Home / Forum / Sex & Verhütung / Wie kann ich mein Lustgefühl ignorieren?

Wie kann ich mein Lustgefühl ignorieren?

7. April um 23:42

Ich weiß die Frage mag vermutlich ein bisschen seltsam klingen, da es auf der Welt ja eigentlich nichts schöneres geben dürfte, als dieses Lustgefühl. Ist es grundsätzlich ja auch. Nur ist es bei mir so. Ich bin jetzt seit 5 Jahren in einer Fernbeziehung. Ich (21 Jahre) wohne im Großraum Düsseldorf-Köln und mein Freund wohnt in Österreich ca 20 Minuten von der deutschen Grenze am Bodensee. Ende des Jahres bzw. Anfang nächsten Jahren ziehen wir zusammen. Es ging nur aufgrund meiner bis dahin noch nicht abgeschlossenen Ausbildung noch nicht.
Jetzt ist es bei mir eben so, dass wir uns teilweise 2-3 Monate nicht sehen können. Natürlich telefonieren wir täglich (skypen per Video), geben uns dem Partner auch gerne vor der Kamera mal hin. Aber ich bin eine Frau, der es an Bedürfnissen nicht mangelt. Um es in Zahlen auszudrücken. Wenn wir uns treffen, brauche ich bestimmt alle zwei Tage, wenn nicht sogar täglich Sex. Aber dann trennen wir uns ja bald auch wieder und plötzlich geht es wieder von 100 auf 0. 1-2 Wochen geht das auch ganz gut, aber dann plötzlich kehrt jedes Mal, wirklich absolut jedes einzelne verdammte Mal dieses unbefriedigte Gefühl zurück. Mein Körper schreit dann förmlich nach Sex und Befriedigung.
Sicherlich haben mein Freund und ich darüber schon gesprochen. Er hatte mir auch angeboten, wenn es nicht anders geht, dass ich auch mit anderen Männern schlafen darf, so lange er nur davon erfährt und ich keine Geheimnisse vor ihm habe. Vor einigen Jahren gab es auch mal eine kurze Zeit, wo ich das gemacht habe, aber irgendwann wurde mir dann doch bewusst, dass ich das so einfach nicht wollte. Ich liebe meinen Freund dafür einfach zu sehr und allein der Gedanke in Erwägung zu ziehen ihm fremd zu gehen schockiert mich heut zu Tage. Ich habe da schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich es nur Abwäge. Dann lasse ich es immer direkt bleiben.
Nun wieder zur eigentlichen Frage zurück. Da ihr meine Situation nun kennt. Gibt es irgendeinen Weg dieses Lustgefühl irgendwie zu ignorieren? Das sind dann nämlich leider so Tage, wo die Lust plötzlich weh tut und das kann ich auf Dauer nicht mehr ertragen.

Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder 'kann' gerade aus welchen Gründen auch immer nicht. Es würde mir sehr helfen, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte.

Liebe Grüße HaloCat~

Mehr lesen

10. April um 14:17
In Antwort auf HaloCat

Ich weiß die Frage mag vermutlich ein bisschen seltsam klingen, da es auf der Welt ja eigentlich nichts schöneres geben dürfte, als dieses Lustgefühl. Ist es grundsätzlich ja auch. Nur ist es bei mir so. Ich bin jetzt seit 5 Jahren in einer Fernbeziehung. Ich (21 Jahre) wohne im Großraum Düsseldorf-Köln und mein Freund wohnt in Österreich ca 20 Minuten von der deutschen Grenze am Bodensee. Ende des Jahres bzw. Anfang nächsten Jahren ziehen wir zusammen. Es ging nur aufgrund meiner bis dahin noch nicht abgeschlossenen Ausbildung noch nicht.
Jetzt ist es bei mir eben so, dass wir uns teilweise 2-3 Monate nicht sehen können. Natürlich telefonieren wir täglich (skypen per Video), geben uns dem Partner auch gerne vor der Kamera mal hin. Aber ich bin eine Frau, der es an Bedürfnissen nicht mangelt. Um es in Zahlen auszudrücken. Wenn wir uns treffen, brauche ich bestimmt alle zwei Tage, wenn nicht sogar täglich Sex. Aber dann trennen wir uns ja bald auch wieder und plötzlich geht es wieder von 100 auf 0. 1-2 Wochen geht das auch ganz gut, aber dann plötzlich kehrt jedes Mal, wirklich absolut jedes einzelne verdammte Mal dieses unbefriedigte Gefühl zurück. Mein Körper schreit dann förmlich nach Sex und Befriedigung.
Sicherlich haben mein Freund und ich darüber schon gesprochen. Er hatte mir auch angeboten, wenn es nicht anders geht, dass ich auch mit anderen Männern schlafen darf, so lange er nur davon erfährt und ich keine Geheimnisse vor ihm habe. Vor einigen Jahren gab es auch mal eine kurze Zeit, wo ich das gemacht habe, aber irgendwann wurde mir dann doch bewusst, dass ich das so einfach nicht wollte. Ich liebe meinen Freund dafür einfach zu sehr und allein der Gedanke in Erwägung zu ziehen ihm fremd zu gehen schockiert mich heut zu Tage. Ich habe da schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich es nur Abwäge. Dann lasse ich es immer direkt bleiben.
Nun wieder zur eigentlichen Frage zurück. Da ihr meine Situation nun kennt. Gibt es irgendeinen Weg dieses Lustgefühl irgendwie zu ignorieren? Das sind dann nämlich leider so Tage, wo die Lust plötzlich weh tut und das kann ich auf Dauer nicht mehr ertragen.

Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder 'kann' gerade aus welchen Gründen auch immer nicht. Es würde mir sehr helfen, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte.

Liebe Grüße HaloCat~

Warum das Lustgefühl ignorieren? Du kannst Dich doch dem Gefühl hingeben und masturbieren.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April um 14:51

Ach diese Dinge verhalten sich doch sehr unterschiedlich. Und vermutlich kann ich mich in weibliche Lust nicht hinreichend hineinversetzen. Aber Du hast es schon mit Kombinationen aus Masturbation und körperlich auslastenden Hobbies versucht? Damit könnte man doch ein paar Monate überbrücken... Vielleicht. Ich hatte damit nie Probleme... Sonst, aphrodisierende Lebensmittel vermeiden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April um 23:51

Ich sehe keinen Grund, sein Lustgefühl zu ignorieren.

In deinem Fall würden mir andere Dinge, z.B. du 21, seit 5 Jahren in einer Fernbeziehung, hat also mit 16 schon angefangen, Sorgen machen. Und dann jetzt zusammenziehen wollen, da würde ich Zahnschmerzen bekommen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April um 8:44
In Antwort auf HaloCat

Ich weiß die Frage mag vermutlich ein bisschen seltsam klingen, da es auf der Welt ja eigentlich nichts schöneres geben dürfte, als dieses Lustgefühl. Ist es grundsätzlich ja auch. Nur ist es bei mir so. Ich bin jetzt seit 5 Jahren in einer Fernbeziehung. Ich (21 Jahre) wohne im Großraum Düsseldorf-Köln und mein Freund wohnt in Österreich ca 20 Minuten von der deutschen Grenze am Bodensee. Ende des Jahres bzw. Anfang nächsten Jahren ziehen wir zusammen. Es ging nur aufgrund meiner bis dahin noch nicht abgeschlossenen Ausbildung noch nicht.
Jetzt ist es bei mir eben so, dass wir uns teilweise 2-3 Monate nicht sehen können. Natürlich telefonieren wir täglich (skypen per Video), geben uns dem Partner auch gerne vor der Kamera mal hin. Aber ich bin eine Frau, der es an Bedürfnissen nicht mangelt. Um es in Zahlen auszudrücken. Wenn wir uns treffen, brauche ich bestimmt alle zwei Tage, wenn nicht sogar täglich Sex. Aber dann trennen wir uns ja bald auch wieder und plötzlich geht es wieder von 100 auf 0. 1-2 Wochen geht das auch ganz gut, aber dann plötzlich kehrt jedes Mal, wirklich absolut jedes einzelne verdammte Mal dieses unbefriedigte Gefühl zurück. Mein Körper schreit dann förmlich nach Sex und Befriedigung.
Sicherlich haben mein Freund und ich darüber schon gesprochen. Er hatte mir auch angeboten, wenn es nicht anders geht, dass ich auch mit anderen Männern schlafen darf, so lange er nur davon erfährt und ich keine Geheimnisse vor ihm habe. Vor einigen Jahren gab es auch mal eine kurze Zeit, wo ich das gemacht habe, aber irgendwann wurde mir dann doch bewusst, dass ich das so einfach nicht wollte. Ich liebe meinen Freund dafür einfach zu sehr und allein der Gedanke in Erwägung zu ziehen ihm fremd zu gehen schockiert mich heut zu Tage. Ich habe da schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich es nur Abwäge. Dann lasse ich es immer direkt bleiben.
Nun wieder zur eigentlichen Frage zurück. Da ihr meine Situation nun kennt. Gibt es irgendeinen Weg dieses Lustgefühl irgendwie zu ignorieren? Das sind dann nämlich leider so Tage, wo die Lust plötzlich weh tut und das kann ich auf Dauer nicht mehr ertragen.

Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder 'kann' gerade aus welchen Gründen auch immer nicht. Es würde mir sehr helfen, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte.

Liebe Grüße HaloCat~

Wärst du eine gute Freundin, ich würde dir empfehlen deine Lust auf andere Art und Weise zu stillen. Gutes Essen, gute Musik, gute Unterhaltungen mit Freunden, erschaffe dir schöne Momente, auch ausfüllende Arbeit kann helfen Sehnsucht zu bekämpfen und für Glücksmomente sorgen. Mit anderen Männern schlafen kann ich mir schwerlich als wohltuenden Kompromiss vorstellen, und da du dich dagegen sträubst ist die Bindung an deinen Freund wohl auch recht stark. Denkbar wären Entzugserscheinungen aufgrund einer vorerst bestandenen Ausschüttung von Oxytocin, als Bindungshormon. 

Also nicht herumsitzen und dich von deiner Lust beherrschen lassen. Genießen steht im Vordergrund! Und Genuss gibt´s auf vielerlei Ebenen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April um 8:51

Dass Lustgefühl weh tut, ist neu für mich. Eine Mangelsituation kann es allerdings schon geben (im weitesten Sinne so ein wenig wie Hunger und Durst, obwohl die noch unmittelbarer empfunden werden).

Meinst Du vielleicht eher: "störend"? Und in dem Sinn tut es weh, dass es Dich an etwas erinnerst, was Du in dem Augenblick nicht haben kannst?

Es ist schon klar, dass SB den partnerschaftlichen Akt nicht ersetzen kann.

Leider müssen viele Menschen - egal ob Frauen oder Männer - das auch einmal aushalten lernen. Dass das auf Dauer unangenehm würde und nicht wünschenswert ist, ist ebenfalls klar. Aber es zeichnet sich ja auch ein Silberstreif am Horizont ab, oder nicht?

Was Dir außer SB helfen könnte, ist: Treib Sport, soviel es geht. Auspowern. Klotzen und nicht kleckern. Arbeit. Ehrgeiz für ein tolles Hobby entwickeln. Andere soziale Aktivitäten außer Warten auf den Partner ... Denn die sonst anzuratende Alternative "einen Partner suchen" brauchst Du ja schon nicht mehr.

Es würde mir schon so einiges einfallen, wenn es zu hart für mich würde ... 
Ich kann Deine Situation schon nachvollziehen. Wundere mich etwas, weil Du noch so jung bist. 
Es sind meist Frauen nach dem 30ten Lebensjahr, die soviel Sehnsucht nach Sex entwickeln, dass sie darunter leider können ... So war es jedenfalls bei mir ...  Aber ich weiß, dass es das sogar bei jüngeren Frauen geben kann ... wir Menschen sind ja alle verschieden. Und während die anderen am liebsten ewige Jungfrauen bleiben möchten, können die anderen nicht genug kriegen ... (Augenwinkernd, denn auch mir relativ alten macht die schöne Sache noch viel Spaß ...).

LG Entdeckerin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April um 17:46

Ok, das ist auch für mich Ältere noch lehrreich, wie unterschiedlich wir alle ticken ... das gibt es also wirklich bei uns Frauen ... Und das steht natürlich nicht in der Streitschrift von Gunda Windmüller "Weiblich, ledig, sucht nicht - glücklich". 
Ich musste an meine früheren Kommilitoninnen denken, die in solchen Gefühlslagen eine Abhängigkeit von Frauen gesehen hätten ... wider die wahre Emanzipation.
Und muss heute drüber lachen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen