Home / Forum / Sex & Verhütung / Wer hat schon mind. das 2. Implanon?

Wer hat schon mind. das 2. Implanon?

8. August 2008 um 11:08 Letzte Antwort: 13. August 2008 um 9:36

Hallo an alle!

Ich habe eine Frage an alle, die schon mindestens das 2. Implanon haben.

Ich habe mein erstes jetzt 3 Jahre gehabt und will mir jetzt eigentlich das 2. legen lassen. Vor drei Jahren war ich bei einem Arzt in Deutschland, der jetzt aber leider nicht mehr praktiziert und nun lebe ich in Wien und es ist schon fast ein Ding der Unmöglichkeit, objektive Antworten auf meine Fragen zu bekommen:

1. Ich habe das Stäbchen jetzt wie gesagt 3 Jahre und muss es jetzt wechseln lassen. Nun habe ich nach langem Suchen endlich einen Arzt gefunden, der das Stäbchen legt, aber das alte nicht raus nimmt. Die Sprechstundenhilfe sagte mir, das muss ich chirurgisch machen lassen - war das bei euch auch so? Wer hat es bei euch entfernt?

2. Eigentlich habe ich das Stäbchen sehr gut vertragen, hatte 2,5 Jahre nie meine Periode, seit einem halben Jahr wieder und jetzt seit ca. Juni sehr unregelmässig und sehr oft und lange. Liegt das daran, dass die Hormondosierung langsam dem Ende zu ging oder vertrage ich das Implanon auf einmal nicht mehr? Wie war das bei Euch? Ich bin jetzt ein bisschen unsicher, würde mir es liebend gern noch einmal legen lassen, aber nicht, wenn die Blutungen höchstwahrscheinlich so anhalten werden.

Wie gesagt, hier in Wien ist es ein Ding der Unmöglichkeit Informationen zu bekommen, die Sprechstundenhilfen der Ärzte bei denen ich angerufen habe, haben mich alle belehrt wie schlecht dieses "Ding" nicht sei, und dass das unvernüftig sei und wie man nur seine Gesundheit nur so aufs Spiel setzen kann...

Wäre über Informationen von euch sehr dankbar, wie das Stäbchen entfernt wurde und vor allem von wem, ob sich was verändert hat, als die drei Jahre vorbei waren etc.
Und wenn jemand von euch aus Wien sein sollte, oder sich hier auskennt, wäre ich über einen Tipp für einen guten Frauenarzt mehr als dankbar!

Vielen Dank und liebe Grüße,
Sutera

Mehr lesen

11. August 2008 um 11:15

Niemand??
kann doch nicht sein!?

wär echt dankbar wenn mir wer auskünfte geben könnte..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2008 um 14:57

Tut mir Leid
Ich hab mein Stäbchen erst seit 2 Wochen.

In Deutschland ist es in der Regel so, dass der Gyn es entfernt und zeitgleich das Neue einsetzt. Zum Chirurgen muß man nur, wenn der Stab zum Beispiel zu tief eingesetzt wurde und der Gyn es nicht rausbekommt. Der Gyn betäubt ja wieder die Stelle und dann wird es mit einem kleinen Schnitt aufgeschnitten. Anschließend wie mit einer Pizette rausgezogen. Wenn es da Schwierigkeiten gibt, muß man zum Chirurgen.

Einen Arzt empfehlen kann ich Dir leider auch nicht. Ich wohne in NRW, dass ist ein bischen zu weit von Wien.

Ich hab schon öfter gelesen, dass es zum Schluß wieder zu Regelblutungen gekommen ist. Ich glaube das hat keine Aussagekraft über Vertragen oder nichtvertragen.

Hast Du mal mit der Firma versucht Kontakt aufzunehmen?

Auf der Internetseite findest Du eine emailadresse. Vielleicht können die Dir weiter helfen. Besonders wenn es hier keiner kann.

Tut mir leid, dass ich Dir sonst nicht helfen kann

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2008 um 11:32
In Antwort auf saara_12529422

Tut mir Leid
Ich hab mein Stäbchen erst seit 2 Wochen.

In Deutschland ist es in der Regel so, dass der Gyn es entfernt und zeitgleich das Neue einsetzt. Zum Chirurgen muß man nur, wenn der Stab zum Beispiel zu tief eingesetzt wurde und der Gyn es nicht rausbekommt. Der Gyn betäubt ja wieder die Stelle und dann wird es mit einem kleinen Schnitt aufgeschnitten. Anschließend wie mit einer Pizette rausgezogen. Wenn es da Schwierigkeiten gibt, muß man zum Chirurgen.

Einen Arzt empfehlen kann ich Dir leider auch nicht. Ich wohne in NRW, dass ist ein bischen zu weit von Wien.

Ich hab schon öfter gelesen, dass es zum Schluß wieder zu Regelblutungen gekommen ist. Ich glaube das hat keine Aussagekraft über Vertragen oder nichtvertragen.

Hast Du mal mit der Firma versucht Kontakt aufzunehmen?

Auf der Internetseite findest Du eine emailadresse. Vielleicht können die Dir weiter helfen. Besonders wenn es hier keiner kann.

Tut mir leid, dass ich Dir sonst nicht helfen kann

Liebe Grüße

Danke
für die Antwort!

Das mit dem Herausnehmen habe ich mir nämlich auch so gedacht, bzw. war der Meinung, dass man mir das damals so gesagt hatte. Mein Stäbchen kann man sogar sehen, wenn ich den Arm ausstrecke. Von daher versteh ich das auch nicht so wirklich mit dem CHirurgen. Vor allem, einmal aufmachen wegen Stäbchen rausholen, dann zum Frauenarzt um wieder ein Neues legen zu lassen, ist nicht nur unsinnig und unnötig sondern irgendwie auch stressig.

Aber auf jeden Fall schon mal beruhigend zu wissen, dass es manchmal gegen Ende zu den Blutungen kommen kann. Dennoch werd ich erst ein Neues legen lassen, wenn ich weitere Informationen bekommen habe.

Na ja ich werde mich mal an die Hersteller wenden, vl wissen die was. Ansonsten werde ich vl doch nach Deutschland fahren müssen, um mir ein neues legen zu lassen...

Vielen Dank nochmal!
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 9:36
In Antwort auf jacki_12520186

Niemand??
kann doch nicht sein!?

wär echt dankbar wenn mir wer auskünfte geben könnte..

Implanon
Ich selbst hatte nur ein Implanon und das hat mir gereicht. Bei mir haben es durch Umzug zwei unterschiedliche Frauenärzte gelegt bzw. entfernt. Zum Glück gab es bei der Entfernung keine Probleme, da das Implanon gut tastbar war.

Ich habe es eigentlich recht gut vertragen, am Schluss hatte ich aber starke Wassereinlagerungen. Über die drei Jahre hinweg hatte ich alle 14 Tage eine ganz starke Blutung, so dass ich mich dann gegen ein weiteres entschieden habe.

Ich finde es eigentlich gut, dass die Ärzte bei Dir so abraten, denn im Nachhinein hätte ich mich besser für eine hormonfreie Alternative (Kupferspirale etc.) entschieden. Bei mir fingen die Probleme danach an, da ich wieder zu meiner alten Pille zurückgegangen bin durch die ich dann 4-5 Kg zugenommen habe, die ich nicht mehr wegbekomme. Ich würde es mir mit dem 2. Implanon wirklich gut überlegen und auch andere Alternativen in Betracht ziehen, die besser verträglich sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram