Home / Forum / Sex & Verhütung / Wer bezahlt beim essengehen?

Wer bezahlt beim essengehen?

5. August 2009 um 17:51

meine affäre und ich waren gestern zum essen. als die bedienung kam, reichts sie ihm die rechnung und er bezahlte. hätte ich ihn wenigstens fragen sollen wie hoch mein anteil ist und anbieten sollen daß ich auch mitbezahle? ich bedanke mich nur, beim rausgehen, daß er bezahlt hat.

5. August 2009 um 17:57

Denke ich auch
und die frau bietet es auch nicht mal an oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2009 um 19:34




Da wo ich herkomme ist das eine Selbstverständlichkeit. Und das hat absolut nichts mit der Generation zutun. Finde ich gut. Und um ehrlich zu sein sehe ich es als extrem großen Pluspunkt wenn ein Mann großzügig ist. Ich hatte bisher nur solche Männer und es hat auch nichts mit "aushalten" zutun. Sondern wie Wolf sagte: es ist eine Frage der Höflichkeit. Kommt einfach besser an bei Frauen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2009 um 20:27

Hättest du
dann an meiner stelle als die bedienung gestern da war gesagt, du möchtest deinen anteil bezahlen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2009 um 20:32

Zahlen als vermeintliche Verpflichtung - Nein Danke!
Wenn man nur wg. poppen zusammen kommt, dann kann jeder für sich bezahlen.

Natürlich nicht die Rechnung auseinanderklabüsern, das wäre zu doof.
Einmal zahlt er für beide und das nächste mal sie, ohne groß darüber zu reden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2009 um 21:12

Naja
kommt drauf an wer mehr Geld hat würd ich sagen ? für gewöhnlich bin ich das

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2009 um 21:20
In Antwort auf xoan_12120661

Naja
kommt drauf an wer mehr Geld hat würd ich sagen ? für gewöhnlich bin ich das

....
jetzt les ich grad affäre ...und du! dafür solltest du einfach alles verliern , dann brauchste auch kein geld mehr !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2009 um 14:58

Prinzipiell der Mann...
Ich bin da irgendwie altmodisch, aber für mich gehört es einfach dazu, dass der Mann bezahlt. Ausnahme vielleicht, wenn die Frau unbedingt in ein ganz bestimmtes teures Lokal wollte...

Bei uns ists da ohnehin einfach. Mein Mann verdient das Geld, ich bekomme als Hausfrau Haushaltsgeld und Taschengeld (an die emanzipieten Frauen hier: Ich weiß, dass das altbacken ist, aber uns gefällts so...). Da sehe ich es gar nicht ein, dass ich von meinem Taschengeld sein Essen zahlen sollte. Das stünde für ihn aber auch gar nicht zur Debatte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2009 um 15:10

Und zwar
die schlecht bezahlteste.

Beim bezahlen kommt es doch auf die jeweilige Situation der Partner an. Wenn nur einer Geld verdient--dann ist ja wohl klar wer bezahlt. Wenn beide in etwa das Gleiche verdienen oder die Frau sogar mehr---
was spricht dann dagegen wenn sie bezahlt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2009 um 15:18
In Antwort auf weibchen85

Prinzipiell der Mann...
Ich bin da irgendwie altmodisch, aber für mich gehört es einfach dazu, dass der Mann bezahlt. Ausnahme vielleicht, wenn die Frau unbedingt in ein ganz bestimmtes teures Lokal wollte...

Bei uns ists da ohnehin einfach. Mein Mann verdient das Geld, ich bekomme als Hausfrau Haushaltsgeld und Taschengeld (an die emanzipieten Frauen hier: Ich weiß, dass das altbacken ist, aber uns gefällts so...). Da sehe ich es gar nicht ein, dass ich von meinem Taschengeld sein Essen zahlen sollte. Das stünde für ihn aber auch gar nicht zur Debatte.

... Prinzipiell der/die Alleinverdiener/in...
Als Lesbe tue ich mich mit den Einteilungen Mann-Frau naturgemäß etwaas schwer, deine Grundhaltung kann ich aber nur unterstützen. Meine Frau ist ebenfalls Hausfrau, ich verdiene das Geld allein und ich gebe ihr ebenfalls Taschengeld.
Ich finde es daher völlig klar, dass ich zahle, wenn wir essen gehen.

