Home / Forum / Sex & Verhütung / Wie viel Sex in einer Langzeitbeziehung habt ihr so?

Wie viel Sex in einer Langzeitbeziehung habt ihr so?

5. Juni 2018 um 15:38

Ich bin seit 4 Jahren mit meiner Freundin zusammen, wir wohnen auch zusammen. Nun haben wir nach der "langen" Zeit nur noch wenig Sex. Wie geht es euch da? Bitte ehrlich und offen antworten. Gerne auch als PN.

Danke

5. Juni 2018 um 15:43

Unterschiedlich.
Mal täglich, mal 1xWoche, oder auch seltener... Die längste "Durststrecke" war knapp einen Monat.
Für mich bedeutet die Häufigkeit weniger, als die "Qualität". Damit meine ich nicht die Dauer, sondern die "Spielart", was genau wird gemacht, wie fängt es an und wie läuft's ab...
Und gerade das ist bei uns ziemlich eintönig

2 LikesGefällt mir

5. Juni 2018 um 15:44
In Antwort auf heva38

Unterschiedlich.
Mal täglich, mal 1xWoche, oder auch seltener... Die längste "Durststrecke" war knapp einen Monat.
Für mich bedeutet die Häufigkeit weniger, als die "Qualität". Damit meine ich nicht die Dauer, sondern die "Spielart", was genau wird gemacht, wie fängt es an und wie läuft's ab...
Und gerade das ist bei uns ziemlich eintönig

Ok, einen Monat ohne hatte ich nun schon öfter mal. Das ist als Typ gar nicht schön. Wie läuft es denn dann bei euch ab? 

Gefällt mir

5. Juni 2018 um 15:48

Meinst Du mit dem Partner oder insgesamt?

Gefällt mir

5. Juni 2018 um 15:49

Mit dem Partner und insgesamt ist bei mir das gleiche bei dir wohl nicht?  

Gefällt mir

5. Juni 2018 um 15:49

Nachdem die Kinder geboren waren gings rapide abwärts. Zurzeit 2x im Monat, Tendenz hoffentlich wieder steigend. Ich denke mal als Mann musst du einfach dranbleiben und deine Angebete umwerben.

1 LikesGefällt mir

5. Juni 2018 um 15:52

Zu 99% im Bett. Rollos runter, Tür zu.
Sie möchte gestreichelt werden (Rücken, Nacken, Po), irgendwann reicht ihr das. Dann soll ich rein.
Wenn ich am Ende "abschalte", war's das, kein Kuscheln, sie geht ins Bad. Ansonsten kann ich sie ruhig drehen wie ich will und weiter...

Es ist nicht sooo schlimm, wie es sich anhört, und für die simple Befriedigung reicht das aus.
Aber als "echt geilen Sex" würde ich das nicht bezeichnen.
Manchmal oral, sie oder ich, oder fingern... Letzte Zeit hat sie kaum Lust darauf, keine Ahnung warum.

Die Toys sind in diesem Jahr nicht mal rausgeholt worden. "Nee, bitte nicht..."
 

Gefällt mir

5. Juni 2018 um 15:53
In Antwort auf ropa

Nachdem die Kinder geboren waren gings rapide abwärts. Zurzeit 2x im Monat, Tendenz hoffentlich wieder steigend. Ich denke mal als Mann musst du einfach dranbleiben und deine Angebete umwerben.

Ok Ihr habt Kinder, wir nicht! 2x im Monat ist doch gar nicht so schlecht wenn es dann richtig richtig gut ist. 

Gefällt mir

5. Juni 2018 um 15:54
In Antwort auf heva38

Zu 99% im Bett. Rollos runter, Tür zu.
Sie möchte gestreichelt werden (Rücken, Nacken, Po), irgendwann reicht ihr das. Dann soll ich rein.
Wenn ich am Ende "abschalte", war's das, kein Kuscheln, sie geht ins Bad. Ansonsten kann ich sie ruhig drehen wie ich will und weiter...

Es ist nicht sooo schlimm, wie es sich anhört, und für die simple Befriedigung reicht das aus.
Aber als "echt geilen Sex" würde ich das nicht bezeichnen.
Manchmal oral, sie oder ich, oder fingern... Letzte Zeit hat sie kaum Lust darauf, keine Ahnung warum.

Die Toys sind in diesem Jahr nicht mal rausgeholt worden. "Nee, bitte nicht..."
 

klingt schon ziemlich arg nach Pflichtsex. Das ist dann fast wie Selbstbefriedigung oder?

Gefällt mir

5. Juni 2018 um 15:56
In Antwort auf tim89-8

klingt schon ziemlich arg nach Pflichtsex. Das ist dann fast wie Selbstbefriedigung oder?

Nein, es ist schon deutlich besser.
Aber langsam merke ich, dass ich sie nicht mehr überreden oder überzeugen möchte.
Das ist das schlimmere, wie ich finde.

Gefällt mir

5. Juni 2018 um 15:58

Ok klingt wirklich schlimm! Klar wird man müde davon abgewiesen zu werden.

1 LikesGefällt mir

5. Juni 2018 um 15:59
In Antwort auf tim89-8

Ich bin seit 4 Jahren mit meiner Freundin zusammen, wir wohnen auch zusammen. Nun haben wir nach der "langen" Zeit nur noch wenig Sex. Wie geht es euch da? Bitte ehrlich und offen antworten. Gerne auch als PN.

Danke

Bin seit 5 Jahren mit meinem Freund zusammen, haben getrennte Wohnungen, aber ganz nahe beieinander und sehen uns ca. 4x die Woche. Sex gibts dann immer, am Wochenende mehrmals und im Urlaub meist täglich 😊! 
Ist noch genauso toll wie am Anfang, wir haben sogar eher noch mehr Lust!

1 LikesGefällt mir

5. Juni 2018 um 16:00

Wow jetzt bin ich neidisch Von wem geht es dann meistens aus? Wahrscheinlich von euch beiden oder? 

Gefällt mir

5. Juni 2018 um 16:02
In Antwort auf tim89-8

Ok Ihr habt Kinder, wir nicht! 2x im Monat ist doch gar nicht so schlecht wenn es dann richtig richtig gut ist. 

2x im Monat wäre mir viel zu wenig😂!

1 LikesGefällt mir

5. Juni 2018 um 16:05
In Antwort auf aasha108

2x im Monat wäre mir viel zu wenig😂!

😂 I´m not amused!

Gefällt mir

5. Juni 2018 um 16:05
In Antwort auf aasha108

2x im Monat wäre mir viel zu wenig😂!

ist es mir ja auch haha ich könnte jeden Tag (manchmal auch mehrmals)

Gefällt mir

5. Juni 2018 um 16:10
In Antwort auf tim89-8

Ich bin seit 4 Jahren mit meiner Freundin zusammen, wir wohnen auch zusammen. Nun haben wir nach der "langen" Zeit nur noch wenig Sex. Wie geht es euch da? Bitte ehrlich und offen antworten. Gerne auch als PN.

Danke

Und woran liegt das? Ihr redet doch darüber miteinander, oder nicht?
Wünscht du dir mehr/öfter und sie nicht oder wie ist das?
Die Antworten auf deine Fragen werden dir da wenig helfen, da die Libido bei den einzelnen sehr unterschiedlich ist.
Mir wäre, wie erwähnt, 2x im Monat viel zu wenig, auch 2x die Woche fände ich eher wenig; für andere dagegen ist das anscheinend völlig ausreichend. Schwierig wird es, wenn die Bedürfnisse da stark differieren, wenn der eine mehrmals die Woche oder täglich möchte, dem Partner reicht 3x im Jahr. Oder am liebsten gar nicht, kommt ja auch nicht selten vor.
Wenn, dann könnt ihr das nur individuell lösen.
 

1 LikesGefällt mir

5. Juni 2018 um 16:10

Und immer selbst Hand anlegen ist ja auch öde.... könnte doch so einfach sein! Und ich schau nicht nur auf meine Befriedigung sonder sehr darauf dass sie auch viel davon hat

Gefällt mir

5. Juni 2018 um 16:12
In Antwort auf aasha108

Und woran liegt das? Ihr redet doch darüber miteinander, oder nicht?
Wünscht du dir mehr/öfter und sie nicht oder wie ist das?
Die Antworten auf deine Fragen werden dir da wenig helfen, da die Libido bei den einzelnen sehr unterschiedlich ist.
Mir wäre, wie erwähnt, 2x im Monat viel zu wenig, auch 2x die Woche fände ich eher wenig; für andere dagegen ist das anscheinend völlig ausreichend. Schwierig wird es, wenn die Bedürfnisse da stark differieren, wenn der eine mehrmals die Woche oder täglich möchte, dem Partner reicht 3x im Jahr. Oder am liebsten gar nicht, kommt ja auch nicht selten vor.
Wenn, dann könnt ihr das nur individuell lösen.
 

Ja klar reden wir darüber, aber sie hat einfach nicht so viel Lust. Klar ist das in einer Langzeitbeziehung nicht so spannend wie am Anfang als man alles erst entdeckt hat und es immer richtig Aufregend war. Aber trotzdem ist doch Sex toll wenn er gut ist.

Gefällt mir

5. Juni 2018 um 16:16
In Antwort auf aasha108

Und woran liegt das? Ihr redet doch darüber miteinander, oder nicht?
Wünscht du dir mehr/öfter und sie nicht oder wie ist das?
Die Antworten auf deine Fragen werden dir da wenig helfen, da die Libido bei den einzelnen sehr unterschiedlich ist.
Mir wäre, wie erwähnt, 2x im Monat viel zu wenig, auch 2x die Woche fände ich eher wenig; für andere dagegen ist das anscheinend völlig ausreichend. Schwierig wird es, wenn die Bedürfnisse da stark differieren, wenn der eine mehrmals die Woche oder täglich möchte, dem Partner reicht 3x im Jahr. Oder am liebsten gar nicht, kommt ja auch nicht selten vor.
Wenn, dann könnt ihr das nur individuell lösen.
 

Hätte gern mal gewußt wie aasha108 damit umgehen würde. Sie hat keine Lust, er umso mehr. Beim Reden zeigt sie verständnis und das wars dann? Trennung??? Auf keinen Fall!

Gefällt mir

5. Juni 2018 um 19:13
In Antwort auf tim89-8

Ich bin seit 4 Jahren mit meiner Freundin zusammen, wir wohnen auch zusammen. Nun haben wir nach der "langen" Zeit nur noch wenig Sex. Wie geht es euch da? Bitte ehrlich und offen antworten. Gerne auch als PN.

Danke

Also am Wochenende haben wir echt viel Sex, unter der Woche dann oft weniger, abends sind beide kaputt von der Arbeit und oft auch zu faul, also unter der Woche vllt 1-2 mal und am we 2-4 mal so im Schnitt. Sind 5 Jahre zusammen und heiraten nächstes Jahr.

Gefällt mir

5. Juni 2018 um 19:16

Wobei ich sagen muss dass man nach Verzicht echt noch besseren Sex hat, wenn sie ihre Tage hatte und ich ne Woche nicht dran war dreht sie förmlich ab 😅 das mag ich sehr

Gefällt mir

5. Juni 2018 um 19:57
In Antwort auf tim89-8

Ich bin seit 4 Jahren mit meiner Freundin zusammen, wir wohnen auch zusammen. Nun haben wir nach der "langen" Zeit nur noch wenig Sex. Wie geht es euch da? Bitte ehrlich und offen antworten. Gerne auch als PN.

Danke

Mein Freund (25) und ich (21) sind seit 5.5 Jahren zusammen, aber wohnen leider noch nicht in einer gemeinsamen Wohung. Es gibt Zeiten, da haben wir all 2 Wochen Sex... dann kann es aber auch gut sein das es 2x die Woche ist. Jenachdem wie viel stress jemand hat oder was sonst so ansteht. Aber Sex ist bei uns nicht mehr an erster Stelle. Wir lieben es, aber wenn es mal weniger ist, ist es auch in Ordnung. 

Gefällt mir

5. Juni 2018 um 20:27
In Antwort auf ropa

Hätte gern mal gewußt wie aasha108 damit umgehen würde. Sie hat keine Lust, er umso mehr. Beim Reden zeigt sie verständnis und das wars dann? Trennung??? Auf keinen Fall!

Und warum nicht? Wenn das so weit auseinanderliegen würde, wäre das für mich schon ein Trennungsgrund. 
Und man merkt es doch, wenn man aufmerksam ist, schon am Anfang einer beginnenden Beziehung. Ob echte Lust und Leidenschaft bei beiden vorhanden ist und die Wichtigkeit sollte früh offen und locker kommuniziert werden. Eine Beziehung, wo ich in dieser Hinsicht ein komisches Gefühl habe(gilt natürlich auch für die anderen Punkte, die mir da wichtig sind), würde ich gar nicht vertiefen. 
Das ist meine persönliche Sichtweise, da das Sexleben einer der Grundpfeiler(oder 1 1/2, da Elemente wie Vertrauen, Treue, Respekt, Humor und Sympathie da ja immer mit reinspielenoder einander bedingen)in einer Liebesbeziehung ist, wie ich sie möchte. So manche werden das als oberflächlich abtun, aber es ist mir eben sehr wichtig und das sollte auch ehrlich gesagt werden. 
Wahrscheinlich hilft dir das aber nicht weiter. Jetzt weißt du, wie ich handeln würde. Und nun? Du musst für dich überlegen und entscheiden, was dir in der Beziehung wichtig ist, was überhaupt im Leben, und danach handeln. Bei euch findet anscheinend keine echte Kommunikation statt. "Sie zeigt Verständnis"?? Aber sonst kommt nichts? Na toll! Aber wenn du nicht nachhakst, das alles im Sande verlaufen lässt, bist du selbst schuld.
Da scheiter wahrscheinlich die meisten Beziehungen dran: zum Teil, weil irgendwas wichtiges von Anfang an nicht wirklich gepasst hat und es wurde sich das nicht eingestanden und/oder an fehlender oder mangelnder Kommunikation oder schon die Bereitschaft dazu fehlt. Und da soll keiner kommen und behaupten, er könne das nicht. Man kann es lernen, wenn einem die Beziehung wichtig ist. Da gibt's nur ganz wenige Meister, die vom Himmel fielen.

1 LikesGefällt mir

5. Juni 2018 um 20:38
In Antwort auf tim89-8

Ja klar reden wir darüber, aber sie hat einfach nicht so viel Lust. Klar ist das in einer Langzeitbeziehung nicht so spannend wie am Anfang als man alles erst entdeckt hat und es immer richtig Aufregend war. Aber trotzdem ist doch Sex toll wenn er gut ist.

So klar ist das nicht mit dem drüber reden. Kann man fast täglich hier lesen, dass über solche Dinge hartnäckig geschwiegen wird.
Und entdecken kannst du auch nach Jahren immer noch was neues, eine Variante einer Stellung, manchmal reicht schon ein anderer Winkel und man fühlt wieder ganz anders und intensiv! Du hast ja auch recht, Sex ist immer toll, wenn beide sich begehren und heiß aufeinander sind, da muss nicht dauernd auf Teufel komm raus was neues gemacht werden. Wir genießen auch einfach das vertraute Lieblingsstandardprogramm, aber oft in ganz spontanen Varianten. 
Frustrierend stelle ich mir allerdings vor, wenn einer wesentlich öfter Lust hat als der andere und häufig unbefriedigt und irgendwann unglücklich bleibt, denn zwingen kann und darf man den Partner nicht dazu. Würde ja auch keinen Spaß machen, wenn der Partner keine Lust hat.
Wenn das eine kurze Phase aus nachvollziehbaren Gründen ist, kann man da sicher mit leben, aber als Dauerzustand?

Gefällt mir

5. Juni 2018 um 21:45

versteht den Sex nicht als Pflicht, denn dann ist Sex nur grausam und macht Stress und Stress ist der Tod für Sex. Ihr sollt euch lieben und genau das kommt beim Sex zum Ausdruck. Sex heißt nicht, dass Frau und Mann miteinander Poppen, das kann mal passieren, passiert auch öfters, aber wichtiger ist die alltägliche Begegnung, das Lächeln, das Berühren, das Streicheln, den Anderen drücken, ihn halt lieb haben und ihm das körperlich bei jeder Begegnung zeigen, das ist Sex, die Hand des Anderen nehmen und sie festhalten, seine Wärme spüren, den Pulsschlag wahrnehmen, ihn küssen, schmusen und kuscheln. Glaubt mir ihr Männer, Frau mag das und denkt dabei nicht nur daran, wie bringe ich da meinen Freudenspender am Schnellsten ins Spiel. Für die Frau ist das nun einmal sekundär!! 

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 3:15
In Antwort auf susi6girl

versteht den Sex nicht als Pflicht, denn dann ist Sex nur grausam und macht Stress und Stress ist der Tod für Sex. Ihr sollt euch lieben und genau das kommt beim Sex zum Ausdruck. Sex heißt nicht, dass Frau und Mann miteinander Poppen, das kann mal passieren, passiert auch öfters, aber wichtiger ist die alltägliche Begegnung, das Lächeln, das Berühren, das Streicheln, den Anderen drücken, ihn halt lieb haben und ihm das körperlich bei jeder Begegnung zeigen, das ist Sex, die Hand des Anderen nehmen und sie festhalten, seine Wärme spüren, den Pulsschlag wahrnehmen, ihn küssen, schmusen und kuscheln. Glaubt mir ihr Männer, Frau mag das und denkt dabei nicht nur daran, wie bringe ich da meinen Freudenspender am Schnellsten ins Spiel. Für die Frau ist das nun einmal sekundär!! 

Das gilt nicht für alle Frauen 😊! Ich  bin da schon scharf drauf!
Mit dem Ret hast du recht, sollte niemals Stress und lästige Pflichtübung sein. Aber da sind beide für verantwortlich, dass der körperliche Teil der Liebe schön und lustvoll ist.

1 LikesGefällt mir

6. Juni 2018 um 7:36

Ich bin mit meiner Freundin seit 5 Jahren ein Paar und wohnen auch zusammen Wir haben durchschnittlich ca 3 mal pro Monat Sex. Es gab auch Zeiten in denen wir Monaten gar keinen Sex hatten sie längste Durststrecke waren 3 Monate. Manchmal haben wir auch 2x pro Woche Sex. Gaanze vereinzelt gab es auch Wochen in den wir 3 mal Sex hatten.

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 7:56

Wir hatten am Anfang so viel Sex, auch oft 2x hintereinander. Dass das ganze so schnell abflacht hätte ich nicht gedacht. Ich mache es mir fast jede Mittagspause und oft Abends auch nochmal so unbefriedigt bin ich. Das nervt wirklich.

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 8:09
In Antwort auf tim89-8

Wir hatten am Anfang so viel Sex, auch oft 2x hintereinander. Dass das ganze so schnell abflacht hätte ich nicht gedacht. Ich mache es mir fast jede Mittagspause und oft Abends auch nochmal so unbefriedigt bin ich. Das nervt wirklich.

Am Anfang der Beziehung und dann 30 J. Ehe so 1 x in der Woche meistens Sonntags früh, nach der Geburt der Kinder ging es rapide abwärts, direkt nach der Geburt, war für jeweils ein Jahr Sex-Pause Ihrerseits, dann wurde es immer weniger, zum Schluß der Ehe dann 1 x im Jahr am Hochzeitstag, es war mir dann auch schon egal, irgendwann war es mir leid immer abgewiesen zu werden. Ich rede hier von beidseitigen Sex, orales Vergnügen das ich Ihr schenkte nahm Sie gerne an, Sex mit meiner rechten Hand hatte ich aber fast täglich.
Lebe jetzt seit 9 Jahren in einer Beziehung mit meiner Freundin, Sex gibt es da so 2 bis 3 x in der Woche und im Urlaub fast täglich.

1 LikesGefällt mir

6. Juni 2018 um 8:14

Ich bin seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen.

Natürlich ist man am Anfang immer über sich hergefallen, es gab aber auch andere Zeiten.
Nach der Geburt unseres Kindes lief jahrelang fast nichts (1-3x im Jahr), mittlerweile haben wir uns auf 2-4x im Monat eingependelt. Dies ist auch völlig ausreichend.

1 LikesGefällt mir

6. Juni 2018 um 8:18
In Antwort auf sporster1200

Am Anfang der Beziehung und dann 30 J. Ehe so 1 x in der Woche meistens Sonntags früh, nach der Geburt der Kinder ging es rapide abwärts, direkt nach der Geburt, war für jeweils ein Jahr Sex-Pause Ihrerseits, dann wurde es immer weniger, zum Schluß der Ehe dann 1 x im Jahr am Hochzeitstag, es war mir dann auch schon egal, irgendwann war es mir leid immer abgewiesen zu werden. Ich rede hier von beidseitigen Sex, orales Vergnügen das ich Ihr schenkte nahm Sie gerne an, Sex mit meiner rechten Hand hatte ich aber fast täglich.
Lebe jetzt seit 9 Jahren in einer Beziehung mit meiner Freundin, Sex gibt es da so 2 bis 3 x in der Woche und im Urlaub fast täglich.

Oh man das ist eigentlich echt traurig! Es geht ja anscheinend vielen so. Ich bin es auch leid abgewiesen zu werden. 
Ist halt auch irgendwann ein notwendiger Schritt sich jemand zu suchen der guten Sex mit einem ausleben möchte. Und ich denke jeder weis dass jeden Tag in einer längeren Beziehung unrealistisch ist, sollte halt auch was besonderes bleiben. Aber 1-3 mal pro Woche könnte schon gut sein. 

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 8:45
In Antwort auf tim89-8

Wir hatten am Anfang so viel Sex, auch oft 2x hintereinander. Dass das ganze so schnell abflacht hätte ich nicht gedacht. Ich mache es mir fast jede Mittagspause und oft Abends auch nochmal so unbefriedigt bin ich. Das nervt wirklich.

Ich hab ja auch SB lange, lange Jahre gemacht, bin aus sexueller Not dann auch zu Prostituierten gegangen, sicher der sexuelle Druck war mal kurz weg, aber, aber die innere Leere wurde immer größer, keine Liebe und Zärtlichkeiten vom Partner zu bekommen ist seelisch fast nicht zu verkraften.
Wenn vernünftiges reden mit dem Partner nicht hilft, bleibt nur dies so zu akzeptieren, oder einen Schlusstrich zu ziehen und sich einen neuen Partner zu suchen mit den ähnlichen sexuellen Verlangen, natürlich sollten da auch die anderen Rahmenbedingungen ungefähr passen.

1 LikesGefällt mir

6. Juni 2018 um 9:32

Beneidenswert!! 

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 9:33

Habe ich schon oft. Das möchte Sie nicht. 

Ja zu 95% schon. 

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 10:15

Hi hanna08097,
finde ich ja suboptimal. Habt ihr Kinder im Haushalt?
LG

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 10:16
In Antwort auf ropa

Hi hanna08097,
finde ich ja suboptimal. Habt ihr Kinder im Haushalt?
LG

Seit 15 Jahren ein Paar und 3-4x pro Woche Sex??? Das ist doch genial! So viel Sex haben die meisten 20 jährigen die erst kurz zusammen sind nicht!

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 10:28

Na ja beim Thema Sex ist das schon schwierig, sobald ein "Zwang" dahinter ist, ist es eig. eine Vergewaltigung?? 

2 LikesGefällt mir

6. Juni 2018 um 10:30

Sehr geil, so muss das ja auch sein. Wie alt bist du/ihr wenn ich fragen darf? 

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 11:00

Ich hatte vor zwei Jahren auch eine Phase wo Sex für mich einfach nicht in Frage kam. Wenn dann hatte ich es meinen Partner zuliebe gemacht, aber groß Spaß hatte ich da nicht. Bei mir war der Knackpunkt lauter psychische Belastung, sprich Job, Krankheit, Familie usw. 
Mein Freund ist eher der Typ Mann der schlecht über Gefühle und Empfinden reden kann, somit konnte ich ihm nie so zu verstehen geben wie schlecht es mir da ging. 
Es kam wies kommen musste, es hat richtig geknallt wir standen damals davor 6Jahre Beziehung wegzuwerfen. Es wurde viel getobt, geschrien und geweint. Letzten Endes kam dann alles zur Sprache jeder hat seinen Balast von der Seele lassen können und seitdem haben wir den Besten, regelmäßigsten Sex ever
wir haben daraus gelernt, er weiß wie ich ticke und ich weiß wie ich auf ihn zugehen muss. Und das tollste war, wir haben uns gleich neu ausprobiert, vorher waren toys usw nie Thema. Heute is jeder Moment ein Erlebnis! Was ich damit sagen möchte, bei vielen Frauen findet die Lust schon im Kopf statt, wenn da allerdings den ganzen Tag nur Sorgen, Unzufriedenheit und evtl Ängste im Hirn rumspucken dann ist da kein Platz für Lust auf Sex. 

2 LikesGefällt mir

6. Juni 2018 um 11:19

Mh unterschiedlich...wir sind 16 jahre zusammen (jugendliebe) und haben drei kinder....wenn mein Mann beruflich unterwegs ist läuft natürlich nichts für eine Woche...zum Glück kommt das nicht so oft vor. Ich führe nicht Buch,aber wir kommen immer so auf 2-4 mal die Woche...längste Pause war 6 Wochen nach der Geburt unseres dritten Kindes...

1 LikesGefällt mir

6. Juni 2018 um 11:36
In Antwort auf tim89-8

Ich bin seit 4 Jahren mit meiner Freundin zusammen, wir wohnen auch zusammen. Nun haben wir nach der "langen" Zeit nur noch wenig Sex. Wie geht es euch da? Bitte ehrlich und offen antworten. Gerne auch als PN.

Danke

Hallo Tim

mir geht es nicht anders als dir, ich hsbe eigentlich eine fast perfekte Beziehung, wenn nicht das thena sex wäre, bin seit 7 Jahren mit ihr zusammen, und haben ungefähr 2 mal im Monat sex. Wenn es ein gutes monat ist sogar 4 mal, mir jedoch ist es viel zu wenig. Ich könnte Tägl. Sie jedoch will nicht. Ich hatte die wahl es so zu akzeptieren oder sie zu verlassen, aber verlässt man eine fast perfekte beziehung so? Ich hab es akzeptiert und so hingenommen, es ist nicht einfach wenn man keine offene Frau beim sex hat, das standardprogramm macht und fertig. Aber ja was solls. Wie es in 10 Jahren aussehen wird weis ich nicht. Aber ich kebne segr sehr vieke frauen die fast keinen Sex wollen und brauchen und nicht nur frauen, kenne auch genug männer 

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 13:29
In Antwort auf joey885

Hallo Tim

mir geht es nicht anders als dir, ich hsbe eigentlich eine fast perfekte Beziehung, wenn nicht das thena sex wäre, bin seit 7 Jahren mit ihr zusammen, und haben ungefähr 2 mal im Monat sex. Wenn es ein gutes monat ist sogar 4 mal, mir jedoch ist es viel zu wenig. Ich könnte Tägl. Sie jedoch will nicht. Ich hatte die wahl es so zu akzeptieren oder sie zu verlassen, aber verlässt man eine fast perfekte beziehung so? Ich hab es akzeptiert und so hingenommen, es ist nicht einfach wenn man keine offene Frau beim sex hat, das standardprogramm macht und fertig. Aber ja was solls. Wie es in 10 Jahren aussehen wird weis ich nicht. Aber ich kebne segr sehr vieke frauen die fast keinen Sex wollen und brauchen und nicht nur frauen, kenne auch genug männer 

wie war es denn als ihr zusammengekommen seid? Auch schon so mau? 

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 13:37
In Antwort auf tim89-8

wie war es denn als ihr zusammengekommen seid? Auch schon so mau? 

Nein gar nicht da hatten wir sogar sehr oft, klar flaut es in jeder Beziehung bisschen ab, aber so sehr hätte ich nicht gedacht. 

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 14:39

Der dann bestimmt auch schon Sex hat. Und öfter unterwegs ist, dann können Eltern auch wieder mehr Sex haben. 

Gefällt mir

6. Juni 2018 um 14:55

Wir sind seit 17 Jahren ein Paar und haben derzeit so 2-3x die Woche Sex. Da wir 2 Kinder haben kann es aber auch vor kommen dass es sich zeitlich gar nicht aus geht und wir über eine Woche keinen haben. 
Mit Mitte 30 hatte ich auch eine längere Phase in der ich so gut wie keine Lust hatte. (Alltag, Kind, Arbeit,...) Ich war dann hinterher aber immer froh wenn er sich die Mühe gemacht hat mich zu verführen und zu überreden. 

Gefällt mir

7. Juni 2018 um 20:04
In Antwort auf tim89-8

Ich bin seit 4 Jahren mit meiner Freundin zusammen, wir wohnen auch zusammen. Nun haben wir nach der "langen" Zeit nur noch wenig Sex. Wie geht es euch da? Bitte ehrlich und offen antworten. Gerne auch als PN.

Danke

Das ist ganz unterschiedlich. Manchmal täglich, dann wieder zweimal die Woche. Eben je nach Lust und Laune. Im Urlaub und am Wochenende mehr als im normalen „Alltag“. 

Gefällt mir

7. Juni 2018 um 20:44
In Antwort auf kwett30

Also am Wochenende haben wir echt viel Sex, unter der Woche dann oft weniger, abends sind beide kaputt von der Arbeit und oft auch zu faul, also unter der Woche vllt 1-2 mal und am we 2-4 mal so im Schnitt. Sind 5 Jahre zusammen und heiraten nächstes Jahr.

Bist du nicht der, der den Thread mit der Affäre eröffnet hat? Und selbst auch gerne eine hätte?
Oder verwechsele ich dich?

Gefällt mir

7. Juni 2018 um 21:01
In Antwort auf aasha108

Bist du nicht der, der den Thread mit der Affäre eröffnet hat? Und selbst auch gerne eine hätte?
Oder verwechsele ich dich?

Nein

Gefällt mir

8. Juni 2018 um 3:24
In Antwort auf tim89-8

Nein

Zu welcher Frage jetzt??

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen