Home / Forum / Sex & Verhütung / Wie kann Frau einen beschnittenen Mann befriedigen?

Wie kann Frau einen beschnittenen Mann befriedigen?

30. September 2017 um 9:50

Hallo liebe Community,

Hab gestern Abend was Neues erlebt und weiß nicht ganz damit umzugehen. Ich hab vor ein paar Monaten einen Mann kennen gelernt. Gestern kam es zum Showdown.
Problem (oder auch nicht): Er ist beschnitten. Und damit braucht man offensichtlich neue Techniken, um ihn mit Mund und Hand (vorallem da weiß ich nicht weiter) zu verwöhnen. Irgendwie scheint er unempfindlicher zu sein als ein nicht beschnittener Mann. Er hat mir die Situation schon vor ein paar Tagen erklärt, aber gemeint, es würde wie bei anderen auch funktionieren. 
Ich hab das Gegenteil festgestellt. Ich bin fast etwas verzweifelt, zumal er auch recht "trocken" war. (Meine Überlegung ist Gleitgel - aber das kenne ich bisher nur von mir selbst und ich hab noch keine Idee wie viel man wo bei ihm anwendet)

Zu meiner Frage: Gibt es jemanden, der Erfahrung mit beschnittenen Männern hat und etwas zu Technik mit Hand und Mund sagen kann? 

Lieben Dank schon mal!

30. September 2017 um 9:53

Da ist alles wie bei ubeschnittenen. Die Eichel ist eventuell etwas unempfindlicher, das war's aber auch schon.

3 LikesGefällt mir

30. September 2017 um 9:58

Na ja. Ich hatte bisher nur Männer mit Vorhaut. Ich hab festgestellt, dass sich z. B. die Hand bei dem aktuellen, wesentlich weniger bewegt (man hat ja auch keine Haut zu bewegen. Das hat mich ziemlich verunsichert. Kenne das so überhaupt nicht und bin mir nicht sicher z. B. bezüglich Druck. 

2 LikesGefällt mir

30. September 2017 um 10:47

Einfach machen. Du merkst dann schon, was ihm gefällt. Der eine mag es hart, der andere gefühlvoll - egal ob mit oder ohne Vorhaut.
Die meisten Männer stehen allerdings darauf, wenn man ungefähr in der Region des Vorhautbändchens aufmerksam ist.
Ansonsten eher oben am Schaft die Hand anlegen, dann wird die Eichel stimuliert.

Beim oralen Vergnügen gibt es keinen Unterschied. Jenna Jameson hat dazu, meine ich, mal ganz nette Kolumnen geschrieben.
Die perfekte Liebhaberin von Lou Paget hat auch sehr gute Anleitungen, ein wirklich interessantes Buch, um sich Anregungen und Ideen zu holen.
Dann ist der Mann auch nicht mehr das unbekannte Wesen 

1 LikesGefällt mir

30. September 2017 um 10:58

Genau.

Vielleicht macht es ihm ja auch nichts aus, dass sich die Haut nur wenig bewegen lässt und wahrscheinlich kennt er es auch gar nicht anders.

1 LikesGefällt mir

30. September 2017 um 10:59

Genau.

Vielleicht macht es ihm ja auch nichts aus, dass sich die Haut nur wenig bewegen lässt und wahrscheinlich kennt er es auch gar nicht anders.

1 LikesGefällt mir

8. Oktober 2017 um 18:33
In Antwort auf annabelle2411

Hallo liebe Community,

Hab gestern Abend was Neues erlebt und weiß nicht ganz damit umzugehen. Ich hab vor ein paar Monaten einen Mann kennen gelernt. Gestern kam es zum Showdown.
Problem (oder auch nicht): Er ist beschnitten. Und damit braucht man offensichtlich neue Techniken, um ihn mit Mund und Hand (vorallem da weiß ich nicht weiter) zu verwöhnen. Irgendwie scheint er unempfindlicher zu sein als ein nicht beschnittener Mann. Er hat mir die Situation schon vor ein paar Tagen erklärt, aber gemeint, es würde wie bei anderen auch funktionieren. 
Ich hab das Gegenteil festgestellt. Ich bin fast etwas verzweifelt, zumal er auch recht "trocken" war. (Meine Überlegung ist Gleitgel - aber das kenne ich bisher nur von mir selbst und ich hab noch keine Idee wie viel man wo bei ihm anwendet)

Zu meiner Frage: Gibt es jemanden, der Erfahrung mit beschnittenen Männern hat und etwas zu Technik mit Hand und Mund sagen kann? 

Lieben Dank schon mal!

Hi Annabelle,

ich habe auch Erfahrungen mit einem beschnittenen Partner. Ich kann voll verstehen, dass es schwieriger ist, als bei einem normalen Penis. Mein Freund ist seit Kindheit beschnitten und hat mir auch ziemlich viel über seine Beschneidung erzählt.

Es ist schon so, dass die Eichel bei Beschnittenen ziemlich unempfindlich wird, weil es ja keine Vorhaut gibt, die sie irgendwie schützt. Das muss schon ziemlich heftig sein. Wenn ich seine Eichel streichle, merkt er meistens kaum was. Die Vorhaut zum Vor-zurück-Ziehen ist natürlich auch nicht mehr da. Bei meinem Freund kann ich die Haut am Penis schon noch vor und zurückziehen, das gefällt ihm auch, ich kann sie halt nicht über die Eichel ziehen.

Was bei uns hiflt: Ich kann mit ziemlich viel Druck seine Eichel bearbeiten, dann spürt er auch genug. Das geht auch ohne Gleitgel. Gleitgel ist auch schön. Du verteilst es am besten über seine Eichel und kannst die dann etwas einfacher bearbeiten.  Ansonsten gibt es bei ihm an der Unterseite des Penis noch eine total empfindliche Stelle, wenn ihn da lang genug massiere, erregt ihn das richtig. Damit funkioniert das Hand anlegen für mich schon ganz gut

Was ich echt schwierig finde: ich weiß nicht so genau, wie viel er wann spürt. Deshalb frag ihn am besten, was ihm gefällt, oder ob sich das gut anfühlt, was du machst oder gar nichts ankommmt, oder schon wehtut ...

Ich wünsch euch viel Erfolg, wir haben auch eine Weile gebraucht, bis ich mich an seinen beschnittenen Penis gewöhnt hab. Für den Partner ist es auch nicht ganz leicht, weil er halt daran erinnert wird, dass mit seinem Penis etwas anders ist und er vielleicht mit seiner Beschneidung auch nicht so glücklich ist.

2 LikesGefällt mir

9. Oktober 2017 um 5:21
In Antwort auf annie11988

Hi Annabelle,

ich habe auch Erfahrungen mit einem beschnittenen Partner. Ich kann voll verstehen, dass es schwieriger ist, als bei einem normalen Penis. Mein Freund ist seit Kindheit beschnitten und hat mir auch ziemlich viel über seine Beschneidung erzählt.

Es ist schon so, dass die Eichel bei Beschnittenen ziemlich unempfindlich wird, weil es ja keine Vorhaut gibt, die sie irgendwie schützt. Das muss schon ziemlich heftig sein. Wenn ich seine Eichel streichle, merkt er meistens kaum was. Die Vorhaut zum Vor-zurück-Ziehen ist natürlich auch nicht mehr da. Bei meinem Freund kann ich die Haut am Penis schon noch vor und zurückziehen, das gefällt ihm auch, ich kann sie halt nicht über die Eichel ziehen.

Was bei uns hiflt: Ich kann mit ziemlich viel Druck seine Eichel bearbeiten, dann spürt er auch genug. Das geht auch ohne Gleitgel. Gleitgel ist auch schön. Du verteilst es am besten über seine Eichel und kannst die dann etwas einfacher bearbeiten.  Ansonsten gibt es bei ihm an der Unterseite des Penis noch eine total empfindliche Stelle, wenn ihn da lang genug massiere, erregt ihn das richtig. Damit funkioniert das Hand anlegen für mich schon ganz gut

Was ich echt schwierig finde: ich weiß nicht so genau, wie viel er wann spürt. Deshalb frag ihn am besten, was ihm gefällt, oder ob sich das gut anfühlt, was du machst oder gar nichts ankommmt, oder schon wehtut ...

Ich wünsch euch viel Erfolg, wir haben auch eine Weile gebraucht, bis ich mich an seinen beschnittenen Penis gewöhnt hab. Für den Partner ist es auch nicht ganz leicht, weil er halt daran erinnert wird, dass mit seinem Penis etwas anders ist und er vielleicht mit seiner Beschneidung auch nicht so glücklich ist.

den größten Vorteil dabei finde ich eigentlich, dass sie oft auch mehr Ausdauer haben. Und oral ist es wirklich praktischer.

1 LikesGefällt mir

11. Oktober 2017 um 17:56

Praktischer? Mag sein, dass es manche sauberer finden, zumindest vom Kopf her.

Aber was daran praktischer sein soll beim Oralverkehr, dass verstehe ich nicht.

Gefällt mir

12. Oktober 2017 um 21:22
In Antwort auf annabelle2411

Hallo liebe Community,

Hab gestern Abend was Neues erlebt und weiß nicht ganz damit umzugehen. Ich hab vor ein paar Monaten einen Mann kennen gelernt. Gestern kam es zum Showdown.
Problem (oder auch nicht): Er ist beschnitten. Und damit braucht man offensichtlich neue Techniken, um ihn mit Mund und Hand (vorallem da weiß ich nicht weiter) zu verwöhnen. Irgendwie scheint er unempfindlicher zu sein als ein nicht beschnittener Mann. Er hat mir die Situation schon vor ein paar Tagen erklärt, aber gemeint, es würde wie bei anderen auch funktionieren. 
Ich hab das Gegenteil festgestellt. Ich bin fast etwas verzweifelt, zumal er auch recht "trocken" war. (Meine Überlegung ist Gleitgel - aber das kenne ich bisher nur von mir selbst und ich hab noch keine Idee wie viel man wo bei ihm anwendet)

Zu meiner Frage: Gibt es jemanden, der Erfahrung mit beschnittenen Männern hat und etwas zu Technik mit Hand und Mund sagen kann? 

Lieben Dank schon mal!

Hallo,
Eigendlich gibt es da nicht viel zu beachten. Ich bin selber beschnitten. Das die Eichel nicht mehr ganz so empfindlich ist stimmt. wenn du beim blasen mit der Zunge über das Bändchen streichelst (das ist die Stelle an der die Vorhaut angewachsen war) ist das nach wie vor die empfindlichste Stelle, und von daher ein sehr schönes Gefühl. genauso der Eichelkranz. Das mit der Ausdauer ist ein mythos. Wenn ich so richtig Geil bin kommt es auch schon vor das er nach kurzer Zeit spritzt. Beim Handjob ist Gleitgel, oder auch Spucke vom Vorteil. Ansonsten frag einfach was gefällt. Wichtig ist das ihr beide Spaß habt. in diesem Sinne macht euch eine schöne Zeit. Gruß der Frankman.

Gefällt mir

12. Oktober 2017 um 22:54
In Antwort auf annabelle2411

Na ja. Ich hatte bisher nur Männer mit Vorhaut. Ich hab festgestellt, dass sich z. B. die Hand bei dem aktuellen, wesentlich weniger bewegt (man hat ja auch keine Haut zu bewegen. Das hat mich ziemlich verunsichert. Kenne das so überhaupt nicht und bin mir nicht sicher z. B. bezüglich Druck. 

willst du das mal sehen wie man das macht

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Penis ist zu groß
Von: Anonym
neu
12. Oktober 2017 um 0:33
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen