Home / Forum / Sex & Verhütung / Wenn sex im vordergrund steht...

Wenn sex im vordergrund steht...

14. Oktober 2005 um 23:23 Letzte Antwort: 15. Oktober 2005 um 9:24

nabend
Mein freund und ich jedesmal sex, wenn wir uns bei mir oder bei ihm treffen. Und das so 2-3ma die woche. selbst außerhalb der häuslichen treffen verspüre ich die lust... und ihm gehts oft auch nicht anders. Ich für mein teil fühle mich mit 17 noch zu jung um sexsüchtig zu sein. Bei ihm (20) find ich dagegen normaler. Er ist auch nur durch mich erst so heiß auf gv geworden und nun hab ich schiss, dass unsere beziehung bald nur noch auf dem basiert. Wir sind bald 8 monate zusammen und ich hab das gefühl, dass die begierde net abnimmt.
Die beziehung ist perfekt, das sehen wir beide. Aber dennoch finden wir diese situation sehr eigenartig und wollen erstma versuchen 1-2 ma kein sex mehr zu haben (oh man wie das klingt). Ist dieses verhalten unsere seits normal? kann zu viel.. die beziehung zerstören?

lg lena

Mehr lesen

15. Oktober 2005 um 9:24

Das entwickelt sich von selbst
wenn du die "inneren" signale ignorierst, vergewaltigst deine (und auch seine) gefühle! mit gefühlen kann man nicht tun, was man will - du kannst dich nur ihnen hingeben.

wie sich die beziehung entwickelt, ob sie (nur) auf der sexuellen ebene "stehen/fixiert" bleibt, wird sich zeigen! jeder eingriff bzw. umlenkung von bedürfnissen "rächt" sich.

koste es aus, was dir/euch die natur im moment "gibt", es wird unverzichtbarer teil deiner/eurer lebensgeschichte werden und bleiben. bereuen brauchst nie etwas, was du tust, zu bereuen ist eher das, was man "nicht tut"!

gruß - trenti.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers