Home / Forum / Sex & Verhütung / Wie viel Sex ist normal?

Wie viel Sex ist normal?

10. November 2013 um 13:54

Hallo,
meine Frau (48) und ich (57), seit ca. 12 Jahren verheiratet haben 1 x pro Woche Sex. Manchmal, wenn wir mal am WE aus dem Familienalltag flüchten, dann auch 2-3 mal am Tag, na ja, eben an diesen 2-3 Tagen.
Ist das normal, überdurchschnittlich viel oder eher wenig? Ich hätte es gerne öfter und auch spontaner. Liege ich mit meinen Wünschen außerhalb der Norm?
Mir wären Antworten von Frauen hier lieber als die von Männern. Und natürlich kommt hier mal wieder die Frage auf: Bringen die pflanzlichen Mittel zur Libidosteigerung etwas? Wir lieben uns beide sehr und eine "außereheliche Abwechslung" ist für uns beide keine Alternative und keiner Diskussion wert.

Grüße

10. November 2013 um 16:03

Also
das ist natürlich individuell sehr verschieden, aber mir wäre 1x Woche sicher zu wenig - bin aber auch noch nicht 48.
So im Schnitt 3-4x die Woche finde ich gerade richtig für uns, hängt aber eben auch davon ab was man so zu tun hat.
Für Frauen würde ich sagen: Streicheleinheiten, Aufmerksamkeiten usw wirken sicher besser als irgendwelche Mittelchen.

1xW ist etwas wenig, aber klar nimmt das meistens mit dem Alter ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2013 um 17:34
In Antwort auf joann_12646575

Also
das ist natürlich individuell sehr verschieden, aber mir wäre 1x Woche sicher zu wenig - bin aber auch noch nicht 48.
So im Schnitt 3-4x die Woche finde ich gerade richtig für uns, hängt aber eben auch davon ab was man so zu tun hat.
Für Frauen würde ich sagen: Streicheleinheiten, Aufmerksamkeiten usw wirken sicher besser als irgendwelche Mittelchen.

1xW ist etwas wenig, aber klar nimmt das meistens mit dem Alter ab.

48
..ist mir ja auch zu wenig. Allerdings ist für uns beide die tägliche Arbeitsbelastung schon sehr hoch und wir haben auch noch zwei kleine Kinder.
Die Streicheleinheiten und die Aufmerksamkeit hat sie schon, aber als Mann stellst Du Dir natürlich immer die Frage, ob Du noch attraktiv genug bist. Dazu muss ich sagen, dass ich mein Hochzeitsgewicht immer noch habe und sehr auf mein Äußeres und Pflege achte, ohne dabei meine männlichkeit zu verlieren.
Eigentlich möchte meine Frau auch mehr Lust haben, hat sie aber eben nicht. Wir wissen beide gerade nicht so recht, wie wir das handhaben sollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2013 um 18:11

In den letzten jahren unserer ehe
hatten mein mann und ich auch nur noch einmal die woche sex. es war routine-sex ohne große leidenschaft.

ich habe meinen mann dann des öfteren betrogen und schlussendlich haben wir uns getrennt.

mit meinem aktuellen partner habe ich wahnsinnig geilen sex, es hat also nichts mit dem alter zu tun.

auf pflanzliche mittel solltet ihr verzichten. sprecht offen über das thema und dann schaut gemeinsam, wie es bei euch weiter gehen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2013 um 18:31

Normal?
Ich habe wesentlich mehr Sex und brauche dazu keine Mittel. Die Wirkung der meisten Mittel liegt meist am Placeboeffekt. Probier es aus. "Normal" ist wohl eher eure Beziehung als meine. Es gibt viele Beziehungen mit wesentlich weniger Sex als in eurer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2013 um 18:45

Hallo
Was die Libido angeht gibt es eigentlich keine gefestigten Normwerte, höchstens Durchschnittswerte. Manchen Menschen recht es alle 10 - 14 Tage und andere sind erst zufrieden wenn sie mindestens 4 - 6 mal täglich Sex haben.

Ich denke ehrlich gesagt auch nicht das es bei Dir oder euch Probleme mit der Libido gibt, die Wochenenden zeigen ja etwas ganz anderes.

Ihr solltet der Ursache einfach mal auf den Grund gehen, das geht am besten bei einem Gespräch. Meistens ist der Stress schuld, Stress im Beruf und Stress mit dem Kindern könnten (denke ich mal) in Frage kommen. Vielleicht wünscht sich Deine Frau auch mehr Sex? Das Problem könnte auch bei einer Art 'Missverständnis' liegen, ein Gespräch könnte auf jeden Fall hilfreich sein.

Von irgendwelchen Mittelchen würde ich eher abraten denn das Verlangen ist bei euch ja da, das ist wahrscheinlich nicht das Problem.

Liebste Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2013 um 19:08
In Antwort auf ashlyn_12288761

Hallo
Was die Libido angeht gibt es eigentlich keine gefestigten Normwerte, höchstens Durchschnittswerte. Manchen Menschen recht es alle 10 - 14 Tage und andere sind erst zufrieden wenn sie mindestens 4 - 6 mal täglich Sex haben.

Ich denke ehrlich gesagt auch nicht das es bei Dir oder euch Probleme mit der Libido gibt, die Wochenenden zeigen ja etwas ganz anderes.

Ihr solltet der Ursache einfach mal auf den Grund gehen, das geht am besten bei einem Gespräch. Meistens ist der Stress schuld, Stress im Beruf und Stress mit dem Kindern könnten (denke ich mal) in Frage kommen. Vielleicht wünscht sich Deine Frau auch mehr Sex? Das Problem könnte auch bei einer Art 'Missverständnis' liegen, ein Gespräch könnte auf jeden Fall hilfreich sein.

Von irgendwelchen Mittelchen würde ich eher abraten denn das Verlangen ist bei euch ja da, das ist wahrscheinlich nicht das Problem.

Liebste Grüße

Gespräche
Also, ich kenne natürlich in meinem Alter viele Ehen - gute, schlechte, gescheiterte, gut scheinende,...
Ich kenne keine Ehe, in der es so offen zugeht wie in unserer. Wir sprechen über alles, und natürlich auch über die mangelnde Libido meiner Frau. Natürlich, und das hatte ich ja auch geschrieben, sind wir familär und beruflich stark belastet. Meine Frau ist abends, wenn die Kinder im Bett sind einfach müde. Das verstehe ich ja auch. Ich weiß aber auch, dass sie eigentlich ihre frühere sexuelle Lust selbst etwas vermisst. Da liegt ja auch unser Dilemma:
Wir hatten schon Wochenenden in letzter Zeit, da haben wir das Hotelzimmer nur zum Essen verlassen und haben das beide als sehr schön empfunden.
Ich denke mir da eben manchmal, ein Quicky sollte doch auch möglich sein, wenn man etwas müde ist. Vor wenigen Jahren hatte sie diese Quickies auch genossen. Es ist also nicht nur meine persönliche Befriedigung.
Und noch einmal: Wir pflegen einen sehr liebevollen Umgang miteinander, lieben uns sehr und können uns auch nicht vorstellen, Sex mit jemand anderem zu haben. Für mich persönlich ist der Sex mit meiner Frau auch mehr als nur Geilheit abzureagieren. Zu keinem Zeitpunkt ist man seinem geliebten Menschen näher als beim Sex.
Und: Wir haben beide nicht das Gefühl, etwas versäumt zu haben, denn wir haben unser Vorleben und waren auch beide keine Kinder von Traurigkeit.

Ach, ich weiß auch nicht. Ich suche einfach auch hier Menschen, Frauen und Männer, mit denen ich mich diesbezüglich ein wenig austauschen kann.
Von einer Ehekrise kann aber nicht die Rede sein, denn dafür lieben wir beide uns zu sehr. Ich wünsche mir einfach etwas mehr. Vor Jahren hatte sie mich fast aufgefressen und heute bin es fast immer ich, der die Initiative ergreift. Auch das ist etwas, was mir fehlt: Dass die Initiative von ihr kommt. Ich bin immer noch ihr "Traummann"...sagt sie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2013 um 19:25
In Antwort auf zubin_12935259

Gespräche
Also, ich kenne natürlich in meinem Alter viele Ehen - gute, schlechte, gescheiterte, gut scheinende,...
Ich kenne keine Ehe, in der es so offen zugeht wie in unserer. Wir sprechen über alles, und natürlich auch über die mangelnde Libido meiner Frau. Natürlich, und das hatte ich ja auch geschrieben, sind wir familär und beruflich stark belastet. Meine Frau ist abends, wenn die Kinder im Bett sind einfach müde. Das verstehe ich ja auch. Ich weiß aber auch, dass sie eigentlich ihre frühere sexuelle Lust selbst etwas vermisst. Da liegt ja auch unser Dilemma:
Wir hatten schon Wochenenden in letzter Zeit, da haben wir das Hotelzimmer nur zum Essen verlassen und haben das beide als sehr schön empfunden.
Ich denke mir da eben manchmal, ein Quicky sollte doch auch möglich sein, wenn man etwas müde ist. Vor wenigen Jahren hatte sie diese Quickies auch genossen. Es ist also nicht nur meine persönliche Befriedigung.
Und noch einmal: Wir pflegen einen sehr liebevollen Umgang miteinander, lieben uns sehr und können uns auch nicht vorstellen, Sex mit jemand anderem zu haben. Für mich persönlich ist der Sex mit meiner Frau auch mehr als nur Geilheit abzureagieren. Zu keinem Zeitpunkt ist man seinem geliebten Menschen näher als beim Sex.
Und: Wir haben beide nicht das Gefühl, etwas versäumt zu haben, denn wir haben unser Vorleben und waren auch beide keine Kinder von Traurigkeit.

Ach, ich weiß auch nicht. Ich suche einfach auch hier Menschen, Frauen und Männer, mit denen ich mich diesbezüglich ein wenig austauschen kann.
Von einer Ehekrise kann aber nicht die Rede sein, denn dafür lieben wir beide uns zu sehr. Ich wünsche mir einfach etwas mehr. Vor Jahren hatte sie mich fast aufgefressen und heute bin es fast immer ich, der die Initiative ergreift. Auch das ist etwas, was mir fehlt: Dass die Initiative von ihr kommt. Ich bin immer noch ihr "Traummann"...sagt sie.

..
Ich kann dich da sehr gut verstehen.

Ich finde es übrigens sehr schön das ihr so eine tolle Ehe führt, von so viel Liebe und Offenheit können manche Menschen nach 12 Jahren nur noch träumen

Hast Du es denn schon oft genug versucht? Oft reicht es schon aus wenn man den Partner wieder auf den Geschmack bringt und ihm damit zeigt das es auch zwischen Tür und Angel geht.

In Situationen in denen es zeitlich klappen würde kannst du es ja mal versuchen, ich bezweifle das sie Dich immer ablehnen wird

Hast Du ihr denn wirklich schon DEUTLICH gesagt was Du willst? Das du öfter Sex haben möchtest und es auch mal von ihr aus kommen soll?

Weißt Du denn genau was ihr Problem ist? Hat sie momentan besonders viel Stress auf der Arbeit oder hat sie Angst das die Kinder was davon mitbekommen?

Hast Du auch mal alle Tricks ausprobiert? Dessous, Clubs, Tantra-Kurse (oder andere Kurse, in Sache Erotik gibt es ja vieles), ..? Sowas kann auch helfen, vorausgesetzt ihr interessiert euch für sowas.

Liebste Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2013 um 20:02
In Antwort auf ashlyn_12288761

..
Ich kann dich da sehr gut verstehen.

Ich finde es übrigens sehr schön das ihr so eine tolle Ehe führt, von so viel Liebe und Offenheit können manche Menschen nach 12 Jahren nur noch träumen

Hast Du es denn schon oft genug versucht? Oft reicht es schon aus wenn man den Partner wieder auf den Geschmack bringt und ihm damit zeigt das es auch zwischen Tür und Angel geht.

In Situationen in denen es zeitlich klappen würde kannst du es ja mal versuchen, ich bezweifle das sie Dich immer ablehnen wird

Hast Du ihr denn wirklich schon DEUTLICH gesagt was Du willst? Das du öfter Sex haben möchtest und es auch mal von ihr aus kommen soll?

Weißt Du denn genau was ihr Problem ist? Hat sie momentan besonders viel Stress auf der Arbeit oder hat sie Angst das die Kinder was davon mitbekommen?

Hast Du auch mal alle Tricks ausprobiert? Dessous, Clubs, Tantra-Kurse (oder andere Kurse, in Sache Erotik gibt es ja vieles), ..? Sowas kann auch helfen, vorausgesetzt ihr interessiert euch für sowas.

Liebste Grüße

Oh ja,...
...natürlich habe ich das alles schon getan. Die Gespräche sind ja auch ganz offen. Und ja, der Stress ist schon erheblich. Dessous zieht sie schon mal an, Clubs und Kurse kommen für uns nicht in Frage. Das Problem, mal mit Ausnahme des Stress, kentt sie ja selbst nicht. Sie wird in den nächsten Tagen mal eine Frauenärztin aufsuchen und mit der darüber sprechen. Obs hilft?
Wir haben ja auch schon körperliche Ursachen vermutet (Wechseljahre,...).
Ich weiß auch gerade nicht so richtig weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2013 um 20:14
In Antwort auf zubin_12935259

Oh ja,...
...natürlich habe ich das alles schon getan. Die Gespräche sind ja auch ganz offen. Und ja, der Stress ist schon erheblich. Dessous zieht sie schon mal an, Clubs und Kurse kommen für uns nicht in Frage. Das Problem, mal mit Ausnahme des Stress, kentt sie ja selbst nicht. Sie wird in den nächsten Tagen mal eine Frauenärztin aufsuchen und mit der darüber sprechen. Obs hilft?
Wir haben ja auch schon körperliche Ursachen vermutet (Wechseljahre,...).
Ich weiß auch gerade nicht so richtig weiter.

Alter
Stimmt, das Alter hab ich versehentlich völlig außer acht gelassen.

Das Alter könnte auf jeden Fall ein Grund sein, sie ist nicht alt, das möchte ich damit nicht sagen aber sie ist in den Wechseljahren. In den Wechseljahren kann die Libido sinken.

Ein Besuch beim Gyn kann nicht schaden, vielleicht liegt das doch an den Hormonen, das lässt sich aber wieder beheben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest