Home / Forum / Sex & Verhütung / Wie viel Sex in einer Langzeitbeziehung habt ihr so?

Wie viel Sex in einer Langzeitbeziehung habt ihr so?

8. Juni 2018 um 7:19
In Antwort auf aasha108

Zu welcher Frage jetzt??

Ich bin nicht der mit dem Thread der gerne eine Affäre möchte  

Gefällt mir

8. Juni 2018 um 7:35
In Antwort auf tim89-8

Ich bin nicht der mit dem Thread der gerne eine Affäre möchte  

Ich meinte auch kwett30, nicht dich😂

Gefällt mir

8. Juni 2018 um 8:04
In Antwort auf aasha108

Ich meinte auch kwett30, nicht dich😂

Gestern lief übrigens mal wieder etwas. 

1 LikesGefällt mir

8. Juni 2018 um 8:19
In Antwort auf tim89-8

Gestern lief übrigens mal wieder etwas. 

Ok ich hab auch PN geschickt!

Gefällt mir

8. Juni 2018 um 8:25
In Antwort auf aasha108

Ok ich hab auch PN geschickt!

Ja hab ich gesehen. Freut mich sehr mit euch zu schreiben. Hilft mir echt mit der Situation klar zu kommen. 

Gefällt mir

8. Juni 2018 um 8:34
In Antwort auf heva38

Unterschiedlich.
Mal täglich, mal 1xWoche, oder auch seltener... Die längste "Durststrecke" war knapp einen Monat.
Für mich bedeutet die Häufigkeit weniger, als die "Qualität". Damit meine ich nicht die Dauer, sondern die "Spielart", was genau wird gemacht, wie fängt es an und wie läuft's ab...
Und gerade das ist bei uns ziemlich eintönig

gerade die kreativität ist gefragt. ich mag es zu varieren aber das musste bishe rich immer,weil frauen da weniger aktiv sind,leider

gruss vom bodensee gino

Gefällt mir

8. Juni 2018 um 9:21

Dann gebe ich auch mal meinen Senf dazu...

ich habe zwei längere Beziehungen hinter mit und bin seit ein paar Jahren in der dritten

Mit meiner Frau war ich 10 Jahre verheiratet. Ich habe sie als sexuell sehr offen und mit einem großen sexuellen Apetit ausgestattet kennengelernt, dass hat sich nach ca. einem Jahr und der Geburt unseres Kindes radikal geändert. Sex fand immer seltener statt und alles reden half nicht. Immer neue Ausreden, immer neue Beteuerungen, dass es sich ändern würde... irgendwann habe ich aufgegeben und schließlich sind wir beide zu der Überzeugung gekommen, dass es besser ist, sich zu trennen.

Die zweite Beziehung war in Sachen Sex wahrscheinlich der Klassiker: anfangs oft und intensiv, dann im Laufe der Jahre immer seltener. Das lag auch an mir, denn ich wurde älter und habe andere Prioritäten gesetzt. Wir haben ein paar mal darüber geredet, etwas neues auszuprobieren, aber keiner hat sich getraut, den ersten Schritt zu tun. Wir hatten beide Angst, den Partner zu überfordern. Aus heutiger Sicht finde ich es schade, man (ich) hätte einiges dagegen tun können, aber die Vergangenheit lässt sich nun mal nicht ändern. Die Beziehung war irgendwann beendet, das hatte aber nichts mit dem Sex zu tun.

Meine jetzige Freundin ist sexuell sehr fordernd. Wenn sie nicht regelmäßig Sex bekommt, wird sie übellaunig und bekommt Kopfschmerzen (Migräne einmal andersherum ). Anfangs war es natürlich der Hammer, doch durch meine sexuelle Entwicklung in den Jahren zuvor, fiel es mich nach einiger Zeit immer schwerer, ihren Forderungen nachzukommen. Ich musste wirklich erst lernen, damit umzugehen. Das bedeut, auch mal mit Zunge, Hand und evtl. Vibrator zur Sache zu kommen, wenn man selber keine Lust hat. Mittlerweile genieße ich es sehr und wir haben ein erfülltes Sexleben. Das bedeutet nicht immer täglich Sex, aber mindestens ein paar Mal pro Woche und gerne am Wochenende einen langen Sexabend.

1 LikesGefällt mir

8. Juni 2018 um 13:20
In Antwort auf menschoid

Dann gebe ich auch mal meinen Senf dazu...

ich habe zwei längere Beziehungen hinter mit und bin seit ein paar Jahren in der dritten

Mit meiner Frau war ich 10 Jahre verheiratet. Ich habe sie als sexuell sehr offen und mit einem großen sexuellen Apetit ausgestattet kennengelernt, dass hat sich nach ca. einem Jahr und der Geburt unseres Kindes radikal geändert. Sex fand immer seltener statt und alles reden half nicht. Immer neue Ausreden, immer neue Beteuerungen, dass es sich ändern würde... irgendwann habe ich aufgegeben und schließlich sind wir beide zu der Überzeugung gekommen, dass es besser ist, sich zu trennen.

Die zweite Beziehung war in Sachen Sex wahrscheinlich der Klassiker: anfangs oft und intensiv, dann im Laufe der Jahre immer seltener. Das lag auch an mir, denn ich wurde älter und habe andere Prioritäten gesetzt. Wir haben ein paar mal darüber geredet, etwas neues auszuprobieren, aber keiner hat sich getraut, den ersten Schritt zu tun. Wir hatten beide Angst, den Partner zu überfordern. Aus heutiger Sicht finde ich es schade, man (ich) hätte einiges dagegen tun können, aber die Vergangenheit lässt sich nun mal nicht ändern. Die Beziehung war irgendwann beendet, das hatte aber nichts mit dem Sex zu tun.

Meine jetzige Freundin ist sexuell sehr fordernd. Wenn sie nicht regelmäßig Sex bekommt, wird sie übellaunig und bekommt Kopfschmerzen (Migräne einmal andersherum ). Anfangs war es natürlich der Hammer, doch durch meine sexuelle Entwicklung in den Jahren zuvor, fiel es mich nach einiger Zeit immer schwerer, ihren Forderungen nachzukommen. Ich musste wirklich erst lernen, damit umzugehen. Das bedeut, auch mal mit Zunge, Hand und evtl. Vibrator zur Sache zu kommen, wenn man selber keine Lust hat. Mittlerweile genieße ich es sehr und wir haben ein erfülltes Sexleben. Das bedeutet nicht immer täglich Sex, aber mindestens ein paar Mal pro Woche und gerne am Wochenende einen langen Sexabend.

Wer wird denn heute Abend Sex haben?

Gefällt mir

8. Juni 2018 um 14:31
In Antwort auf tim89-8

Wer wird denn heute Abend Sex haben?

Meine Freundin, wenn Sie lieb "bitte" sagt... 

Gefällt mir

8. Juni 2018 um 14:41
In Antwort auf tim89-8

Wer wird denn heute Abend Sex haben?

Mein Freund kommt nachher...

Gefällt mir

8. Juni 2018 um 15:20
In Antwort auf aasha108

Mein Freund kommt nachher...

Guuut, fängst du dann an?

Gefällt mir

8. Juni 2018 um 16:09
In Antwort auf tim89-8

Guuut, fängst du dann an?

Ganz schön neugierig 😂!
Aber kann schon sein. Wahrscheinlich 
aber gleichzeitig, ist schließlich schon 2 Tage her😊!

Gefällt mir

11. Juni 2018 um 8:22
In Antwort auf aasha108

Ganz schön neugierig 😂!
Aber kann schon sein. Wahrscheinlich 
aber gleichzeitig, ist schließlich schon 2 Tage her😊!

Uuuuund wie wars bei euch allen? Hattet ihr ein erotisches WE? 

Gefällt mir

11. Juni 2018 um 8:50
In Antwort auf tim89-8

Ich bin seit 4 Jahren mit meiner Freundin zusammen, wir wohnen auch zusammen. Nun haben wir nach der "langen" Zeit nur noch wenig Sex. Wie geht es euch da? Bitte ehrlich und offen antworten. Gerne auch als PN.

Danke

Gut, wir sind nur bisschen mehr als ein Jahr zusammen, aber wir haben mehr oder weniger täglich Sex :p

Gefällt mir

11. Juni 2018 um 9:17

Sehr gut, so soll es eig. auch sein. 

Gefällt mir

11. Juni 2018 um 10:36

Ja dass es schwankt ist ja normal und auch nicht schlimm. Aber ich habe halt schon echt gerne viel Sex und wenn dann echt nur noch selten was geht ist es bitter. Wie gesagt, ich muss dann teilweise echt öfter am Tag SB machen. 

Gefällt mir

11. Juni 2018 um 12:26

Bei mir war das nicht  so.
Und so manche andere schreibt ja auch hier, dass sie auch mit Kind das Liebesleben nicht einschlafen lassen. 

Gefällt mir

11. Juni 2018 um 12:43

Bin jetzt 9 Jahre mit meiner Frau zusammen und wir haben die Woche so ca. 3x Sex und wenn ich Glück habe, verwöhnt Sie mich an den übrigen Tagen mit Ihren Lippen. Ganz selten das wir 2 Tage hintereinander keine sexuelle Aktivitäten haben...

Gefällt mir

11. Juni 2018 um 12:50
In Antwort auf daniel8504

Bin jetzt 9 Jahre mit meiner Frau zusammen und wir haben die Woche so ca. 3x Sex und wenn ich Glück habe, verwöhnt Sie mich an den übrigen Tagen mit Ihren Lippen. Ganz selten das wir 2 Tage hintereinander keine sexuelle Aktivitäten haben...

Das ist sehr viel, dann hast du sehr glück mit deiner frau. 

Gefällt mir

11. Juni 2018 um 13:27

"Keine Kinder, keine Probleme"  

Das klingt jetzt wie "zu zweit muss man Probleme lösen die man allein gar nicht hätte".

Ich möchte meine beiden Kinder nicht missen, sie bringen uns so viel Freude. (Klar, Ärger auch )
Wir haben trotzdem Sex und Spaß dabei. Es geht halt nicht mehr so spontan wie ohne Kinder. Die Vorfreude aufs nächste mal kann auch sehr spannend sein 

1 LikesGefällt mir

11. Juni 2018 um 13:37

Möchte er dann nicht mehr??? Das ist aber selten oder? 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen