Home / Forum / Sex & Verhütung / Wer hat Erfahrungen mit der Hormonspirale nach Thrombose/Lungenembolie???

Wer hat Erfahrungen mit der Hormonspirale nach Thrombose/Lungenembolie???

29. August 2006 um 12:28

Ich, 43 Jahre alt, hatte eine Thrombose und Lungenembolie. Daraufhin musste ich die Pille absetzen. Nun brauche ich ein anderes Verhütungsmittel. Die Frauenärztin sagte mir, dass die Hormonspirale für mich unbedenklich sei. Das paradoxe an der Sache ist aber, dass ich durch die Pille die Hormone abgesetzt habe, da sie die Lungenembolie begünstig hat, sie mir jetzt aber durch die Hormonspirale wieder zuführen soll. Mich würde interessieren, ob euch auch schon so etwas passiert ist und wie eure Erfahrungen mit der Hormonspirale sind.

Freue mich auf eure Zuschriften!

LG, Schaffan

29. August 2006 um 12:49

Spirale
Hallo!

Also an deiner Stelle würde ich vollkommen auf Hormone verzichten. Ich hatte ebenfalls eine Thrombose und verhüte jetzt mit Gynefix. Bin allerdings erst 23 und habe noch keine Kinder, daher ist für mich Gynefix besser gewesen. Andere Möglichkeit für dich wäre noch die normale Spirale - ist ebenfalls ohne Hormone. Wie wäre es damit? Google mal danach bzw. auch in diesem Forum steht viel über diese Verhütungsmethoden.

Liebe Grüße

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen