Home / Forum / Sex & Verhütung / Wie kann ich meiner Freundin helfen, wenn Ehemann auf einmal was gegen Ihre Bi-Neigung hat?

Wie kann ich meiner Freundin helfen, wenn Ehemann auf einmal was gegen Ihre Bi-Neigung hat?

11. März 2012 um 14:24

Er wußte vor der Ehe (sind 5 Jahre verh. 1 Kind) dass sie bi ist. Nun setzt er sie unter Druck, entweder Frauen oder Er. Sie will ihn ja eigentlich nicht verlassen. Aber hat das alles Zukunft??

Lieben Gruß von rumini

12. März 2012 um 6:34

Du kannst nicht helfen
Da kannst du wohl nichts machen, es ist eine Sache die zwischen den beiden geklärt werden muss.
Möglicherweise hält er es nicht länger aus, sie zu teilen. Ist auch verständlich oder?

Frag mal deine Freundin ob sie bereit ist, ihm auch den Freischein zu gewähren um was anderes auszuprobieren/auszuleben. Sex mit einer Asiatin, mit einer Latina, mit einer schwarzen Frau usw...
Meinst du sie wäre bereit dazu?
Man muss sich halt auch immer ein bisschen in die Lage des anderen versetzen um ihn/sie zu verstehen.

Ob das eine Zukunft hat, steht in den Sternen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2012 um 13:31
In Antwort auf rikard_12490530

Du kannst nicht helfen
Da kannst du wohl nichts machen, es ist eine Sache die zwischen den beiden geklärt werden muss.
Möglicherweise hält er es nicht länger aus, sie zu teilen. Ist auch verständlich oder?

Frag mal deine Freundin ob sie bereit ist, ihm auch den Freischein zu gewähren um was anderes auszuprobieren/auszuleben. Sex mit einer Asiatin, mit einer Latina, mit einer schwarzen Frau usw...
Meinst du sie wäre bereit dazu?
Man muss sich halt auch immer ein bisschen in die Lage des anderen versetzen um ihn/sie zu verstehen.

Ob das eine Zukunft hat, steht in den Sternen.

Ja!
Doch sie versetzt sich in seine Lage.

Sie hätte auch nichts dagegen wenn er was mit einem Mann hätte. Das sind für sie zwei verschiedene Angelegenheiten. Er ist doch nun irgendwie total intolerant. Sie will ihn ja nicht verlassen. Hat nun mal diese Neigung. Sie muß jetzt zurückstecken um des Friedens Willen?? Will er eine unglückliche Ehefrau an seiner Seite? Sie steckt nun zurück, auch des Kindes wegen. Er wußte doch von Anfang an Bescheid!! Die Situation ist schon schwierig. Klar, muß sie das nun für sich entscheiden. Aber sie tut mir auch irgendwie voll leid!!
Mal abwarten wie es weitergeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2012 um 16:57
In Antwort auf aniela_12720887

Ja!
Doch sie versetzt sich in seine Lage.

Sie hätte auch nichts dagegen wenn er was mit einem Mann hätte. Das sind für sie zwei verschiedene Angelegenheiten. Er ist doch nun irgendwie total intolerant. Sie will ihn ja nicht verlassen. Hat nun mal diese Neigung. Sie muß jetzt zurückstecken um des Friedens Willen?? Will er eine unglückliche Ehefrau an seiner Seite? Sie steckt nun zurück, auch des Kindes wegen. Er wußte doch von Anfang an Bescheid!! Die Situation ist schon schwierig. Klar, muß sie das nun für sich entscheiden. Aber sie tut mir auch irgendwie voll leid!!
Mal abwarten wie es weitergeht.

Je schneller desto besser
Gut, er wusste von Anfang an, möglicherweise will er sie nicht mehr teilen. Meinungen, Wünsche und Belastbarkeit ändern sich.
Du kannst es nicht als intolerant bezeichnen wenn sich jemand (um)entscheidet monogam zu leben. Denn man könnte genauso sagen, dass deine Freundin auch intolerant ist, wenn er nichts mit anderen Frauen haben darf.
Er will bestimmt keine unglückliche Ehefrau, aber wenn er nicht mehr damit klarkommen kann, muss er nach einer Entscheidung verlangen. Das schaft klare Verhältnisse, spart Ärger und Leid auf längere Zeit.

Sie muss sich tatsächlich entscheiden und ich tippe dass sie sich scheiden lassen wird. Irgendwann findet sie einen Mann der das ganze wieder für n Paar Jahre akzeptiert und danach geht das gleiche von vorne los.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2012 um 17:10
In Antwort auf rikard_12490530

Je schneller desto besser
Gut, er wusste von Anfang an, möglicherweise will er sie nicht mehr teilen. Meinungen, Wünsche und Belastbarkeit ändern sich.
Du kannst es nicht als intolerant bezeichnen wenn sich jemand (um)entscheidet monogam zu leben. Denn man könnte genauso sagen, dass deine Freundin auch intolerant ist, wenn er nichts mit anderen Frauen haben darf.
Er will bestimmt keine unglückliche Ehefrau, aber wenn er nicht mehr damit klarkommen kann, muss er nach einer Entscheidung verlangen. Das schaft klare Verhältnisse, spart Ärger und Leid auf längere Zeit.

Sie muss sich tatsächlich entscheiden und ich tippe dass sie sich scheiden lassen wird. Irgendwann findet sie einen Mann der das ganze wieder für n Paar Jahre akzeptiert und danach geht das gleiche von vorne los.

Wie??
Wieso darf er andere Frauen haben?? Er darf einen anderen Mann haben, also wenn schon dann doch gleichberechtigt,oder??!! Er entscheidet sich um und sie muß es hinnehmen??!! Ich glaube schon, daß er ihr entgekommen sollte!! Er mußte doch damit rechnen, daß es mal so kommt.Es ist nach 5 Jahre ja das erstmal, daß sie daß erwähnt. War bisher ehrlich.Ich weiß es ja auch nicht!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2012 um 18:07
In Antwort auf aniela_12720887

Wie??
Wieso darf er andere Frauen haben?? Er darf einen anderen Mann haben, also wenn schon dann doch gleichberechtigt,oder??!! Er entscheidet sich um und sie muß es hinnehmen??!! Ich glaube schon, daß er ihr entgekommen sollte!! Er mußte doch damit rechnen, daß es mal so kommt.Es ist nach 5 Jahre ja das erstmal, daß sie daß erwähnt. War bisher ehrlich.Ich weiß es ja auch nicht!!

Und wenn...
...er nicht auf Männer steht? Dann darf er andere Frauen haben, genauso wie seine Ehefrau. Das ist doch Gleichberechtigung. Wenn tolerant, dann bitte richtig.
Vielleicht hat er Neigungen für Asiatinen, dicke Frauen, Rothaarige, was weiss ich...
Schau mal, ich denk der steht nicht auf Männer, darf aber auch nichts mit anderen Frauen haben, ist also der gelackmeierte und hat jetzt einfach genug davon. War zu erwarten, ist immer so wenn kein Gleichgewicht besteht.

Sie muss es ja nicht hinnehmen, sollte sich aber entscheiden sonst quälen sich alle und es macht keinen Sinn.
Ich wünsche alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2012 um 17:47
In Antwort auf rikard_12490530

Und wenn...
...er nicht auf Männer steht? Dann darf er andere Frauen haben, genauso wie seine Ehefrau. Das ist doch Gleichberechtigung. Wenn tolerant, dann bitte richtig.
Vielleicht hat er Neigungen für Asiatinen, dicke Frauen, Rothaarige, was weiss ich...
Schau mal, ich denk der steht nicht auf Männer, darf aber auch nichts mit anderen Frauen haben, ist also der gelackmeierte und hat jetzt einfach genug davon. War zu erwarten, ist immer so wenn kein Gleichgewicht besteht.

Sie muss es ja nicht hinnehmen, sollte sich aber entscheiden sonst quälen sich alle und es macht keinen Sinn.
Ich wünsche alles Gute.

Mal sehn!
Sie haben sich ja nun ausgesprochen und wollen einen Neustart versuchen und Vertrauen aufbauen. Aber nun will er aber auch alle Einzelheiten wissen. Da war ja bis auf nen Kuss noch nichts sondern allgemein das Thema Bi- sein zu dürfen. Man kann aber auch ne Welle drauss machen.Er sollte sich selbst erst hinterfragen, warum es dazu gekommen ist!!?? Oder?? Aber gut! Schon nicht einfach!! Ich kann nur für sie da sein wenn sie mich braucht!

Ich danke dir aber für deine Meinung!

Einen schönen Abend noch!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 13:50

??
Die Gleichberechtigung die sie meint, das Ihr Mann auch was mit einem Mann haben dürfte. Ist doch zu verstehen??!! Für sie wäre das ok!! Natürlich halte ich mich daraus!! Was mich einfach stört, er hört ihr gar nicht zu, setzt sie unter Druck, kein vernünftiges Gespräch kommt zu stande und dadurch verunsichert er sie total. Mann sollte doch mal über sich selbst nachdenken und um Ihre Ehe kämpfen. Stattdessen werden nur Fehler bei ihr gesucht, daß geht gar nicht. Es ist ein ständiges auf und ab. Sie kommt ihm ja schon ständig entgegen, nur von ihm kommt nichts.

Aber gut, kann auch nur hoffen das es noch klappt!!

Schönen Tag noch!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2012 um 18:22

Hallo Haifischli
Vielen Dank für deine Antwort! Übrigens, du hast ne tolle eigene Seite!

Ja, stimmt ja auch von euch allen sich nicht einzumischen. Ist ja auch ok!!

Als wir letztens mal schwimmen waren, erzählte sie mir, wie anstrengend es nun alles ist. Wir kennen uns nun seit 7 Jahren, zwischen uns ist es irgendwie was ganz besonderes. (Freundschaft, Liebe, Seelenverwandtschaft, wie auch immer). Es ist auch noch nichts passiert, bin auch glücklich verheiratet, muß es auch nicht. Sie ist 19 Jahre jünger und hatte viel Pech im Leben. Sie ist einfach für sich noch nicht wirklich angekommen und auch unsicher. Er ist nun auch noch sehr mißtrauisch. Sie könnte jeden haben. Sie meinte gleich zu ihm, wenn ich nun mit (mir)keinen Kontakt haben darf, können wir uns gleich trennen. Ich will das ja gar nicht. Sie will ja auch alles versuchen, hat ja auch noch Gefühle für ihn, aber es nervt nun alles. Sie weiß nicht, wie sie ihm ihr Vertrauen zeigen kann. Das sie das nur allein entscheiden kann, weiß sie ja alles!! Sie flirtete ja auch mit einer fremden Frau. Was mich natürlich auch traf, sie selber nicht weiß was sie für Phasen durchlebt und selbst verwirrt. Ihre Gefühlslage ist so wechselhaft. Mir auch oft nen Rätsel!! Wir sind uns trotzdem so tief verbunden, dass uns, egal was kommt, nichts wirklich trennen kann. Ich möchte nur, das sagte ich ihr, sie endlich mal glücklich wird, ihre innere Ruhe und Stärke wieder findet. Mich macht dieser Zustand auch traurig und hilflos. Eine Trennung ist ein riesiger Schritt.Ich werde immer für sie dasein, nur mehr kann ich ja auch nicht!!

Nun denn!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2012 um 18:23

Bin in der Zwickmühle!
Meine Freundin hat erkannt, dass es nicht diese andere ist u. sie mich nicht verlieren wollte. Ihre Ehe ist auch auf einem guten Weg. Sie hat mir während einer Party nun zugeflüstert, daß sie mich wirklich liebt. Es gab ja nun viele Zweifel, ein ständiges auf und ab. Ich war trotzdem nun doch überrascht und auch gleichzeitig sehr glücklich! Nur sind ja nun auch einige Jahre ins Land gezogen und nun meine ich, da ich ja nun so viel älter bin, daß ich sie nicht einengen möchte und sie ihre Freiheiten behalten soll. Sie ist auf meine Mail, da wir uns nicht so oft sehen nicht wirklich eingegangen. Ich weiß ja selber nicht mehr wie weit es gehen darf ob sich dann doch unsere Leben dann schlagartig ändern würden und so.. Ihr wißt was ich meine! Oh je!! Sie hat so viele Probleme und sie meint auch, ich tu ihr so gut! Habe einfach keinen Plan ob ich was verändern möchte, gleichzeitig ist trotzdem der Reiz da, es kennenzulernen!!
Was meint ihr??

Lieben Gruß von rumini

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2012 um 11:07

Eine sehr schwierige Geschichte,...
...denn Männer fühlen sich doch sehr schnell verletzt, weil sie meinen, sie würden der Frau nicht mehr "reichen".

Mit diesem Thema haben etliche Frauen zu kämpfen wie wir auch schon in unserem Forum feststellen mussten. Erst hat der Mann eine große Klappe und wenn es dann ernst wird, bekommt er Panik.

Auf jeden Fall wünsche ich euch viel Glück auf eurem Weg.

LG,
Sonja

http://www.woman-4-woman.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2012 um 5:37

Geht's noch?
Es klingt so als würdest du zu denen gehörsen, die stockhetero sind und/oder 0 Verständnis für Menschen haben, die sich oftmals mit dem Bi-Sein hart durch ihr Leben kämpfen müssen, weil unsere Gesellschaft meint, wir sind krank und müssten geheilt werden.

Alleine schon zu meinen, dass es das Gleiche wäre, ob man nun etwas mit dem eigenen oder dem anderen Geschlecht "anfängt", zeigt doch, dass du anscheinend keine Ahnung davon hast, mit welchen Schwierigkeiten bi-sexuelle Frauen und Männer in ihrem Leben zu kämpfen haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2012 um 14:13
In Antwort auf irena_11880961

Eine sehr schwierige Geschichte,...
...denn Männer fühlen sich doch sehr schnell verletzt, weil sie meinen, sie würden der Frau nicht mehr "reichen".

Mit diesem Thema haben etliche Frauen zu kämpfen wie wir auch schon in unserem Forum feststellen mussten. Erst hat der Mann eine große Klappe und wenn es dann ernst wird, bekommt er Panik.

Auf jeden Fall wünsche ich euch viel Glück auf eurem Weg.

LG,
Sonja

http://www.woman-4-woman.de

Nicht einfach!!
Vielen Dank für die verschiedenen Antworten.

Ja, solche Situationen sind nicht einfach. Sobald wirkliche tiefe Gefühle unser Leben beeinflussen, egal ob Mann mit Frau und noch Frau mit Frau, ist es nun nur aus meiner Sicht trotzallem postiv zu betrachten. Für mich ein absolutes Geschenk im Leben diese besonderen Gefühle auch einer Frau entgegenbringen zu dürfen.Zu Wissen da ist jemand, auf den man sich in allen Lebenslagen verlassen kann, Spaß hat, sich auf einander freut, ist doch toll!! Denn wirkliche Liebe zu jemanden ist höher zu bewerten als Sex in den Vordergrund zu stellen denn das ist keine Kunst und schnell vergänglich.

Ich lasse alles auf mich zu kommen!

An Alle schöne, friedliche, besinnliche Weihnachten!!

LG rumini

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2012 um 18:25

Na!!
Hallo unschuld 84! Nun schlag mal nicht gleich so um dich!! Du mußt schon das Eingeständnis machen, daß Frauen wenn mit mit Frauen viel intensiver die Lage betrachten, glaub ich. Ihr Männer dürft diesen Zustand nicht gleich mißverstehen. Wenn z. B. mein Mann den ich liebe, auch was mit seinem besten Freund hat, würde ich ihm das auch zugestehen. Gegen Gefühle kann man doch nichts machen, wenn alle damit klar kommen. Es ist doch dann auch nicht so, daß Mann glauben muß, --habe ich was falsch gemacht--Ich konnte auch nichts dafür als mich diese neue Gefühlsebene überrollt hat! Ist so passiert. Schicksal wie auch immer!! Aber irgendwie auch schön! Mein Mann kommt nicht zu kurz oder wie auch immer!! Dafür sind Unterschiede nun mal da!! Nicht sauer sein!

LG rumini

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2012 um 17:47

????
Hallo Unschuld 84 du hast mir geantwortet! Leider kann ich die Nachricht nicht öffnen. Bitte noch mal versuchen! Danke!

LG rumini

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2012 um 19:59

...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2012 um 13:24
In Antwort auf aniela_12720887

????
Hallo Unschuld 84 du hast mir geantwortet! Leider kann ich die Nachricht nicht öffnen. Bitte noch mal versuchen! Danke!

LG rumini

An bilitis 900
Warum werden die Beiträge von Unschuld84 u. nun auch von einem diamond1402
gesperrt. Bitte prüfen und freischalten.

Das darf ja wohl nicht sein. Jeder kann sich frei äüßern wie auch immer. Ich werde mit den Texten schon klar kommen.

Bitte um Antwort.

LG rumini

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2012 um 14:19

Gleiches Recht für beide ist selbstverständlich
Die "große Klappe" bezog sich auf die Damen und Herren, die (angeblich) Verständnis und Toleranz gegenüber dem bi-sexuellen Partner einräumen und klar gemacht haben, dass sie keinerlei Probleme mit der Neigung des Partners haben und diesem auch den nötigen Freiraum zur Auslebung ihrer bi-sexuellen Seite gewähren. Ich persönlich sehe es nunmal als Heuchelei und Anti-Fairness innerhalb der Partnerschaft an, wenn ich mich als Bi-Frau meinem Partner gegenüber von Anfang an der Beziehung öffne und reinen Tisch mache und mir dann doch ein schlechtes Gewissen gemacht wird, weil mein Partner in irgendeiner Art und Weise plötzlich "kalte Füße" bekommt.

Außerdem räume ich meinen Partnern SELBSTVERSTÄNDLICH gleiche Rechte und Freiheiten ein, denn es gilt: Gleiches Recht für beide Seiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2012 um 17:57
In Antwort auf irena_11880961

Gleiches Recht für beide ist selbstverständlich
Die "große Klappe" bezog sich auf die Damen und Herren, die (angeblich) Verständnis und Toleranz gegenüber dem bi-sexuellen Partner einräumen und klar gemacht haben, dass sie keinerlei Probleme mit der Neigung des Partners haben und diesem auch den nötigen Freiraum zur Auslebung ihrer bi-sexuellen Seite gewähren. Ich persönlich sehe es nunmal als Heuchelei und Anti-Fairness innerhalb der Partnerschaft an, wenn ich mich als Bi-Frau meinem Partner gegenüber von Anfang an der Beziehung öffne und reinen Tisch mache und mir dann doch ein schlechtes Gewissen gemacht wird, weil mein Partner in irgendeiner Art und Weise plötzlich "kalte Füße" bekommt.

Außerdem räume ich meinen Partnern SELBSTVERSTÄNDLICH gleiche Rechte und Freiheiten ein, denn es gilt: Gleiches Recht für beide Seiten.

Da stimme ich zu.
So ausgedrückt, hört sich das ganz anders an.

Trozdem hat auch jeder Mensch das Recht seine Meinung zu ändern, wenn er merkt dass er doch mit etwas nicht klarkommt und kalte Füße bekommt. Sollte die Kommunikation stimmen, finedt sich vielleicht eine Lösung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2012 um 18:11

Bitte???
Du hast alle meine Beiträge gelöscht weil... mein Profil unvollständig ist???
Was ist denn das für eine lächerliche Begründung?
Was fehlt noch in meinem Profil?
Warum darf ich denn erst Posten, wenn schon mein Profil unvollständig ist?

Nur weil ich ne teilweise andere Meinung äussere löscht du meine Beiträge... Wie kann man bloß so engstirning und intolerant sein? Wirklich unfassbar, hätte ich in diesem Forum nicht erwartet. Meinungsfreiheit... Adee. Mittelalter feeling!

Ich hoffe du gehst nicht so vor in real life...

Bin gespannt wie schnell du diesen Beitrag löschen wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram