Forum / Sex & Verhütung

Wie regelt ihr die Hygiene beim Sex?

26. Dezember 2020 um 19:35 Letzte Antwort: 6. Januar um 20:22

Hallo
Ich bin 19 und habe seit 2 Jahren jetzt eine Beziehung. Aber wie genau wir das mit der Hygiene beim Sex regeln haben wir irgendwie immer noch nicht raus 
Wir wohnen auch schon zusammen und duschen beide jeden Tag ein Mal, meistens Abends. Wenn ich dann morgens aufwache wäre Sex für mich schon ein No Go weil ich mich untenrum zu dreckig fühle. Auch würde ich ihm dann keinen mehr blasen, die Gerüche schrecken mich wortwörtlich ab bei uns beiden. Ich finde aber 2 mal am Tag duschen um 24/7 frisch zu sein ist schon etwas heftig, aber ich weiß sonst gar nicht wie wir das schaffen sollen   
Natürlich leidet dann auch die Spontanität, weil man immer nur einige Stunden nach dem duschen Zeit hat, aber ich kann einfach nicht verstehen wie andere Paare das machen.
Ich habe schon öfter gelesen dass die Gerüche viele Paare sogar scharf auf einander machen aber das ist für mich unvorstellbar. Ich hatte vor meinem Freund bereits andere sexuelle Erfahrungen und es war auch da jedes Mal für mich fast schon traumatisierend wenn ein Mann nicht 100% clean war und genauso könnte ich mich niemals auch nur annähernd entspannen, wenn ich einen unangenehmen Geruch in der Nase hätte.
Ich würde wirklich gerne eure Meinung dazu hören, ohne beleidigend zu werden... ich möchte nicht hören, dass ich "erwachsen werden soll" oder "ich mich anstelle". Wir sind beide erwachsen und gesund, wir würden bloß gerne wissen, wie andere Paare das handhaben, die vielleicht auch etwas penibel sind, wenn es um Sauberkeit geht... 

Mehr lesen

26. Dezember 2020 um 19:48

Ich verstehe dich und ich bin über 40! Wir duschen auch einmal am Tag und vor einem Stelldichein wird sich nochmal schnell untenrum frischgemacht. Zb mit einem nassen Wattepad oder dies direkt nach dem pinkeln. Seife braucht man dann nicht und so gibt es keinen chemischen Geschmack - ich habe das noch nie als störend empfunden -  Nach einem verschwitzten Arbeitstag würde ich aber auch immer duschen, da kann die Lust noch so groß sein....zur Not wird zusammen geduscht. 

4 LikesGefällt mir

26. Dezember 2020 um 20:11
In Antwort auf

Ich verstehe dich und ich bin über 40! Wir duschen auch einmal am Tag und vor einem Stelldichein wird sich nochmal schnell untenrum frischgemacht. Zb mit einem nassen Wattepad oder dies direkt nach dem pinkeln. Seife braucht man dann nicht und so gibt es keinen chemischen Geschmack - ich habe das noch nie als störend empfunden -  Nach einem verschwitzten Arbeitstag würde ich aber auch immer duschen, da kann die Lust noch so groß sein....zur Not wird zusammen geduscht. 

Schön zu hören, dass es anderen auch so geht! Wie regelt ihr das mit der Spontanität? Mein Freund möchte immer so gerne dass man einfach mal spontan und ohne vorher zu planen "loslegt", finde ich immer etwas schwierig

Gefällt mir

26. Dezember 2020 um 20:15

In einem Zeitfenster von ca 6 h ist OV nach dem Duschen kein Problem. Zum spontanen GV brauchen wir keinen OV und das geht dann immer....sonst wie gesagt, nach dem Pinkeln kurz frischmachen und auch OV geht immer... 

2 LikesGefällt mir

26. Dezember 2020 um 22:37
In Antwort auf

Hallo
Ich bin 19 und habe seit 2 Jahren jetzt eine Beziehung. Aber wie genau wir das mit der Hygiene beim Sex regeln haben wir irgendwie immer noch nicht raus 
Wir wohnen auch schon zusammen und duschen beide jeden Tag ein Mal, meistens Abends. Wenn ich dann morgens aufwache wäre Sex für mich schon ein No Go weil ich mich untenrum zu dreckig fühle. Auch würde ich ihm dann keinen mehr blasen, die Gerüche schrecken mich wortwörtlich ab bei uns beiden. Ich finde aber 2 mal am Tag duschen um 24/7 frisch zu sein ist schon etwas heftig, aber ich weiß sonst gar nicht wie wir das schaffen sollen   
Natürlich leidet dann auch die Spontanität, weil man immer nur einige Stunden nach dem duschen Zeit hat, aber ich kann einfach nicht verstehen wie andere Paare das machen.
Ich habe schon öfter gelesen dass die Gerüche viele Paare sogar scharf auf einander machen aber das ist für mich unvorstellbar. Ich hatte vor meinem Freund bereits andere sexuelle Erfahrungen und es war auch da jedes Mal für mich fast schon traumatisierend wenn ein Mann nicht 100% clean war und genauso könnte ich mich niemals auch nur annähernd entspannen, wenn ich einen unangenehmen Geruch in der Nase hätte.
Ich würde wirklich gerne eure Meinung dazu hören, ohne beleidigend zu werden... ich möchte nicht hören, dass ich "erwachsen werden soll" oder "ich mich anstelle". Wir sind beide erwachsen und gesund, wir würden bloß gerne wissen, wie andere Paare das handhaben, die vielleicht auch etwas penibel sind, wenn es um Sauberkeit geht... 

Wir duschen 2 x pro Tag. Morgens und abends. Anders unvorstellbar. Dazu braucht man keine lotionen etc. Wasser reicht völlig aus. Man ist völlig frisch und dass es angeblich die Haut angreift, ist völliger Unsinn. Es passiert absolut nichts. Nichts!

3 LikesGefällt mir

26. Dezember 2020 um 23:19
In Antwort auf

Wir duschen 2 x pro Tag. Morgens und abends. Anders unvorstellbar. Dazu braucht man keine lotionen etc. Wasser reicht völlig aus. Man ist völlig frisch und dass es angeblich die Haut angreift, ist völliger Unsinn. Es passiert absolut nichts. Nichts!

Schonmal was von Energieverbrauch und Carbonfootprint gehört?  Was hat die Menschheit eigentlich gemacht, bevor es überall Duschen und fließend-warmes Wasser gab? Vorher erst Kohlenbadeofen anfeuern....... 
Aber Spaß beiseite: Ich als Mann fühle mich geduscht auch am wohlsten, wenn ich mich mit meiner Frau im Bett treffe. Aber tägliches Duschen muss ich außerhalb der Schwitz-Saison nicht haben, das regelt das Gefühl. Aber ein Penis -mit Vorhaut- sollte direkt vorher Wasser gesehen haben, wenn es passiert. .....was wohl auch ein Grund für die Beschneidung (des Mannes) in Kulturen aus wasserärmeren Gegenden unseres Planeten darstellt.
Aber was meine Partnerin anbelangt - da möchte ich feststellen, dass eine völlige Abwesenheit von Gerüchen, bzw. gar ein solcher nach irgendeiner Shampoomarke definitiv die zweite Wahl (für mich) darstellt. Was auch mein Kommentar zur Intimrasur wäre. Ihr Busch und dessen weiblicher Geruch bringen mich um den Verstand. Sollte also da sein.

2 LikesGefällt mir

27. Dezember 2020 um 1:49

Ich möchte das auch mal so formulieren:
Natürliche möchte ich ein hygienische Frau, aber
wenn ich meine Frau küsse, möchte ich einen Kuss schmecken und keine Zahnpasta oder Fisherman's Friend.
Wenn ich sie lecke, soll's nach Weib schmecken und dem Salz auf der Haut und nicht nach Seife oder Eau de Parfum.
Authentizität ist alles.
Und auf keinen Fall sollte der Reiz des Augenblicks dadurch verloren gehen, dass er und/oder sie erst noch mal ins Bad müssen.
'tschuldigung, so verdreckt sind wir selten, dass da ohne Duschen nix geht.

3 LikesGefällt mir

27. Dezember 2020 um 9:47
In Antwort auf

Ich möchte das auch mal so formulieren:
Natürliche möchte ich ein hygienische Frau, aber
wenn ich meine Frau küsse, möchte ich einen Kuss schmecken und keine Zahnpasta oder Fisherman's Friend.
Wenn ich sie lecke, soll's nach Weib schmecken und dem Salz auf der Haut und nicht nach Seife oder Eau de Parfum.
Authentizität ist alles.
Und auf keinen Fall sollte der Reiz des Augenblicks dadurch verloren gehen, dass er und/oder sie erst noch mal ins Bad müssen.
'tschuldigung, so verdreckt sind wir selten, dass da ohne Duschen nix geht.

Danke für die Konkretisierung. Den salzig-sauren Geschmack hatt ich vergessen zu erwähnen. In der Sache sind wir uns wohl einig. 

1 LikesGefällt mir

27. Dezember 2020 um 11:44
In Antwort auf

Hallo
Ich bin 19 und habe seit 2 Jahren jetzt eine Beziehung. Aber wie genau wir das mit der Hygiene beim Sex regeln haben wir irgendwie immer noch nicht raus 
Wir wohnen auch schon zusammen und duschen beide jeden Tag ein Mal, meistens Abends. Wenn ich dann morgens aufwache wäre Sex für mich schon ein No Go weil ich mich untenrum zu dreckig fühle. Auch würde ich ihm dann keinen mehr blasen, die Gerüche schrecken mich wortwörtlich ab bei uns beiden. Ich finde aber 2 mal am Tag duschen um 24/7 frisch zu sein ist schon etwas heftig, aber ich weiß sonst gar nicht wie wir das schaffen sollen   
Natürlich leidet dann auch die Spontanität, weil man immer nur einige Stunden nach dem duschen Zeit hat, aber ich kann einfach nicht verstehen wie andere Paare das machen.
Ich habe schon öfter gelesen dass die Gerüche viele Paare sogar scharf auf einander machen aber das ist für mich unvorstellbar. Ich hatte vor meinem Freund bereits andere sexuelle Erfahrungen und es war auch da jedes Mal für mich fast schon traumatisierend wenn ein Mann nicht 100% clean war und genauso könnte ich mich niemals auch nur annähernd entspannen, wenn ich einen unangenehmen Geruch in der Nase hätte.
Ich würde wirklich gerne eure Meinung dazu hören, ohne beleidigend zu werden... ich möchte nicht hören, dass ich "erwachsen werden soll" oder "ich mich anstelle". Wir sind beide erwachsen und gesund, wir würden bloß gerne wissen, wie andere Paare das handhaben, die vielleicht auch etwas penibel sind, wenn es um Sauberkeit geht... 

Wir lassen den OV häufig weg, solange man sich täglich duscht geht doch alles andere ganz prima. Ganz ohne Gerüche geht es sowieso nie, daran gewöhnt man sich aber finde ich. 

1 LikesGefällt mir

27. Dezember 2020 um 12:59
In Antwort auf

Hallo
Ich bin 19 und habe seit 2 Jahren jetzt eine Beziehung. Aber wie genau wir das mit der Hygiene beim Sex regeln haben wir irgendwie immer noch nicht raus 
Wir wohnen auch schon zusammen und duschen beide jeden Tag ein Mal, meistens Abends. Wenn ich dann morgens aufwache wäre Sex für mich schon ein No Go weil ich mich untenrum zu dreckig fühle. Auch würde ich ihm dann keinen mehr blasen, die Gerüche schrecken mich wortwörtlich ab bei uns beiden. Ich finde aber 2 mal am Tag duschen um 24/7 frisch zu sein ist schon etwas heftig, aber ich weiß sonst gar nicht wie wir das schaffen sollen   
Natürlich leidet dann auch die Spontanität, weil man immer nur einige Stunden nach dem duschen Zeit hat, aber ich kann einfach nicht verstehen wie andere Paare das machen.
Ich habe schon öfter gelesen dass die Gerüche viele Paare sogar scharf auf einander machen aber das ist für mich unvorstellbar. Ich hatte vor meinem Freund bereits andere sexuelle Erfahrungen und es war auch da jedes Mal für mich fast schon traumatisierend wenn ein Mann nicht 100% clean war und genauso könnte ich mich niemals auch nur annähernd entspannen, wenn ich einen unangenehmen Geruch in der Nase hätte.
Ich würde wirklich gerne eure Meinung dazu hören, ohne beleidigend zu werden... ich möchte nicht hören, dass ich "erwachsen werden soll" oder "ich mich anstelle". Wir sind beide erwachsen und gesund, wir würden bloß gerne wissen, wie andere Paare das handhaben, die vielleicht auch etwas penibel sind, wenn es um Sauberkeit geht... 

Wenn Du Mal einen Partner gefunden hast, den Du "gut riechen" kannst, werden Dir diese Gedanken nicht mehr durch den Kopf gehen!

4 LikesGefällt mir

27. Dezember 2020 um 13:51

Ich finde natürliche Gerüche gehören doch zum Sex dazu. Natürlich dusche ich jeden Tag, aber 100% clean muss man und frau zum Sex nicht sein.

2 LikesGefällt mir

27. Dezember 2020 um 13:59
In Antwort auf

Hallo
Ich bin 19 und habe seit 2 Jahren jetzt eine Beziehung. Aber wie genau wir das mit der Hygiene beim Sex regeln haben wir irgendwie immer noch nicht raus 
Wir wohnen auch schon zusammen und duschen beide jeden Tag ein Mal, meistens Abends. Wenn ich dann morgens aufwache wäre Sex für mich schon ein No Go weil ich mich untenrum zu dreckig fühle. Auch würde ich ihm dann keinen mehr blasen, die Gerüche schrecken mich wortwörtlich ab bei uns beiden. Ich finde aber 2 mal am Tag duschen um 24/7 frisch zu sein ist schon etwas heftig, aber ich weiß sonst gar nicht wie wir das schaffen sollen   
Natürlich leidet dann auch die Spontanität, weil man immer nur einige Stunden nach dem duschen Zeit hat, aber ich kann einfach nicht verstehen wie andere Paare das machen.
Ich habe schon öfter gelesen dass die Gerüche viele Paare sogar scharf auf einander machen aber das ist für mich unvorstellbar. Ich hatte vor meinem Freund bereits andere sexuelle Erfahrungen und es war auch da jedes Mal für mich fast schon traumatisierend wenn ein Mann nicht 100% clean war und genauso könnte ich mich niemals auch nur annähernd entspannen, wenn ich einen unangenehmen Geruch in der Nase hätte.
Ich würde wirklich gerne eure Meinung dazu hören, ohne beleidigend zu werden... ich möchte nicht hören, dass ich "erwachsen werden soll" oder "ich mich anstelle". Wir sind beide erwachsen und gesund, wir würden bloß gerne wissen, wie andere Paare das handhaben, die vielleicht auch etwas penibel sind, wenn es um Sauberkeit geht... 

Ich gehöre zu den Frauen die vom Geruch ihres Partners scharf werden. 

Hygiene gehört natürlich dazu. 
Aber wenn ich beim Sex den bitteren Geschmackt von Duschgel auf der Zunge habe oder den aktuellen Duft von Axe in der Nase habe ist das für mich ein absoluter Abtörner. 


 

6 LikesGefällt mir

27. Dezember 2020 um 14:17
In Antwort auf

Hallo
Ich bin 19 und habe seit 2 Jahren jetzt eine Beziehung. Aber wie genau wir das mit der Hygiene beim Sex regeln haben wir irgendwie immer noch nicht raus 
Wir wohnen auch schon zusammen und duschen beide jeden Tag ein Mal, meistens Abends. Wenn ich dann morgens aufwache wäre Sex für mich schon ein No Go weil ich mich untenrum zu dreckig fühle. Auch würde ich ihm dann keinen mehr blasen, die Gerüche schrecken mich wortwörtlich ab bei uns beiden. Ich finde aber 2 mal am Tag duschen um 24/7 frisch zu sein ist schon etwas heftig, aber ich weiß sonst gar nicht wie wir das schaffen sollen   
Natürlich leidet dann auch die Spontanität, weil man immer nur einige Stunden nach dem duschen Zeit hat, aber ich kann einfach nicht verstehen wie andere Paare das machen.
Ich habe schon öfter gelesen dass die Gerüche viele Paare sogar scharf auf einander machen aber das ist für mich unvorstellbar. Ich hatte vor meinem Freund bereits andere sexuelle Erfahrungen und es war auch da jedes Mal für mich fast schon traumatisierend wenn ein Mann nicht 100% clean war und genauso könnte ich mich niemals auch nur annähernd entspannen, wenn ich einen unangenehmen Geruch in der Nase hätte.
Ich würde wirklich gerne eure Meinung dazu hören, ohne beleidigend zu werden... ich möchte nicht hören, dass ich "erwachsen werden soll" oder "ich mich anstelle". Wir sind beide erwachsen und gesund, wir würden bloß gerne wissen, wie andere Paare das handhaben, die vielleicht auch etwas penibel sind, wenn es um Sauberkeit geht... 

Probier's doch mal mit Sagrotan.
Aber Vorsicht!, lese bitte vorher die Gebrauchsanweisung und Warnhinweise!, WICHTIG!!!.
Aber wenn Du auf absolute Sauberkeit stehst und Null Tolerant gegenüber Bakterien und anderen Tierchen bist, dann könnte das vielleicht helfen.
In der Werbung heisst es immerhin das 99,9% Bakterien abgetötet werden. 
Also viel Spass beim Sex mit Deinem Liebsten.

morgana
 

1 LikesGefällt mir

27. Dezember 2020 um 16:11

Finde ich nicht so sexy wenn man sich immer vorher immer erst die Zähne putzt oder duscht ...
Wenn man eine Grundhygiene hat, dann kann es ja gar nicht so schlimm riechen ...
Also einmal am Tag duschen oder baden und 2-3mal Zähne putzen reicht doch völlig

Gefällt mir

27. Dezember 2020 um 16:32
In Antwort auf

Hallo
Ich bin 19 und habe seit 2 Jahren jetzt eine Beziehung. Aber wie genau wir das mit der Hygiene beim Sex regeln haben wir irgendwie immer noch nicht raus 
Wir wohnen auch schon zusammen und duschen beide jeden Tag ein Mal, meistens Abends. Wenn ich dann morgens aufwache wäre Sex für mich schon ein No Go weil ich mich untenrum zu dreckig fühle. Auch würde ich ihm dann keinen mehr blasen, die Gerüche schrecken mich wortwörtlich ab bei uns beiden. Ich finde aber 2 mal am Tag duschen um 24/7 frisch zu sein ist schon etwas heftig, aber ich weiß sonst gar nicht wie wir das schaffen sollen   
Natürlich leidet dann auch die Spontanität, weil man immer nur einige Stunden nach dem duschen Zeit hat, aber ich kann einfach nicht verstehen wie andere Paare das machen.
Ich habe schon öfter gelesen dass die Gerüche viele Paare sogar scharf auf einander machen aber das ist für mich unvorstellbar. Ich hatte vor meinem Freund bereits andere sexuelle Erfahrungen und es war auch da jedes Mal für mich fast schon traumatisierend wenn ein Mann nicht 100% clean war und genauso könnte ich mich niemals auch nur annähernd entspannen, wenn ich einen unangenehmen Geruch in der Nase hätte.
Ich würde wirklich gerne eure Meinung dazu hören, ohne beleidigend zu werden... ich möchte nicht hören, dass ich "erwachsen werden soll" oder "ich mich anstelle". Wir sind beide erwachsen und gesund, wir würden bloß gerne wissen, wie andere Paare das handhaben, die vielleicht auch etwas penibel sind, wenn es um Sauberkeit geht... 

Es gibt ein mittel gegen deine phobie, hat bis jetzt noch immer gewirkt!

Anilingus und zwar direkt nach seinem stuhlgang, danach werden dir die natürlichen Körperausdünstungen deines partners, wie der duft einer blühenden frühlingswiese vorkommen!!! -)) 

Gefällt mir

27. Dezember 2020 um 16:49
In Antwort auf

Hallo
Ich bin 19 und habe seit 2 Jahren jetzt eine Beziehung. Aber wie genau wir das mit der Hygiene beim Sex regeln haben wir irgendwie immer noch nicht raus 
Wir wohnen auch schon zusammen und duschen beide jeden Tag ein Mal, meistens Abends. Wenn ich dann morgens aufwache wäre Sex für mich schon ein No Go weil ich mich untenrum zu dreckig fühle. Auch würde ich ihm dann keinen mehr blasen, die Gerüche schrecken mich wortwörtlich ab bei uns beiden. Ich finde aber 2 mal am Tag duschen um 24/7 frisch zu sein ist schon etwas heftig, aber ich weiß sonst gar nicht wie wir das schaffen sollen   
Natürlich leidet dann auch die Spontanität, weil man immer nur einige Stunden nach dem duschen Zeit hat, aber ich kann einfach nicht verstehen wie andere Paare das machen.
Ich habe schon öfter gelesen dass die Gerüche viele Paare sogar scharf auf einander machen aber das ist für mich unvorstellbar. Ich hatte vor meinem Freund bereits andere sexuelle Erfahrungen und es war auch da jedes Mal für mich fast schon traumatisierend wenn ein Mann nicht 100% clean war und genauso könnte ich mich niemals auch nur annähernd entspannen, wenn ich einen unangenehmen Geruch in der Nase hätte.
Ich würde wirklich gerne eure Meinung dazu hören, ohne beleidigend zu werden... ich möchte nicht hören, dass ich "erwachsen werden soll" oder "ich mich anstelle". Wir sind beide erwachsen und gesund, wir würden bloß gerne wissen, wie andere Paare das handhaben, die vielleicht auch etwas penibel sind, wenn es um Sauberkeit geht... 

Ich würde mich als peniblen Menschen bezeichnen. 
Mein Mann ist da noch extremer wie ich und absolut geruchsempfindlich. 
Er ist einer der mit Mundschutz auf die Toilette geht. 
Aber so einen Tamtam um die Körperhygiene machen wir dennoch nicht. 
Einmal am Tag duschen, im Sommer auch zwei mal, zweimal pro Tag Zähne putzen und das war es. 
 

Gefällt mir

27. Dezember 2020 um 17:08
In Antwort auf

Hallo
Ich bin 19 und habe seit 2 Jahren jetzt eine Beziehung. Aber wie genau wir das mit der Hygiene beim Sex regeln haben wir irgendwie immer noch nicht raus 
Wir wohnen auch schon zusammen und duschen beide jeden Tag ein Mal, meistens Abends. Wenn ich dann morgens aufwache wäre Sex für mich schon ein No Go weil ich mich untenrum zu dreckig fühle. Auch würde ich ihm dann keinen mehr blasen, die Gerüche schrecken mich wortwörtlich ab bei uns beiden. Ich finde aber 2 mal am Tag duschen um 24/7 frisch zu sein ist schon etwas heftig, aber ich weiß sonst gar nicht wie wir das schaffen sollen   
Natürlich leidet dann auch die Spontanität, weil man immer nur einige Stunden nach dem duschen Zeit hat, aber ich kann einfach nicht verstehen wie andere Paare das machen.
Ich habe schon öfter gelesen dass die Gerüche viele Paare sogar scharf auf einander machen aber das ist für mich unvorstellbar. Ich hatte vor meinem Freund bereits andere sexuelle Erfahrungen und es war auch da jedes Mal für mich fast schon traumatisierend wenn ein Mann nicht 100% clean war und genauso könnte ich mich niemals auch nur annähernd entspannen, wenn ich einen unangenehmen Geruch in der Nase hätte.
Ich würde wirklich gerne eure Meinung dazu hören, ohne beleidigend zu werden... ich möchte nicht hören, dass ich "erwachsen werden soll" oder "ich mich anstelle". Wir sind beide erwachsen und gesund, wir würden bloß gerne wissen, wie andere Paare das handhaben, die vielleicht auch etwas penibel sind, wenn es um Sauberkeit geht... 

Ich kann dich verstehen.
Mir ist Hygiene auch sehr wichtig.
Ansonsten fühle ich mich unwohl und dann habe ich auch keine Lust auf Sex.
Wir duschen auch immer abends bzw. am späten Nachmittag und haben dann auch überwiegend abends sex.
Hin und wieder auch mal ein Quickie am Morgen, aber dann ohne Oralsex und Co. 

1 LikesGefällt mir

27. Dezember 2020 um 17:25

wow ok... also ich sehe das problem nicht ganz, wenn man täglich duscht... also wie andere schreiben, für sex finde ich es überhaupt kein problem und oralverkehr nach dem duschen ok und wenns halt mal ein paar stunden her ist, dann ist das für mich kein problem. klar niemand soll tun, worauf er keine lust hat, aber wenn mich das eigene hygienebedürfnis sosehr in meinem sexleben einschränken würde, dann würde ich mich schon fragen, ob es nicht schon ein wenig übersteigert ist. 

1 LikesGefällt mir

27. Dezember 2020 um 17:47
In Antwort auf

Hallo
Ich bin 19 und habe seit 2 Jahren jetzt eine Beziehung. Aber wie genau wir das mit der Hygiene beim Sex regeln haben wir irgendwie immer noch nicht raus 
Wir wohnen auch schon zusammen und duschen beide jeden Tag ein Mal, meistens Abends. Wenn ich dann morgens aufwache wäre Sex für mich schon ein No Go weil ich mich untenrum zu dreckig fühle. Auch würde ich ihm dann keinen mehr blasen, die Gerüche schrecken mich wortwörtlich ab bei uns beiden. Ich finde aber 2 mal am Tag duschen um 24/7 frisch zu sein ist schon etwas heftig, aber ich weiß sonst gar nicht wie wir das schaffen sollen   
Natürlich leidet dann auch die Spontanität, weil man immer nur einige Stunden nach dem duschen Zeit hat, aber ich kann einfach nicht verstehen wie andere Paare das machen.
Ich habe schon öfter gelesen dass die Gerüche viele Paare sogar scharf auf einander machen aber das ist für mich unvorstellbar. Ich hatte vor meinem Freund bereits andere sexuelle Erfahrungen und es war auch da jedes Mal für mich fast schon traumatisierend wenn ein Mann nicht 100% clean war und genauso könnte ich mich niemals auch nur annähernd entspannen, wenn ich einen unangenehmen Geruch in der Nase hätte.
Ich würde wirklich gerne eure Meinung dazu hören, ohne beleidigend zu werden... ich möchte nicht hören, dass ich "erwachsen werden soll" oder "ich mich anstelle". Wir sind beide erwachsen und gesund, wir würden bloß gerne wissen, wie andere Paare das handhaben, die vielleicht auch etwas penibel sind, wenn es um Sauberkeit geht... 

Man kann sich ja vor dem Sex schnell waschen, wenn man nicht ganz duschen möchte. Man geht ja mehrmals am Tag auf die Toilette und natürlich bleibt da trotz Toilettenpapier auch immer ein bisschen was zurück. 

Ich dusche auch täglich und normalerweise morgens, bevor ich zur Arbeit fahre. Auch jetzt halte ich das so, obwohl mich im Homeoffice sowieso keiner sieht (oder riecht ). Das ist einfach ein tägliches Ritual für mich, das ich zum Wohlfühlen brauche.

Es kann aber durchaus auch vorkommen, dass ich abends nochmals dusche, wenn ich geschwitzt habe oder körperliche Arbeit verrichtet habe. Das riecht man nunmal, das ist nichts Schlimmes. 

1 LikesGefällt mir

27. Dezember 2020 um 18:07
In Antwort auf

Schonmal was von Energieverbrauch und Carbonfootprint gehört?  Was hat die Menschheit eigentlich gemacht, bevor es überall Duschen und fließend-warmes Wasser gab? Vorher erst Kohlenbadeofen anfeuern....... 
Aber Spaß beiseite: Ich als Mann fühle mich geduscht auch am wohlsten, wenn ich mich mit meiner Frau im Bett treffe. Aber tägliches Duschen muss ich außerhalb der Schwitz-Saison nicht haben, das regelt das Gefühl. Aber ein Penis -mit Vorhaut- sollte direkt vorher Wasser gesehen haben, wenn es passiert. .....was wohl auch ein Grund für die Beschneidung (des Mannes) in Kulturen aus wasserärmeren Gegenden unseres Planeten darstellt.
Aber was meine Partnerin anbelangt - da möchte ich feststellen, dass eine völlige Abwesenheit von Gerüchen, bzw. gar ein solcher nach irgendeiner Shampoomarke definitiv die zweite Wahl (für mich) darstellt. Was auch mein Kommentar zur Intimrasur wäre. Ihr Busch und dessen weiblicher Geruch bringen mich um den Verstand. Sollte also da sein.

Die Menschheit hat früher gestunken. Das weiß man mittlerweile. Parfum statt waschen für die Reichen und die Armen haben halt gemüffelt.

Irgendwie muss ich bei deinen Beitrag an das Lied denken:

"Nimm mich jetzt, auch wenn ich stinke,
denn sonst sag ich winke-winke und Good Bye..."


 

Gefällt mir

27. Dezember 2020 um 18:27
In Antwort auf

wow ok... also ich sehe das problem nicht ganz, wenn man täglich duscht... also wie andere schreiben, für sex finde ich es überhaupt kein problem und oralverkehr nach dem duschen ok und wenns halt mal ein paar stunden her ist, dann ist das für mich kein problem. klar niemand soll tun, worauf er keine lust hat, aber wenn mich das eigene hygienebedürfnis sosehr in meinem sexleben einschränken würde, dann würde ich mich schon fragen, ob es nicht schon ein wenig übersteigert ist. 

Normalerweise duscht man zwischen dem Sex aber auch automatisch, wegen durchgeschwitzt und auch sonst "angenässt", sei es wegen Körperflüssigkeiten oder Massageöl, oder, oder, oder...

Gefällt mir

27. Dezember 2020 um 18:43
In Antwort auf

Normalerweise duscht man zwischen dem Sex aber auch automatisch, wegen durchgeschwitzt und auch sonst "angenässt", sei es wegen Körperflüssigkeiten oder Massageöl, oder, oder, oder...

Das sehe ich auch so, ist ja nicht nur wegen der Hygiene und Gerüchen, sondern eben dem allgemeinen "Wohlfühlfaktor" den wohl die meisten schätzen.
Trotzallem halt einfach normale Hygieneregeln einhalten, so wie z.T. schon beschrieben wurde. Durch extremen Waschzwang schädigst Du nicht nur Deine Haut und Schleimhäute, sondern stehst dann irgendwie auch unter Dauerstress, was halt dann negative Folgen für die Paarbeziehung haben könnte.
Redet darüber wie ihr das Thema am besten gemeinsam angehen wollt.
morgana

1 LikesGefällt mir

27. Dezember 2020 um 21:34
In Antwort auf

Probier's doch mal mit Sagrotan.
Aber Vorsicht!, lese bitte vorher die Gebrauchsanweisung und Warnhinweise!, WICHTIG!!!.
Aber wenn Du auf absolute Sauberkeit stehst und Null Tolerant gegenüber Bakterien und anderen Tierchen bist, dann könnte das vielleicht helfen.
In der Werbung heisst es immerhin das 99,9% Bakterien abgetötet werden. 
Also viel Spass beim Sex mit Deinem Liebsten.

morgana
 

Absoluter Schwachsinn!

1 LikesGefällt mir

27. Dezember 2020 um 21:40
In Antwort auf

Absoluter Schwachsinn!

Ok, Du hast recht, das war daneben, Sorry. ☹️

morgana

Gefällt mir

27. Dezember 2020 um 21:48
In Antwort auf

Ok, Du hast recht, das war daneben, Sorry. ☹️

morgana

Mach Dir keine Gedanken - wenn man den kompletten Post liest, erkennt man die Ironie. Eine 100%ige Hygiene gibt es eben nicht, zumindest nicht im zwischenmenschlichen Kontakt. Sogar mit Sagrotan nicht.

Bevor ich da an Gerüche denke, kommen mir aber vorher noch andere Dinge in den Sinn. 

Gefällt mir

27. Dezember 2020 um 21:51
In Antwort auf

Hallo
Ich bin 19 und habe seit 2 Jahren jetzt eine Beziehung. Aber wie genau wir das mit der Hygiene beim Sex regeln haben wir irgendwie immer noch nicht raus 
Wir wohnen auch schon zusammen und duschen beide jeden Tag ein Mal, meistens Abends. Wenn ich dann morgens aufwache wäre Sex für mich schon ein No Go weil ich mich untenrum zu dreckig fühle. Auch würde ich ihm dann keinen mehr blasen, die Gerüche schrecken mich wortwörtlich ab bei uns beiden. Ich finde aber 2 mal am Tag duschen um 24/7 frisch zu sein ist schon etwas heftig, aber ich weiß sonst gar nicht wie wir das schaffen sollen   
Natürlich leidet dann auch die Spontanität, weil man immer nur einige Stunden nach dem duschen Zeit hat, aber ich kann einfach nicht verstehen wie andere Paare das machen.
Ich habe schon öfter gelesen dass die Gerüche viele Paare sogar scharf auf einander machen aber das ist für mich unvorstellbar. Ich hatte vor meinem Freund bereits andere sexuelle Erfahrungen und es war auch da jedes Mal für mich fast schon traumatisierend wenn ein Mann nicht 100% clean war und genauso könnte ich mich niemals auch nur annähernd entspannen, wenn ich einen unangenehmen Geruch in der Nase hätte.
Ich würde wirklich gerne eure Meinung dazu hören, ohne beleidigend zu werden... ich möchte nicht hören, dass ich "erwachsen werden soll" oder "ich mich anstelle". Wir sind beide erwachsen und gesund, wir würden bloß gerne wissen, wie andere Paare das handhaben, die vielleicht auch etwas penibel sind, wenn es um Sauberkeit geht... 

Wegen dem Sagrotan, das war nicht böse gemeint, war als Scherz gemeint, dachte das das auch so verstanden wird, aber offenbar leider nicht.
Tut mir leid, denn ich wollte damit auf keinen Fall Deine Gefühle verletzen.
Verzeih mir bitte.

morgana

1 LikesGefällt mir

27. Dezember 2020 um 22:02
In Antwort auf

Hallo
Ich bin 19 und habe seit 2 Jahren jetzt eine Beziehung. Aber wie genau wir das mit der Hygiene beim Sex regeln haben wir irgendwie immer noch nicht raus 
Wir wohnen auch schon zusammen und duschen beide jeden Tag ein Mal, meistens Abends. Wenn ich dann morgens aufwache wäre Sex für mich schon ein No Go weil ich mich untenrum zu dreckig fühle. Auch würde ich ihm dann keinen mehr blasen, die Gerüche schrecken mich wortwörtlich ab bei uns beiden. Ich finde aber 2 mal am Tag duschen um 24/7 frisch zu sein ist schon etwas heftig, aber ich weiß sonst gar nicht wie wir das schaffen sollen   
Natürlich leidet dann auch die Spontanität, weil man immer nur einige Stunden nach dem duschen Zeit hat, aber ich kann einfach nicht verstehen wie andere Paare das machen.
Ich habe schon öfter gelesen dass die Gerüche viele Paare sogar scharf auf einander machen aber das ist für mich unvorstellbar. Ich hatte vor meinem Freund bereits andere sexuelle Erfahrungen und es war auch da jedes Mal für mich fast schon traumatisierend wenn ein Mann nicht 100% clean war und genauso könnte ich mich niemals auch nur annähernd entspannen, wenn ich einen unangenehmen Geruch in der Nase hätte.
Ich würde wirklich gerne eure Meinung dazu hören, ohne beleidigend zu werden... ich möchte nicht hören, dass ich "erwachsen werden soll" oder "ich mich anstelle". Wir sind beide erwachsen und gesund, wir würden bloß gerne wissen, wie andere Paare das handhaben, die vielleicht auch etwas penibel sind, wenn es um Sauberkeit geht... 

Also wir handhaben es einfach so dass wir wenn abends Sex haben nach dem duschen.
Ganz spontan haben wir keinen Sex. Aber nicht aus hygienischen Erwägungen sondern weil das einfach nicht unser Naturell ist.

Gefällt mir

27. Dezember 2020 um 22:19

Mich wundert es nur das sich die TE kein einziges mal mehr gemeldet hat. 
Wenn man in einem Forum nachfragt sollte man schon auf das Feedback reagieren. 

Gefällt mir

27. Dezember 2020 um 22:20
In Antwort auf

Absoluter Schwachsinn!

Es war doch als Scherz gedacht. 
Etwas Spaß sollte schon noch erlaubt sein. 

1 LikesGefällt mir

27. Dezember 2020 um 23:39

Ehrlich gesagt habe ich den Geruch meines Freundes noch nie als unangenehm empfunden, im Gegenteil. Ich liebe seinen eigenen Körpergeruch, der macht mich regelrecht an. Vor Oralsex waschen wir uns schnell, aber für normalen GV legen wir einfach los. Wir duschen beide täglich morgens.

Gefällt mir

28. Dezember 2020 um 0:26

ich finde, alle 2-3 Stunden duschen - auch nachts bringt's.
Wecker stellen nicht vergessen!
Und dabei jeweils die Zähne ebenfalls die Zähne putzen!

Und am Ende des Jahres zwei Dinge tun:
Die Wasser- und Abwasserrechnung ansehen.
Das verausgabte Geld im 2. Jahr für eine Therapie aufwenden.

Alternativ:
und auf eine Friday 4 future-Demo gehen und sich richtig schmutzig fühlen.

Sorry aber anders wird das nichts!
 

1 LikesGefällt mir

28. Dezember 2020 um 0:39
In Antwort auf

ich finde, alle 2-3 Stunden duschen - auch nachts bringt's.
Wecker stellen nicht vergessen!
Und dabei jeweils die Zähne ebenfalls die Zähne putzen!

Und am Ende des Jahres zwei Dinge tun:
Die Wasser- und Abwasserrechnung ansehen.
Das verausgabte Geld im 2. Jahr für eine Therapie aufwenden.

Alternativ:
und auf eine Friday 4 future-Demo gehen und sich richtig schmutzig fühlen.

Sorry aber anders wird das nichts!
 

*gäääääähn

Gefällt mir

28. Dezember 2020 um 8:07
In Antwort auf

Hallo
Ich bin 19 und habe seit 2 Jahren jetzt eine Beziehung. Aber wie genau wir das mit der Hygiene beim Sex regeln haben wir irgendwie immer noch nicht raus 
Wir wohnen auch schon zusammen und duschen beide jeden Tag ein Mal, meistens Abends. Wenn ich dann morgens aufwache wäre Sex für mich schon ein No Go weil ich mich untenrum zu dreckig fühle. Auch würde ich ihm dann keinen mehr blasen, die Gerüche schrecken mich wortwörtlich ab bei uns beiden. Ich finde aber 2 mal am Tag duschen um 24/7 frisch zu sein ist schon etwas heftig, aber ich weiß sonst gar nicht wie wir das schaffen sollen   
Natürlich leidet dann auch die Spontanität, weil man immer nur einige Stunden nach dem duschen Zeit hat, aber ich kann einfach nicht verstehen wie andere Paare das machen.
Ich habe schon öfter gelesen dass die Gerüche viele Paare sogar scharf auf einander machen aber das ist für mich unvorstellbar. Ich hatte vor meinem Freund bereits andere sexuelle Erfahrungen und es war auch da jedes Mal für mich fast schon traumatisierend wenn ein Mann nicht 100% clean war und genauso könnte ich mich niemals auch nur annähernd entspannen, wenn ich einen unangenehmen Geruch in der Nase hätte.
Ich würde wirklich gerne eure Meinung dazu hören, ohne beleidigend zu werden... ich möchte nicht hören, dass ich "erwachsen werden soll" oder "ich mich anstelle". Wir sind beide erwachsen und gesund, wir würden bloß gerne wissen, wie andere Paare das handhaben, die vielleicht auch etwas penibel sind, wenn es um Sauberkeit geht... 

Wir duschen auch bloß am abend. Wenn wir nicht frisch geduscht sind lassen wir OV meistens weg.

Gefällt mir

28. Dezember 2020 um 9:46
In Antwort auf

Ich würde mich als peniblen Menschen bezeichnen. 
Mein Mann ist da noch extremer wie ich und absolut geruchsempfindlich. 
Er ist einer der mit Mundschutz auf die Toilette geht. 
Aber so einen Tamtam um die Körperhygiene machen wir dennoch nicht. 
Einmal am Tag duschen, im Sommer auch zwei mal, zweimal pro Tag Zähne putzen und das war es. 
 

Das ist doch praktisch, dann braucht er den MNS aktuell gar nicht mehr ablegen!

Gefällt mir

28. Dezember 2020 um 12:33
In Antwort auf

wow ok... also ich sehe das problem nicht ganz, wenn man täglich duscht... also wie andere schreiben, für sex finde ich es überhaupt kein problem und oralverkehr nach dem duschen ok und wenns halt mal ein paar stunden her ist, dann ist das für mich kein problem. klar niemand soll tun, worauf er keine lust hat, aber wenn mich das eigene hygienebedürfnis sosehr in meinem sexleben einschränken würde, dann würde ich mich schon fragen, ob es nicht schon ein wenig übersteigert ist. 

Muss noch mal meinen Senf abgeben.
Also Hygiene und Sauberkeit in Ehren, aber den Punkt den Du hier ansprichst, finde ich trotzdem für absolut legitim. 
Man darf einfach nicht anfangen sich da in einen regelrechten Wahn rein zu steigern, ansonsten ist man am Schluss dermassen eingeschränkt, dass jegliche Spontanität unmöglich wird.
Also ich wasche mir ja zum Beispiel immer nach dem grossen Geschäft den Allerwertesten, ich würde mich sonst wirklich extrem unwohl fühlen.
Das geht mir dann immer ausser Haus so, auf fremden Toiletten fühle ich mich total unwohl.
Das schlimmste sind öffentliche Toiletten, da gehe ich nur rein, wenn ich es kaum noch aushalten kann, oder halt nicht so schnell nach Hause kann, in meine eigene schöne saubere Toilette.My Castel ist my Toilette, oder so.

morgana

Gefällt mir

28. Dezember 2020 um 14:11

Habe noch eine Frage zu diesem Thema.
Also ich finde ja auch ein gemeinsames Bad bei Kerzenlicht sehr erotisch.
Da verbindet man so zu sagen Hygiene mit sexueller Lust in einem.
Man kann Musik im Hintergrund laufen lassen, der Kerzenschein schmeichelt der Shiloette, dann ein feiner Geruch, zum Beispiel nach Vanille, da komme ich ins schwärmen. Besonders im Winter, wie haltet ihr es damit, mögt ihr das auch?.
LG 
morgana  

Gefällt mir

28. Dezember 2020 um 14:20
In Antwort auf

Habe noch eine Frage zu diesem Thema.
Also ich finde ja auch ein gemeinsames Bad bei Kerzenlicht sehr erotisch.
Da verbindet man so zu sagen Hygiene mit sexueller Lust in einem.
Man kann Musik im Hintergrund laufen lassen, der Kerzenschein schmeichelt der Shiloette, dann ein feiner Geruch, zum Beispiel nach Vanille, da komme ich ins schwärmen. Besonders im Winter, wie haltet ihr es damit, mögt ihr das auch?.
LG 
morgana  

Meine Frau mag keine Bäder und ich bin auch lieber alleine in der Wanne. 
Schöne Musik (Kann da Ludovico Einaudi oder Post-Rock wie von Caspian empfehlen), Augen zu und vor sich hin schrumpeln. Herrlich.

2 LikesGefällt mir

28. Dezember 2020 um 14:43

Ich bin verheiratet.
Mein Mann will nicdht, dass ich ständig  völlig geschmacklos bin, so seine Worte.
Ich, wir duschen früh - und haben täglich gleich im Bad Sex - nach dem Duschen!

Außer auf der Topilette das übliche abwischen (trocken) mache ich nichts sauber. 
Abends, je nach dem, entweder beim Fernsehen, oder erst im Bett, aber nicht immer, Sex, WE ungewaschen und nicht geduscht lange kuscheln, fummeln, Sex, dann duschen.

Das ist für uns ausreichend, natürlicch, ich schmecke so wie Frau, alles andere ist der Natur überlassen, es gibt ja sowieso den ständigen Ausfluss, was macht ihr denn damit! Ihr könnt euch doch nicht stündlich waschen!

3 LikesGefällt mir

28. Dezember 2020 um 16:56
In Antwort auf

Absoluter Schwachsinn!

Das war auch nicht ernst gemeint, sondern sarkastisch.  

Gefällt mir

28. Dezember 2020 um 16:58
In Antwort auf

Mich wundert es nur das sich die TE kein einziges mal mehr gemeldet hat. 
Wenn man in einem Forum nachfragt sollte man schon auf das Feedback reagieren. 

Nein, muss man nicht unbedingt. Es reicht doch, die Antworten zu lesen. Abgesehen davon hat auch nicht jeder täglich Zeit, in ein Forum zu schauen. Vielleicht kommt ja noch eine Antwort.

Anspruch hat aber niemand darauf.

Gefällt mir

28. Dezember 2020 um 17:03
In Antwort auf

Habe noch eine Frage zu diesem Thema.
Also ich finde ja auch ein gemeinsames Bad bei Kerzenlicht sehr erotisch.
Da verbindet man so zu sagen Hygiene mit sexueller Lust in einem.
Man kann Musik im Hintergrund laufen lassen, der Kerzenschein schmeichelt der Shiloette, dann ein feiner Geruch, zum Beispiel nach Vanille, da komme ich ins schwärmen. Besonders im Winter, wie haltet ihr es damit, mögt ihr das auch?.
LG 
morgana  

Nein. Ich habe leider keine so große Badewanne und ich bin relativ lang. Da passt keine zweite Person mehr rein, das wäre dann äußerst unbequem.

Abgesehen davon dusche ich lieber. Geht schneller. Ich halte mich nur so lange im Badezimmer auf, wie zur Körperpflege nötig und habe noch nie verstanden, warum manche Menschen sich stundenlang im Bad aufhalten, so gemütlich ist es ja dort dann in den meisten Fällen nicht! Badezimmer sind in den meisten Wohnungen ja eher zweckmäßig und klein. Der Platz wird lieber für Wohnräume verwendet, was ich auch gut nachvollziehen kann, es hat ja nicht jeder Platz ohne Ende.

Ich mag auch keine starken Gerüche, da bin ich eher empfindlich. Vor allem süße Düfte kann ich gar nicht leiden. Manche Menschen benutzen ja stark riechende Pflegeprodukte oder Parfums, da wird mir dann immer schlecht und ich gehe denen aus dem Weg, wenn möglich.

Gefällt mir

28. Dezember 2020 um 17:05
In Antwort auf

Ich bin verheiratet.
Mein Mann will nicdht, dass ich ständig  völlig geschmacklos bin, so seine Worte.
Ich, wir duschen früh - und haben täglich gleich im Bad Sex - nach dem Duschen!

Außer auf der Topilette das übliche abwischen (trocken) mache ich nichts sauber. 
Abends, je nach dem, entweder beim Fernsehen, oder erst im Bett, aber nicht immer, Sex, WE ungewaschen und nicht geduscht lange kuscheln, fummeln, Sex, dann duschen.

Das ist für uns ausreichend, natürlicch, ich schmecke so wie Frau, alles andere ist der Natur überlassen, es gibt ja sowieso den ständigen Ausfluss, was macht ihr denn damit! Ihr könnt euch doch nicht stündlich waschen!

Stündlich waschen wäre auch übertrieben, aber vor dem Sex (zumindest, wenn man Oralsex haben möchte), finde ich frisch gewaschen besser als Uringeruch, Smegma oder Ausflussreste.

Gefällt mir

28. Dezember 2020 um 18:01
In Antwort auf

Ich bin verheiratet.
Mein Mann will nicdht, dass ich ständig  völlig geschmacklos bin, so seine Worte.
Ich, wir duschen früh - und haben täglich gleich im Bad Sex - nach dem Duschen!

Außer auf der Topilette das übliche abwischen (trocken) mache ich nichts sauber. 
Abends, je nach dem, entweder beim Fernsehen, oder erst im Bett, aber nicht immer, Sex, WE ungewaschen und nicht geduscht lange kuscheln, fummeln, Sex, dann duschen.

Das ist für uns ausreichend, natürlicch, ich schmecke so wie Frau, alles andere ist der Natur überlassen, es gibt ja sowieso den ständigen Ausfluss, was macht ihr denn damit! Ihr könnt euch doch nicht stündlich waschen!

Das ist eben jeder unterschiedlich.
Manche sind da empfindlicher. Manche sehr, manche geht so und manche total schmerzbefreit. Und ganz viele Abstufungen dazwischen.

Es teibt Ja auch nicht jeder 2 mal täglich wie auf Rezept.
Kann man machen, Aber ist halt für die meisten auch nix.

Gefällt mir

28. Dezember 2020 um 19:49

In meiner Beziehung war es auch immer so, dass (wie viele hier schon geschrieben haben) wir meist Abends duschen gingen. Wenns nach dem duschen zu Sex kam gabs oft Oralverkehr. Wenn "es" gleich nach der Arbeit passierte kams dann eher nicht zum OV, aber beim Sex an sich störte uns der Eigengeruch den anderen absolut garnicht.

Zu sterill is auch nicht immer gut

1 LikesGefällt mir

28. Dezember 2020 um 20:40

Wir haben uns da noch nie soviel Gedanken darüber gemacht. Wir duschen morgens und auch nach Sport oder körperlicher Arbeit. Sex haben wir dann wenn wir Lust drauf haben, egal ob wir vorher geduscht haben oder nicht. Dabei mögen wir aber eher den Eigengeruch des Anderen als den Geruch nach Duschgel, aber auch der kann anmachen.  Es ist nie immer gleich nach einem bestimmten Schema.

2 LikesGefällt mir

29. Dezember 2020 um 10:42
In Antwort auf

Stündlich waschen wäre auch übertrieben, aber vor dem Sex (zumindest, wenn man Oralsex haben möchte), finde ich frisch gewaschen besser als Uringeruch, Smegma oder Ausflussreste.

Mein Mann will gerade den Geruch, den ganz natürlich weiblichen Geruch! Ob da nun Urin oder Auisfgluss (wovon auch immer!) den größeren Anteil hat, oder auch die Hautausdünstung die ja dort unten auch da ist, ist doch egal, es ist persönlicher Geruch, ..naj.

1 LikesGefällt mir

29. Dezember 2020 um 12:30
In Antwort auf

Mein Mann will gerade den Geruch, den ganz natürlich weiblichen Geruch! Ob da nun Urin oder Auisfgluss (wovon auch immer!) den größeren Anteil hat, oder auch die Hautausdünstung die ja dort unten auch da ist, ist doch egal, es ist persönlicher Geruch, ..naj.

@henrietta
Also dann muss Dich Dein Mann aber total lieben, wenn der so scharf auf Dich ist, das es ihm schnurz egal ist, ob Du gerade starken Ausfluss, Pipi, oder eventuell auch Reste von Toilettenpapier? im Intimbereich aufweist.
Naja, ich denke ja da jetzt sofort auch an die Menschen im Mittelalter, Barockzeit, oder erst in der Steinzeit!!!.
Puh, möchte gar nicht darüber nachdenken wie's bei denen so gemieft haben muss, Igitt.
Und heute sind wir im Vergleich sowas von sauber, finde wir haben da wirklich tolle Fortschritte gemacht. 
LG 
morgana 

Gefällt mir

29. Dezember 2020 um 19:02

Ich bin da ja aus Erfahrung sehr oueistisch und wasche mich im Intimbereich nur mit Wasser und ggf milder Waschlotion. Deshalb reicht mir meistens ein Waschlappen oder ich hüpfe kurz in die Dusche und brause mich ab. Zuviel und übertrieben Hygiene, gar mit Duftstoffen etc ist im Intinbereich bei Frauen eher kontraproduktiv.

Gefällt mir

29. Dezember 2020 um 19:20
In Antwort auf

Hallo
Ich bin 19 und habe seit 2 Jahren jetzt eine Beziehung. Aber wie genau wir das mit der Hygiene beim Sex regeln haben wir irgendwie immer noch nicht raus 
Wir wohnen auch schon zusammen und duschen beide jeden Tag ein Mal, meistens Abends. Wenn ich dann morgens aufwache wäre Sex für mich schon ein No Go weil ich mich untenrum zu dreckig fühle. Auch würde ich ihm dann keinen mehr blasen, die Gerüche schrecken mich wortwörtlich ab bei uns beiden. Ich finde aber 2 mal am Tag duschen um 24/7 frisch zu sein ist schon etwas heftig, aber ich weiß sonst gar nicht wie wir das schaffen sollen   
Natürlich leidet dann auch die Spontanität, weil man immer nur einige Stunden nach dem duschen Zeit hat, aber ich kann einfach nicht verstehen wie andere Paare das machen.
Ich habe schon öfter gelesen dass die Gerüche viele Paare sogar scharf auf einander machen aber das ist für mich unvorstellbar. Ich hatte vor meinem Freund bereits andere sexuelle Erfahrungen und es war auch da jedes Mal für mich fast schon traumatisierend wenn ein Mann nicht 100% clean war und genauso könnte ich mich niemals auch nur annähernd entspannen, wenn ich einen unangenehmen Geruch in der Nase hätte.
Ich würde wirklich gerne eure Meinung dazu hören, ohne beleidigend zu werden... ich möchte nicht hören, dass ich "erwachsen werden soll" oder "ich mich anstelle". Wir sind beide erwachsen und gesund, wir würden bloß gerne wissen, wie andere Paare das handhaben, die vielleicht auch etwas penibel sind, wenn es um Sauberkeit geht... 

Um die Hygiene beim Sex habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. 
Ich putze mir zweimal täglich die Zähne. Einmal täglich duschen. Im Sommer gerne auch zweimal. 
Meinen Freund zieht es allerdings nur jeden zweiten oder dritten Tag unter die Dusche. Finde ich aber jetzt auch nicht schlimm. 

2 LikesGefällt mir

29. Dezember 2020 um 20:15

Hallo auch von meiner Seite nochmal!
Es war auf jeden Fall sehr interessant eure Beiträge zu dem Thema zu lesen. Scheint ganz so zu sein, als würde es zu dieser Thematik 3 verschiedene Personengruppen geben: Die einen die sich noch nie wirklich einen Kopf dazu gemacht haben, die anderen, die selbst bzw. deren Partner sogar total scharf auf diese Art von Gerüche sind und die dritten, die die Angelegenheit ähnlich wie ich sehen. Ist auf jeden Fall beruhigend zu wissen dass ich da nicht alleine bin

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers