Home / Forum / Sex & Verhütung / Wie steht Ihr zur Monogamie?

Wie steht Ihr zur Monogamie?

24. April um 12:11

Dass in unserer Gesellschaft oftmals die gewünschte Monogamie nicht der Realität entspricht, weiß jeder. Mich würde mal interessieren, wie Ihr unter Angabe Eures Geschlechts zur Monogamie des Partners in einer Beziehung steht:

1. Ich fordere 100 %-ige Monogamie von meiner Partnerin/meinem Partner.
2. "Was ich nicht weis, macht mich nicht heiß".
3. Ich kann mit fehlender Monogamie leben.
4. Ich lehne Monogamie ab.  

24. April um 12:23

Für mich (M) bedeutet Monogamie nicht unbedingt, den Sex nur mit einem Partner zu haben, sondern eher, nur mit diesem Partner zu leben.
Sprich, die Familie schon aufrecht erhalten, und dabei ab und zu fremde Haut spüren in Form von gemeinsamen Unternehmungen.

1 LikesGefällt mir

24. April um 12:40
In Antwort auf bibea74

Dass in unserer Gesellschaft oftmals die gewünschte Monogamie nicht der Realität entspricht, weiß jeder. Mich würde mal interessieren, wie Ihr unter Angabe Eures Geschlechts zur Monogamie des Partners in einer Beziehung steht:

1. Ich fordere 100 %-ige Monogamie von meiner Partnerin/meinem Partner.
2. "Was ich nicht weis, macht mich nicht heiß".
3. Ich kann mit fehlender Monogamie leben.
4. Ich lehne Monogamie ab.  

Hallo bibea74,

Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß, denn wissen kann man es nie.

LG

1 LikesGefällt mir

24. April um 12:51
In Antwort auf cool.water

Hallo bibea74,

Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß, denn wissen kann man es nie.

LG

@cool.water:

Gehe ich recht in der Annahme, dass Du ein Mann bist?

Gefällt mir

24. April um 12:57
In Antwort auf bibea74

@cool.water:

Gehe ich recht in der Annahme, dass Du ein Mann bist?

Hallo bibea74,

Du gehst recht in Deiner Annahme. Aus Deiner gezielten Fragestellung ist ein Vorurteil/eine Unterstellung herauszulesen. Gehe ich damit recht in der Annahme?

Gefällt mir

24. April um 13:26
In Antwort auf bibea74

Dass in unserer Gesellschaft oftmals die gewünschte Monogamie nicht der Realität entspricht, weiß jeder. Mich würde mal interessieren, wie Ihr unter Angabe Eures Geschlechts zur Monogamie des Partners in einer Beziehung steht:

1. Ich fordere 100 %-ige Monogamie von meiner Partnerin/meinem Partner.
2. "Was ich nicht weis, macht mich nicht heiß".
3. Ich kann mit fehlender Monogamie leben.
4. Ich lehne Monogamie ab.  

Monogamie hat sich über viele Jahre durchgesetzt und wird von der Gesellschaft noch immer als das erstrebenswerte Ziel einer Beziehung angesehen.
Wie man aber an der Zahl der Trennungen feststellen kann ist es nicht so einfach oder für viele eben auch eher unnatürlich monogam zu leben.
Da keiner 100% sicher sein kann, das er oder sie nicht doch mal in fremden Gärten nascht, würde ich sagen : was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß.
Das Gefühl " betrogen "  worden zu sein ist nun mal in uns verankert. Obwohl es da eigentlich keinen Betrug gibt. Schließlich gehört keiner einem anderen, sondern nur sich selbst. 

Gefällt mir

24. April um 13:49

Ich sehe mich als monogam an, obwohl ich es eigentlich nicht bin. Meine Freundin und ich sind Swinger und als solche in vielen Betten unterwegs. Warum ich mich dennoch als monogam sehe? Weil es zwischen uns keine Geheimnisse gibt, wir teilen Tisch & Bett und fahren zusammen in den Urlaub. Beim Sex sind wir allerdings nicht immer zu zweit, manchmal können wir zu dritt, zu viert oder noch mehr sein. Oder wir sind zu zweit, aber nicht zusammen, sondern jeder mit einem bzw. einer anderen beschäftigt.

Ich habe auch kein Problem damit, wenn meine Freundin sich anderweitig vergnügt, aber auch von ihr erwarte ich Offenheit und Ehrlichkeit.

Gefällt mir

24. April um 18:12

Servus,
ich sage mal 1,3
Mich stört in der Fragestellung die "Forderung"...


Mir fehlt (als Mann) in unserer Beziehung nichts.
Gelegentliche Phantasien werden dann allerdings per Hand erledigt, das kommt vor.
Jeder für sich, das darf dann das Geheimnis dabei bleiben.

LG Ralph



 

1 LikesGefällt mir

24. April um 18:21
In Antwort auf bibea74

Dass in unserer Gesellschaft oftmals die gewünschte Monogamie nicht der Realität entspricht, weiß jeder. Mich würde mal interessieren, wie Ihr unter Angabe Eures Geschlechts zur Monogamie des Partners in einer Beziehung steht:

1. Ich fordere 100 %-ige Monogamie von meiner Partnerin/meinem Partner.
2. "Was ich nicht weis, macht mich nicht heiß".
3. Ich kann mit fehlender Monogamie leben.
4. Ich lehne Monogamie ab.  

Mein Freund und ich sind sind beide monogam. Aber nicht aus gesellschaftlichen oder sonstigen Zwängen, sondern weil wir es so möchten. Den Partner mit einem/einer anderen zu wissen oder zu glauben, ist für uns die schlimmste Vorstellung, da sind wir uns auch einig. Es gibt nichts schöneres als dem Partner, den  man liebt treu zu sein, körperlich und seelisch, mit Haut und Haar. Und überhaupt kein Problem, denn die Lust ist da wie am ersten Tag, sicher ist dieses Vertrauen dafür auch ein Grund.

2 LikesGefällt mir

24. April um 21:16

Hallo oliO9, 

schon jemanden gefunden?  

Gefällt mir

26. April um 21:00
In Antwort auf bibea74

Dass in unserer Gesellschaft oftmals die gewünschte Monogamie nicht der Realität entspricht, weiß jeder. Mich würde mal interessieren, wie Ihr unter Angabe Eures Geschlechts zur Monogamie des Partners in einer Beziehung steht:

1. Ich fordere 100 %-ige Monogamie von meiner Partnerin/meinem Partner.
2. "Was ich nicht weis, macht mich nicht heiß".
3. Ich kann mit fehlender Monogamie leben.
4. Ich lehne Monogamie ab.  

Was ich nicht weis, macht mich nicht heiß.

Gefällt mir

26. April um 22:25

Mit dem Herzen monogam, mit dem Körper nicht unbedingt, wenn er dabei ist....

1 LikesGefällt mir

27. April um 8:36
In Antwort auf bibea74

Dass in unserer Gesellschaft oftmals die gewünschte Monogamie nicht der Realität entspricht, weiß jeder. Mich würde mal interessieren, wie Ihr unter Angabe Eures Geschlechts zur Monogamie des Partners in einer Beziehung steht:

1. Ich fordere 100 %-ige Monogamie von meiner Partnerin/meinem Partner.
2. "Was ich nicht weis, macht mich nicht heiß".
3. Ich kann mit fehlender Monogamie leben.
4. Ich lehne Monogamie ab.  

Mein Mann und ich praktizieren schon immer die 1. Wir haben ein ausgefülltes gemeinsames Sexleben. Wir sprechen über unsere Wünsche und probieren immer wieder neue Sachen aus. Weder mein Mann noch ich verspüren den Wunsch, den Partner zu teilen und sind glücklich damit. 

Gefällt mir

27. April um 9:04
In Antwort auf bibea74

Dass in unserer Gesellschaft oftmals die gewünschte Monogamie nicht der Realität entspricht, weiß jeder. Mich würde mal interessieren, wie Ihr unter Angabe Eures Geschlechts zur Monogamie des Partners in einer Beziehung steht:

1. Ich fordere 100 %-ige Monogamie von meiner Partnerin/meinem Partner.
2. "Was ich nicht weis, macht mich nicht heiß".
3. Ich kann mit fehlender Monogamie leben.
4. Ich lehne Monogamie ab.  

Wir sind zu 100% monogam, nicht weil die Geselschaft es so vorgibt, sondern weil wir das für uns so wollen. Wir glauben dass es nichts schöneres gibt, als einander treu zu sein uns und sich zu vereheren. Sex ist für uns die intimste Sach der Welt und es ist um so schöner wenn es nur zwischen uns zwei passiert.

1 LikesGefällt mir

27. April um 9:13
In Antwort auf tonja-2121292

Mit dem Herzen monogam, mit dem Körper nicht unbedingt, wenn er dabei ist....

Solche Einstellung finde ich prima!

Gefällt mir

27. April um 9:17
In Antwort auf filla477

Wir sind zu 100% monogam, nicht weil die Geselschaft es so vorgibt, sondern weil wir das für uns so wollen. Wir glauben dass es nichts schöneres gibt, als einander treu zu sein uns und sich zu vereheren. Sex ist für uns die intimste Sach der Welt und es ist um so schöner wenn es nur zwischen uns zwei passiert.

Das geht uns genauso, aber hat wohl Seltenheitswert!
Treue kann man auch nicht einfordern, sondern das sollte freiwillig und folgerichtig geschehen. Das ist dann auch keine Last oder Verzicht, sondern das Gegenteil, nämlich Lust und Freude!
Aber leider bezeichnen viele Sex ja als "nur"🙄!

Gefällt mir

27. April um 9:18
In Antwort auf heva38

Solche Einstellung finde ich prima!

Komisch- meinem Freund und mir ist gerade auch die körperliche Treue ganz wichtig!

Gefällt mir

27. April um 10:25
In Antwort auf aasha108

Komisch- meinem Freund und mir ist gerade auch die körperliche Treue ganz wichtig!

Ich sehe da gar nichts komisches oder seltsames: einer trinkt Kaffee Schwarz, anderer nur mit Milch, und die anderen willen auch Zucker dazu...
Sind lediglich verschiedene Vorlieben

2 LikesGefällt mir

27. April um 10:28
In Antwort auf bibea74

Dass in unserer Gesellschaft oftmals die gewünschte Monogamie nicht der Realität entspricht, weiß jeder. Mich würde mal interessieren, wie Ihr unter Angabe Eures Geschlechts zur Monogamie des Partners in einer Beziehung steht:

1. Ich fordere 100 %-ige Monogamie von meiner Partnerin/meinem Partner.
2. "Was ich nicht weis, macht mich nicht heiß".
3. Ich kann mit fehlender Monogamie leben.
4. Ich lehne Monogamie ab.  

Nichts von alledem, wir leben polyamor. Schade, dass viele Menschen glauben sie kämen mit Lügen weiter

Gefällt mir

27. April um 11:15
In Antwort auf heva38

Ich sehe da gar nichts komisches oder seltsames: einer trinkt Kaffee Schwarz, anderer nur mit Milch, und die anderen willen auch Zucker dazu...
Sind lediglich verschiedene Vorlieben

Ich selbst finde es auch nicht komisch, viele andere aber schon. Für mich ist Sex und Erotik mit dem Partner aber vielleicht auch wichtiger als anderen. 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Erektion
Von: user6512
neu
27. April um 12:34
Erstes mal mit einem Strapon
Von: cwa.997
neu
27. April um 9:19

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen