Home / Forum / Sex & Verhütung / Wie verhindert man bzw. frau ungewollte spontane Orgasmen (die zudem ohne Klitorisreizung entstehen) ???

Wie verhindert man bzw. frau ungewollte spontane Orgasmen (die zudem ohne Klitorisreizung entstehen) ???

8. November 2018 um 0:13

Also, auf das Thema bin ich unlängst gekommen nach einem Artikel über den bestialischen Brauch der weiblichen Genitalverstümmlung bei Radikalmoslems und afrikanischen Stämmen. Mir war nicht ganz bildlich klar, was es da bei Frauen und speziell jungen Mädchen überhaupt "abzuschneiden" gibt, wo eine Vagina doch schon eh "alles nach innen" gestaltet ist. Stellt sich also heraus: diese Barbaren schneiden die sogenannten inneren Schamlippen und die Klitoris ab. Nun, neugierig geworden, wollte ich auch wissen wie sich das dann in Natur aussnimmt. Also hab ich mir den Handspiegel geschnappt und dann ins Bad. Und dann...tja, was ich da über mich selbst erfahren hab, nun, das hat mich dann schon etwas erstaunt.Offensichtlich kann man super in seinem Körper existieren - ohne sich überhaupt den geringsten Gedanken zu machen, das man vielleicht doch nicht <<08/15 Normal>> ist. ....Da wo im Schaubild vom Biologiebuch aus der Schule, und von der Ilustration aus dem Ratgeber für Frauengesundheit, dem Sexualratgeber für Paare, ja sogar Google, in der Anatomie des weiblichen Sexualorgans der Kitzler angeordnet sein sollte ...ist bei mir NICHTS. Nix. Null. Kein "Lovebutton" oder "Golden Buzzer" oder "Lustknopf" weit und breit sichtbar.Laut Umschreibung sollte das Objekt eine etwa "erbsengroße Erhebung" sein die wesentlich berührungsempfindlicher als das umgebende Gewebe ist. Doch bei mir ist da einfach nichts. Weder da wo es sein sollte...noch nebenbei etwa versetzt oder so. Übrigens auch allgemein nichts sonderlich "berührungsempfindlicheres".Das dem so ist, ist mir all die Jahre die ich nun schon in diesem Körper hause, bislang noch nie aufgefallen.Ich masturbiere nicht, berühre mich da unten also nicht sexuell bedingt und hatte also somit keinen Bedarf meine Klitoris so besonders zielgerichtet zu suchen.Trotzdem erlebe ich Orgasmen. Vielleicht sogar öfter und einfacher als scheinbar so manche Frauen, die erst ein ruhiges Örtchen finden müßen, ungestört, sich erst in die richtige Stimmung versetzen müßen, und dann ein vibrierendes Fremdobjekt einführen oder minutenlang per Hand dran rubbeln oder streichen.Mein erstes Mal war bei einem Mathe-Test in der Schule und ich war so circa dreizehn Jahre alt.Im Gegensatz zu anderen Fächern hatte ich mit Mathe nicht viel Erfolg und demzufolge bei jedem Test Panik.Meistens lag es an der zu knapp bemessenen Zeit. Und so saß ich auch an dem Tag vor dem Blatt mit den Aufgaben und sah, das ich nicht fertig werden würde. Der blöder Pauker nervte mit seinen Ansagen "noch zehn Minuten, ...noch fünf Minuten", so als ob es ein Spaceshuttle abzuschießen gälte. Und so saß ich da...im Kopf tabula rasa, der Körper angespannt wie'n Flitzebogen, den Hintern auf der Stuhlkante gepinnt und die Beine krampfhaft zusammengedrückt....und plötzlich...ooh, was für ein merkwürdiges Wohlgefühl in meinem Unterbauch machte sich da breit ??! Es strömte so unglaublich wohlig kribbelnd aus der Gegend zwischen meinen Beinen, schwappte dann in Wellen immer weiter, so das ich unwillkürlich die Luft anhalten mußte...auf das diese geile bislang unbekannte Gefühl nur ein wenig länger anhält.Ich hatte natürlich absolut nicht den blassesten Schimmer das dieses faszinierende Feeling ein Orgasmus war, denn sexuelle Aufklärung im Biologieunterricht hatten wir erst später und Internet war auch noch nicht Teil unseres Alltags. Und so wußte ich auch nicht, das man dieses Feeling durch Selbstbefriedigung erzeugen kann.Dennoch tauchte es von da an anscheinend von alleine auf, meistens Nachts im Schlaf. Ohne etwas besonderes zu tun müssen, kam dieses süße Wonnegefühl in meinen Unterleib und weckte mich. Tagsüber allerdings immer noch meist im Begleit von Prüfungsarbeiten...woraus sich dann schon so eine Art von Vorfreude entwickelte. Das man sich selbst diese Lust bereiten kann habe ich eher mit Zufall und einem Waschlappen im Wannenbad entdeckt...die Kombination von Wasser und nassen Stoff der sich sinnlich lustvoll auf nackte Haut schmiegt ist auch heute noch für mich ein echter Trigger. Nur direktes Anfassen und Fingermanipulation, das hab ich eben nicht so.Mit der Zeit hab ich gelernt meine spontanen Orgasmen zu kultivieren, und nun kann ich sie gezielt nach Wunsch hervorrufen ohne zu masturbieren. Oft allerdings tauchen diese Höhepunkte aber auch ohne Wunsch auf, etwa beim Joggen, oder Trampolinspringen, selbst bei 'ner Fahrt auf holprigen Feldwegen.Manchmal spüre ich unvermittelt, ganz ohne äußere Einwirkung oder sexuelle Reize wie Bilder, Videos oder Songs, so eine Art "Blut-Rush" in den Unterleib und so 'ne Art Spannungsgefühl in der Schamgegend. Wenn ich dann so einen "Höhepunkt auf Abruf" bemerke, reicht es meist schon wenn ich nur meinen Slip so vier-fünf mal etwas hoch ziehe oder meine enge Jeans höher ziehe und paar Schritte laufe.Mit Boyfriends hatte meine Eigenheit auch ihre Vorteile, denn ohne Orgasmus blieb ich nie. Inniges Aneinanderreiben mit Klamotten an, mehr brauchte es nicht und schon war ich soweit.Eigentlich könnte man mich als ziemlich "Trigger-Happy" bezeichnen, obwohl mir Sex an sich nicht besonders wichtig ist. Ich bin keinesfalls davon besessen, keine Nimfomane oder gar Pornojunkie, nichts davon.Manchmal kann das sogar etwas störend oder peinlich sein: Kurz vor Ladenschluß renn' ich also durch den Supermarkt, versuche alles zusammemzugrammschen was auf der Liste ist...und nicht den kleinsten Gedanken verschwende ich an sexy Männerhintern oder durchtrainierte Waschbrettbäuche. Und dann, die Ziellinie der Kassen schon in Sicht, haste ich mit dem Einkaufswagen durch die Gänge....und fühle ES kommen.Und während ich dann vor der Tante an der Kasse stehe- mit rosenrot angehauchten Wangen, glasig verklärtem Blick und etwas außer Atem - hoff ich bloß, sie denkt ich wär außer Puste weil ich gerannt bin...und nicht das ich grade "ähem, ähem" ihr wißt schon was. Jedenfalls bin ich dann dankbar, das ich wenigstens davon verschont blieb eine dieser Frauen zu sein, die zwangsweise ihre Lustgefühle laut ausleben.Und jetzt stellt euch meine gelinde Überraschung vor, als ich über mich selbst erfahren hab, das ich offensichtlich nicht einmal diesen "Lustknubbel" besitze der dieses geile Gefühl hervorruft !!Aber wenn nicht der, was dann??? Ist es etwa anatomisch möglich Orgasmen auch ohne Klitoris zu erleben? Gibt es vielleicht hier noch jemand der ähnliches erlebt? Weiß jemand von euch, ob dann auch diese beschnittenen, genital verstümmelten Frauen noch sexuelle Lustgefühle erleben können?Ebenfalls, weiß jemand wie man als Frau unerwünschte Orgasmen unterbinden kann?Es mag ja sonst ganz nett sein, relativ problemlos zum Höhepunkt gelangen zu können...aber manchmal ist es eben gesellschaftlich nicht akzeptabel. 

8. November 2018 um 10:10

Und kein Arzt hat das je festgestellt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2018 um 10:14
In Antwort auf porthos.64

Und kein Arzt hat das je festgestellt?

Welcher Arzt sollte denn da etwas feststellen?

Bei mir hat bisher noch kein Arzt die Klit untersucht, und ohne absolute medizinische Notwendigkeit würde ich das auch gar nicht wollen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2018 um 11:57
In Antwort auf djurgarden

Welcher Arzt sollte denn da etwas feststellen?

Bei mir hat bisher noch kein Arzt die Klit untersucht, und ohne absolute medizinische Notwendigkeit würde ich das auch gar nicht wollen

Die TE schrieb ja, dass bei ihr das Köpfchen der Klit nich sichtbar bzw. vorhanden wäre. Das sollte ein Frauenarzt schon bemerken, oder?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2018 um 12:07
In Antwort auf porthos.64

Die TE schrieb ja, dass bei ihr das Köpfchen der Klit nich sichtbar bzw. vorhanden wäre. Das sollte ein Frauenarzt schon bemerken, oder?

Ich weiß ja nicht, welche Vorstellungen du von einem Besuch beim Gym hast... 

Aber “da“ hat bei mir noch nie ein Arzt etwas untersucht oder überprüft. Der Augenmerk liegt auf der Vagina und allem was da so innerlich dazu gehört. Aber vielleicht war ich bisher ja auch nur bei den falschen Gyns... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2018 um 16:34
In Antwort auf djurgarden

Ich weiß ja nicht, welche Vorstellungen du von einem Besuch beim Gym hast... 

Aber “da“ hat bei mir noch nie ein Arzt etwas untersucht oder überprüft. Der Augenmerk liegt auf der Vagina und allem was da so innerlich dazu gehört. Aber vielleicht war ich bisher ja auch nur bei den falschen Gyns... 

Vielleicht stehe ich ja auf'm Schlauch. Aber welcher Arzt ist denn dann für Deine Vulva zuständig? Und wieso sieht der Gyn nicht, was wenige Zentimeter über seinem Spekulum los ist?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2018 um 0:25

Hi foofoorella,

Es beschwichtigt mich ein wenig, deinen Erlebnisbericht zu lesen, denn so krieg ich meinen Feedback das es auch noch andere Freaks außer mir irgendwo da draußen gibt, die auch nicht nach der üblichen Masche gestrickt sind. Nun,... keiner hat sich selbst erschaffen, und hätte ich mir meine Macke selbst erwählen können, dann hätte ich mir auch noch einen Mordsbody dazubestellt und dann in Hollywood reiche, alte Säcke in den Infarkt getrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2018 um 0:51

Wieso glaubst Du  das es etwas  nicht gibt, nur weil Du es nicht mit Fleisch und Bein vor Dir hast stehen sehen? Es gibt 7 Milliarden Menschen die schon rassespezifisch anders morfologisch aussehen. Wußtest Du beispielsweise das man anhand der Formgebung des Beckens eines Skeletts erkennen kann, das es nicht nur einer Frau gehörte, sondern auch das sie asiatischer Abstammung war? ...Und das lebendige Menschen körperliche Anormaliteten haben wie zum Beispiel fehlende Finger... glaubst Du dann auch nicht, weil Du so einen nicht persönlich kennst.
Nein, und nicht alle Leute sind automatisch Trolls, nur weil sie sich im Raume eines Forums die Blöße geben und einfach eine Peergroup suchen. Oft ist es nämlich einfacher ein Feedback von vollkommen fremden Menschen zu bekommen, als sich dieses unter Riskierung von Unmut, Scham, Verlachung oder Unverständnis von seinen Freunden, Verwandten oder Kollegen zu holen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2018 um 1:10

Danke Dir fürs Verständnis für meine etwas prekäre Lage. Ich denke, deine Antwort ist etwas womit ich was anfangen kann...also das worauf ich so gehofft hab, als ich beschloß dies mit der "Außenwelt" zu teilen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2018 um 1:30
In Antwort auf porthos.64

Und kein Arzt hat das je festgestellt?

Es wird Dir vielleicht ungewöhnlich erscheinen mögen, aber ich war noch niemals beim Gynäkologen. Ich hatte nie wirklich 'nen Bedarf wegen schmerzhafter Regel und bin auch nicht Fan von ungeschütztem Geschlechtsverkehr, war auch nie schwanger und verhüte mit einer Kombo von "unfruchtbare Tage/Gummi". Die Vorstellung das mit da ein Fremder ein eisigkaltes Stahldings rumpoken tut, ist mir demnach nicht sehr anziehend erschienen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2018 um 1:44

Rofl! Sehr brauchbar klingende Idee, vor allem praktikabel. Jedenfalls besser als ein rotes Gummiband am Handgelenk flitschen. Meine innere Angela bleibt fein unbemerkt und outet mich nich gleich als Devianten ))

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2018 um 20:02

Hi foofoorella,Naja, Macke im Sinne von Materialfehler eben.
Freak als Bezeichnung find ich nichmals negativ...eher halt so 'ne Bezeichnung wie Horoskopzeichen Wassermann, oder Blondine. Und wenn dunkelhäutige Amis sich selber als Nigger bezeichnen können, wieso sollte ich mich dann nicht auch als Freak im Sinne von Fluke of Nature bezeichnen dürfen :-P  
Also ...es scheint tatsächlich so zu sein wie Du vermuten tust.Mein Darling ist von Beruf Seemann und navigiert problemlos einen 250Meter-Tanker bis ins Südchinesische Meer...wenn es etwas gibt, das jemals kartographiert wurde, müßte er salopp gesagt in der Lage sein es zu finden, .Und jetzt sagt er da so locker flockig zu mir -"Nö, da is' keene Perle inner Auster." ...Bevor sich jetzt wieder hier jemand wundert wieso auch er bislang nix bemerkt hat, muß ich über ihn sagen , daß er nicht unbedingt der Typ Lover von der Sorte"Mr. Slowhand" ist. Manchmal ähneln unsere "trauten Stunden" eher einem Wrestlingmatch. Eine meiner besonders beobachtungsfähigen Bekannten foppt mich jedesmal, wenn sie bei mir wieder mal blaue Flecke bemerkt "Ohoo, Marko is' wieder zurück seh' ich, hihi."Oft ist er auch ein wenig heftiger als mir in dem Moment lieb ist, aber wozu sich beschweren, wenns am Ende doch ein HappyEnd gibt Wie schon gesagt, einen Höhepunkt zu erleben, darüber beklag ich mich ja auch nicht. Kompressorbetriebene Powerdüsenduschköpfe oder Heavy Ladytools brauch ich nicht und bin auch ganz froh drüber.Das was mein Problem ist, ist das "ES" (genau wie der Clown aus dem Horrormovie) offensichtlich einen eigenen Willen hat, den es grade dann zum Ausdruck bringt wenn es am wenigsten angebracht wäre.Mit lustvollen Vorstellungen im Kopf, weiß ich, hat es jedenfalls sehr wenig zu tun. Welche lustvolle Vorstellung sollte jemand haben, wenn er an einem vernebelten Novembermorgen im vollbesetzten Bus zur Arbeit fährt, eingepfercht mit nieselregennassen, übelgelaunten, merkwürdig riechenden Leuten. Der einzige Sitzplatz frei war jener über dem Rad links und der Busfahrer nimmt wirklich jeden Gullideckel am Sraßenrand mit...alle 10 Meter hopp, ein Ruck. Nach circa drei Kilometern freie Piste ohne Zwischenstopp ist das Feeling ungefähr so als ob ich grade eben drei Minuten gevögelt hätte... und dementsprechend psysikalisch soweit bin für jene körperliche Manifestation die sich spontaner Orgasmus nennt. Dann bleibt mir nur, mir selbst in die Lippen zu beißen, damit ich nur ja nicht aus Versehen 'nen Seufzer von mir geb und die Kapuze von dem Hoody noch tiefer zu ziehen, während ich hoffe das zufällig kein Bekannter da ist ("Gehts dir gut?...siehst irgendwie komisch aus."-Ähm, nöö...hab bloß bissel Bauchweh, Krämpfe und so, verstehste?"So betrachtet, erscheint es mir eher ein organisches Problem zu sein, statt Kopfsache.Mir is aufgefallen das die Peinlichkeiten häufiger sind, wenn grad der Eisprung sein sollte...was biologisch auch noch Sinn machen täte. Allerdings machts das auch in der Zeit vor der Regelblutung, und das die Natur dann Paarungsdrang anordnet, das versteh ich dann nich.Aber den Tipp mit der "abtörnenden Vorstellung" werd' ich trotzdem mal ausprobieren, mir sozusagen eine mentale Angela antrainieren...vielleicht hilfts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2018 um 20:21

Aha, und jetzt versuch nachzuvollziehen wie's wäre in so 'ner Haut zu stecken. Ich bin auch eher verwirrt als begeistert und muß sehn wie ich damit zurande komme. Darum oute ich mich hier auf diesem Forum, denn versuch Du mal im wahren Leben mit jemand ein Gespräch über "Pussyproblems" anzufangen. Männer reden ohne Scheu über ihre Schwänze, Potenzprobleme, wie oft und wielange sie können. Bei uns Mädels hört alles Gespräch auf bei Regelschmerzen. 
Frauen wie foofoorella find ich genial, weil sie unverholen und ungeschmückt die Sache aufs Tapet legen, thumbs up! 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Verhütungspanne! Ich brauche euren Rat!
Von: hey.hi.hey99
neu
9. November 2018 um 18:01
Ich brauche Hilfe
Von: hey.hi.hey99
neu
9. November 2018 um 17:34
Zyklusstörung nach Pille danach
Von: anonymous06
neu
8. November 2018 um 16:41
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen