Home / Forum / Sex & Verhütung / Wer ergreift die Initiative beim Sex?

Wer ergreift die Initiative beim Sex?

22. November 2019 um 16:12 Letzte Antwort: 4. Dezember 2019 um 9:58

Hallo Zusammen,

wer von euch in der Beziehung ergreift die Initiative das es zum Sex kommt?

Was würdet Ihr dazu sagen wenn die Initiative nur von einem Partner auskommt und der andere immer nur wenn er Lust und Laune hat mitmacht?

Wäre das für euch auf Dauer ein Trennungsgrund? 

Viele Grüße

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

22. November 2019 um 18:01
In Antwort auf magdalena88

Bei uns ist es immer mein Partner der die Initiative ergreift. 
Ich trau mich nicht und weiß auch gar nicht wie ich anfangen soll. 

Ich trau mich nicht ist seltsam, wenn ihr doch zusammen seit und alles ok ist. Und wie anfangen sollte eigentlich auch nicht so schwierig sein. Wie macht es denn dein Partner, da kannst du zum Beispiel abgucken. Oder was ist mit küssen und sich anschmiegen? Und ihn zu streicheln? Manchmal reicht doch schon ein bestimmter Blick ....  

6 LikesGefällt mir 9 - Hiflreiche Antwort !
22. November 2019 um 16:17

Bei uns mal er mal ich. Ich allerdings ein wenig öfter.  

7 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
22. November 2019 um 17:10
In Antwort auf yesa10

Hallo Zusammen,

wer von euch in der Beziehung ergreift die Initiative das es zum Sex kommt?

Was würdet Ihr dazu sagen wenn die Initiative nur von einem Partner auskommt und der andere immer nur wenn er Lust und Laune hat mitmacht?

Wäre das für euch auf Dauer ein Trennungsgrund? 

Viele Grüße

Sind ja meistens die Typen.

Geht gar nicht, wenn dann "gezickt" wird.

Die meisten Typen machen dann eh irgendwann Schluss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. November 2019 um 17:21

Bei uns ist es ausgeglichen. 

Trennungsgrund? Es kommt immer darauf an was man als "Sinn" der Sexualität neben der Fortpflanzung begreift. Für mich ist es der Austausch von Liebe und Zärtlichkeit und Psychohygiene. Wenn der Partner Erotik komplett anders definiert, dann wird es schwierig. Die Frage ist dann ob dies von Anfang an so war. 

Lustlose Phasen gibt es in jeder langen Beziehung und Sex ist nicht alles....aber die Kunst ist es diese Phase mit Offenheit und gegenseitigem Verständnis zu überwinden.  Für mich wäre dann eher der Mangel an Kommunikationswillen ein Grund für eine Trennung. 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
22. November 2019 um 17:49
In Antwort auf yesa10

Hallo Zusammen,

wer von euch in der Beziehung ergreift die Initiative das es zum Sex kommt?

Was würdet Ihr dazu sagen wenn die Initiative nur von einem Partner auskommt und der andere immer nur wenn er Lust und Laune hat mitmacht?

Wäre das für euch auf Dauer ein Trennungsgrund? 

Viele Grüße

Bei uns ist es immer mein Partner der die Initiative ergreift. 
Ich trau mich nicht und weiß auch gar nicht wie ich anfangen soll. 

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
22. November 2019 um 18:01
In Antwort auf magdalena88

Bei uns ist es immer mein Partner der die Initiative ergreift. 
Ich trau mich nicht und weiß auch gar nicht wie ich anfangen soll. 

Ich trau mich nicht ist seltsam, wenn ihr doch zusammen seit und alles ok ist. Und wie anfangen sollte eigentlich auch nicht so schwierig sein. Wie macht es denn dein Partner, da kannst du zum Beispiel abgucken. Oder was ist mit küssen und sich anschmiegen? Und ihn zu streicheln? Manchmal reicht doch schon ein bestimmter Blick ....  

6 LikesGefällt mir 9 - Hiflreiche Antwort !
22. November 2019 um 18:02
In Antwort auf cande_18773858

Ich trau mich nicht ist seltsam, wenn ihr doch zusammen seit und alles ok ist. Und wie anfangen sollte eigentlich auch nicht so schwierig sein. Wie macht es denn dein Partner, da kannst du zum Beispiel abgucken. Oder was ist mit küssen und sich anschmiegen? Und ihn zu streicheln? Manchmal reicht doch schon ein bestimmter Blick ....  

Oder ein Outfit, auf das er steht ...

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
22. November 2019 um 18:05
In Antwort auf yesa10

Hallo Zusammen,

wer von euch in der Beziehung ergreift die Initiative das es zum Sex kommt?

Was würdet Ihr dazu sagen wenn die Initiative nur von einem Partner auskommt und der andere immer nur wenn er Lust und Laune hat mitmacht?

Wäre das für euch auf Dauer ein Trennungsgrund? 

Viele Grüße

Eigentlich meist von uns beiden ausgehend.
Und ja, es wäre ein Trennungsgrund, wenn er nur mitmachen würde, weil ich will und nie von sich aus. Gegenseitige Lust aufeinander finde ich Grundvoraussetzung für eine Liebesbeziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. November 2019 um 18:05
In Antwort auf victor_18430856

Oder ein Outfit, auf das er steht ...

Um ganz sicher zu gehen, eine Kombination aus allem  

Gefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !
22. November 2019 um 18:11
In Antwort auf cande_18773858

Um ganz sicher zu gehen, eine Kombination aus allem  

top gestylt beim ausgehen
schön was trinken
später anschmiegen, streicheln

das klappt doch dann immer ...

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
24. November 2019 um 18:50
In Antwort auf yesa10

Hallo Zusammen,

wer von euch in der Beziehung ergreift die Initiative das es zum Sex kommt?

Was würdet Ihr dazu sagen wenn die Initiative nur von einem Partner auskommt und der andere immer nur wenn er Lust und Laune hat mitmacht?

Wäre das für euch auf Dauer ein Trennungsgrund? 

Viele Grüße

Bei und ist es relativ ausgeglichen, vielleicht ergreife ich etwas häufiger die Initiative. Wenn es nur von einem käme, würde ich mir Gedanken machen und mich vermutlich verunsichert fühlen. 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
24. November 2019 um 20:26
In Antwort auf yesa10

Hallo Zusammen,

wer von euch in der Beziehung ergreift die Initiative das es zum Sex kommt?

Was würdet Ihr dazu sagen wenn die Initiative nur von einem Partner auskommt und der andere immer nur wenn er Lust und Laune hat mitmacht?

Wäre das für euch auf Dauer ein Trennungsgrund? 

Viele Grüße

Bei uns bin ich es immer die beim Sex die Initiative ergreift. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
24. November 2019 um 20:27
In Antwort auf pinacolada92

Bei uns bin ich es immer die beim Sex die Initiative ergreift. 

Und stört es dich, oder ist das ok so? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. November 2019 um 20:35
In Antwort auf cande_18773858

Und stört es dich, oder ist das ok so? 

Für mich ist das völlig okay. 

Mein Mann hatte vor ein paar Jahren einen Unfall und seither verläuft unser Sexleben etwas anders. 
Aber es wird sicher der Tag kommen wo er von sich aus wieder die Initiative ergreifen kann. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
24. November 2019 um 20:40
In Antwort auf pinacolada92

Für mich ist das völlig okay. 

Mein Mann hatte vor ein paar Jahren einen Unfall und seither verläuft unser Sexleben etwas anders. 
Aber es wird sicher der Tag kommen wo er von sich aus wieder die Initiative ergreifen kann. 

Das mit d m Unfall tut mir Leid, aber wenn es um die Lust geht könnte er doch auch sagen das er sie hat? Weil wenn du immer die Initiative ergreifen und ihr habt Sex klappt das ja trotz Unfallfolgen, oder? Und da finde ich könnte er auch mal beginnen.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. November 2019 um 21:08
In Antwort auf cande_18773858

Das mit d m Unfall tut mir Leid, aber wenn es um die Lust geht könnte er doch auch sagen das er sie hat? Weil wenn du immer die Initiative ergreifen und ihr habt Sex klappt das ja trotz Unfallfolgen, oder? Und da finde ich könnte er auch mal beginnen.

Er könnte zwar aber er traut sich noch nicht. 
Sein Selbstwertgefühl ist leider immer noch sehr angeknackst. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. November 2019 um 21:09

@Svetlana. Der Thread zeigt, dass es doch nicht immer die Typen sind, die den Anfang machen.

Es ist schwer für manche Männer (anfangs auch für mich), zu akzeptieren. Aber auch Frauen haben eigenständig Lust.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. November 2019 um 6:51
In Antwort auf yesa10

Hallo Zusammen,

wer von euch in der Beziehung ergreift die Initiative das es zum Sex kommt?

Was würdet Ihr dazu sagen wenn die Initiative nur von einem Partner auskommt und der andere immer nur wenn er Lust und Laune hat mitmacht?

Wäre das für euch auf Dauer ein Trennungsgrund? 

Viele Grüße

Bei mir ging das immer mehr vom Partner aus.Ich denke das ist auch normal,das der Mann aktiver ist und ich ihn halt ranlasse,wenn ich in Stimmung bin.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. November 2019 um 7:41
In Antwort auf monique-stylez96

Bei mir ging das immer mehr vom Partner aus.Ich denke das ist auch normal,das der Mann aktiver ist und ich ihn halt ranlasse,wenn ich in Stimmung bin.

Wieso soll denn das bitte normal sein, dass es eher vom Mann ausgeht?
Hört sich bei dir eher nach gelegentlich gnädig gewährter Pflichtuebung an

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
25. November 2019 um 9:02
In Antwort auf victor_18430856

top gestylt beim ausgehen
schön was trinken
später anschmiegen, streicheln

das klappt doch dann immer ...

Sind wir Männer so leicht zu beeinflussen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. November 2019 um 10:25

Dann gäbe es vermutlich gar keinen Sex

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. November 2019 um 10:27

 "und der andere immer nur wenn er Lust und Laune hat mitmacht?"

Wie auch sonst - oder sollte der Partner auch "mitmachen" oder es mit sich machen lassen, ohne das Sie oder Er Lust hat? - Wohl kaum. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. November 2019 um 10:42

Ich hab das Gefühl, das Frauen wenn sie die Initiative übernehmen, denken sie benehmen sie wie N ....
So kommt das ein bisschen rüber. Ich hatte früher eher Angst vor Ablehnung, einen Korb zu bekommen.
Traut Euch, es gibt nichts schöneres wie gelebte Lust miteinander, zudem.lernt man ja auch seine Bedürfnisse besser kennen.
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
25. November 2019 um 11:24
In Antwort auf booooots

Ich hab das Gefühl, das Frauen wenn sie die Initiative übernehmen, denken sie benehmen sie wie N ....
So kommt das ein bisschen rüber. Ich hatte früher eher Angst vor Ablehnung, einen Korb zu bekommen.
Traut Euch, es gibt nichts schöneres wie gelebte Lust miteinander, zudem.lernt man ja auch seine Bedürfnisse besser kennen.
 

Solche Gedanken hatte ich bisher noch nie. Ich glaube da denkst du ein bisschen in die falsche Richtung. 
Das mit der Ablehnung könnte schon eher hinhauen. Ist aber eigentlich eher unwahrscheinlich. 

2 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !
25. November 2019 um 12:29
In Antwort auf booooots

Ich hab das Gefühl, das Frauen wenn sie die Initiative übernehmen, denken sie benehmen sie wie N ....
So kommt das ein bisschen rüber. Ich hatte früher eher Angst vor Ablehnung, einen Korb zu bekommen.
Traut Euch, es gibt nichts schöneres wie gelebte Lust miteinander, zudem.lernt man ja auch seine Bedürfnisse besser kennen.
 

Ablehnung ist nicht schön, aber wie soll es sonst laufen? Wenn beide aus Angst sie könnten "vielleicht" einen Korb kriegen den ersten Schritt nicht wagen, wird am Ende "garantiert" gar nichts passieren."Wer nicht wagt hat schon verloren".
In einer Partnerschaft kann man das unangenehme Gefühl, das wir alle empfinden, wenn wir Ablehnung erfahren, ganz leicht umgehen indem wir miteinander und zwar auch darüber wie wir unsere Wünsche äußern; nicht nur die Wünsche selbst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. November 2019 um 12:32
In Antwort auf cande_18773858

Solche Gedanken hatte ich bisher noch nie. Ich glaube da denkst du ein bisschen in die falsche Richtung. 
Das mit der Ablehnung könnte schon eher hinhauen. Ist aber eigentlich eher unwahrscheinlich. 

Was ist "eigentlich eher unwahrscheinlich"? Dass eine Frau, die die Initiative ergreift, einen Korb kriegt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. November 2019 um 12:37
In Antwort auf devota1977

 "und der andere immer nur wenn er Lust und Laune hat mitmacht?"

Wie auch sonst - oder sollte der Partner auch "mitmachen" oder es mit sich machen lassen, ohne das Sie oder Er Lust hat? - Wohl kaum. 

Manchmal kommt doch der Appetit beim Essen, oder nicht?! Natürlich soll niemand bei etwas mitmachen, wozu er / sie so überhaupt gar keine Lust hat. Aber nicht immer ist die Situation so eindeutig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. November 2019 um 14:54
In Antwort auf cande_18773858

Solche Gedanken hatte ich bisher noch nie. Ich glaube da denkst du ein bisschen in die falsche Richtung. 
Das mit der Ablehnung könnte schon eher hinhauen. Ist aber eigentlich eher unwahrscheinlich. 

Kann es sein - das ist reine Spekulation -, dass für das Selbstbild von Frauen eine Ablehnung schlimmer ist als für einen Mann?

Ein Bekannter von mir hat einmal höflich abgelehnt, und die Reaktionen der Frau waren ziemlich deutlich hasserfüllt.

Ich selbst habe auch mal nicht so reagiert, wie eine Frau es sich dachte. Über ihre späteren ziemlich intriganten Reaktionen mir gegenüber habe ich gar nicht so richtig nachgedacht. Kam das wegen der Ablehnung (die blöderweise nur aus einer Unsicherheit von mir resultierte - es hätte alles anders laufen können)?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. November 2019 um 15:06

eine abgewiesene Frau kann schon so reagieren, dass es Probleme gibt, vor allem wenn man in einer Beziehung ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. November 2019 um 16:32
In Antwort auf bennet_18248626

Kann es sein - das ist reine Spekulation -, dass für das Selbstbild von Frauen eine Ablehnung schlimmer ist als für einen Mann?

Ein Bekannter von mir hat einmal höflich abgelehnt, und die Reaktionen der Frau waren ziemlich deutlich hasserfüllt.

Ich selbst habe auch mal nicht so reagiert, wie eine Frau es sich dachte. Über ihre späteren ziemlich intriganten Reaktionen mir gegenüber habe ich gar nicht so richtig nachgedacht. Kam das wegen der Ablehnung (die blöderweise nur aus einer Unsicherheit von mir resultierte - es hätte alles anders laufen können)?

Eigentlich hatte ich den Thread so verstanden, dass es um die Initiative beim Sex in einer festen Beziehung geht. Kann ich natürlich falsch liegen. Das was du beschreibst, hört sich so an, als ginge es um Sex unter Fremden oder flüchtigen Bekannten. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. November 2019 um 16:33
In Antwort auf zahrakhan

Wieso soll denn das bitte normal sein, dass es eher vom Mann ausgeht?
Hört sich bei dir eher nach gelegentlich gnädig gewährter Pflichtuebung an

Ich finde das ganz normal,das der Mann den ersten Schritt macht.
Und wenn mir gerade nicht nach Sex ist,dann muss er halt damit klarkommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. November 2019 um 17:23
In Antwort auf monique-stylez96

Ich finde das ganz normal,das der Mann den ersten Schritt macht.
Und wenn mir gerade nicht nach Sex ist,dann muss er halt damit klarkommen.

Seltsame Einstellung! Klingt nach 'Leidenschaft pur' von deiner Seite aus 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. November 2019 um 18:49
In Antwort auf bennet_18248626

Kann es sein - das ist reine Spekulation -, dass für das Selbstbild von Frauen eine Ablehnung schlimmer ist als für einen Mann?

Ein Bekannter von mir hat einmal höflich abgelehnt, und die Reaktionen der Frau waren ziemlich deutlich hasserfüllt.

Ich selbst habe auch mal nicht so reagiert, wie eine Frau es sich dachte. Über ihre späteren ziemlich intriganten Reaktionen mir gegenüber habe ich gar nicht so richtig nachgedacht. Kam das wegen der Ablehnung (die blöderweise nur aus einer Unsicherheit von mir resultierte - es hätte alles anders laufen können)?

Das ist aber doch nur die Reaktion einer Frau gewesen. Das kann man nicht pauschalisieren. Weder für alle Frauen, und ebensowenig für alle Männer. 

3 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !
25. November 2019 um 18:50
In Antwort auf zahrakhan

Eigentlich hatte ich den Thread so verstanden, dass es um die Initiative beim Sex in einer festen Beziehung geht. Kann ich natürlich falsch liegen. Das was du beschreibst, hört sich so an, als ginge es um Sex unter Fremden oder flüchtigen Bekannten. 

Ich gehe auch von einem Paar in einer festen Beziehung aus. 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. November 2019 um 20:38

So gut wie immer geht die Initiative von mir aus.
ich weiß ja am Besten  wann mir nach Sex ist. Wann es mir gut geht oder ich nicht zu kaputt bin. 
Und mein Mann erspart sich Körbe und mir ihn oft abweisen zu müssen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. November 2019 um 3:53
In Antwort auf lorelai-78

So gut wie immer geht die Initiative von mir aus.
ich weiß ja am Besten  wann mir nach Sex ist. Wann es mir gut geht oder ich nicht zu kaputt bin. 
Und mein Mann erspart sich Körbe und mir ihn oft abweisen zu müssen

Also geht es ausschließlich nach dir und deinen Befindlichkeiten? Die Bedürfnisse deines Mannes sind egal?
Sonderliches Interesse an Sex mit ihm scheinst du ja nicht zu haben, oder? 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. November 2019 um 7:23
In Antwort auf cande_18773858

Ich gehe auch von einem Paar in einer festen Beziehung aus. 

Gemeint waren natürlich feste Beziehungen, und ich meinte eher die Situation, kurz nachdem man sich kennengelernt hat oder wenn eine Frau einen ONS möchte.

Auf das Nebenthema bin ich gekommen, weil jemand meinte, dass Frauen sich weniger gern einen Korb holen.

Aber in einer festen Beziehung kann ich mir das am wenigsten vorstellen, daher kam ich auf eine noch nicht feste Beziehung.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. November 2019 um 7:26
In Antwort auf zahrakhan

Also geht es ausschließlich nach dir und deinen Befindlichkeiten? Die Bedürfnisse deines Mannes sind egal?
Sonderliches Interesse an Sex mit ihm scheinst du ja nicht zu haben, oder? 

@zahrakan.

Kann das sein, dass Du die Zusatzinformation aus dem Thread "Wie oft habt ihr Sex" mit einfließen lässt? Dann könntest Du recht haben. Sonst könnte man das auch anders lesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. November 2019 um 10:42

in über 24 Jahren Ehe, war das abwechselnd, Meist aber ging es von ihr aus.
Gab aber nur wenig Situationen, wo sie mich abwehrte, wenn ich en Anfang machte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. November 2019 um 10:54
In Antwort auf monique-stylez96

Ich finde das ganz normal,das der Mann den ersten Schritt macht.
Und wenn mir gerade nicht nach Sex ist,dann muss er halt damit klarkommen.

Dem zweiten Satz stimme ich zu; wobei das meiner Meinung nach für beide Seite gilt. Sprich: Wenn ihm gerade nicht nach Sex ist, muss sie halt damit klarkommen.

Beim ersten Satz bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob er die Erfahrung widerspiegelt, dass es im Normalfall so ist, oder ob sich dahinter tatsächlich die Vorstellung verbirgt, es sei seine Aufgabe / Verpflichtung. Das wiederum sehe ich komplett anders!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. November 2019 um 11:02
In Antwort auf lorelai-78

So gut wie immer geht die Initiative von mir aus.
ich weiß ja am Besten  wann mir nach Sex ist. Wann es mir gut geht oder ich nicht zu kaputt bin. 
Und mein Mann erspart sich Körbe und mir ihn oft abweisen zu müssen

Interessant! Damit scheinst Du eher die Ausnahme zu sein und Dich mehr so zu verhalten, wie einige Menschen das von Männern erwarten. Darum wüsste ich gerne, wie es Dir mit dem Problem der Ablehnung geht!? Kriegst Du öfters mal einen Korb?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. November 2019 um 22:01
In Antwort auf teddybaer70

Interessant! Damit scheinst Du eher die Ausnahme zu sein und Dich mehr so zu verhalten, wie einige Menschen das von Männern erwarten. Darum wüsste ich gerne, wie es Dir mit dem Problem der Ablehnung geht!? Kriegst Du öfters mal einen Korb?

@teddybaer70. Du hast von Lorelai-78 nicht alles gelesen. Dann wüsstest Du, dass sie von einer Jahresfrequenz in Höhe der Zahl 4 spricht. Aber das ist wohl ohnehin die allgemeine gesellschaftliche Tendenz. Machen wir uns doch keine Illusionen über die allseits dürftige Realität in dieser Hinsicht.

Der Paarberater Christian Thiel hat dazu unlängst geschrieben, dass Leute, die so wenig Sex haben, sich nichts vormachen sollten. Sie mögen Sex eigentlich gar nicht. Und das dürfte wohl auf ca. die Hälfte der Bevölkerung zutreffen, nicht nur die Frauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. November 2019 um 22:09

Ich glaube, ich habe als Mann in diesem Jahr zum ersten Mal gelernt, auch mal initiativ zu werden. Und das bloß, weil es von mir als Mann erwartet wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. November 2019 um 22:32
In Antwort auf teddybaer70

Interessant! Damit scheinst Du eher die Ausnahme zu sein und Dich mehr so zu verhalten, wie einige Menschen das von Männern erwarten. Darum wüsste ich gerne, wie es Dir mit dem Problem der Ablehnung geht!? Kriegst Du öfters mal einen Korb?

Wie von schnell91 erwähnt haben wir Recht selten Sex. Daher ist kommt das mit den Körben nicht vor.
IIsIstIst aalalso überhaupt kein Problem.

@ schnell91
Der Herr Thiel Schein ja ein ganz schlauer "Experte" zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. November 2019 um 9:19
In Antwort auf bennet_18248626

@teddybaer70. Du hast von Lorelai-78 nicht alles gelesen. Dann wüsstest Du, dass sie von einer Jahresfrequenz in Höhe der Zahl 4 spricht. Aber das ist wohl ohnehin die allgemeine gesellschaftliche Tendenz. Machen wir uns doch keine Illusionen über die allseits dürftige Realität in dieser Hinsicht.

Der Paarberater Christian Thiel hat dazu unlängst geschrieben, dass Leute, die so wenig Sex haben, sich nichts vormachen sollten. Sie mögen Sex eigentlich gar nicht. Und das dürfte wohl auf ca. die Hälfte der Bevölkerung zutreffen, nicht nur die Frauen.

Dumm von mir, wenn ich ihr(e) Posting(s) nicht vollständig gelesen habe. Leider kann ich einen entsprechenden Passus nicht (mehr?) finden.

Die Aussage von Christian Thiel mag empirisch gesehen richtig sein. Aber ich verstehe die Ursachen nicht. Ich bin auch bei etwa vier mal im Jahr angekommen. Und meine Frau sagt mir auch immer wieder sie wisse nicht woran es liegt, dass sie keine Lust hat, sie wisse nur, dass es nicht an mir liegt. Aber wenn wir dann mal Sex haben kommt sie immer zum Orgasmus, manchmal sogar mehrfach. Wie passt das zusammen? Meine Frau hat dafür keine Erklärung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. November 2019 um 13:13

Ich kann nicht für deine Frau sprechen.
Bei uns ist es, neben gesundheitlichen unpässlichkeiten, schlicht Bequemlichkeit, Müdigkeit, einfaches kaputtsein und einfach nicht dran denken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2019 um 14:00
In Antwort auf yesa10

Hallo Zusammen,

wer von euch in der Beziehung ergreift die Initiative das es zum Sex kommt?

Was würdet Ihr dazu sagen wenn die Initiative nur von einem Partner auskommt und der andere immer nur wenn er Lust und Laune hat mitmacht?

Wäre das für euch auf Dauer ein Trennungsgrund? 

Viele Grüße

Weshalb sollte das ein Trennungsgrund sein? Einfach drüber sprechen.

Bei uns ist es ausgewogen. Bzw einen Tick mehr er. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2019 um 14:00
In Antwort auf yesa10

Hallo Zusammen,

wer von euch in der Beziehung ergreift die Initiative das es zum Sex kommt?

Was würdet Ihr dazu sagen wenn die Initiative nur von einem Partner auskommt und der andere immer nur wenn er Lust und Laune hat mitmacht?

Wäre das für euch auf Dauer ein Trennungsgrund? 

Viele Grüße

Weshalb sollte das ein Trennungsgrund sein? Einfach drüber sprechen.

Bei uns ist es ausgewogen. Bzw einen Tick mehr er. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2019 um 18:23

Bei uns ist es eher mein Mann, der die Initiative ergreift. Er ist einfach gut darin, mich zu verführen, daher gelingt ihm das normalerweise auch. Andere Male bin dann aber ich die, die von selbst aktiv wird. Uns beiden passt das "System" ziemlich gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Dezember 2019 um 9:58

Bei uns fast immer ich  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Komische Blutung nach dem Sex...
Von: justagirl2017
neu
|
2. Dezember 2019 um 20:18
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest