Home / Forum / Sex & Verhütung / Wie bringe ich meinen Mann endlich dazu das er sich Sterilisieren lässt

Wie bringe ich meinen Mann endlich dazu das er sich Sterilisieren lässt

21. September um 23:48

Bei uns ist die Familienplanung längst abgeschlossen und ich möchte keine Hormone mehr nehmen , darum möchte ich eine sichere verhütung.Bei uns war eigentlich von anfang an abgesprochen ,sobald der Kinderwunsch erfüllt ist läst er sich sterilisieren, doch jetzt zögert er mit allen Ausreden schon zwei Jahre . Wie soll ich ihn dazu bringen das er es endlicht machen lässt , wie habt ihr es gemacht .
Wie sind eure erfahrungen mit der Sterilisation , gibt es einen grund es nicht zu tun.

22. September um 0:40

Nein, es gibt keinen Grund es nicht zu tun. Ich habe es letzten Dienstag machen lassen. Eingriff dauert 45 Minuten + zwei Tage Ruhe.

Warum er es nun seit zwei Jahren mit sich rum schleppt kann ich nicht sagen. Ich schätze aber mal, dass es was psychisches ist. Es ist ja erst mal was endgültiges und da kann schon mal der Gedanke aufkommen nur noch mit Platzpatronen zu schießen. Das Gleiche gibt es ja auch bei Frauen, die auf dem letzten Drücker nein sagen, weil es endgültig ist.

Vom Gefühl her bleibt alles gleich. Keine Einschränkungen oder sonst was. Selbst wenn er leichte Schmerzen haben sollte, eine Erektion ist erstmal davon nicht betroffen. Auch das Ejakulat bleibt von der Menge her fast gleich. Man bräuchte schon ein Reagenzglas mit Mililiter Anzeige um nen Unterschied feststellen zu können.

Bei uns war es so, dass wir das eigentllich beim Kaiserschnitt mitmachen lassen wollten. Ich habe aber kurz vorher die Reißleine gezogen und ihr gesagt, dass ich es machen lasse. War eine rein freiwillige Entscheidung von mir. Und ehrlich gesagt würde ich es immer wieder tun. Der Kopf ist frei von jeglichen Gedanken einer ungewollten Schwangerschaft. 

Wäre aber nett, wenn du mal sagen würdest, mit was für Ausreden er kommt.

Und lass dir gesagt sein, dass es keine gute Idee ist darauf jetzt zu drängen. Das macht es nur schwerer. Kriegt er ein Gefühl von Druck wird er wohl noch mehr blocken. Dazu bringen kannst und solltest du ihn nicht. Läasst er das unter Druck machen, kann das böse nach hinten los gehen. Die Zeugungsfähigkeit ist wohl beim Mann das höchste Gut. Gefühle von Impotenz oder dergleichen sind dann nicht auszuschließen.

2 LikesGefällt mir

22. September um 13:05
In Antwort auf gerdy

Bei uns ist die Familienplanung längst abgeschlossen und ich möchte keine Hormone mehr nehmen , darum möchte ich eine sichere verhütung.Bei uns war eigentlich von anfang an abgesprochen ,sobald der Kinderwunsch erfüllt ist läst er sich sterilisieren, doch jetzt zögert er mit allen Ausreden schon zwei Jahre . Wie soll ich ihn dazu bringen das er es endlicht machen lässt , wie habt ihr es gemacht .
Wie sind eure erfahrungen mit der Sterilisation , gibt es einen grund es nicht zu tun.

Warum lässt du dich nicht einfach sterilisieren?
Das wird ambulant gemacht und ist ein Routineeingriff.

Ich habe es damals machen lassen als ich wusste, ich möchte keine Kinder mehr. Da warte ich doch nicht oder bettel rum. 

1 LikesGefällt mir

22. September um 18:17
In Antwort auf gerdy

Bei uns ist die Familienplanung längst abgeschlossen und ich möchte keine Hormone mehr nehmen , darum möchte ich eine sichere verhütung.Bei uns war eigentlich von anfang an abgesprochen ,sobald der Kinderwunsch erfüllt ist läst er sich sterilisieren, doch jetzt zögert er mit allen Ausreden schon zwei Jahre . Wie soll ich ihn dazu bringen das er es endlicht machen lässt , wie habt ihr es gemacht .
Wie sind eure erfahrungen mit der Sterilisation , gibt es einen grund es nicht zu tun.

gibt es nicht. Ambulant, absolut harmlos.

Gefällt mir

23. September um 9:58
In Antwort auf gerdy

Bei uns ist die Familienplanung längst abgeschlossen und ich möchte keine Hormone mehr nehmen , darum möchte ich eine sichere verhütung.Bei uns war eigentlich von anfang an abgesprochen ,sobald der Kinderwunsch erfüllt ist läst er sich sterilisieren, doch jetzt zögert er mit allen Ausreden schon zwei Jahre . Wie soll ich ihn dazu bringen das er es endlicht machen lässt , wie habt ihr es gemacht .
Wie sind eure erfahrungen mit der Sterilisation , gibt es einen grund es nicht zu tun.

Nimm ab sofort keine Hormone mehr. Möchte er Sex kann er Kondome kaufen. Drängen solltest du ihn natürlich nicht aber du kannst ihm erklären, dass du keine Hormone mehr nehmen möchtest und du dich auf die Absprache berufst. Frage ihn doch, warum er den Eingriff herauszögert. Möchte er vielleicht noch ein Kind oder ist ein anderer Grund ausschlaggebend für seine zögerliche Haltung. Für Männer ist die Sterilisation nur ein minimaler Eingriff im Gegensatz zu der Frau. Lasst euch gemeinsam von einem Arzt aufklären und beraten. Das schafft Sicherheit. 

LG Sis

3 LikesGefällt mir

23. September um 12:11

Es ist und bleibt ein operativer Eingriff.  Die Pille ist auch ein Eingriff in den Körper.  Was finden alle nur so schlimm an Kondome??? Die gibt es sogar im 100er Pack ganz günstig  😁

Gefällt mir

23. September um 12:27
In Antwort auf villeneuve78

Es ist und bleibt ein operativer Eingriff.  Die Pille ist auch ein Eingriff in den Körper.  Was finden alle nur so schlimm an Kondome??? Die gibt es sogar im 100er Pack ganz günstig  😁

Eine Vasektomie, wenn sie gut durchdacht ist und wenn man 100% dahinter steht, kann einfach den Sex in seiner Qualität anheben. Sich keine Gedanken um Verhütung machen zu müssen und alles so naturell machen zu können wie es eben nur geht hat mir zumindest ein ganz neues Gefühl vermittelt.

Du brauchst dir keinen Kopf machen und die Frau muss sich auch nicht mehr mit Hormonen den Körper belasten.

1 LikesGefällt mir

23. September um 12:29
In Antwort auf against-all-odds-84

Eine Vasektomie, wenn sie gut durchdacht ist und wenn man 100% dahinter steht, kann einfach den Sex in seiner Qualität anheben. Sich keine Gedanken um Verhütung machen zu müssen und alles so naturell machen zu können wie es eben nur geht hat mir zumindest ein ganz neues Gefühl vermittelt.

Du brauchst dir keinen Kopf machen und die Frau muss sich auch nicht mehr mit Hormonen den Körper belasten.

Ich bin eine Frau. 

Wir verhüten seit über 10 Jahren mit Kondom.  Stört Null 

Gefällt mir

23. September um 12:31
In Antwort auf villeneuve78

Ich bin eine Frau. 

Wir verhüten seit über 10 Jahren mit Kondom.  Stört Null 

Dich stört es nicht. Es geht auch eher darum, wie man als Mann sich dabei fühlt. Von meiner Seite aus ein klares ja.

Gefällt mir

23. September um 17:57
In Antwort auf -orchidee-

Warum lässt du dich nicht einfach sterilisieren?
Das wird ambulant gemacht und ist ein Routineeingriff.

Ich habe es damals machen lassen als ich wusste, ich möchte keine Kinder mehr. Da warte ich doch nicht oder bettel rum. 

Es steht doch außer Frage, dass der Eingriff beim Mann deutlich einfacher ist. Ich habe es auch vor vielen Jahren machen lassen. Das einzige was mir in den Sinn kommt, ist dass ich dein Mann danach vielleicht nicht mehr als richtiger Mann fühlen könnte. Das Gefühl hatte ich allerdings nie.

Gefällt mir

23. September um 21:43
In Antwort auf gerdy

Bei uns ist die Familienplanung längst abgeschlossen und ich möchte keine Hormone mehr nehmen , darum möchte ich eine sichere verhütung.Bei uns war eigentlich von anfang an abgesprochen ,sobald der Kinderwunsch erfüllt ist läst er sich sterilisieren, doch jetzt zögert er mit allen Ausreden schon zwei Jahre . Wie soll ich ihn dazu bringen das er es endlicht machen lässt , wie habt ihr es gemacht .
Wie sind eure erfahrungen mit der Sterilisation , gibt es einen grund es nicht zu tun.

Ich kenne die Situation so ähnlich.
Mein Partner sagte auch, dass er sich sterilisieren lassen würde.
Er zögerte es heraus und auch ich bemerkte, dass er nicht 100 %ig dahinter steht.
Manche Männer tun sich einfach schwer.

Ich wollte mir jedenfalls niemals vorwerfen lassen, dass ich ihn gezwungen hätte und somit habe ich mich selbst vor 2 Jahren sterilisieren lassen.

Klar geht's bei den Männern schneller,  aber meine Güte. So schlimm war es auch nicht.
Ich brauchte keine Schmerztabletten oder so etwas.
Es war die beste Entscheidung und ich bereue nichts.

Gefällt mir

24. September um 21:28
In Antwort auf villeneuve78

Es ist und bleibt ein operativer Eingriff.  Die Pille ist auch ein Eingriff in den Körper.  Was finden alle nur so schlimm an Kondome??? Die gibt es sogar im 100er Pack ganz günstig  😁

Kondome dauerhaft sind lästig. 
Ich habe immer aufgepasst, das mir der tropfende Rüssel nicht zu nah kommt. 
Da fällt einfach vieles weg, was sich gut anfühlt, da es mit Gummi nicht geht. 
Drüberziehen und reinstecken ja, aber rumspielen, anstubsen, zwischen die Schenkel, über den Peis 'rutschen'...was auch immer. Funzt mit Gummi nicht.

Gefällt mir

25. September um 19:57

Ist auch nicht 100 Prozent 

1 LikesGefällt mir

28. September um 23:50
In Antwort auf gerdy

Bei uns ist die Familienplanung längst abgeschlossen und ich möchte keine Hormone mehr nehmen , darum möchte ich eine sichere verhütung.Bei uns war eigentlich von anfang an abgesprochen ,sobald der Kinderwunsch erfüllt ist läst er sich sterilisieren, doch jetzt zögert er mit allen Ausreden schon zwei Jahre . Wie soll ich ihn dazu bringen das er es endlicht machen lässt , wie habt ihr es gemacht .
Wie sind eure erfahrungen mit der Sterilisation , gibt es einen grund es nicht zu tun.

Sag ihm du wärst überfällig und wartest auf deine Mens und schick ihn einen Test kaufen. Denke die Panik wird ihn überzeugen.

Gefällt mir

28. September um 23:55
In Antwort auf lieschen1984

Sag ihm du wärst überfällig und wartest auf deine Mens und schick ihn einen Test kaufen. Denke die Panik wird ihn überzeugen.

Genau. Dann lässt er sich sterilisieren, die Lüge kommt raus und alles ist schlimmer als vorher. Gute Idee.

Gefällt mir

29. September um 0:32
In Antwort auf against-all-odds-84

Genau. Dann lässt er sich sterilisieren, die Lüge kommt raus und alles ist schlimmer als vorher. Gute Idee.

wenn der Test negativ ist, wird er beruhigt sein, macht sich aber dennoch Gedanken darüber, dass es nicht wieder passiert.

Gefällt mir

29. September um 0:54
In Antwort auf gerdy

Bei uns ist die Familienplanung längst abgeschlossen und ich möchte keine Hormone mehr nehmen , darum möchte ich eine sichere verhütung.Bei uns war eigentlich von anfang an abgesprochen ,sobald der Kinderwunsch erfüllt ist läst er sich sterilisieren, doch jetzt zögert er mit allen Ausreden schon zwei Jahre . Wie soll ich ihn dazu bringen das er es endlicht machen lässt , wie habt ihr es gemacht .
Wie sind eure erfahrungen mit der Sterilisation , gibt es einen grund es nicht zu tun.

... gibt es einen Grund es nicht zu tun?

Klar gibt es den. Es kann für deinen Mann keine Ahnung wie viele Gründe geben, es nicht zu tun und dabei ist es unerheblich, ob ihr es mal besprochen habt. Dinge können sich ändern. Vielleicht hat er Angst davor oder er hat andere Gründe, aber es ist sein Körper und über den hat nur er zu entscheiden.

Eine Sterilisation ist etwas endgültiges, egal ob für sie oder für ihn. Auch wenn man sich immer vollkommen sicher ist, können Partnerschaften auch zerbrechen. Das habe ich in der Vergangenheit, wie vermutlich viele andere auch selber einige Male erleben müssen.
Wenn man jemanden neues kennen lernt der noch keine Kinder hat, kann die Situation plötzlich eine völlig andere sein, um nur mal ein Beispiel aufzuzeigen.

Ich würde mich zu so einem Schritt nicht zwingen lassen und mich selbst im letzten Moment noch umentschieden, wenn ich Zweifel bekäme. Das muss doch als Wunsch aus ihm heraus kommen. Warum machst du es denn nicht bei dir, wenn du für dich beschlossen hast, dass du in keinem Fall jemals noch ein Kind bekommen willst?

Dass du keine Lust mehr auf Hormone hast, kann ich vollkommen verstehen, aber es gibt ja auch Kondome und andere Möglichkeiten. Außerdem bist du max. 7 Tage im Zyklus fruchtbar und die sind mit ein bisschen Beobachtung und Beschäftigung mit dem Thema (NFP) leicht herauszubekommen. Dann kann man es auch bis auf ein paar Einschränkungen ohne Kondome machen bei einem ähnlich hohen Schutz, wie einer Pille oder Spirale. So machen wir es z.B. seit über 10 Jahren und wir haben ein sehr reges Sexleben.

Zwingen und bequatschen mit allen möglichen Argumenten bringt bei so etwas definitiv nichts. Entweder bei sich selber machen oder andere Methoden wählen. Wer es will, kein Problem. Das hat keiner zu verurteilen. So etwas kann meiner Meinung nach aber nur jeder für sich aus einer inneren getroffenen Entscheidung heraus machen und das kann sich bis zur letzten Sekunde jederzeit noch ändern. Ich mache es jedenfalls nicht und meine Frau auch nicht und wir wollen auch keine Kinder mehr. Der Schritt ist mir persönlich trotzdem für mich zu heavy.

2 LikesGefällt mir

29. September um 15:27

Ganz genau 

1 LikesGefällt mir

29. September um 16:36

Ein Körper verändert sich im Laufe der Jahre. Besonders Frauen vertragen dann viele Mittel nicht mehr oder möchten ihren Körper nicht mehr mit Hormonen vollpumpen. Viele gute Alternativen gibt es in so einem Fall nicht.  

Gefällt mir

29. September um 16:38
In Antwort auf sisteronthefly

Ein Körper verändert sich im Laufe der Jahre. Besonders Frauen vertragen dann viele Mittel nicht mehr oder möchten ihren Körper nicht mehr mit Hormonen vollpumpen. Viele gute Alternativen gibt es in so einem Fall nicht.  

Doch!

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen