Home / Forum / Sex & Verhütung / Wie viele werden schwanger, obwohl regelmäßige Pilleneinnahme und Abbruchblutung?

Wie viele werden schwanger, obwohl regelmäßige Pilleneinnahme und Abbruchblutung?

1. August 2013 um 11:17

Hi,
solangsam bin ich echt verunsichert was die Pille angeht.. Es gibt ja immer wieder "Fälle" oder "Glückspilze" die die Pille wirklich korrekt einnehmen und alles drumherum "beachten" und trotzdem schwanger werden.
Mein Mann und ich (frisch verheiratet) wollen definitiv keine Kinder haben, ich habe aber enorm Angst, dass ich zu den "Pechfrauen" gehöre, die trotz regelmäßiger Einnahme und Abbruchblutung schwanger werden.
Wisst ihr wie viel Prozent von denen, die alles richtig machen, schwanger werden?
Mit Kondom haben wir eine zeitlang zusätzlich verhütet, aber auch nur, weil ich die Pille gewechselt habe (alte war zu niedrig dosiert).
Ohne ist es jedoch für mich und auch für ihn "schöner"

Ich achte wirklich darauf, dass ich sie zur gleichen Zeit einnehme, höchstens eine Std. Später... Trotzdem lässt der Gedanke mich nicht los, dass ich trotz alledem schwanger werden könnte..

Wir haben es die ganze Zeit so gehandhabt, dass er, bevor er "kam", ihn rausgezogen hat.. Das finde ich allerdings nicht gerade so prickeln

Könnt ihr mir vlt helfen oder eine ungefähre Prozentzahl nennen, von den Frauen, die schwanger geworden sind?

Ich habe vor 2 Monaten noch die Femikadin20 genommen und jetzt nehme ich de Femikadin30.

Viele Grüße

1. August 2013 um 16:15

Mega-Humbug
Mich nerven diese Frauen, die immer behaupten, trotz Pille schwanger geworden zu sein. Das geht einfach nicht.
Wie will man aber auch im Nachhinein feststelle, ob sie nicht doch Einnahmefehler hatten?
Ich habe mich oft genug mit diesem Thema kirre gemacht. Da ich aber immer wissen muss, wie die Dinge funktionieren, stolperte ich vor einigen Monaten über diese Seite:
http://www.aktion-leben.de/abtreibung/sexualitaet/verhuetung/anti-baby-pille/
(Komischerweise führen sie diese Seite mittlerweile unter "Abtreibung", vorher war es nur "Sexualität" )
Seitdem bin ich mir eigentlich sicher, dass gar nichts passieren KANN, solange man auf Durchfall/Erbrechen, Antibiotika, andere Medikamente achtet und vielleicht noch auf enormen Stress (Todesfall, Staatsexamen etc.). Zwar meinte mein Arzt, dass die Pille auch bei enormen Stress wirkt, aber da gehe ich doch lieber auf Nummer sicher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 16:36

Meinst
du wirklich, dass es alles nur Humbug ist?! Ich mein, klar, was im Internet steht kann man nicht prüfen, ob es WIRKLICH passiert ist..
Irgendwie kann ich mir das ja auch nicht vorstellen... ich nehme die Pille fast jeden Tag pünktlich um 22 Uhr und bisher hatte ich zum Glück noch keinen Magen-Darm-Infekt oder ähnliches, wo ich Antibiotika etc gebraucht habe.
Trotzdem ist eine gewisse Unsicherheit da... Ach ich weiß auch nicht, mich macht das Thema total nachdenklich, weil ich eben enorme Angst habe, schwanger zu werden.. Passt überhaupt nicht rein!
Und bei jeder Kleinigkeit die "anders ist" , schießt mir der Gedanke in den Kopf "Könntest du etwa schwanger sein?"
Ich weiß wie die Pille funktioniert, was sie bewirkt usw., aber diese Zweifel lassen mich nicht los..
Aber es gibt doch einige Leute, die vom Pech verfolgt werden und ich hab irgendwie das Gefühl, ich gehöre bei solchen Sachen dazu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 16:52

Was hast du denn für Alternativen?
Eine Sterilisation kann vielleicht mehr Sicherheit bringen. Ich kenne mich da nicht so aus, ob das irgendwie wieder umkehrbar ist (bei Männern soll es ja zumindest möglich sein). Es ist ja immerhin denkbar, wenn vielleicht auch unwahrscheinlich, dass ihr es euch mit der Familienplanung noch einmal anders überlegt.
Ich kann deine Angst gut nachvollziehen. Ich war selber schon ab und an beim Frauenarzt, weil irgendwas "komisch" war und ich Angst hatte schwanger zu sein (obwohl ich seit vier Jahren keine einzige Pille vergessen habe).
Wenn es sich ergibt, dass ein Forenuser hier eine Zahl nennen kann, wie oft TroPi-Kinder entstehen - was würde es für dich ändern? (Das ist nicht provokativ gemeint, das würde mich wirklich interessieren, was diese Zahl mit dir macht. )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 9:25

Die bessere Alternative zur Mirena
wäre vielleicht Gynefix? Diese Kette kann zumindest nicht verrutschen, so wie eine Spirale.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 9:32

Der Pearl-Index
wird doch mit 100 Frauen berechnet und nicht mit 1000?!
Warum sind die Pausen am gefährlichsten?! Wenn du die letzte Pille nimmst und am 8. Tag wieder mit dem neuen Blister anfängst..?! Gut, es gibt einige die nehmen es mit der Einnahme nicht so genau, aber ich definitiv!

@Sneg: Also eine Sterilisation würde für beide nicht infrage kommen, wie du schon sagst, man weiß nicht, wie sich die Einstellung dazu noch ändert.
Naja ich wollte einfach nur eine Zahl hören um zu wissen, wie hoch die Gefahr ist, klar, es hört sich irgendwie doof an, aber vlt würde mich das ja ein wenig beruhigen?!
Ich bin in solchen Sachen der totale Schisser
Ich möchte sogar nicht, dass er in mir kommt, weil ich Angst habe, es könnte was passieren (natürlich könnte theoretisch bevor er kommt auch was passieren... aber das lassen wir jetzt mal außer Acht )
Ich bin zwar total entspannt und genieße "es" auch, aber ein Gedanke verschwende ich mindestens daran..

Sooo lange nehm ich die Pille noch nicht, und irgendwie habe ich das Gefühl was falsch zu machen.. Nehme sie aber jeden Tag pünktlich und bisher noch keine Medikamente genommen, die die Pille beeinträchtigen könnten..
Kennst du das? Es ist Horror!! Wie hast du es geschafft, die "Ängste" loszuwerden? Durch den Link, den du gepostet hast?

Heute ist mein 3. "Pausetag" gestern hatten wir Sex und ich werde einfach den Gedanken nicht los, es könnte was passiert sein, dabei habe ich die Pille regelmäßig genommen.. Meine Abbruchblutung habe ich noch nicht, ich hoffe sie kommt heute oder spätestens morgen *aah* ich werde bald noch verrückt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 9:54
In Antwort auf lee_12339240

Der Pearl-Index
wird doch mit 100 Frauen berechnet und nicht mit 1000?!
Warum sind die Pausen am gefährlichsten?! Wenn du die letzte Pille nimmst und am 8. Tag wieder mit dem neuen Blister anfängst..?! Gut, es gibt einige die nehmen es mit der Einnahme nicht so genau, aber ich definitiv!

@Sneg: Also eine Sterilisation würde für beide nicht infrage kommen, wie du schon sagst, man weiß nicht, wie sich die Einstellung dazu noch ändert.
Naja ich wollte einfach nur eine Zahl hören um zu wissen, wie hoch die Gefahr ist, klar, es hört sich irgendwie doof an, aber vlt würde mich das ja ein wenig beruhigen?!
Ich bin in solchen Sachen der totale Schisser
Ich möchte sogar nicht, dass er in mir kommt, weil ich Angst habe, es könnte was passieren (natürlich könnte theoretisch bevor er kommt auch was passieren... aber das lassen wir jetzt mal außer Acht )
Ich bin zwar total entspannt und genieße "es" auch, aber ein Gedanke verschwende ich mindestens daran..

Sooo lange nehm ich die Pille noch nicht, und irgendwie habe ich das Gefühl was falsch zu machen.. Nehme sie aber jeden Tag pünktlich und bisher noch keine Medikamente genommen, die die Pille beeinträchtigen könnten..
Kennst du das? Es ist Horror!! Wie hast du es geschafft, die "Ängste" loszuwerden? Durch den Link, den du gepostet hast?

Heute ist mein 3. "Pausetag" gestern hatten wir Sex und ich werde einfach den Gedanken nicht los, es könnte was passiert sein, dabei habe ich die Pille regelmäßig genommen.. Meine Abbruchblutung habe ich noch nicht, ich hoffe sie kommt heute oder spätestens morgen *aah* ich werde bald noch verrückt

Manchmal
holen mich die Ängste noch ein.
Aber ich vertraue meinem Körper und der Pille. Wir wollen erstmal keine Kinder, daher passen wir schon ziemlich genau auf, dass nichts schiefgehen kann.
Und falls es irgendwie - wie auch immer das dann möglich ist - doch passieren sollte, dann ist es halt so. Ich denke mir dann: Wer alt genug ist, um Sex zu haben, muss auch alt genug sein, um die Konsequenzen zu tragen.
Allerdings beruhige ich mich auch mit dem Gedanken, dass es vielen Frauen so geht, dass sie nach Absetzen der Pille erstmal nicht schwanger werden können. Also muss ja während der Einnahmezeit ein wirklich guter Schutz bestehen, wenn der Körper nach Absetzen der Pille erstmal gut zu tun hat, um den Hormonhaushalt wieder zu regulieren.
Das ist allerdings wiederum ein Grund, wieso ich die Pille eigentlich gern absetzen würde. Ich liebäugel mit der symptothermalen Methode. Aber noch ist das Zukunftsmusik

Wenn du die Pille noch nicht sooo lange nimmst, dauert es vielleicht noch ein bisschen, bis du darauf vertrauen kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 10:00
In Antwort auf dianne_12374856

Manchmal
holen mich die Ängste noch ein.
Aber ich vertraue meinem Körper und der Pille. Wir wollen erstmal keine Kinder, daher passen wir schon ziemlich genau auf, dass nichts schiefgehen kann.
Und falls es irgendwie - wie auch immer das dann möglich ist - doch passieren sollte, dann ist es halt so. Ich denke mir dann: Wer alt genug ist, um Sex zu haben, muss auch alt genug sein, um die Konsequenzen zu tragen.
Allerdings beruhige ich mich auch mit dem Gedanken, dass es vielen Frauen so geht, dass sie nach Absetzen der Pille erstmal nicht schwanger werden können. Also muss ja während der Einnahmezeit ein wirklich guter Schutz bestehen, wenn der Körper nach Absetzen der Pille erstmal gut zu tun hat, um den Hormonhaushalt wieder zu regulieren.
Das ist allerdings wiederum ein Grund, wieso ich die Pille eigentlich gern absetzen würde. Ich liebäugel mit der symptothermalen Methode. Aber noch ist das Zukunftsmusik

Wenn du die Pille noch nicht sooo lange nimmst, dauert es vielleicht noch ein bisschen, bis du darauf vertrauen kannst.

Also
ich habe sie früher auch schon genommen, aber eher wegen den Regelschmerzen und da habe ich sie auch nicht wirklich regelmäßig genommen.
Aber das ist schon lange her

Ja ich mein, wenn es passieren sollte, dann kann man nichts machen, Abtreiben würde für mich nie im Leben infrage kommen. Ich möchte nur die Zweisamkeit mit meinem Mann genießen und das noch ein paar Jährchen

Mich plagt einfach der Gedanke, es könnte... es könnte.. Mach ich auch wirklich alles richtig, hab ich nichts vergessen.. etc! Ich glaube ich muss einfach aufhören mir zu extreme Gedanken zu machen, aber lieber manchmal ZU viele Gedanken machen, als gar keine

Kann mir noch nicht wirklich vorstellen, dass so ne kleine Pille eine Schwangerschaft verhindern kann..

Also ich glaube, IRGENDETWAS brauche ich um wenigstens ein bisschen die Sicherheit zu haben, das nichts passieren kann... Nur die Messung der Temperatur und des Z-Schleims.. hmm glaube das wäre nichts für mich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 16:11

Naja...
Im Internet stand 100 Frauen, aber das tut ja jetzt nichts zur Sache

Ich weiß wohl wie die Pille wirkt, aber Verunsicherung besteht immer, ist doch logisch ich mein, Ausnahme bestätigten sie Regel oder nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2016 um 20:20
In Antwort auf lee_12339240

Hi,
solangsam bin ich echt verunsichert was die Pille angeht.. Es gibt ja immer wieder "Fälle" oder "Glückspilze" die die Pille wirklich korrekt einnehmen und alles drumherum "beachten" und trotzdem schwanger werden.
Mein Mann und ich (frisch verheiratet) wollen definitiv keine Kinder haben, ich habe aber enorm Angst, dass ich zu den "Pechfrauen" gehöre, die trotz regelmäßiger Einnahme und Abbruchblutung schwanger werden.
Wisst ihr wie viel Prozent von denen, die alles richtig machen, schwanger werden?
Mit Kondom haben wir eine zeitlang zusätzlich verhütet, aber auch nur, weil ich die Pille gewechselt habe (alte war zu niedrig dosiert).
Ohne ist es jedoch für mich und auch für ihn "schöner"

Ich achte wirklich darauf, dass ich sie zur gleichen Zeit einnehme, höchstens eine Std. Später... Trotzdem lässt der Gedanke mich nicht los, dass ich trotz alledem schwanger werden könnte..

Wir haben es die ganze Zeit so gehandhabt, dass er, bevor er "kam", ihn rausgezogen hat.. Das finde ich allerdings nicht gerade so prickeln

Könnt ihr mir vlt helfen oder eine ungefähre Prozentzahl nennen, von den Frauen, die schwanger geworden sind?

Ich habe vor 2 Monaten noch die Femikadin20 genommen und jetzt nehme ich de Femikadin30.

Viele Grüße

Hallo liebe kathi wieviel es prozentual ist kann ich dir leider nicht sagen, eins was ich dir aber sagen kann ist das meine schwester trotz Verhütung von Pillen spritze oder Spirale 4 mal schwanger geworden ist. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club