällt mir

21. Juli 2018 um 19:44

Herzlichen Dank für all Eure Rückmeldungen!

Ich kam mir hier bislang so ein bischen vor, wie auf der Roten Liste stehend: Die Normalen sterben aus. Es scheint doch wenigstens noch einige Foristen mehr zu geben, die im grünen Bereich rangieren. Z.B. ohne BDSM, ohne ONS, ohne Affären, ohne all den immer wiederkehrenden Kokolores.
​Den gutgemeinten Ratschlag, mich hier zurückzuziehen, kann ich nicht annehmen. Ich bin so gepolt und geeicht, dass mir Übertreibungen, Unwahrheiten, Lügen, eitle Selbstdarstellungen, Rassismen usw. vollkommen zuwider sind. Das Forum wird von Fall zu Fall auch weiter mit meinen Einsprüchen und Sarkasmen rechnen müssen.
​@alex.schein. Gute Frage: wie definiert man normal. Wo ist die Grenze zu annormal. Welche Maßstäbe und Kriterien legt man an. Mhmmm...

​Nochmals schönen Dank für Eure Kommentare! Sie haben mir geholfen, den Hals frei zu kriegen.
 

18 LikesGefällt mir

21. Juli 2018 um 20:05
In Antwort auf mars419

Herzlichen Dank für all Eure Rückmeldungen!

Ich kam mir hier bislang so ein bischen vor, wie auf der Roten Liste stehend: Die Normalen sterben aus. Es scheint doch wenigstens noch einige Foristen mehr zu geben, die im grünen Bereich rangieren. Z.B. ohne BDSM, ohne ONS, ohne Affären, ohne all den immer wiederkehrenden Kokolores.
​Den gutgemeinten Ratschlag, mich hier zurückzuziehen, kann ich nicht annehmen. Ich bin so gepolt und geeicht, dass mir Übertreibungen, Unwahrheiten, Lügen, eitle Selbstdarstellungen, Rassismen usw. vollkommen zuwider sind. Das Forum wird von Fall zu Fall auch weiter mit meinen Einsprüchen und Sarkasmen rechnen müssen.
​@alex.schein. Gute Frage: wie definiert man normal. Wo ist die Grenze zu annormal. Welche Maßstäbe und Kriterien legt man an. Mhmmm...

​Nochmals schönen Dank für Eure Kommentare! Sie haben mir geholfen, den Hals frei zu kriegen.
 

Und von mir bekommst auch einen , weil es wirklich schade wäre einen Menschen hier zu verlieren, der offen und ehrlich seine Meinung sagen kann ohne anderen dabei auf die Füße zu treten!!!

2 LikesGefällt mir

21. Juli 2018 um 20:46

Ja, das ist eine der unseligen Folgen der häufig geposteten Abfahrereien: Dass sich mit der Zeit die Maßstäbe verschieben. Was ist eigentlich noch normal? Oder verschafft man sich hier nur noch dann Gehör, wenn man völlig abgefahrene Gschichtl als bare Münze verkauft?
​Dieser als geballte Ladung abgeworfene Blödsinn - sozusagen ein Flächenbombardement der besonderen Art - lässt einem nach einiger Zeit ja fast schon an der charakterlichen Beschaffenheit aller Mitmenschen zweifeln. Und das eben zu Unrecht, möchte ich behaupten. Es scheint mir ebenso Fakt zu sein, dass die Normalen, wie immer man sie auch definieren mag, zumindest im Forum "Sex & Verhütung", sehr still geworden sind. Ulkigerweise sind selbst ausgewiesene, notorisch bösartige Trolle mittlerweile in Nachbarforen ausgewichen. Solcherlei Ratten verlassen das sinkende Schiff? Dann kann es nicht zum Besten stehen. Dann bleiben eigentlich nur noch Fakes übrig, die sich gegenseitig mit immer dreisteren Lügengschtl zu übertreffen versuchen. Das find ich sehr schade.

3 LikesGefällt mir

21. Juli 2018 um 20:55

Ob Männlein/Weiblein mit zurechtfantasierten Sex-Storys oder Dutzende "neue User" die jeden Tag dieses Forum "neu entdecken" und mit Threads wie "Hilfe, er/sie/es hat mich auf Whatsapp geblockt! Bin ich jetzt schwanger/bald pleite/generell doof?" naive Leserschaft "um Rat bitten" bzw. auf der Seite halten:
Storyteller/Fakes freuen sich über das "Feedback" - und für die Website selbst ist es ja auch nicht gerade von Nachteil, wenn sich manche tagtäglich immer neuen Clickbait ausdenken und so die Leserschaft geradezu "binden"....    

2 LikesGefällt mir

21. Juli 2018 um 21:07
In Antwort auf mars419

Herzlichen Dank für all Eure Rückmeldungen!

Ich kam mir hier bislang so ein bischen vor, wie auf der Roten Liste stehend: Die Normalen sterben aus. Es scheint doch wenigstens noch einige Foristen mehr zu geben, die im grünen Bereich rangieren. Z.B. ohne BDSM, ohne ONS, ohne Affären, ohne all den immer wiederkehrenden Kokolores.
​Den gutgemeinten Ratschlag, mich hier zurückzuziehen, kann ich nicht annehmen. Ich bin so gepolt und geeicht, dass mir Übertreibungen, Unwahrheiten, Lügen, eitle Selbstdarstellungen, Rassismen usw. vollkommen zuwider sind. Das Forum wird von Fall zu Fall auch weiter mit meinen Einsprüchen und Sarkasmen rechnen müssen.
​@alex.schein. Gute Frage: wie definiert man normal. Wo ist die Grenze zu annormal. Welche Maßstäbe und Kriterien legt man an. Mhmmm...

​Nochmals schönen Dank für Eure Kommentare! Sie haben mir geholfen, den Hals frei zu kriegen.
 

Oh...dann bin ich ja auch Normalo. Ich will kein BDSM und ich habe stets auf Sex verzichtet wenn es nur über ONS erreichbar gewesen wäre.
Und immer schön fleißig weiter die eigene Meinung sagen. Scheiß auf andere. 

1 LikesGefällt mir

22. Juli 2018 um 14:59

Ich zähle mich zu den "Normalos" und bemühe mich, nicht zu übertreiben. Und mich nerven natürlich auch die offensichtlichen Fakes und Trolle.

Ich mache es mal so, mal so:
1. Ignorieren
2. Sie ärgern.  Also mit scheinbarem Gegenargument zum Platzen bringen. 

Du hast jetzt Luft abgelassen - gut so, würde ich auch germ manchmal. Dein Beitrag hat mir stellvertretend auch geholfen - wir sind nicht allein. 

3 LikesGefällt mir

22. Juli 2018 um 21:28

Gut gebrüllt, mars!

Nur...
Jetzt könnte bei einem oder anderen den Eindruch entstehen, dass hier nur die "Normalos" gewonnen haben
Ohne den Begriff auch nur im Entfernten zu definieren, und ohne jegliche Bewertung des "normalen"....

Ich gehöre wohl zu einer anderen Gruppe der Jungs hier.
Der mit dem Bi-Interesse, mit Begeisterung für Piercing (insbesondere in den Intimzonen der Frauen), und einem Wunsch nach 3-er (kann man auch ruhig weiter zählen, so bis 12 etwa).
Hab mein Dödeli schon paar mal vermessen, um mitreden zu können
Und ja, man misst ohne Käfig!

Und warum ich das hier schreibe?

Weil ich die Vielfalt der Natur liebe.
Man muss nicht gleich Pädosexuell sein, nur weil man Feinstrumpfhosen trägt.
Kann man (!!!), muss aber nicht.
Und wenn für einen die Sex-Spielzeuge abartig sind, für den anderen die Rapeplays, und für den dritten die durchgestochene Eichel - lasst das eure Meinung sein! Sachlich, kühl, ohne Angriff, mit Begründung argumentieren. Davon lebt die Gemeinde

Ansonsten bleibt uns hier nur ein Thema:
"Hilfe, ich hab die Pille vergessen!"

 

2 LikesGefällt mir

22. Juli 2018 um 21:33
In Antwort auf mars419

Nämlich als stinknormaler Mann. Bin heterosexuell, lebe monogam mit meiner Süßen. Die liebevolle Dominanz ist eher auf meiner Seite. Bin nicht devot, trage weder Damenunterwäsche, noch Feinstrumpfhosen, noch einen Penis-Käfig, noch Lack-Unterhöschen. Trage weder Ohrringe, noch Piercings, bin nur wenig und unauffällig tätowiert. Habe mein Durchschnitts-Dödeli nie vermessen. Bin kein Cuckie, verstehe nichts von FLR, bin nicht an 3ern, 4ern, Gruppen-Sex oder Gang-Bangs oder Swinger-Clubs interessiert. Spielchen mit Exkrementen und Blut stoßen mich ab. Ich bin ein stinknormaler Typ. Meiner Süßen zuliebe rasiere ich mich im Intimbereich. Das ist alles.
​Warum ich das schreibe? Weil ich den Eindruck habe, dass speziell das Sex-Forum immer seltsamere und abgefahrenere Vögel und auch echte Perverslinge wie Pädophile und Pädosexuelle anzieht. Um ganz aufrichtig zu sein: Mir ist der Geduldsfaden gerissen. Letzthin hat eine Kommentatorin die rhetorische Frage gestellt: Gibt´s hier eigentlich auch normale Männer? Angesichts des realitätsfernen Schwachfugs, der sich hier austobt, eine sehr berechtigte Frage.
​Mir geht´s hier nicht darum, Likes oder PN in meine Scheuer zu fahren. Ich ertappe mich nur dabei, dass ich als Kommentator immer ironischer, spöttischer und sarkastischer werde. Mir steht der ganze Scheiß mit völlig abgefahrenen Sex-Praktiken, bar jeglicher Glaubwürdigkeit, einfach Oberkante Unterlippe.
​Hoffe, hiermit meinen Hals wieder freigemacht zu haben!
 

Du sprichst mir aus der Seele! Kann sein, dass ich diese rhetorische Frage gestellt habe.
Ist zwar wahrscheinlich so, dass ein Sexforum auch sehr viele komische Vögel anzieht, aber die Häufung von ziemlich abseitigen Vorlieben wie Cuckolding, Dreier usw. wundert mich schon. Ist ja ok, wenn welche drauf stehen und auch passende Partner haben oder das als Single ausleben, aber vielleicht wären sie doch in speziellen Foren besser aufgehoben. 
Mein Freund und ich leben ähnlich wie du monogam (und zwar weil wir das wollen und genießen, schließlich sind wir ja unter anderem deswegen zusammen, weil wir aufeinander scharf sind)mit relativ "normalem" Sex, den aber häufig und lustvoll. Und gerne Standardprogramm mit Varianten. Beim Lesen hier habe ich aber immer mehr das Gefühl, eine Ausnahme zu sein. Deshalb finde ich es auch interessant, mal von Männern  zu hören, die auf eher normalen, aber trotzdem heißen Sex abfahren .

2 LikesGefällt mir

23. Juli 2018 um 7:53

Vielleicht ist es auch ein Generationsproblem.

Die sexuell aktiven "normalos" um die 30 sind heute eher auf Twitter und instagram unterwegs.

Solche Foren wie dieses sind 7eher was für spätpubertierende ab 50.

1 LikesGefällt mir

23. Juli 2018 um 8:32

Netter Beitrag, Kompliment.

Aber mal ehrlich: wenn in diesen Forum nur Beiträge von "Normalos" stehen würden, dann würde es vielleicht etwas eintönig sein:

"Mein Penis ist ganz normal. Wer findet das auch normal?"
"Wir haben so oft Sex, wie wir wollen und mein Freund findet es ganz normal."
"Ich bevorzuge ganz normale Sexpraktiken. Bin ich noch normal?"
"Wir verhüten seit Jahren mit der Pille und meine Freundin ist tatsächlich nicht schwanger geworden. Wem geht es auch so?"


Zudem: laut Definition bedeutet "Normal" den Erwartungen entsprechend, und jeder erwartet etwas anderes, also ist Normalität niemals allgemeingültig. 

Klar könnte man sich den einen oder anderen Troll sparen, aber das ist nun mal der Preis, den wir für unsere Meinungsfreiheit bezahlen, und ich nehme das gerne in kauf. Wirklich wichtig sind mir die Menschen hier, die ernsthaft Hilfe suchen und ich hoffe, dass ich hin und wieder einen kleinen Beitrag leisten kann. Außerdem das eine oder andere spannende Thema, zu dem jeder seinen Senf dazugeben kann.

Dieses Forum ist eben wie ein Tanzclub, wenn einem das Publikum nicht gefällt, weil zu viele Prolls und Angeber da sind, dann sollte man woanders hingehen.

1 LikesGefällt mir

23. Juli 2018 um 10:43

Es geht mir nicht darum, Frauen und Männer mit aus dem Rahmen fallender Sexualität oder sexuellem Verhalten an den Pranger zu stellen oder öffentlich abzuwatschen. Das war keineswegs meine Absicht. Falls es so verstanden wurde, bitte ich um Entschuldigung. Menschen, die nicht der statistischen Norm entsprechen, sind häufig das Salz in der Suppe.
"alex.schein" hat die Frage gestellt, wie sich denn Normalität auf dem sehr weiten Feld der Erotik und des Sex überhaupt definieren lässt. Ich selbst definiere mich zum Teil ex negativo: Ich bin, der ich bin, weil ich nicht so bin wie z.B. X oder Y, die sich in die Hose pissen und meinen, dies sei aphrodisierend usw.
​Das abweichende Verhalten, häufiger jenseits von Gut & Böse, das hier im Forum überhand zu nehmen droht, steigert sich quantitativ und qualitativ. Es scheint ein Wettbewerb im Gang zu sein, wie man sich gegenseitig mit immer spektakuläreren grenzwertigen Threads übertrifft. Der Schwachsinn nimmt Überhand. Und recht schnell verliert das krude Zeugs auch noch das letzte bisschen unterhaltsamen Charakter. Es wird schal und langweilig, einfach weil es sehr schnell als völliger Blödsinn mit Provokationsabsicht erkennbar ist. Und eben auch, weil das Forum von solchen Threads überflutet wird.
​Darum ging´s mir. Ich wollte mich nicht als vorbildlichen Normalo darstellen und in den Mittelpunkt stellen. Es ging mir auch nicht darum, Nicht-Normalos und Abweichler von der Normalität an den Rand zu drängen, zu kränken, zu beschimpfen und zu beleidigen.

4 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Depressionen wegen der Pille danach auch noch einen Monat später? (Und ein bisschen Liebeskummer oder so etwas.)
Von: soulsymphony
neu
23. Juli 2018 um 11:58

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen