Home / Forum / Sex & Verhütung / Wie offen im Bett sein/offener werden

Wie offen im Bett sein/offener werden

11. August um 13:36

Huhu,

ich bin nun 27 und hatte ein paar (auch längere) Beziehungen. Jedoch denke ich habe ich ein paar Probleme wenn es um die Sexualität geht, zumindest verglichen mit den anderen hier, und ich überlege was ich machen kann um in der nächsten Beziehung besser zu werden. Erstmal habe ich etwas Abneigung gegen Oral und Anal, erstes weil es vielleicht eklig ist und letztes habe ich noch nie gemacht. Normaler sex geht aber es kostet Überwindung da ich lange/hässliche schamlippen habe und sie lieber verstecken will 🙈
Klingt zwar doof aber irgendwie fühle ich mich deshalb nur wie ne halbe Frau, und ich habe mir vorgenommen dass ich da offener werden will. Haben welche hier ähnliche Probleme oder schon überwunden?

👻

Mehr lesen

11. August um 13:51

Schon wenn du überlegst, was du "besser" machen könntest bist du auf dem Holzweg! Gerade auch da darfst du dich nicht verbiegen! Du bist du und als Frau etwas wert. Das ist das Wichtigste!

Der Rest ist schmückendes Beiwerk.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

11. August um 14:12

Wenn du gegen etwas eine Abneigung hast, dann ist das so. Du  solltest dich nicht zwingen, Dinge zu tun, die du nicht möchtest. Ich habe auch Abneigungen, also Tabus, das muss jeder akzeptieren.

Das nächste, was du hässlich findest, findet jemand anderes vielleicht wunderschön. Mache dir keinen Kopf darum.

Sei einfach, wie du bist, dann bist du authentisch und wirkst nicht gespielt, das ist das wichtigste.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

11. August um 14:22

Haha ja ich bin Single 🙈

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

11. August um 14:37

Also... im Sex musst Du das machen, was Dir Freude bereitet, Lust bereitet, und nicht mehr. Anal will jemand probieren oder nicht. Probieren, vorsichtig, langsam, einfühlsam, kann es Wert sein, wie wenn man eine neue Frucht erstmals isst. Einfach probieren. Oral finde ich, ist das Wichtigste, dass beide hygienisch sind. Dann schmeckt das ausgezeichnet, für mich als Mann Hoffentlich hast Du es selber wenigstens gerne, als Verwöhnte.

Und wegen den Schamlippen: Finde ich krass, dass Du Dich selber nicht akzeptieren kannst, wie Du bist. Ich denke, da könnten einige Männer total drauf abfahren und gerade das besonders erregend finden!!! Und nicht nur einer! Schau sie als Besonderheit an, als etwas Spezielles und ja... sei stolz auf Dich! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August um 16:11
In Antwort auf julian_12675699

Also... im Sex musst Du das machen, was Dir Freude bereitet, Lust bereitet, und nicht mehr. Anal will jemand probieren oder nicht. Probieren, vorsichtig, langsam, einfühlsam, kann es Wert sein, wie wenn man eine neue Frucht erstmals isst. Einfach probieren. Oral finde ich, ist das Wichtigste, dass beide hygienisch sind. Dann schmeckt das ausgezeichnet, für mich als Mann Hoffentlich hast Du es selber wenigstens gerne, als Verwöhnte.

Und wegen den Schamlippen: Finde ich krass, dass Du Dich selber nicht akzeptieren kannst, wie Du bist. Ich denke, da könnten einige Männer total drauf abfahren und gerade das besonders erregend finden!!! Und nicht nur einer! Schau sie als Besonderheit an, als etwas Spezielles und ja... sei stolz auf Dich! 

Naja in vielen Köpfen der Männer heißt lange schamplippen dass die Frau es wild getrieben hat und sind dann erstmal etwas stutzig. Versuche sie zu akzeptieren, aber von der Erfahrung her wird man da bei den Männern schnell als „schlampe“ eingestuft 😐

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August um 16:22
In Antwort auf marma_18523090

Naja in vielen Köpfen der Männer heißt lange schamplippen dass die Frau es wild getrieben hat und sind dann erstmal etwas stutzig. Versuche sie zu akzeptieren, aber von der Erfahrung her wird man da bei den Männern schnell als „schlampe“ eingestuft 😐

Wenn dich deine langen Schamlippen wirklich stören und du darunter leidest, würde ich dir raten, dich einmal über eine Schamlippenverkleinerung zu informieren und diese gegebenenfalls in Erwägung zu ziehen. Der operative Eingriff ist relativ unproblematisch und du siehst danach wie ein junges Mädchen aus. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August um 16:34
In Antwort auf marma_18523090

Naja in vielen Köpfen der Männer heißt lange schamplippen dass die Frau es wild getrieben hat und sind dann erstmal etwas stutzig. Versuche sie zu akzeptieren, aber von der Erfahrung her wird man da bei den Männern schnell als „schlampe“ eingestuft 😐

Da hast du bisher echt seltsame Männer gehabt, sowas habe ich in Mitteleuropa ja noch gar nicht gehört.

Wie dem auch sei, Deine generelle Frage hat zwei antworten:

Der erste Schlüssel im Bett offener zu werden ist Selbstvertrauen, und damit auch Selbstakzeptanz, also die Dinge die man an sich nicht ändern kann zu nehmen wie sie sind.

Der zweite Schlüssel ist es, Dinge nicht zu viel zu zerdenken. Frau muss auch einfach inder Lage sein, mal den Kopf auszuschalten und sich fallenzulassen. Und dafür gibt es Übungen und Beratung, wenn Du es nicht selbst schaffst.

 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

11. August um 17:16
In Antwort auf marma_18523090

Huhu,

ich bin nun 27 und hatte ein paar (auch längere) Beziehungen. Jedoch denke ich habe ich ein paar Probleme wenn es um die Sexualität geht, zumindest verglichen mit den anderen hier, und ich überlege was ich machen kann um in der nächsten Beziehung besser zu werden. Erstmal habe ich etwas Abneigung gegen Oral und Anal, erstes weil es vielleicht eklig ist und letztes habe ich noch nie gemacht. Normaler sex geht aber es kostet Überwindung da ich lange/hässliche schamlippen habe und sie lieber verstecken will 🙈
Klingt zwar doof aber irgendwie fühle ich mich deshalb nur wie ne halbe Frau, und ich habe mir vorgenommen dass ich da offener werden will. Haben welche hier ähnliche Probleme oder schon überwunden?

👻

.. das du gewisse praktiken nicht magst ist sicher nicht schlimm.. und eigentlich sollte kein mann darauf bestehen etwas zu tun was du nicht magst..!
betr. deinen schamlippen..ich finds schade das du so darüber sprichst..hässlich..nein das darfst nicht sagen.. es ist gehört zu dir und du solltest doch deinen körper lieben.. und glaub mir ganz vielen männern.. und frauen gefällt das.. mich eingeschlossen..😊

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

11. August um 17:34

Das finde ich ganz und gar nicht. Jeder oder jede soll das machen, womit sie zufrieden ist. Und wenn jemandem an seinem Körper etwas so stört, dass es Leid oder gar seelische Probleme verursacht, warum sollte das nicht operativ geändert werden, wenn es die medizinischen Möglichkeiten dazu gibt?! 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

11. August um 17:48

Jeder wie er mag und jede wie sie will. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August um 0:03
In Antwort auf marma_18523090

Huhu,

ich bin nun 27 und hatte ein paar (auch längere) Beziehungen. Jedoch denke ich habe ich ein paar Probleme wenn es um die Sexualität geht, zumindest verglichen mit den anderen hier, und ich überlege was ich machen kann um in der nächsten Beziehung besser zu werden. Erstmal habe ich etwas Abneigung gegen Oral und Anal, erstes weil es vielleicht eklig ist und letztes habe ich noch nie gemacht. Normaler sex geht aber es kostet Überwindung da ich lange/hässliche schamlippen habe und sie lieber verstecken will 🙈
Klingt zwar doof aber irgendwie fühle ich mich deshalb nur wie ne halbe Frau, und ich habe mir vorgenommen dass ich da offener werden will. Haben welche hier ähnliche Probleme oder schon überwunden?

👻

Vielleicht fehlt Dir auch nur der richtige Partner, der Dir zeigt das er Dich so liebt und begehrt wie Du bist! Dann kommt der Rest normal von Zeit zu Zeit von alleine! Man muss ja nicht alles machen was der Partner möchte oder was im Kopfkino so extrem scharf ist 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August um 0:19

Möchtest du generell keinen Oralsex oder nur bei Dir oder magst du es nicht an anderen machen? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August um 10:12
In Antwort auf marma_18523090

Naja in vielen Köpfen der Männer heißt lange schamplippen dass die Frau es wild getrieben hat und sind dann erstmal etwas stutzig. Versuche sie zu akzeptieren, aber von der Erfahrung her wird man da bei den Männern schnell als „schlampe“ eingestuft 😐

Also ich wäre noch nie auf die Idee gekommen dass lange Schamlippen ein Zeichen für viel Sex sind. 
Jeder Intimbereich sind anders aus, Frauen und auch bei Männern. 
Steh zu deinem Körper und deinen Lippen. Lass den Mann damit spielen. 
Das wird dir sicher gefallen. 
Und wegen dem Oralsex, probier is mal. Hygiene ist natürlich Vorraussetzung. Und anal hatte ich auch noch nie. Also kein Stress desswegen. 😉

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August um 10:18
In Antwort auf marma_18523090

Huhu,

ich bin nun 27 und hatte ein paar (auch längere) Beziehungen. Jedoch denke ich habe ich ein paar Probleme wenn es um die Sexualität geht, zumindest verglichen mit den anderen hier, und ich überlege was ich machen kann um in der nächsten Beziehung besser zu werden. Erstmal habe ich etwas Abneigung gegen Oral und Anal, erstes weil es vielleicht eklig ist und letztes habe ich noch nie gemacht. Normaler sex geht aber es kostet Überwindung da ich lange/hässliche schamlippen habe und sie lieber verstecken will 🙈
Klingt zwar doof aber irgendwie fühle ich mich deshalb nur wie ne halbe Frau, und ich habe mir vorgenommen dass ich da offener werden will. Haben welche hier ähnliche Probleme oder schon überwunden?

👻

Ok oral kann für viele ekelig sein...meine frau mag es auch nicht...anal ist auch ne frage ob man es mag oder nicht.
lange schamlippen sind halt da und ich als mann kann nichts schlimmes daran finden.
ich mag es z.b. gern oral zu verwöhnen und an langen Schamlippen kann man schön  mit der zunge und den lippen spielen und die phantasie anregen.
frauen die fast keine haben erinnern mich eher an kleine mädchen und da ist dann eher die phantasie zuende und der ekel fängt im kopf an.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August um 17:06

Dein Thread Titel hatte mich zuerst in eine andere Richtung geführt.

Tatsächlich geht es hier offensichtlich weniger um mehr Offenheit zu intimen Themen, sondern tatsächlich um Akzeptanz seiner selbst. Und da hier unter anderem immer wieder die komische Rede von der Größe von Labien ist, will ich hier mal einen vielleicht brauchbaren Link zu einem Projekt einer australischen Frauen-Organisation rein-kopieren, die sich genau mit diesem Thema auseinandergestzt haben, um ein- und festgefahrenen Vorstellungen über Größe und Aussehen den Kampf anzusagen. Das Ergebnis finde ich tatsächlich beeindruckend: Es gleicht keine keiner . . . die Vielfalt des Lebens ist so großartig . . . unfaßbar!

http://www.labialibrary.org.au/

Hoffe es hilft ein wenig.
der Mike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Freundin hat enorme Schmerzen
Von: fellowill
neu
12. August um 5:02
Teste die neusten Trends!
experts-club