Home / Forum / Sex & Verhütung / Wie sage ich ihm, dass ich mehr berührt und stimuliert werden möchte?

Wie sage ich ihm, dass ich mehr berührt und stimuliert werden möchte?

30. Oktober 2016 um 12:33

Kurze Vorgeschichte: Ich hatte 3 Jahre einen Freund mit dem ich grauenhaften Sex hatte - sein Penis war riesig und daher war der Sex IMMER sehr schmerzvoll und unangenehm - aber er wusste immerhin, dass Frauen anders ticken als Männer und nicht nur durch das "rein und raus zum Orgasmus kommen, sondern dass hier mehr dazugehört, nämlich die Stimulation am Kitzler, entweder manuell oder oral. Nach 3 Jahren haben wir uns dann getrennt und jetzt habe ich seit ca. 3 Monaten einen neuen Freund für den meine Gefühle echt intensiv sind, mit dem ich super verstehe und den ich körperlich wirklich extrem anziehend finde (war bei meinem Ex nicht so). Jedenfalls ist der GV wunderbar, er hat einen normal gebauten Penis und endlich weiß ich, wie sich richtiger GV anfühlt, nämlich extrem angenehm! Viele Frauen wissen vllt wovon ich spreche wenn ich sage, dass GV wirklich extrem gut ist, aber eher eine konstante, gleichbleibende Erregung/Stimulation ist und nicht eine die sich immer weiter bis zum Höhepunkt aufbaut. Was nicht ist, kann ja noch werden, Fakt ist trotzdem, dass die meisten Frauen (so auch ich) nicht nur rein durch GV kommen. Jedenfalls ist es so, dass mein jetziger Freund etwas entsetzt reagierte, als ich ihm sagte, dass ich nicht nur durch bloßen GV komme und er meinte seine Ex-Freundinnen sind alle immer so gekommen. Kann vielleicht sein, aber ich bin eigentlich ziemlich davon überzeugt, dass die in 99% der Fällen ihren Orgasmus vorgetäuscht haben. Was hab ich nun davon? Dass mein jetziger Freund glaubt bloßer GV reicht.
Naja, aber wie gesagt, ich habe es ihm gesagt, dass ich Stimulation mit der Hand brauche und er tut es auch und ich komme dabei immer zum Orgasmus, manchmal befriedigt er mich auch oral - aber eben nur manchmal. Ich muss dazu sagen, dass wir extrem häufig Sex haben, fast täglich und verwöhnt und befriedigt mich nicht jedes Mal. Bis jetzt war das eigentlich kein Problem für mich, ich bräuchte nicht jeden Tag einen Orgasmus, für mich reicht manchmal auch der reine GV aus, aber dann gibt es wieder Tage an denen ich richtige wütend werde, wo es wirklich so scheint als wäre nur wichtig, dass er das bekommt was er möchte und auf mich quasi vergisst. Ich denke mir dann ok, vielleicht wäre das anders wenn wir uns nicht so oft sehen würden oder eben nicht täglich Sex haben, wie gesagt täglich einen Orgasmus will ich eigentlich gar nicht unbedingt - aber ich muss ihm jetzt irgendwie wirklich beibringen, dass er meinem Körper mehr Aufmerksamkeit geben soll - aber wie mach ich das am besten? Hat jemand das selbe "Problem"? Ich denke es wäre am besten ich sage es ihm wenn wir im Bett liegen und kuscheln und wenn wir uns anfangen zu berühren - am besten ich sage dann sowas wie "Hey, ich würde es voll schön finden, wenn du mich ein bisschen mehr streichelst und meinen Körper küsst"... oder?? Und dann vielleicht seine Hand nehmen und sie zu meiner Vagina führen und sowas sagen wie "Ich würds so schön finden wenn du mich öfter dort angreifst/berührst"?? Kann man das so machen? So dass es einfühlsam genug ist und er trotzdem kapiert was ich möchte?
Danke!!

30. Oktober 2016 um 13:07
In Antwort auf speechless4

Kurze Vorgeschichte: Ich hatte 3 Jahre einen Freund mit dem ich grauenhaften Sex hatte - sein Penis war riesig und daher war der Sex IMMER sehr schmerzvoll und unangenehm - aber er wusste immerhin, dass Frauen anders ticken als Männer und nicht nur durch das "rein und raus zum Orgasmus kommen, sondern dass hier mehr dazugehört, nämlich die Stimulation am Kitzler, entweder manuell oder oral. Nach 3 Jahren haben wir uns dann getrennt und jetzt habe ich seit ca. 3 Monaten einen neuen Freund für den meine Gefühle echt intensiv sind, mit dem ich super verstehe und den ich körperlich wirklich extrem anziehend finde (war bei meinem Ex nicht so). Jedenfalls ist der GV wunderbar, er hat einen normal gebauten Penis und endlich weiß ich, wie sich richtiger GV anfühlt, nämlich extrem angenehm! Viele Frauen wissen vllt wovon ich spreche wenn ich sage, dass GV wirklich extrem gut ist, aber eher eine konstante, gleichbleibende Erregung/Stimulation ist und nicht eine die sich immer weiter bis zum Höhepunkt aufbaut. Was nicht ist, kann ja noch werden, Fakt ist trotzdem, dass die meisten Frauen (so auch ich) nicht nur rein durch GV kommen. Jedenfalls ist es so, dass mein jetziger Freund etwas entsetzt reagierte, als ich ihm sagte, dass ich nicht nur durch bloßen GV komme und er meinte seine Ex-Freundinnen sind alle immer so gekommen. Kann vielleicht sein, aber ich bin eigentlich ziemlich davon überzeugt, dass die in 99% der Fällen ihren Orgasmus vorgetäuscht haben. Was hab ich nun davon? Dass mein jetziger Freund glaubt bloßer GV reicht.
Naja, aber wie gesagt, ich habe es ihm gesagt, dass ich Stimulation mit der Hand brauche und er tut es auch und ich komme dabei immer zum Orgasmus, manchmal befriedigt er mich auch oral - aber eben nur manchmal. Ich muss dazu sagen, dass wir extrem häufig Sex haben, fast täglich und verwöhnt und befriedigt mich nicht jedes Mal. Bis jetzt war das eigentlich kein Problem für mich, ich bräuchte nicht jeden Tag einen Orgasmus, für mich reicht manchmal auch der reine GV aus, aber dann gibt es wieder Tage an denen ich richtige wütend werde, wo es wirklich so scheint als wäre nur wichtig, dass er das bekommt was er möchte und auf mich quasi vergisst. Ich denke mir dann ok, vielleicht wäre das anders wenn wir uns nicht so oft sehen würden oder eben nicht täglich Sex haben, wie gesagt täglich einen Orgasmus will ich eigentlich gar nicht unbedingt - aber ich muss ihm jetzt irgendwie wirklich beibringen, dass er meinem Körper mehr Aufmerksamkeit geben soll - aber wie mach ich das am besten? Hat jemand das selbe "Problem"? Ich denke es wäre am besten ich sage es ihm wenn wir im Bett liegen und kuscheln und wenn wir uns anfangen zu berühren - am besten ich sage dann sowas wie "Hey, ich würde es voll schön finden, wenn du mich ein bisschen mehr streichelst und meinen Körper küsst"... oder?? Und dann vielleicht seine Hand nehmen und sie zu meiner Vagina führen und sowas sagen wie "Ich würds so schön finden wenn du mich öfter dort angreifst/berührst"?? Kann man das so machen? So dass es einfühlsam genug ist und er trotzdem kapiert was ich möchte?
Danke!!

.
ich finde du hast deine Frage sehr gut selbst beantwortet

Gefällt mir

30. Oktober 2016 um 14:20

Hallo,
​na klar kannst Du ihm das so sagen. Du äusserst ja einfach nur einen Wunsch und das sollte keinerlei Probleme bereiten. Du wünscht Dir ja nicht sonstwas, sondern etwas, das eigentlich ganz normal sein sollte. Sag´s ihm!

Gefällt mir

30. Oktober 2016 um 14:21
In Antwort auf speechless4

Kurze Vorgeschichte: Ich hatte 3 Jahre einen Freund mit dem ich grauenhaften Sex hatte - sein Penis war riesig und daher war der Sex IMMER sehr schmerzvoll und unangenehm - aber er wusste immerhin, dass Frauen anders ticken als Männer und nicht nur durch das "rein und raus zum Orgasmus kommen, sondern dass hier mehr dazugehört, nämlich die Stimulation am Kitzler, entweder manuell oder oral. Nach 3 Jahren haben wir uns dann getrennt und jetzt habe ich seit ca. 3 Monaten einen neuen Freund für den meine Gefühle echt intensiv sind, mit dem ich super verstehe und den ich körperlich wirklich extrem anziehend finde (war bei meinem Ex nicht so). Jedenfalls ist der GV wunderbar, er hat einen normal gebauten Penis und endlich weiß ich, wie sich richtiger GV anfühlt, nämlich extrem angenehm! Viele Frauen wissen vllt wovon ich spreche wenn ich sage, dass GV wirklich extrem gut ist, aber eher eine konstante, gleichbleibende Erregung/Stimulation ist und nicht eine die sich immer weiter bis zum Höhepunkt aufbaut. Was nicht ist, kann ja noch werden, Fakt ist trotzdem, dass die meisten Frauen (so auch ich) nicht nur rein durch GV kommen. Jedenfalls ist es so, dass mein jetziger Freund etwas entsetzt reagierte, als ich ihm sagte, dass ich nicht nur durch bloßen GV komme und er meinte seine Ex-Freundinnen sind alle immer so gekommen. Kann vielleicht sein, aber ich bin eigentlich ziemlich davon überzeugt, dass die in 99% der Fällen ihren Orgasmus vorgetäuscht haben. Was hab ich nun davon? Dass mein jetziger Freund glaubt bloßer GV reicht.
Naja, aber wie gesagt, ich habe es ihm gesagt, dass ich Stimulation mit der Hand brauche und er tut es auch und ich komme dabei immer zum Orgasmus, manchmal befriedigt er mich auch oral - aber eben nur manchmal. Ich muss dazu sagen, dass wir extrem häufig Sex haben, fast täglich und verwöhnt und befriedigt mich nicht jedes Mal. Bis jetzt war das eigentlich kein Problem für mich, ich bräuchte nicht jeden Tag einen Orgasmus, für mich reicht manchmal auch der reine GV aus, aber dann gibt es wieder Tage an denen ich richtige wütend werde, wo es wirklich so scheint als wäre nur wichtig, dass er das bekommt was er möchte und auf mich quasi vergisst. Ich denke mir dann ok, vielleicht wäre das anders wenn wir uns nicht so oft sehen würden oder eben nicht täglich Sex haben, wie gesagt täglich einen Orgasmus will ich eigentlich gar nicht unbedingt - aber ich muss ihm jetzt irgendwie wirklich beibringen, dass er meinem Körper mehr Aufmerksamkeit geben soll - aber wie mach ich das am besten? Hat jemand das selbe "Problem"? Ich denke es wäre am besten ich sage es ihm wenn wir im Bett liegen und kuscheln und wenn wir uns anfangen zu berühren - am besten ich sage dann sowas wie "Hey, ich würde es voll schön finden, wenn du mich ein bisschen mehr streichelst und meinen Körper küsst"... oder?? Und dann vielleicht seine Hand nehmen und sie zu meiner Vagina führen und sowas sagen wie "Ich würds so schön finden wenn du mich öfter dort angreifst/berührst"?? Kann man das so machen? So dass es einfühlsam genug ist und er trotzdem kapiert was ich möchte?
Danke!!

>>aber ich muss ihm jetzt irgendwie wirklich beibringen, dass er meinem Körper mehr Aufmerksamkeit geben soll - aber wie mach ich das am besten?<<

Na ja, am besten ist wirklich, du sagst es ihm klar und deutlich (wenn ihr nicht gerade beim Sex seid, oder beim Vorspiel).
Auch seine Hand dorthin führen, wo du sie haben willst, ist angebracht.
Wenn du mitten im GV zusätzlich Stimulation an der Klitoris brauchst, dann ebenfalls entweder seine Hand hinführen, oder du stimulierst dich eben selbst dort - ist doch kein Problem, viele Frauen brauchen das zusätzlich (sollte er eigentl. wissen).
Ein einfühlsamer Partner wird auf solche "Fingerzeige" eingehen - alles andere wäre egoistisch.
 

Gefällt mir

30. Oktober 2016 um 20:06

Zur not kannst du das ins Liebesspiel mit einbinden, Fessel ihn oder Blende ihn (augen verbinden) und führe seine Hand oder auch wenn das für dich jetzt etwas erschreckend ist setz dich auf sein Gesicht oder fordere sei Leidenschaftlich bestimmend nicht wie ein kleines Mäuschen fragen, gibt Kerle die mögen Frauen die wissen was sie wollen. Die einfachste art ist natürlich mit dem Partner über die Wünsche zu reden. Wenn er mal wieder die Schiene "bei anderen Frauen reichte Geschlechtsverkehr" fährt sag ihm einfach das andere Frauen auch andere Bedürfnisse haben. Die Stimulation der Klitoris ist nunmal oft für Frauen der gradeste Weg zum Ziel.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Petting, Pille danach, schwanger?
Von: blaumeise10
neu
30. Oktober 2016 um 17:51
Ist dieser Fetisch normal (Glanzhose, Daunenjacken)?
Von: chedomann
neu
30. Oktober 2016 um 15:04

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen