Anzeige

Forum / Sex & Verhütung

Wie denken Frauen über Transsexualität in der Partnerschaft

Letzte Nachricht: 8. Juni 2010 um 15:19
H
hafza_12753751
07.01.08 um 23:05

Mag auf den ersten Blick ungewöhnlich klingen, ist aber eine Thematik was ungefähr 3.500 Betroffene im Bundesgebiet betreffen.

Wie denkt Ihr darüber? Über zahlreiche Meinungen freue ich mich

Mehr lesen

R
riikka_12952477
23.01.08 um 16:20

Wie ist das jetzt von dir gemeint,
versteh nämlich deine Frage nicht so richtig. Meinst du nun ob sich Frauen vorstellen könnten mit einem Partner zusammenzusein, der als Frau geboren wurde und jetzt als Mann lebt und wie ein Mann aussieht? Oder wie Frauen damit umgehen, wenn ihr bisher männlicher Partner jetzt eine Frau werden will??
Also ersteres würde mich nicht sonderlich stören, denn ich könnte den ohne Problem als Mann ansehen und da ich ja in einem Alter bin, wo ich keine Kinder mehr möchte, wäre diese Seite für mich auch nicht sonderlich störend. Es käme jedoch auf den Mann ebenso an, wie bei ner hetero-Beziehung. Auf Charakter und Verhalten. Wär ich noch jünger und würde noch Kinder wollen, wärs wohl ein Problem. Genauso, wenn ich nen Mann geheiratet hätte, der nun Frau sein möchte. Verteufeln würd ich ihn trotzdem nicht, aber mit ner Frau würde ich halt nicht ne Beziehung wollen, weil ich eben auf Männer steh und wenn der plötzlich aussehen würde wie ne Frau, bekäm ich ein Problem.
LG

Gefällt mir

H
hafza_12753751
23.01.08 um 18:23
In Antwort auf riikka_12952477

Wie ist das jetzt von dir gemeint,
versteh nämlich deine Frage nicht so richtig. Meinst du nun ob sich Frauen vorstellen könnten mit einem Partner zusammenzusein, der als Frau geboren wurde und jetzt als Mann lebt und wie ein Mann aussieht? Oder wie Frauen damit umgehen, wenn ihr bisher männlicher Partner jetzt eine Frau werden will??
Also ersteres würde mich nicht sonderlich stören, denn ich könnte den ohne Problem als Mann ansehen und da ich ja in einem Alter bin, wo ich keine Kinder mehr möchte, wäre diese Seite für mich auch nicht sonderlich störend. Es käme jedoch auf den Mann ebenso an, wie bei ner hetero-Beziehung. Auf Charakter und Verhalten. Wär ich noch jünger und würde noch Kinder wollen, wärs wohl ein Problem. Genauso, wenn ich nen Mann geheiratet hätte, der nun Frau sein möchte. Verteufeln würd ich ihn trotzdem nicht, aber mit ner Frau würde ich halt nicht ne Beziehung wollen, weil ich eben auf Männer steh und wenn der plötzlich aussehen würde wie ne Frau, bekäm ich ein Problem.
LG

Mann zu Frau
In erster Linie meine ich die Transsexualität von Mann zu Frau.

Hierzu müßte die Frau wenigstens Bi sein wenn nicht Lesbisch. Eine Heterosexuelle Beziehung wär von vorn herein zum Tode verurteilt.

Dennoch gibt es Frauen die verheiratet sind wo der Mann dann das weibliche Geschlecht(geschlechtsangleichende OP) annimmt und 24 Stunden als Frau lebt. Es wären auch noch Kinder da die auch noch im pupertierenden
Alter sind.

Vielleicht gibt es auch Frauen die mit einer Transfrau eine Beziehung eingehen wollen.

LG
Natascha

1 -Gefällt mir

S
ssanyu_12453219
31.01.08 um 17:54

Transsexualität
Ich bin ein Mann im falschen Körper, d.h. ich wär viel lieber eine richtige Frau! Die wenigsten Menschen können, dass verstehen. Viele Frauen reagieren ablehnend auf Männer, die eine Feminisierung wünschen! Vielleicht siehst du das etwasentspannter? Ich wollte niemanden mit meinem Wunsch zur Last fallen, will mich niemanden aufdrengen - aber ich freue mich über Frauen, die mir zuhören oder auch helfen. Ich bin 34 Jahre alt, (lebe in Hessen). Ich kleide mich in meiner freien Zeit als Frau. Anfangs brauchte ich viel Hilfe beim Schminken und für die passenden, aufeinander abgestimmten Kleider und Schuhe. Ich liebe Schuhe! Ich trage so gerne Sandalen mit Absätzen und lackiere mir die Zehennägel nahezu perfekt! Ich liebe das Gefühl, weiblich zu sein! Der Weg es unendlich lang, aber ich habe schon einige Schritte in die richtige Richtung gemacht. In 2 Wochen werde ich mich sterilisieren lassen. Ich stehe zu meiner Weiblichkeit! Ich kann und will nicht als Mann zeugungsfähig sein! Damit ist bald schluss! Ich will dich aber damit nicht langweilen! Vielleicht schreibst du zurück?? Grüsse von Linda

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
E
erna_12742776
02.06.10 um 17:42

Wenn Geschlecht dann eindeutig ist?!?
Ich bin selber eine lesbische Frau und lebe mit einer (im Ausweis Frau), die sich meist als Mann fühlt und so kleidet. Sind Ihre Kinder und der Ex-Mann in der Nähe, verhält sie sich mehr hetero. Ist sie allein unter fremden Frauen, braucht sie ständig den Rücklauf, als Mann gesehen zu werden, was sie sexuell erregt. Ich gehe daneben fast kaputt, weil ich in beiden Fällen eifersüchtig werde und nicht weiss, wie ich mich abgrenzen soll. Es ist eine Achterbahnfahrt, an der ich bald zerbreche, oft innerhalb weniger Tage. Es gibt kaum Punkte, wo ich weiss, wo ich sie morgen antreffe.

Gefällt mir

H
hajar_11968438
08.06.10 um 15:19
In Antwort auf hafza_12753751

Mann zu Frau
In erster Linie meine ich die Transsexualität von Mann zu Frau.

Hierzu müßte die Frau wenigstens Bi sein wenn nicht Lesbisch. Eine Heterosexuelle Beziehung wär von vorn herein zum Tode verurteilt.

Dennoch gibt es Frauen die verheiratet sind wo der Mann dann das weibliche Geschlecht(geschlechtsangleichende OP) annimmt und 24 Stunden als Frau lebt. Es wären auch noch Kinder da die auch noch im pupertierenden
Alter sind.

Vielleicht gibt es auch Frauen die mit einer Transfrau eine Beziehung eingehen wollen.

LG
Natascha

TS und Partnerinnen
Hmm - die Aussage das "er 24h als Frau lebt" klingt irgendwie eigenartig, denn nach der Definition von Transsexualität handelt es sich um eine psychische Frau, welche mit männlichen Körper gebohren wurde - kurz das gefühlte Geschlecht stimmt nicht mit den äusserlichen Merkmalen überein.

Um aber nochmals auf Deine Ausgangsfrage zurück zu kommen ....

Sicherlich gibt es auch Frauen, welche mit Frauen zusammen leben wollen und hierbei spielt es wohl weniger eine Rolle ob diese nun eine männliche Vergangenheit hat oder nicht. Sondern es kommt wohl eher auf andere Punkte an.

Das ehemalige Hetero-Partnerschaften scheitern, sobald sich der vermeintliche Partner als TS outet, ist keine Seltenheit und ich halte es für reichlich egoistisch, wenn in dem Fall die MzF-Transsexuelle erwartet, dass die Partnerin nach wie vor mit ihr zusammen bleibt.

Gefällt mir

Anzeige
Anzeige