Home / Forum / Sex & Verhütung / Wie komme ich von der Selbstbefriedigung los?

Wie komme ich von der Selbstbefriedigung los?

24. Mai 2014 um 23:07 Letzte Antwort: 3. Mai 2015 um 16:44

Ich habe ein Problem, das mich schon sehr lange beschäftigt.
Es ist wie eine Sucht, von der ich einfach nicht loskomme, egal, was ich auch versuche. Ich muss mich regelmäßig selbst befriedigen, manchmal reicht einmal die Woche, manchmal brauche ich es zweimal am Tag.
Jetzt gibt es ja viele, die sagen, das sei relativ normal. Ich weiß nicht, ob das bei verheirateten Männern (zehn Jahre Ehe) normal ist. Ich weiß aber, dass ich meine Frau mehrmals deswegen angelogen habe - und deswegen fühle ich mich wie der letzte Dreck. Sie verlässt sich darauf, dass ich es nicht mehr tue. Am liebsten würde ich ihr die Wahrheit sagen, aber mein Mund ist wie zugeklebt, ich schaffe es nicht. Jeden Tag bete ich zu Gott um Vergebung, und um Kraft, mit ihr zu sprechen. Aber ich habe ihr schon so oft wehgetan, ich bringe es nicht über meine Lippen. Dann nehme ich mir vor, wenigstens schon mal mit der Selbstbefriedigung aufzuhören, damit es vielleicht mit der Wahrheit irgendwann leichter wird, aber nichtmal das schaffe ich. Bin total verzweifelt. Das ganze frißt mich langsam aber sicher innerlich auf.
Wie denkt Ihr darüber? Ich bin zwar kein typischer Mann (mit Bier und Fußball kann man mich jagen), aber in Blick auf Unehrlichkeit und Untreue mache ich meinen Geschlechtsgenossen wohl alle Ehre. Ich hasse mich dafür.

Mehr lesen

24. Mai 2014 um 23:13

Magst du
Sex mit deiner Frau nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Mai 2014 um 23:27

Wo genau liegt jetzt dein Problem
mit der Selbstbefriedigung?
Findest Du sie grundsätzlich als falsch, verachtenswert oder unnatürlich...egal, ob man in einer Beziehung ist oder nicht?
Oder empfindest Du es nur in einer Beziehung quasi als Betrug am Partner.

Oder ist es, weil Deine Frau es als Betrug und perönlichen Affront empfindet und Du ihr versprochen hast, es nicht mehr zu tun... es für Dich also ein Vertrauensbruch ist?

Falls ja, befriedigst Du Dich selbst, weil Dein Bedürfnis nach Sex stärker ist, als das Deiner Frau (Ihr also seltener Sex habt, als Dir lieb wäre), oder reizt Dich die Selbstbefriedigung an sich?...Welche Fantasien hast Du dabei (denkst Du an andere Frauen, oder Sexualpraktiken, die Deine Frau nicht gutheißt ? )

Die meisten Menschen empfinden Selbstbefriedigung als normal, auch wenn sie in einer Beziehung sind.
Wenn ich mal schätzen sollte, denke ich, dass es mindestens 80-90% der Männer und 60 bis 70 % der Frauen mehr oder weniger regelmäßig tun.

Manchmal, und das könnte es auch bei Dir sein, ist es einfach der Reiz des *Verbotenen* und solange ihr so strikt damit umgeht, wird der Reiz auch bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Mai 2014 um 23:48

Da ist nichts schlimmes dabei
das ist ganz normal und eher noch wenig,kann auch nichts verwerfliches oder richtig sündiges erkennen,machst auch nichts böses,wenn dir dabei halt ganz schlimme Fantasien durch den Kopf gehen,dann wirst du etwas vermissen.Das ist aber alles kein Betrug,vermutlich tust du dir schwer mit ihr darüber zu reden,sonst wäre es mal schön, wenn Sie es dir mal machen würde,nur so als Option.Mach dich nicht selbst fertig und wer sieht das überhaupt als Sünde oder Untreue an? alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Mai 2014 um 23:51
In Antwort auf anitram54

Wo genau liegt jetzt dein Problem
mit der Selbstbefriedigung?
Findest Du sie grundsätzlich als falsch, verachtenswert oder unnatürlich...egal, ob man in einer Beziehung ist oder nicht?
Oder empfindest Du es nur in einer Beziehung quasi als Betrug am Partner.

Oder ist es, weil Deine Frau es als Betrug und perönlichen Affront empfindet und Du ihr versprochen hast, es nicht mehr zu tun... es für Dich also ein Vertrauensbruch ist?

Falls ja, befriedigst Du Dich selbst, weil Dein Bedürfnis nach Sex stärker ist, als das Deiner Frau (Ihr also seltener Sex habt, als Dir lieb wäre), oder reizt Dich die Selbstbefriedigung an sich?...Welche Fantasien hast Du dabei (denkst Du an andere Frauen, oder Sexualpraktiken, die Deine Frau nicht gutheißt ? )

Die meisten Menschen empfinden Selbstbefriedigung als normal, auch wenn sie in einer Beziehung sind.
Wenn ich mal schätzen sollte, denke ich, dass es mindestens 80-90% der Männer und 60 bis 70 % der Frauen mehr oder weniger regelmäßig tun.

Manchmal, und das könnte es auch bei Dir sein, ist es einfach der Reiz des *Verbotenen* und solange ihr so strikt damit umgeht, wird der Reiz auch bleiben.

...
Mein Problem ist tatsächlich, dass es ein großer Vertrauensbruch ist. Ich komme mir vor, als würde ich meine Frau betrügen. Tue ich ja auch irgendwie.
Sie selbst versteht überhaupt nicht, warum jemand sowas wie Selbstbefriedigung tun würde, und sie findet es abstoßend.
Ich selbst bin da etwas offener. Lange Zeit habe ich mir Filme im Netz angeschaut. Inzwischen lese ich fast nur noch Geschichten - dann ist mein schlechtes Gewissen seltsamerweise nicht ganz so zermürbend. Sex mit meiner Frau ist auch total schön, wenn auch relativ einfach, was irgendwelche Praktiken angeht, und auch nicht mehr so oft wie früher. Aber ich musste das von Anfang an machen, schon vor der Ehe. Der Reiz des Verbotenen spielt da bestimmt auch eine große Rolle. Und vielleicht der unbewusste Wunsch, mich nicht ganz von ihr bestimmen zu lassen, denn sie hat ein sehr bestimmendes Wesen. Wir hatten da mal einen ziemlich heftigen Streit vor 12 Jahren. Danach habe ich fast ein Jahr ohne geschafft, mich aber total eingeengt und fremdbestimmt gefühlt.
Ich hätte es ihr gleich sagen sollen, noch vor der Hochzeit. Aber ich war, so blöd das für einen Mann klingt, zu feige.
Jetzt ist sie Situation total festgefahren. Und da meine Frau "alles immer richtig macht", fällt es mir wahnsinnig schwer, ihr meine Lüge einzugestehen. Insgeheim hoffe ich darauf, dass sie mich vielleicht auch mal betrügt, dann könnte ich ihr leichter die Wahrheit sagen. Verzeihen würde ich ihr sowieso alles, denn sie hat wirklich ein gutes Herz.
Das ist doch total krank von mir, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2014 um 1:42

Warum
willst du davon loskommen? ist doch völlig natürlich sowas, solange es euer sexleben nicht beeinträchtigt ist doch nichts dabei. ich habe eher das gefühl, deine frau ist da ziemlich intolerant. viele männer und auch frauen befriedigen sich selbst, obwohl sie in einer partnerschaft oder ehe leben!!! wenn sie nicht will, dass du das machst, dann mach es heimlich weiter, aber komm von deinem schlechten gewissen weg. das musst du nicht haben! und wenn ein gespräch mit deiner frau schon von vornherein nichts bringt, dann lass es, bringt euch beiden nur noch mehr stress, vor allem wenn die situation sowieso schon festgefahren ist...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2014 um 20:24

Das ist ganz normal
Übrigens wollen Frauen im Durchschnitt weniger Sex als Männer. Das passt zwar nicht ins Selbstverständnis der modernen Frau. Ist aber lt. Wikipedia unter Libido wissenschaftlich bestätigt, und erklärt nahtlos die ganze auf Männer ausgerichtete Prostitution.

Freu dich ein gesunder Man zu sein. Und wenn deine Frau dich 2x am Tag befriedigt, dann darf sie das ja. Und wenn nicht, dann hilfst du dir halt selber. Du bist halt ein Mann und keine Frau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Mai 2015 um 16:44
In Antwort auf hamon_12690893

...
Mein Problem ist tatsächlich, dass es ein großer Vertrauensbruch ist. Ich komme mir vor, als würde ich meine Frau betrügen. Tue ich ja auch irgendwie.
Sie selbst versteht überhaupt nicht, warum jemand sowas wie Selbstbefriedigung tun würde, und sie findet es abstoßend.
Ich selbst bin da etwas offener. Lange Zeit habe ich mir Filme im Netz angeschaut. Inzwischen lese ich fast nur noch Geschichten - dann ist mein schlechtes Gewissen seltsamerweise nicht ganz so zermürbend. Sex mit meiner Frau ist auch total schön, wenn auch relativ einfach, was irgendwelche Praktiken angeht, und auch nicht mehr so oft wie früher. Aber ich musste das von Anfang an machen, schon vor der Ehe. Der Reiz des Verbotenen spielt da bestimmt auch eine große Rolle. Und vielleicht der unbewusste Wunsch, mich nicht ganz von ihr bestimmen zu lassen, denn sie hat ein sehr bestimmendes Wesen. Wir hatten da mal einen ziemlich heftigen Streit vor 12 Jahren. Danach habe ich fast ein Jahr ohne geschafft, mich aber total eingeengt und fremdbestimmt gefühlt.
Ich hätte es ihr gleich sagen sollen, noch vor der Hochzeit. Aber ich war, so blöd das für einen Mann klingt, zu feige.
Jetzt ist sie Situation total festgefahren. Und da meine Frau "alles immer richtig macht", fällt es mir wahnsinnig schwer, ihr meine Lüge einzugestehen. Insgeheim hoffe ich darauf, dass sie mich vielleicht auch mal betrügt, dann könnte ich ihr leichter die Wahrheit sagen. Verzeihen würde ich ihr sowieso alles, denn sie hat wirklich ein gutes Herz.
Das ist doch total krank von mir, oder?

Man kann von den Mönchen lernen
Es wird behauptet das Mönchskraut die sexuelle Lust, anatomisch gesehen die Prostata, zügeln soll. Ich habe mich nach 1 Jahr Beziehung auch mit dem Thema befasst, weils mir wortwörtlich auf den Sack gegangen ist, dass ich den ganzen Tag nur f***** wollte, aber meine damalige Freundin sich immer geziert hat und mir damit immer üble Bauchschmerzen von dem Abweisen bereitet hat. Also suchte ich nach einer Alternative zu dem Stoff, den man nicht grad um die Ecke beim Supermarkt finden kann und so kam ich auf: LAKRITZE!
Ich kaufte mir also fürs erste ein paar Tüten Lakritzschnecken und allerlei was es mit Lakritze gab. Nur konnte ich nie mehr als eine halbe Tüte runterschlingen. Das Zeug ist in Mengen richtig üble Hardcore obwohl ich Lakritze immer mochte. Aber einfach ausprobieren. Die psychosomatisch bedingten Bauchschmerzen gingen davon zwar nicht gleich weg, aber der Sexhunger ist tatsächlich etwas geschwächt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Neu
Von: hillel_12297399
neu
|
3. Mai 2015 um 16:23
Verliebt in eine Frau
Von: lexine_12281536
neu
|
3. Mai 2015 um 15:34
Welche Sie...
Von: reik_12961447
neu
|
3. Mai 2015 um 14:28
Tage oder Zwischenblutung ohne Pillenpause
Von: rahel_12280384
neu
|
3. Mai 2015 um 11:52
Noch mehr Inspiration?
pinterest