Forum / Sex & Verhütung / Homo- und Bisexualität

Wie hört es auf

27. Februar 2010 um 23:42 Letzte Antwort: 2. März 2010 um 15:24

Hallo an alle,
erstmal zu meiner Situation:
Ich hatte vor einiger Zeit eine "mehr oder weniger Affäre" mit einer älteren Frau.
Jetzt hat sie abgebremst, da sie in einer langjährigen Beziehung lebt und ein Kind hat. Ich kann ihre Reaktion voll und ganz verstehen. Vom Kopf her jdenfalls.
Wir haben allerdings seit dem Abbruch noch tägl. Kontakt und sie sagt mir immer wie sehr sie mich vermisst und an mich denkt. Dass sie mich liebt und es immer tun wird (ungehindert ihrer momentanen Beziehung) hat sie mir auch schon gesagt. Ihren Partner verlassen will sie aber nicht. Deshalb auch die "Bremse" in Bezug auf mich.

Mein Problem ist nun, dass ich nicht von ihr los komme...
Ich liebe sie. Ich habe diese Gefühle zum ersten mal für eine Frau. Das ändert aber nichts an deren intensität oder legitimität. Miteinander geschlafen haben wir nie. Deshalb auch "mehr oder weniger Affäre". Wir hätten und würden es auch immer noch, beide gern. Tun es aber nicht. Sie sat, dass sie somit ihren Partner noch nicht betrogen hat.
All das trägt dazu bei, dass ich mich nicht von ihr lösen kann. Ich denke immer noch an sie, will in ihere Nähe sein, sie küssen und auch gern mal mit ihr schlafen. Diese Gedanken lassen mir keine Ruhe. Und ihr auch nicht.

Was kann ich tun? Den Kontakt ganz abbrechen können wir beide nicht

Ich bin langsam wirklich am verzweifeln. Diese Situation raubt so viel Kraft und Lebensfreude. Nur in den Momenten, wenn wir uns rein "freundschaftlich" treffen gewinnt es sehr an Lebensmut und Freude. Und manchmal ahbe ich Angst, dass wir beide daran zerbrechen werden. Weil wir beide krampfhaft versuchen etwas zu leben (eine Freundschaft) was gar nicht der Wahrheit entspricht.

Falls irgend jemand änhliches erlebt hat oder einen netten Rat hat, bitte meldet euch. Ich werde langsam wahnsinnig...

Lieben Gruß

Mehr lesen

28. Februar 2010 um 1:04

Etwas anders...
ich habe deinene Beitrag gelesen. das tut mir unglaublich leid was du durchmachen musstest. ich weiß gar nicht so recht was ich sagen soll. aber vielen dank für deine antwort.
bei mir ist das alles ein bisschen anders. für sie war es nicht die erste

Gefällt mir

28. Februar 2010 um 20:00

Vernunft und Herz in Einklang?
Vielen lieben Dank für deine Antwort. Es ist immer gut zu hören, dass es auch andere gibt, die ähnliches durchmachen. Willst du es ihr denn sagen? Würde das etwas zwischen euch ändern?

Ich denke Du hast bestimmt recht. Sie hat zwar keine Schwierigkeiten mir dieses Gefühl zu zeigen, aber sie meint, dass es Dinge gibt, die eben nicht zu leben gehen... Sie sagt immer, dass sie mich loslassen muss, damit ich meine ganz eigenenes Leben führen kann. Ich soll mir jemanden suchen, mit der ich das alles leben kann, auch wenn sie dann total eifersüchtig wäre...Das problem ist nur, dass ich keine andere will. Ich kann mir nicht einmal vorstellen mich einer anderen Frau in der Form zu öffnen. Ich zweifle auch nicht an ihren Gefühlen, nur scheint sie damit besser umgehen zu können als ich. Sie arbeitet inzwischen unglaublich viel...da kann man schön davor wegrennen...

Hast du eine Idee wie diese Ablösung klappen kann?
Oder wie bringe ich sie dazu uns eine echte Chance zu geben? Sie will mich ja nicht einmal bei mir zu Hause besuchen kommen, weil sie Angst vor dem hat, was dann passieren könnte....

Sie ist mir unglaublich wichtig und wir können uns beide ein Leben ohne sie andere nciht vorstellen, aber scheint es so, als würden wir uns gegenseitig mit dem Konatkt nur weh tun. Ohne es zu wollen. Dann funktioniert auch keine Freundschaft. Auch wenn ich das ersthaft eh nicht will. Ich weiß nur, dass es vernünftiger ist.

Wie lässt sich diese Sehnsucht unterdrücken? Ich weiß ja, dass es ihr ohne diese Gefühle für mich besser ginge. Das Leben für sie wäre einfacher, aber wie schaffe ich das? Wie wende ich mich ab, wenn ich sie liebe?

Gefällt mir

1. März 2010 um 9:42

Fair oder unfair?
Dein Mit- Fühlen und Da- Sein ist echt toll. Danke
Ja, erst Abstand, dann Nähe, dann wieder Abstand.
Wir treffen uns relativ regelmäßig...in der Öffentlichkeit. Dann ist es immer toll und nach spät. 3 Stunden (sagt sie) weiß sie immer warum sie sich in mich verliebt hat. Nach einiger Zeit der emotionalen Annäherung sprechen wir dann auch immer über UNS.
Ich weiß, dass die Situation, so wie sie ist, für sie nicht auszuhalten ist. Als wir zusammen waren, war es wegen ihres Partners nicht auszuhalten, jetzt da wir getrennt sind und Konatkt haben ist es nicht auszuhalten und so schwer und wenn wir keinen Konatkt hätten wäre es für sie auch nicht auszuhalten. Sagt sie jedenfalls.
Seit ein paar Monaten leben wir nicht mehr in derselben Stadt. Deshalb sehen wir uns nur alle 3-4 Wochen.
Vielleicht ziehe ich aber bald wieder zurück. (Das hat aber ncihts mit ihr zu tun) Da sie sagt, dass sie Angst davor hat, weil sie meint, dass dann alles von Vorne losgehen könnte, mache ich mir irgendwo noch Hoffnung...ist das vollkommen irrational? Ich frage mich dann, ob es nicht doch besser wäre auszuharren und abzuwarten, ob sie sich dann nicht vielleicht doch für mich entscheidet bzw. UNS eine echt Chance gibt...
Aber ist das noch fair? Sowohl ihr als auch mir gegenüber?
Und dann, das Kopfkino...stimmt. Das ist mit am schlimmsten...
Ich bin mir ja dessen bewusst, dass ich gehen sollte und dass ich es WOLLEN muss. Das SOLLEN reicht nicht, sondern es muss in den Einklag mit dem Wollen gebracht werden...nur wie? Wo nimmt man die Kraft her, wenn die Situation so wie sie ist, schon all diese Kraft raubt?
In wie fern habt ihr denn noch Kontakt? Ist das regelmäßig?
Ich glaube, dass deine Freundin damit recht hat. Man muss sich so etwas nicht andauernd sagen, aber wenn die Dinge so wage sind, dann (finde ich) kann man auf die Gefühle der anderen schwerer vertrauen. Man sst sich einfach unsicher.
Aber ich finde allein, dass sie schon sagt, dass sie dich lieb hat, lässt ja einiges Blicken. Frauen dieser Generation gehen mit solchen Formulierungen ganz anders um. Bei denen werden sie weniger inflationär gebraucht als es in unserer Generation der Fall ist. Aber dennoch stellt sich immer die Frage wie viel der Wahrheit man sich überhaupt vor Augen führen will, denn auch eine schöne Wahrheit kann im Endeffekt sehr weh tun.
Und Eifersucht ist ja immer das ultimative Zeichen. Denn Eifersucht ist so ein unaufhaltsames Gefühl, dass sich durch fast nciht bändigen lässt und vor allem von keiner Fassade überdecken lässt.
Ich freue mich total über deine Gedanken und dass du diese auch mit mir teilst. Wie war das mit dem geteilten Leid...?!
Lieben Gruß

Gefällt mir

1. März 2010 um 13:36

Es geht nicht vorbei
Hallo Süße,
ich ( 22 ) möchte dir erstmal sagen wie es bei mir war,
ich war mit einem Mann zusammen 2 Jahre, er war 14 Jahre älter als ich , hatte ein HAus, ein schönes Auto, eine Corvette als 2. Wagen, er war mein CHEF!
Wir durchlebten 1 Jahrlang ne tolle Zeit, dann habe ich den Fussballverein gewechselt und traf SIE ! Sie ist 32 , eine sehr interessante schöne Frau, sie ist LUSTIG, der Clown im Team, wir hatten 2 JAhre eine mehr oder weniger Affaire, küssten uns und hin u wieder gab es berührungen. Sie kontne sich nie mehr vorstellen u ich au nicht ! von wegen, wir schrieben uns täglich , waren in jedem Training nur um die andere zu sehen ! und letzten Endes, verbrachten wir 2 Jahre nach dem ersten Treffen unsere ERSTE NACHT, ich weiss noch das diese Berührungen einfach Hammer waren, seither ist nichts mehr wie es war.
Heute lebe ich mit ihr zusammen in einer großen Wohnung mit Kätzchen, wir sind jetz bald 2 Jahre zusamen u ich bereue nichts .
Glaube mir, wenn ihr eine Bindung habt zueinander wird diese nicht BRECHEN!!!!!!! NIE EGAL WO SIE IST UND WO DU BIST!!!

bitte halt mich auf dem laufenden !!
Drücke dich
PS: GIB NIEMALS AUF !

Gefällt mir

1. März 2010 um 20:03
In Antwort auf

Es geht nicht vorbei
Hallo Süße,
ich ( 22 ) möchte dir erstmal sagen wie es bei mir war,
ich war mit einem Mann zusammen 2 Jahre, er war 14 Jahre älter als ich , hatte ein HAus, ein schönes Auto, eine Corvette als 2. Wagen, er war mein CHEF!
Wir durchlebten 1 Jahrlang ne tolle Zeit, dann habe ich den Fussballverein gewechselt und traf SIE ! Sie ist 32 , eine sehr interessante schöne Frau, sie ist LUSTIG, der Clown im Team, wir hatten 2 JAhre eine mehr oder weniger Affaire, küssten uns und hin u wieder gab es berührungen. Sie kontne sich nie mehr vorstellen u ich au nicht ! von wegen, wir schrieben uns täglich , waren in jedem Training nur um die andere zu sehen ! und letzten Endes, verbrachten wir 2 Jahre nach dem ersten Treffen unsere ERSTE NACHT, ich weiss noch das diese Berührungen einfach Hammer waren, seither ist nichts mehr wie es war.
Heute lebe ich mit ihr zusammen in einer großen Wohnung mit Kätzchen, wir sind jetz bald 2 Jahre zusamen u ich bereue nichts .
Glaube mir, wenn ihr eine Bindung habt zueinander wird diese nicht BRECHEN!!!!!!! NIE EGAL WO SIE IST UND WO DU BIST!!!

bitte halt mich auf dem laufenden !!
Drücke dich
PS: GIB NIEMALS AUF !

Wow
was für eine schöne Geschichte. Und das meine ich ernst. Das gibt mir fast schon wieder Hoffnung. Auch wenn meine Freundin noch mal ein bisschen älter ist...
Im Grunde kann ich die Hoffnung auch noch nicht aufgeben, denn ich habe es noch nicht verstanden den Kopf und das Herz in Einklang zu bringen.
Warum konntet ihr euch in den ersten 2 Jahren nicht mehr vorstellen?
Was wäre ich froh, wenn ich wüsste, dass ich "nur" noch 1 1/2 Jahr aushalten müsste...Ich hoffe und denke eigentlich auch, dass unsere Verbingung niemals brechen wird, aber abe ich sorge, dass wir uns unsere gesamte Zukunft vormachen werden wir wären von nun an nur befreundet. Obwohl wir beide eigentlich mehr wollen. Und ich kann nicht mein gesamtes Leben auf sie warten. Dafür bin ich noch zu jung...und irgendwann geht man daran kaputt.
Hattest du irgendwann das Gefühl (ich meine während der 2 Jahre) dass es besser für deine Freundin wäre, wenn ihr keine Affäre hättet?
Vielen lieben Dank für deine nette und aufgeschlossene Antwort.

Gefällt mir

1. März 2010 um 20:34

Die Sache mit dem Abstand und dem "Nicht-mehr-sehen"
funktioniert bei mir leider nicht
Ich habe dieselbe Geschichte durchgemacht. In meinem Fall bin ich die ältere und ganz ehrlich glücklich verheiratete Frau mit Kindern. Und trotzdem ist es passiert. Ich habe nach fast 2 Jahren die Notbremse gezogen, mich zuerst zurückgezogen, dann den Kontakt ganz eingestellt.
Und glaubt mir: es ist nicht besser geworden. Ich leide weiterhin. Ein paar Tage geht es gut, dann erinnert mich wieder einfach alles an sie. Ätzend ist das.
Die Zeit heilt alle Wunden sagt man...
Ich hoffe sehr, dass es wirklich so ist.

Gefällt mir

1. März 2010 um 20:44
In Antwort auf

Die Sache mit dem Abstand und dem "Nicht-mehr-sehen"
funktioniert bei mir leider nicht
Ich habe dieselbe Geschichte durchgemacht. In meinem Fall bin ich die ältere und ganz ehrlich glücklich verheiratete Frau mit Kindern. Und trotzdem ist es passiert. Ich habe nach fast 2 Jahren die Notbremse gezogen, mich zuerst zurückgezogen, dann den Kontakt ganz eingestellt.
Und glaubt mir: es ist nicht besser geworden. Ich leide weiterhin. Ein paar Tage geht es gut, dann erinnert mich wieder einfach alles an sie. Ätzend ist das.
Die Zeit heilt alle Wunden sagt man...
Ich hoffe sehr, dass es wirklich so ist.

Wenn
das alles so schwierig ist, warum machst du es dann? Das ist nich als Vorwurf gemeint, aber natürlich ist es auch mal interessant die "andere" Seit zu hören.
Wenn du auch nach dem Konatktabbruch noch so sehr leidest, ist das nicht das Zeichen, dass du diese Frau brauchst?
Was wäre denn dein rat an mich? Aufgeben und auf Abstand gehen oder abwarten und weiter hoffen?
Bereust du deine Entscheidung?
Vielen lieben Dank für deinen Einblick.

Gefällt mir

2. März 2010 um 7:44
In Antwort auf

Wenn
das alles so schwierig ist, warum machst du es dann? Das ist nich als Vorwurf gemeint, aber natürlich ist es auch mal interessant die "andere" Seit zu hören.
Wenn du auch nach dem Konatktabbruch noch so sehr leidest, ist das nicht das Zeichen, dass du diese Frau brauchst?
Was wäre denn dein rat an mich? Aufgeben und auf Abstand gehen oder abwarten und weiter hoffen?
Bereust du deine Entscheidung?
Vielen lieben Dank für deinen Einblick.

Warum ich den Kontakt abgebrochen habe?
Weil ich nur noch an diese Frau denken konnte.
Weil ich so eine Sehnsucht nach dieser Frau hatte, dass es weh tat.
Weil diese Frau sich im letzten Jahr verändert hat und ich nicht weiß, warum.
Weil ich nicht mehr weiterwußte.
Weil alles, was ich gesagt habe, bei ihr falsch angekommen ist.
Weil ich nicht mehr an diese Frau herankam.
Weil diese Freundschaft am Ende so verdammt weh tat........... dass ich krank geworden bin und erst seit ein paar Wochen wieder einigermaßen auf den Beinen stehe, dass ich zumindest zuhause wieder funktioniere und auch wieder arbeiten gehen kann.............


deshalb habe ich den Kontakt abgebrochen


Gefällt mir

2. März 2010 um 10:37
In Antwort auf

Wow
was für eine schöne Geschichte. Und das meine ich ernst. Das gibt mir fast schon wieder Hoffnung. Auch wenn meine Freundin noch mal ein bisschen älter ist...
Im Grunde kann ich die Hoffnung auch noch nicht aufgeben, denn ich habe es noch nicht verstanden den Kopf und das Herz in Einklang zu bringen.
Warum konntet ihr euch in den ersten 2 Jahren nicht mehr vorstellen?
Was wäre ich froh, wenn ich wüsste, dass ich "nur" noch 1 1/2 Jahr aushalten müsste...Ich hoffe und denke eigentlich auch, dass unsere Verbingung niemals brechen wird, aber abe ich sorge, dass wir uns unsere gesamte Zukunft vormachen werden wir wären von nun an nur befreundet. Obwohl wir beide eigentlich mehr wollen. Und ich kann nicht mein gesamtes Leben auf sie warten. Dafür bin ich noch zu jung...und irgendwann geht man daran kaputt.
Hattest du irgendwann das Gefühl (ich meine während der 2 Jahre) dass es besser für deine Freundin wäre, wenn ihr keine Affäre hättet?
Vielen lieben Dank für deine nette und aufgeschlossene Antwort.

...
Hallo =)

ehrlicher weise , SIE dachte und sagte immer es ist noch nicht soweit, sie hat in den ersten Monaten schon gesagt unsere Zeit wird kommen... Damals hab ich geweint weil ich sie wirklich so lieb hatte, und schwupps unsere Zeit war da! Sie wollte nie mehr, weil der Zeitpunkt noch nicht der richtige war, heute bin ich froh das wir solange gewartet haben, denn diese Zeit des auf und abs hat uns erst so verbunden ! in den 2 Jahren gab es auch Monate an denen gar nichts mit einander zutun hatten, naja, bis zum nächsten Trainingsauftakt halt..... Ich hab gelernt zu warten und Mut zufassen!!!!

Hast du ihr jemals deine Gedanken beschrieben ???
Du kannst mit auch PN schreiben !!
VLG

Gefällt mir

2. März 2010 um 13:16
In Antwort auf

Warum ich den Kontakt abgebrochen habe?
Weil ich nur noch an diese Frau denken konnte.
Weil ich so eine Sehnsucht nach dieser Frau hatte, dass es weh tat.
Weil diese Frau sich im letzten Jahr verändert hat und ich nicht weiß, warum.
Weil ich nicht mehr weiterwußte.
Weil alles, was ich gesagt habe, bei ihr falsch angekommen ist.
Weil ich nicht mehr an diese Frau herankam.
Weil diese Freundschaft am Ende so verdammt weh tat........... dass ich krank geworden bin und erst seit ein paar Wochen wieder einigermaßen auf den Beinen stehe, dass ich zumindest zuhause wieder funktioniere und auch wieder arbeiten gehen kann.............


deshalb habe ich den Kontakt abgebrochen


Entschuldige
ich wollte nicht so bohren.
Es tut mir unglaublich leid, dass es sich si zwischen euch entwickelt hat. Etwas ind er Richtugn ist auch meine Angst. Dass die Freundschaft irgendwann so weh tut, dass wir das nicht mehr können...
Hoffentlich wird es nicht so.
Für dich hoffe ich, dass du bald wieder richitg auf die Beine kommst und diese Sache aufhört dich zu verfolgen.
Lieben Gruß

Gefällt mir

2. März 2010 um 14:50
In Antwort auf

Entschuldige
ich wollte nicht so bohren.
Es tut mir unglaublich leid, dass es sich si zwischen euch entwickelt hat. Etwas ind er Richtugn ist auch meine Angst. Dass die Freundschaft irgendwann so weh tut, dass wir das nicht mehr können...
Hoffentlich wird es nicht so.
Für dich hoffe ich, dass du bald wieder richitg auf die Beine kommst und diese Sache aufhört dich zu verfolgen.
Lieben Gruß

PN?
Du musst dich nicht entschuldigen. Ich würde dir gerne persönlich schreiben. Schau heute abend mal in dein Postfach.

Gefällt mir

2. März 2010 um 15:22
In Antwort auf

PN?
Du musst dich nicht entschuldigen. Ich würde dir gerne persönlich schreiben. Schau heute abend mal in dein Postfach.

PN
sehr gern.
Danke.

Gefällt mir

2. März 2010 um 15:24


schau mal in dein Postfach.
Hab dir da geschrieben. Ein paar Details zu der Person müssen ja nciht so öffentlich sein...

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers