Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexualität / Wer weiss Rat ????

Wer weiss Rat ????

1. April 2003 um 19:13 Letzte Antwort: 9. April 2003 um 10:04

Hallo !

Sorry ist wohl ein halber roman.

Habe ein ziemlich grosses Problem in meiner Beziehung,mein Freund will nicht mehr mit mir schlafen ( das geht nun schon über 9 monate ) Ich habe schon alles versucht das es wieder besser werden könnte...dessous usw aber er weist mich immer ab.Er möchte nicht mal mehr küssen..mehr als ein flüchtiger kuss ist nicht drin.Ich fragte ihn schon oft was er hat ,einmal bin ich ihm zu dick ( unser sohn ist 1 1/2 ) dann mag er mich so wie ich bin...dann hat er mal stress im büro usw ! Er sagte ich solle ihm zeit lassen und ihn nicht unter druck setzen,alles schön und gut aber wielange sollte man das eurer meinung nach denn mitmachen ???
Es tut wahnsinnig weh immer so abgewiesen zu werden.Eine andere hat er definitiv nicht da ich manchmal seine sms und e-mails lese ( das weiss er nicht ) .

was soll ich machen ?? Wer von euch ist in einer ähnlichen situation und kann mir evtl helfen ?

Hmm habe noch etwas vergessen : Er schaut sich ziemlich strange Bondage seiten im internet an....und naja er klaut meine kondome und befriedigt sich damit unter der dusche.Habe ihn darauf angesprochen....es war ihm peinlich und er will darüber nicht sprechen.Es geht mir wirklich schlecht ( über antworten würde ich mich freuen !

gruss ivy

Mehr lesen

1. April 2003 um 21:46

Hallo

kann es sein das er bei der Geburt eures Sohnes dabei war?
Ich habe mal gelesen das es bei Männer vorkommt das Sie nach so einem Erlebnis (was ja ein Ausnahmezustand ist) ihre Frau/Freundin mit anderen Augen sehen bzw. das Geschlecht und du bist ja dann auch Mutter und nicht nur einfach seine Freundin. Vieleicht kommt er mit diesem Gedanke was da mit dir ''passiert''ist nicht klar. Vieleicht solltest du ihn mal darauf ansprechen und sehen wie er reagiert.
Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

LG Jana

Gefällt mir
1. April 2003 um 21:59

Irgendwie tut das gut..
nicht alleine zu sein.

ich weiß das hilft dir nicht weiter aber, ich befinde mich in der gleichen Situation.

Ich bin mit meiner Frau seit 8 Jahren zusammen und seit ca. 4,5 Jahren Verheiratet. Diese ganze Lustlosigkeit dauer bei uns schon seit einigen Jahren. Ich liebe sie immernoch wie verrückt aber wie du schon geschrieben hast es tut unheimlich weh immerwieder abgewiesen zu werden. wir hatten jetzt scho seit ca. 1,5 Jahren keinen Sex mehr und ich bin momentan wirklich am ende. Ich bin ein Mensch der sehr gefühlvoll ist und seine Gefühle auch sehr gerne dem Partner mittteilen möchte. Umso mehr tut es weh dann abgewiesen zu werden. Ich kann es leider nicht beschreiben aber es geht nicht immer nur um sex, es sind auch zeiten wo ich einfach mich an sie rankuscheln möchte oder ohne einen Hintergedanken mit ihr schmusen möchte. Aber außer einem kleinen schmatzer bekomme ich garnits. Nachts flüchte ich teilweise in mein Arbeitszimmer. Ich kann einfach nicht schlafen und außerdem ertrage ich es nicht neben ihr zu liegen und zu wissen, dass sie zwar da ist, aber für mich doch unerreichbar gweorden ist. Ich weiß nicht ob ich sexsüchtig bin aber in meinen Gedanken dreht sich alles nur um sex.

Aber ich wollte dir nicht die ohren volljamern.

es tut halt einfach gut mal mit jemanden darüber zu reden.

Gruß

Gefällt mir
2. April 2003 um 8:59

Kleine Frage am Rande
er klaut deine Kondome und befriedigt sich damit selber ? sorry, aber kannst du mir das mal näher erklären, wie ein Mann sich mit Kondomen selber befriedigt ?
zu deinem Problem: kannst du definitiv ausschließen, daß er fremdgeht ?
und zu seinen Vorlieben: möchtest du ihm mal vorschlagen, daß er das, was er im internet betrachtet, gerne mal mit dir machen möchte ? vielleicht kommt ihr auf dieser Schiene wieder zu einer gemeinsamen Sexualität ? es hilft oft nur, wenn man die Probleme offen beredet. Habt ihr schon mal offen darüber geredet ? Ich wünsch dir alles gute ! Grüßle

Gefällt mir
2. April 2003 um 9:48
In Antwort auf steren_12373659

Kleine Frage am Rande
er klaut deine Kondome und befriedigt sich damit selber ? sorry, aber kannst du mir das mal näher erklären, wie ein Mann sich mit Kondomen selber befriedigt ?
zu deinem Problem: kannst du definitiv ausschließen, daß er fremdgeht ?
und zu seinen Vorlieben: möchtest du ihm mal vorschlagen, daß er das, was er im internet betrachtet, gerne mal mit dir machen möchte ? vielleicht kommt ihr auf dieser Schiene wieder zu einer gemeinsamen Sexualität ? es hilft oft nur, wenn man die Probleme offen beredet. Habt ihr schon mal offen darüber geredet ? Ich wünsch dir alles gute ! Grüßle

Hi tja1
Danke für deine Antwort

also : Ja ich kann ausschliessen das er fremdgeht...er hätte keinerlei chance das zu tun,das würde sofort rauskommen.
Wie man sich mit kondom selbstbefriedigt kann ich dir nicht sagen,er tut es einfach er möchte die sauerrei nicht mehr hat er dazu nicht gesagt.
Ich bin die letzte die auf seine wünsche nicht eingehen würde,und das weiss er auch.Haben auch alles schon ausprobiert und es hat ihm auch gefallen.
Ja wir haben schon zich mal darüber gesprochen...gestern abend auch wieder,mal sagt er er hätte nichts,dann weiss er keine antwort,dann will er sie mir nicht sagen,oder ich habe den falschen zeitpunkt erwischt.Er will mir einfach nicht sagen was er hat,und ich bin echt am ende
Er versucht auch immer während dem gespräch mich in den arm zu nehmen und mir zu sagen das er mich lieb hat....das ist ja eigentlich schön aber er will dadurch nur zeit schinden,das hatten wir schon oft.Er denkt dadurch halte ich wieder eine zeit lang die füsse still....hatte ich aber jetzt nicht mehr.Heute morgen hat er dann wieder so getan als ob rein garnichts gewesen wäre....er hat mich in den arm genommen und meinen kopf gestreichelt...tja damit hat er sich wie immer schön aus der affaire gezogen

und nun ??

Gefällt mir
2. April 2003 um 9:56
In Antwort auf prem_12708178

Irgendwie tut das gut..
nicht alleine zu sein.

ich weiß das hilft dir nicht weiter aber, ich befinde mich in der gleichen Situation.

Ich bin mit meiner Frau seit 8 Jahren zusammen und seit ca. 4,5 Jahren Verheiratet. Diese ganze Lustlosigkeit dauer bei uns schon seit einigen Jahren. Ich liebe sie immernoch wie verrückt aber wie du schon geschrieben hast es tut unheimlich weh immerwieder abgewiesen zu werden. wir hatten jetzt scho seit ca. 1,5 Jahren keinen Sex mehr und ich bin momentan wirklich am ende. Ich bin ein Mensch der sehr gefühlvoll ist und seine Gefühle auch sehr gerne dem Partner mittteilen möchte. Umso mehr tut es weh dann abgewiesen zu werden. Ich kann es leider nicht beschreiben aber es geht nicht immer nur um sex, es sind auch zeiten wo ich einfach mich an sie rankuscheln möchte oder ohne einen Hintergedanken mit ihr schmusen möchte. Aber außer einem kleinen schmatzer bekomme ich garnits. Nachts flüchte ich teilweise in mein Arbeitszimmer. Ich kann einfach nicht schlafen und außerdem ertrage ich es nicht neben ihr zu liegen und zu wissen, dass sie zwar da ist, aber für mich doch unerreichbar gweorden ist. Ich weiß nicht ob ich sexsüchtig bin aber in meinen Gedanken dreht sich alles nur um sex.

Aber ich wollte dir nicht die ohren volljamern.

es tut halt einfach gut mal mit jemanden darüber zu reden.

Gruß

Hallo verzweifelter
danke für deine antwort !

Nein du jammerst mich nicht voll

Ich schlafe auch schon fast 3 monate auf der couch...kann es auch nicht mehr ertragen
Ich dachte eigentlich immer das nur frauen solche probleme haben...wobei ich da vielleicht eine ausnahme bin denn ich habe immer lust.Es kann auch niemand verstehen wieso er sich so verhält....das weiss nur er und er will es mir nicht sagen,wer weiss warum
Mein sexleben war damals vor meiner jetzigen beziehung super...ich vermisse es sehr !
Ich bekomme auch nur einen winzigen kuss.
Ich kann dich vollkommen verstehen,und ich fühle echt mit dir ,aber ich denke das man da therapeutische hilfe in anspruche nehmen sollte
mein freund will das leider nicht (
was soll ich da noch machen ??

ich wünsche dir von ganzem herzen das es sich wieder bessert !
bei mir habe ich da weniger hoffnung (

gruss ivy

Gefällt mir
2. April 2003 um 10:01
In Antwort auf majara_12754451

Hallo

kann es sein das er bei der Geburt eures Sohnes dabei war?
Ich habe mal gelesen das es bei Männer vorkommt das Sie nach so einem Erlebnis (was ja ein Ausnahmezustand ist) ihre Frau/Freundin mit anderen Augen sehen bzw. das Geschlecht und du bist ja dann auch Mutter und nicht nur einfach seine Freundin. Vieleicht kommt er mit diesem Gedanke was da mit dir ''passiert''ist nicht klar. Vieleicht solltest du ihn mal darauf ansprechen und sehen wie er reagiert.
Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

LG Jana

Hi jana
Danke für deine antwort

Nein er war bei der geburt nicht dabei,es war ein kaiserschnitt.
Wie schon in den antwortsbeitragen gesagt : er möchte nicht darüber sprechen...wer weiss warum.

Erst war ich ihm zu dick,dann doch wieder nicht,dann soll ich ihn nicht drängen und ihm zeit lassen..habe ich alles getan,und nun bin ich mit meinem latein am ende

gruss steffi

Gefällt mir
2. April 2003 um 10:26

Wenn er
alles, aber auch wirklich alles ablehnt (sprechen, offen sein, Therapie, usw.) da hilft evtl. nur noch, ihm die Pistole auf die Brust zu setzen und ihm zu sagen, daß es so nicht mehr geht und daß du ihn verläßt. Es kann und darf nicht sein, daß sich einer in einer Beziehung so gehen läßt, daß er nix für die Beziehung tut, daß er nicht an sich arbeitet, daß er nicht an der Beziehung arbeitet. Sorry, das klingt hart, aber ansonsten gehst du daran kaputt und bleibst unglücklich !

Gefällt mir
2. April 2003 um 13:15

Rat
hallo
du hast wirklich ein ernstes Problem wo es nach meinen Erfahrung
nur 3 Lösungen geben
erstens du läst alles so laufen und akzeptierst es so wie es ist
zweitens du suchst dir eine Liebhaber was aber oft da ende einer ehe
bedeutet
oder drittens du suchst dir einen fachmännischen rat
ich meine einen Psychotherapeut(in
weil du es allein nicht schaffen wirst auch nicht mit dem Forum
ich rede aus Erfahrung
wenn du mehr wissen willst schreibe mir hp7353@freenet .de

Gefällt mir
2. April 2003 um 13:50

Hi ivy
Hallöchen(-:

Nee, und allein stehst du damit wirklich nicht, auch mein Mann hat keinerlei interesse an Sex, alles Reden, Verführversuche, dies und das und jenes - es brachte nix. Lediglich zwei Dinge stehen fest - er hat ebenfalls keine andere, und es liegt nicht an mir. Klasse, und mich hat er zuletzt ebenso auflaufen lassen wie dich deiner. Tja, Ende vom Lied war, das er liebevoller, ausgiebiger mit dem zu entsorgendem Müll und den Meerschweinchen umgeht als mit mir.

Will damit sagen - ich kann dich so gut verstehen, würde es aber nicht mehr mitmachen wenn ich du wäre. Du hast ein Recht auf deine Sexualität und wie eine meiner Vorrednerinnen schon sagte - allein kommst du da nicht raus. Mein Mann wollte zwar immer eine Therapie machen, ja, doch, das letzte mal sprachen wir vor eineinhalb Jahren davon, seither herrscht Funkstille, und er vermeidet erfolgreich Situationen, wo ich ihn drauf ansprechen könnte.

Ich selbst hab seit längerem mit dem Wissen meines Mannes einen Freund, bin aber der Meinung, das kann es nicht sein, verheiratet sein, eine bis auf Sex zufriedene Beziehung führen und für die Kiste einen anderen haben.

Wichtig finde ich für dich das du nicht an dir selbst zweifelst und genau deshalb musst du ihm die Pistole auf die Brust setzen, entweder er macht etwas für eure Beziehung oder du suchst dir anderweitig dein Vergnügen, oder du trennst dich, aber mach was!

Gruss und alles Gute, die Fee

Gefällt mir
2. April 2003 um 14:41
In Antwort auf sonje_12721763

Hi ivy
Hallöchen(-:

Nee, und allein stehst du damit wirklich nicht, auch mein Mann hat keinerlei interesse an Sex, alles Reden, Verführversuche, dies und das und jenes - es brachte nix. Lediglich zwei Dinge stehen fest - er hat ebenfalls keine andere, und es liegt nicht an mir. Klasse, und mich hat er zuletzt ebenso auflaufen lassen wie dich deiner. Tja, Ende vom Lied war, das er liebevoller, ausgiebiger mit dem zu entsorgendem Müll und den Meerschweinchen umgeht als mit mir.

Will damit sagen - ich kann dich so gut verstehen, würde es aber nicht mehr mitmachen wenn ich du wäre. Du hast ein Recht auf deine Sexualität und wie eine meiner Vorrednerinnen schon sagte - allein kommst du da nicht raus. Mein Mann wollte zwar immer eine Therapie machen, ja, doch, das letzte mal sprachen wir vor eineinhalb Jahren davon, seither herrscht Funkstille, und er vermeidet erfolgreich Situationen, wo ich ihn drauf ansprechen könnte.

Ich selbst hab seit längerem mit dem Wissen meines Mannes einen Freund, bin aber der Meinung, das kann es nicht sein, verheiratet sein, eine bis auf Sex zufriedene Beziehung führen und für die Kiste einen anderen haben.

Wichtig finde ich für dich das du nicht an dir selbst zweifelst und genau deshalb musst du ihm die Pistole auf die Brust setzen, entweder er macht etwas für eure Beziehung oder du suchst dir anderweitig dein Vergnügen, oder du trennst dich, aber mach was!

Gruss und alles Gute, die Fee

Hi Fee
Danke für deine Antwort

auch an die anderen

also,das problem ist : ich hätte nicht die möglichkeit mir einen liebhaber zu suchen,habe keinen der mir auf die kinder aufpasst.Zu mir nachhause könnte er auch nicht kommen da ich bei meiner schwiegermutter im haus wohne ( sind nicht verheiratet ! ) die würde augen machen.Ausziehen würde ich wirklich gerne,aber niemand will mich einziehen lassen und der wohnungmarkt hier sieht sowieso echt scheisse aus ich suche schon über ein jahr eine eigene wohnung weil ich auch mit meiner schwiegermutter nicht klar komme.Unterstützung von ämtern bekomme ich nicht jedenfalls nicht bei der wohnungsuche,das muss ich selbst machen.Aber wie gesagt ich finde nichts !
Die wollen eine alleinerziehende mama von zwei kinder einfach nicht haben

gruss

ivy

Gefällt mir
2. April 2003 um 16:50
In Antwort auf themis_12370672

Hi Fee
Danke für deine Antwort

auch an die anderen

also,das problem ist : ich hätte nicht die möglichkeit mir einen liebhaber zu suchen,habe keinen der mir auf die kinder aufpasst.Zu mir nachhause könnte er auch nicht kommen da ich bei meiner schwiegermutter im haus wohne ( sind nicht verheiratet ! ) die würde augen machen.Ausziehen würde ich wirklich gerne,aber niemand will mich einziehen lassen und der wohnungmarkt hier sieht sowieso echt scheisse aus ich suche schon über ein jahr eine eigene wohnung weil ich auch mit meiner schwiegermutter nicht klar komme.Unterstützung von ämtern bekomme ich nicht jedenfalls nicht bei der wohnungsuche,das muss ich selbst machen.Aber wie gesagt ich finde nichts !
Die wollen eine alleinerziehende mama von zwei kinder einfach nicht haben

gruss

ivy

Ivy - erfolg schreibt man TUN!!!
rehi ivy!

du machst mir irgendwie einen resignierten eindruck, kann ich bei deiner situation auch nachvollziehen. egal wie viel oder wenig kinder - eine wohnung kriegt man mit hund eher, ich weiss *seufz* vielleicht solltest du dich beim zuständigen wohnungsamt auf die warteliste für eine wohnung setzen lassen, einen b schein beantragen, härtefall angeben, denn die situation scheint (streit mit schwiegerma) nicht nur für dich, auch für die kinder unerträglich zu sein. ich würd`s zumindest versuchen. ja und dann - wie wär`s, wenn du weiter weg ziehst, wo du eher eine chance auf eine wohnung und damit auf ein eigenes leben hättest? es geht alles, irgendwie! kopf hoch und nicht aufgeben *festdaumendrück* lieben gruss, die fee

Gefällt mir
3. April 2003 um 23:10

Ja daran hatte ich auch schon gedacht..
aber ich weiß es nicht ob das das richtige ist.
Ich liebe meine Frau und es ist wie gesagt nicht nur der Sex der mir fehlt. Klar will ich Sex und sogar reichlich davon aber am liebsten nur mit Ihr. Ich finde Sie total Sexy und anziehend. Manchmal empinde ich das allerdings als ein Laster( es wäre einfacher mich würde das ganze einfach kalt lassen ).

Ich habe die Nase gestrichen Voll. Ich will nicht mein Leben auf einer Lüge aufbauen, ich will mir nicht einreden, dass unsere Beziehung ewig so weiter gehen kann. Es muss sich was ändern und das bald. Klar ist da schwer, vorallem wenn kinder im Spiel sind, ein Schlussstrich zu ziehen aber man tut sich damit bestimmt keinen gefallen wenn man sich selber und der Partnerin was vormacht.

Ich würde gerne nocheinmal versuchen mi ihr eine Beratunsstelle aufzusuchen, weil alleine finden wir da nie raus. Es ist wie ein Teufelskreis. Ich möchte Sex, sie will keinen Sex, sie fühlt sich unter Druck gesetzt, mir reißt der Geduldsfaden nach so langer Zeit.
Dieses Spielchen wiederholt sich dann halt immer wieder.

Ich habe immer noch nicht die Hoffnung aufgegeben, dass sich das ganze mal bessert.

Hy feefinger vieleich sollten wir mal auch hier im Forum so ein Club ins Leben Rufen wie eineige Frauen das Schon getan haben :

"Club der keinen Sex kriegenden Männer"

vieleicht gibt es ja noch eineige mehr von uns und wir können uns gegenseitig die ohren volljammern.

Hoch auf die sexlosen Nächte vor meinem PC !!!

Gefällt mir
4. April 2003 um 22:53

Es ist eigentlich nicht meine Absicht..
Frauen dadurch aufzureissen.

Es würde mich einfach interessieren wie andere Männer mit sowas umgehen und evtl. wie sie es geschafft haben das ganze zu ändern.

Na ja ich suche halt auch eineige Tipps die ich bei meiner Frau ausprobieren könnte.

Bis dann

verzweifelter

Gefällt mir
7. April 2003 um 7:58
In Antwort auf prem_12708178

Ja daran hatte ich auch schon gedacht..
aber ich weiß es nicht ob das das richtige ist.
Ich liebe meine Frau und es ist wie gesagt nicht nur der Sex der mir fehlt. Klar will ich Sex und sogar reichlich davon aber am liebsten nur mit Ihr. Ich finde Sie total Sexy und anziehend. Manchmal empinde ich das allerdings als ein Laster( es wäre einfacher mich würde das ganze einfach kalt lassen ).

Ich habe die Nase gestrichen Voll. Ich will nicht mein Leben auf einer Lüge aufbauen, ich will mir nicht einreden, dass unsere Beziehung ewig so weiter gehen kann. Es muss sich was ändern und das bald. Klar ist da schwer, vorallem wenn kinder im Spiel sind, ein Schlussstrich zu ziehen aber man tut sich damit bestimmt keinen gefallen wenn man sich selber und der Partnerin was vormacht.

Ich würde gerne nocheinmal versuchen mi ihr eine Beratunsstelle aufzusuchen, weil alleine finden wir da nie raus. Es ist wie ein Teufelskreis. Ich möchte Sex, sie will keinen Sex, sie fühlt sich unter Druck gesetzt, mir reißt der Geduldsfaden nach so langer Zeit.
Dieses Spielchen wiederholt sich dann halt immer wieder.

Ich habe immer noch nicht die Hoffnung aufgegeben, dass sich das ganze mal bessert.

Hy feefinger vieleich sollten wir mal auch hier im Forum so ein Club ins Leben Rufen wie eineige Frauen das Schon getan haben :

"Club der keinen Sex kriegenden Männer"

vieleicht gibt es ja noch eineige mehr von uns und wir können uns gegenseitig die ohren volljammern.

Hoch auf die sexlosen Nächte vor meinem PC !!!

Willkommen im Club....
ich kann dir das voll nachfühlen ist das doch bei mir sehr ähnlich, bloss sind wir gerade mal 1,5 Jahre zusammen.

Naja ich warte mal ab wie sich alles entwickelt...

Gefällt mir
9. April 2003 um 10:04

Wie lange noch?
Hey!
Du schreibst, Du sollst ihm Zeit geben. Wir lange? Er macht Dir dadurch doch nur Hoffnung, das sich alles wieder ändert! Das ist verdammt unfair. Es interessiert ihn überhaupt nicht, wie es Dir geht. Du leidest sehr unter dieser Situation, gehst am Ende daran kaputt!!!!
Trenne Dich sofort von inm, ehe Du daran zerbrichst!!!!!!!!
Alles Liebe, Shiba

Gefällt mir