Klar kann man sagen, das sei eigentlich egal, wer zahlt, da bei einem einzigen Verdiener letztlich das Geld eh aus der selben Quelle kommt, aber mal ganz ehrlich: Die Alleinverdiener, die ihren Hausfrauen Taschengeld geben, geben doch eher selten eine Summe, die mit der vergleichbar ist, die man selber zur freien Verfügung hat, ich zumindest tue das nicht (auch wenns vielleicht unfair sein mag.)
Darum ist es dann auch nur Recht und Billig, dass der/die Alleinverdiener/in die Rechnung bezahlt und nicht das knappe Taschengeld der Ehefrau strapaziert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2009 um 15:22

Nicht immer
Wenn nur einer von beiden Geld verdient, der Partner aber Taschengeld bekommt, wie es ja nach wiwe vor nicht unüblich ist (ich selber praktiziere es so und stehe dazu) ist es meines Erachens nicht wurscht.
Aber du hast natürlich recht, dass es völlig wurscht ist, wenn beide ohne weitees aufs gemeinsame Konto zugreifen können. Das ist aber sicher nicht in jeder Partnerschaft der Fall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2009 um 15:26

O.K. Wolf
Wenn ich einlade dann zahle ich auch.

Bei einem Date sehe ich das anders. Da sollte jeder für sich bezahlen , zumindest beim ersten mal.
Man(n) will ja niemand unter Druck setzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2009 um 15:37

Nun ja
Okay, wenn alles au seinem Topf kommt, dann gebe ich dir natürlich recht.

Bei uns ist es hingegen so, dass ich die Alleinverdienerin bin, während meine Frau Hausfrau ist. Ich gebe ihr Taschengeld, mit dem sie macht, was sie will, das übrige Geld verwahre ich. Ich weiß, jetzt kribbelt es einigen in den Fingern, über die Hausarbeit zu schreiben, die bezahlt gehört... dem halte ich entgegen, dass ich meiner Frau zwar NUR ein Taschengeld zahle, sie aber auch keine laufenden Kosten hat. Trotzdem ist mir völlig klar, dass ich, nach Abzug aller unser Kosten über mehr Geld verfüge als sie an Taschengeld bekommt (und wieder werden sich einige provoziert fühlen... ) dazu stehe ich auch und da habe ich auch kein schlechtes Gewissen. Ich härtte es aber, wenn ich von ihr verlangen würde, mich von ihrem Taschengeld einzuladen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2009 um 15:41

jenachdem
wie Frau es versteht.

Weiter oben hat auch jemand geschrieben sie würde sich dann bezahlt vorkommen.

Eigentlich auch egal wenn es nach einem guten Essen noch guten Sex gibt--------dann ist der Abend perfekt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2009 um 15:49

Kompliziert ists bei uns nicht
Och, das ist nicht kompliziert. Da ohnehin ich diejenige bin, die die Rechnungen bezahlt und den Überblick hat, ist das sogar ganz praktisch. Meine Frau kriegt ihr Taschengeld und gut ist, Rest mache ich. Find ich sehr einfach... okay, sicherlich nicht jedermanns/fraus Sache, aber es klappt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2009 um 16:32

Der mann-
zumindest meiner
ich hab schon öfters mal vorsichtig angefragt ob ich nicht mal bezahlen könnte oder zumindest aufteilen, doch sein standart-satz ist dann so oder so, das er mehr geld verdient und das es sich so für ihn so gehört
ich fühle mich dabei zwar nicht unbedingt wohl, weil ich es von früher her einfach nicht gewohnt bin, aber mein geldbeutel wird geschont - er hat auch recht, sonst käme ich wohl kaum über die runden, mit azubi gehalt

(ist einer der wenigen männer in meiner altersklasse, der noch türen aufhält und so zeugs )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Nuva Ring keine Blutung in der Ringfreien Woche
Von: juna_12449590
neu
7. August 2009 um 11:46
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club