Home / Forum / Sex & Verhütung / Wenn Mann Pornos sieht

Wenn Mann Pornos sieht

14. Mai 2011 um 19:22

Hallo, ich würde gerne eure Meinungen hören, was ich tun kann. Wir sind frisch verheiratet, seit 9 Monaten, waren 2 Jahre getrennt und haben ein 5 jähriges Kind. Damals wusste ich dass mein damals noch Freund Pornos auf PC sammelt und es hat mich auch gestört aber ich hatte gehofft wenn wir zusammen sind wird es schon weniger sein denn es war eine beachtliche Zahl. Als wir wieder zusammen gekommen sind wollte ich mich nicht mehr mit dem Thema beschäftigen und es seine Sache sein lassen, so war der Plan....Dann haben wir auch noch geheiratet und ein Haus gekauft. Seit der Heirat haben wir sogut wie keinen Sex mehr und ich fühle mich überhaupt nicht begehrt. Ich bin attraktiv und mag Sex und Nähe. Mein Mann hat mir einen eigenen Laptop geschenkt dass hat mich stutzig gemacht, die Gedanken fingen wieder an zu kreisen. Als ich einmal was ausdrucken musste hat er mir seinen PC angemacht und so komisch dabei gestanden.....als wenn er aufpassen würde. Als er sich mit dem Kind beschäftigen mussta habe ich im Verlauf gesehen dass ausschließlich Pornoseiten aufgerufen wurden. Ich war ehrlich gesagt fix und fertig habe aber lange nix gesagt. Als ich es dann mal erwähnte hat er gemeint er sieht das höchstens mal wenn wir nicht zusammen sind.....Seitdem nagt es an mir, ich fühle mich absolut unwohl. Was würdet ihr jetzt tun? Ich würde auch sehr gerne Meinungen von Männern hören. Ach ja und noch etwas, damals habe ich mir die Filme auch angesschaut um zusehen ob es was komisches ist. Es waren viele Teen Filme dabei....

14. Mai 2011 um 21:41

Teen porno
hallo, das glaube ich allerdings nicht, dass alle männer die teen porn sehen auch daran denken sich an kindern zu vergehen, im netzt wimmelt es doch nur so von teen....wir haben ein gemeinsames kind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2011 um 21:43

Warum geheiratet
ich habe ih geheiratet weil ich an das gute glauben wollte und eine familie haben wollte, für das kind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2011 um 23:58
In Antwort auf mohini_12451487

Warum geheiratet
ich habe ih geheiratet weil ich an das gute glauben wollte und eine familie haben wollte, für das kind.

Also ...
du hast fast ausschließlich nur wegen dem Kind geheiratet? Das geht doch wohl auch nicht... Nur, weil ihr einen auf "heile Familie" machen wollt... Hast du dir denn nicht damals schon Gedanken gemacht, wie es weitergehen wird? Du hättest dir wichtige Fragen wie: Was passiert, wenn er nicht mit seiner "Sucht" aufhört? stellen müssen... Stellst du ihn dann vor die Wahl -> Entweder seine Leidenschaft oder du?

Allgemein gesprochen sollte man NIE nur wegen des Kindes eine Heirat eingehen... Man sollte heiraten aus Liebe und nicht wegen dem Glauben jemand anderen irgendwann ändern zu können! Denn das gelingt sehr selten und dürfte sicherlich ein großes Streitthema werden, welches dann das Kind fast immer mitbekommen würde... Soetwas kann sich schädigend auf das Kind auswirken und im Falle einer Scheidung würde das Kind vielleicht noch psychische Störungen bekommen könnte, wobei dies nicht unbedingt eintreten muss...
Es ist also besser, wenn diese Person sich nicht verstellen muss, indem man ihn/sie nicht unnötig versucht zu verändern -> Dadurch käme es dann auch theoretisch zu weniger Streit, es würde (theoretisch) den Kindern besser gehen
In diesen Sinne: Versucht nicht Dinge an eurem Partner zwanghaft zu verändern, es scheitert mit großer Wahrscheinlichkeit.

Wie auch immer es für euch ausgehen mag, ich hoffe für dich das beste

LG

PS: Wenn du ebenfalls Pornos dir anschaust, kannst du doch ihn vielleicht auch einmal überreden, ob ihr es nicht einmal zusammen schauen könnt Es müssen ja auch nicht unbedingt Teeny-Filme sein, wobei die meisten wohl leider solche sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2011 um 8:54

Also
dann habe ich es nicht richtig ausdrücken können....natürlich habe ich aus liebe geheiratet aber ich bin enttäuscht dass es nun soweit gekommen ist....es ist ein riesen problem mit dem kind, ich will es nicht belasten und hoffe es gibt irgendwie eine lösung, momentan macht mein mann abends den pc nicht an.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2011 um 9:01
In Antwort auf nuo_11934998

Also ...
du hast fast ausschließlich nur wegen dem Kind geheiratet? Das geht doch wohl auch nicht... Nur, weil ihr einen auf "heile Familie" machen wollt... Hast du dir denn nicht damals schon Gedanken gemacht, wie es weitergehen wird? Du hättest dir wichtige Fragen wie: Was passiert, wenn er nicht mit seiner "Sucht" aufhört? stellen müssen... Stellst du ihn dann vor die Wahl -> Entweder seine Leidenschaft oder du?

Allgemein gesprochen sollte man NIE nur wegen des Kindes eine Heirat eingehen... Man sollte heiraten aus Liebe und nicht wegen dem Glauben jemand anderen irgendwann ändern zu können! Denn das gelingt sehr selten und dürfte sicherlich ein großes Streitthema werden, welches dann das Kind fast immer mitbekommen würde... Soetwas kann sich schädigend auf das Kind auswirken und im Falle einer Scheidung würde das Kind vielleicht noch psychische Störungen bekommen könnte, wobei dies nicht unbedingt eintreten muss...
Es ist also besser, wenn diese Person sich nicht verstellen muss, indem man ihn/sie nicht unnötig versucht zu verändern -> Dadurch käme es dann auch theoretisch zu weniger Streit, es würde (theoretisch) den Kindern besser gehen
In diesen Sinne: Versucht nicht Dinge an eurem Partner zwanghaft zu verändern, es scheitert mit großer Wahrscheinlichkeit.

Wie auch immer es für euch ausgehen mag, ich hoffe für dich das beste

LG

PS: Wenn du ebenfalls Pornos dir anschaust, kannst du doch ihn vielleicht auch einmal überreden, ob ihr es nicht einmal zusammen schauen könnt Es müssen ja auch nicht unbedingt Teeny-Filme sein, wobei die meisten wohl leider solche sind.

Antwort
ich habe es nicht richtig ausgedrückt weil ich es an erster stelle natürlich selbstverständlich finde dass man aus liebe heiratet! Nur, als dann kurz nach der Hochzeit alles so schrecklich wurde, ist das grundgefühl, man ist des kindes wegen zusammen. ich will ihn nicht vor die wahl stellen, am liebsten will ich es seine sache sein lassen....Ich weiß auch, dass ich mir diese Fragen hätte stellen müssen aber der Wunsch verheiratet zu sein war sehr sehr groß....Ich hatte mich sooo gefreut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2011 um 14:24



teen prono's gehn ja mal garnicht.!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2011 um 15:10

Wie oft denn noch....
es ist NORMAL das männer pornos gucken!
das ihr nicht mehr viel sex habt, liegt ganz sicher an was anderem, zb das du wahrscheinlich aus jeder mücke nen elefanten machst oder das dich halt vieles stört.
rate mal, mein freund guckt auch pornos und ich kenn keinen, der das nicht tut. und die die mir mal gesagt haben das sie es tun, die haben gelogen^^
mach dich mal locker, das hat nix mit dir zu tun. aber das ihr nicht mehr mit einander schlaft, daran solltet ihr arbeiten. Schon mal was von miteinander reden gehört??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2011 um 17:16

Fixiert
nun,wir sind so und werden wohl auch immer so sein, es ist ein traum für viele frauen, genauso wie es wohl in der natur der männer liegt pornos zu gucken (auch wenn sie behaupten es nicht zu tun) some thinks will never change aber du hast ja recht, frau müsste schon ein bisschen mehr nachdenken. Ich bin schon immer sehr risikoreich und spontan ohne immer an die folgen zu denken.....das kann einen ne menge kosten.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2011 um 18:39

Das stimmt nicht.
liebe petasucks, evolutionspsychologisch gesehen ist es für männer richten, sex schnell, oft und mit vielen verschiedenen Partnern zu verrichten. (so ist das mit den Pornos zu erklären, sie sehnen sich nun mal nach anderen Frauen, nicht nur nach der eigenen (auch wenns ausnahmen gibt). und anstatt fremd zu gehen, holen sie sich den kick über pornos- ich find das einen sehr guten kompromiss..) Für Frauen hingegen ist es umgekehrt, sie wollen fürsorge, und einen Mann, der sich für sie zeit nimmt um auch sicher zu stellen, das sie die besten gene abbekommen, nämlich von einem mann, der für sie sorgen kann. So. und allein von daher kann man schon nicht sagen, das es eine Ausrede ist das Männer halt anders ticken als Frauen. Oder sollen Frauen ab jetzt auf ihr Vorspiel verzichten, weil es nur eine Ausrede ist, das sie nun mal eines wollen? Alleine schon der Unterschied bei den Hormonen (Beim Mann testosteron , bei der Frau Östrogen) bringt uns quasi dazu, etwas zu wollen. Frauen mit einem sehr hohen Testosterongehalt (wie ich zb) sind in ihrem Verhalten und ihren Sexuellen anspüchen eher wie Männer (ich will kein vorspiel, ich will es schnell, ich will beim sex nicht kuscheln und auch danach nervt mich die kuschelei, und auf romantik stehe ich auch überhaupt nicht). Der mensch kann mit seiner Vernunft nicht alle Triebe und Hormone ignorieren. es geht einfach nicht.
Und auch bei der sache mit dem Fremdgehen muss ich dir widersprechen. Es gibt tatsächlich Menschen, die nicht anders können. und zwar aus dem ganz einfachen Grund, das sie einen zu hohen Hormonspiegel haben, und das Testosteron und Adrenalin sorgen in diesem moment (in dem sie sich entscheiden müssen was mit dem anderen anzufangen) für einen derartigen Kick im Gehirn, das sämtliche Moral in den Hintergrund gerückt wird. Ob man damit klarkommt mit so jemanden zusammen zu sein, muss man natürlich selbst wissen. Für mich persönlich wäre es kein problem, ich hatte schon offene Beziehungen.
"die ausrede "auch nur ein mann" gehört abgeschafft." Gut, dann muss auch die Ausrede "auch nur ne Frau" abgeschafft werden. Zum Beispiel wenn sie mal extraprevilegien hat und sauer ist, weil sie ihre Periode hat und ihr freund ihr das nicht übel nimmt (so wie bei uns zb). oder unsere Gefühlsschwankungen während einer Schwangerschaft oder einem Zyklus. Bist du dann nicht auch froh, wenn dein Mann verständnis zeigt dafür, das du gerade einfach nicht anders kannst?! Bestimmt doch.
und bestimmt wünscht er sich auch, halt ab und zu mal die ausrede "ich bin auch nur ein Mann" benutzen zu dürfen. weil Frauen und Männer niemals gleich sein werden. Weil sie einfach nicth gleich sein Können.
punkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2011 um 18:40
In Antwort auf specialedition

Das stimmt nicht.
liebe petasucks, evolutionspsychologisch gesehen ist es für männer richten, sex schnell, oft und mit vielen verschiedenen Partnern zu verrichten. (so ist das mit den Pornos zu erklären, sie sehnen sich nun mal nach anderen Frauen, nicht nur nach der eigenen (auch wenns ausnahmen gibt). und anstatt fremd zu gehen, holen sie sich den kick über pornos- ich find das einen sehr guten kompromiss..) Für Frauen hingegen ist es umgekehrt, sie wollen fürsorge, und einen Mann, der sich für sie zeit nimmt um auch sicher zu stellen, das sie die besten gene abbekommen, nämlich von einem mann, der für sie sorgen kann. So. und allein von daher kann man schon nicht sagen, das es eine Ausrede ist das Männer halt anders ticken als Frauen. Oder sollen Frauen ab jetzt auf ihr Vorspiel verzichten, weil es nur eine Ausrede ist, das sie nun mal eines wollen? Alleine schon der Unterschied bei den Hormonen (Beim Mann testosteron , bei der Frau Östrogen) bringt uns quasi dazu, etwas zu wollen. Frauen mit einem sehr hohen Testosterongehalt (wie ich zb) sind in ihrem Verhalten und ihren Sexuellen anspüchen eher wie Männer (ich will kein vorspiel, ich will es schnell, ich will beim sex nicht kuscheln und auch danach nervt mich die kuschelei, und auf romantik stehe ich auch überhaupt nicht). Der mensch kann mit seiner Vernunft nicht alle Triebe und Hormone ignorieren. es geht einfach nicht.
Und auch bei der sache mit dem Fremdgehen muss ich dir widersprechen. Es gibt tatsächlich Menschen, die nicht anders können. und zwar aus dem ganz einfachen Grund, das sie einen zu hohen Hormonspiegel haben, und das Testosteron und Adrenalin sorgen in diesem moment (in dem sie sich entscheiden müssen was mit dem anderen anzufangen) für einen derartigen Kick im Gehirn, das sämtliche Moral in den Hintergrund gerückt wird. Ob man damit klarkommt mit so jemanden zusammen zu sein, muss man natürlich selbst wissen. Für mich persönlich wäre es kein problem, ich hatte schon offene Beziehungen.
"die ausrede "auch nur ein mann" gehört abgeschafft." Gut, dann muss auch die Ausrede "auch nur ne Frau" abgeschafft werden. Zum Beispiel wenn sie mal extraprevilegien hat und sauer ist, weil sie ihre Periode hat und ihr freund ihr das nicht übel nimmt (so wie bei uns zb). oder unsere Gefühlsschwankungen während einer Schwangerschaft oder einem Zyklus. Bist du dann nicht auch froh, wenn dein Mann verständnis zeigt dafür, das du gerade einfach nicht anders kannst?! Bestimmt doch.
und bestimmt wünscht er sich auch, halt ab und zu mal die ausrede "ich bin auch nur ein Mann" benutzen zu dürfen. weil Frauen und Männer niemals gleich sein werden. Weil sie einfach nicth gleich sein Können.
punkt.

RichtIG
statt richten^^
sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2011 um 10:12

Horror
wer bist du, dass du gleich soetwas schreibst??? Ich habe damal alle Filme durchgesehen und es war kein einziger mit "Kindern" dabei!!! Das kann ich schon unterscheiden denn ich bin sehr skeptisch und vorsichtig, leider wohl etwas zu sehr. Du willst doch nicht beahupten dass alle leute die teen sachen sehen potentielle gestörte Triebtäter sind? Ausserdem haben wir viel Stress in der Beziehung und es kann auch daran liegen dass mein Mann stur ist und mich nicht mehr anfasst.....es gibt viele Gründe wenn Paare nicht mehr miteinander schlafen aber nicht gleich das was Du schreibst!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2011 um 13:01

Kenne ich...
Als ich erfahren habe, dass mein Freund Pornos guckt, war das schrecklich für mich... Ich fing an, so sehr an mir zu zweifeln. Er hat mir immer wieder gesagt, dass er es nicht oft macht und dass der Sex mit mir 1000mal besser ist und man es nicht vergleichen kann. Er meinte auch, Pornos seinen nur Mittel zum Zweck und er bräuchte es eigentlich gar nicht. Gut und schön... Ich konnte mich nicht damit abfinden. Es hat mich total verrückt gemacht, dass er sich andere Weiber ansieht und geil dabei wird. Jetzt tut er es mir zu Liebe nicht mehr und ich denke nicht, dass ihm etwas fehlt, denn wir haben häufig Sex und sind sehr zufrieden...
Wenn ihr jedoch gar nicht mehr miteinander schlaft, solltet ihr wohl daran etwas ändern. Und wieso er sich nur Teen Filme ansieht, solltest du auch einmal klären.
Übrigens: Dieses ganze "Männer machen das nunmal"-Gerede sehe ich gar nicht ein. Dass ist doch einfach nur Gewohnheit, Langeweile, was weiß ich... Schön, wenn man Single ist, aber mit 'ner Freundin sollte das aufhören. Vor allem wenn man genug Sex hat und ERST RECHT, wenn es die Freundin fertig macht. Außerdem kann es den Sex auch noch verbessern, wenn sie es richtig nötig haben... Eine Beziehung ist ein Geben und Nehmen und glaubt mir, Männer finden es auch nicht toll, wenn wir uns andere, perfektere Männer nackt ansehen...
Unsere Liebsten sind doch oft schon eifersüchtig, wenn wir beim gemeinsamen Fernsehen von einem Schauspieler schwärmen. Also bitte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2011 um 14:15
In Antwort auf danuta_12112992

Kenne ich...
Als ich erfahren habe, dass mein Freund Pornos guckt, war das schrecklich für mich... Ich fing an, so sehr an mir zu zweifeln. Er hat mir immer wieder gesagt, dass er es nicht oft macht und dass der Sex mit mir 1000mal besser ist und man es nicht vergleichen kann. Er meinte auch, Pornos seinen nur Mittel zum Zweck und er bräuchte es eigentlich gar nicht. Gut und schön... Ich konnte mich nicht damit abfinden. Es hat mich total verrückt gemacht, dass er sich andere Weiber ansieht und geil dabei wird. Jetzt tut er es mir zu Liebe nicht mehr und ich denke nicht, dass ihm etwas fehlt, denn wir haben häufig Sex und sind sehr zufrieden...
Wenn ihr jedoch gar nicht mehr miteinander schlaft, solltet ihr wohl daran etwas ändern. Und wieso er sich nur Teen Filme ansieht, solltest du auch einmal klären.
Übrigens: Dieses ganze "Männer machen das nunmal"-Gerede sehe ich gar nicht ein. Dass ist doch einfach nur Gewohnheit, Langeweile, was weiß ich... Schön, wenn man Single ist, aber mit 'ner Freundin sollte das aufhören. Vor allem wenn man genug Sex hat und ERST RECHT, wenn es die Freundin fertig macht. Außerdem kann es den Sex auch noch verbessern, wenn sie es richtig nötig haben... Eine Beziehung ist ein Geben und Nehmen und glaubt mir, Männer finden es auch nicht toll, wenn wir uns andere, perfektere Männer nackt ansehen...
Unsere Liebsten sind doch oft schon eifersüchtig, wenn wir beim gemeinsamen Fernsehen von einem Schauspieler schwärmen. Also bitte...

Das kommt mir sehr bekannt vor...
Hi,

auch mich beschäftigt seit über 8 Jahren bereits dieses Problem, welches zwischen mir und meinem Mann noch immer steht.
Folgende Zeilen...
. Er hat mir immer wieder gesagt, dass er es nicht oft macht und dass der Sex mit mir 1000mal besser ist und man es nicht vergleichen kann. Er meinte auch, Pornos seinen nur Mittel zum Zweck und er bräuchte es eigentlich gar nicht
....kommen mir arg bekannt vor. ich meine das alle Männer die gleichne Ausreden oder Erklärungen verwenden, ganz einfach um uns zu beruhigen.

Ich finde es super toll, das Dein Schatz für Dich das Pornoschauen sein lässt, er muss Dich wirklich von ganzem Herzen lieben. Denn ich bin mir sicher das nur ein sehr geringer Teil der Mannsbilder davon absieht...

Ich würde sehr vieles darum geben, wäre das auch endlich bei uns kein Thema mehr was mich so langsam in den Wahnsinn zu treiben scheint.
Ich denke ernsthaft inzwischen auch an Trennung, nur ist das nicht ganz so einfach momentan, da wir im Ausland lebenudn uns gerade unser eigenes, neues Heim aufgebaut haben, dazu abgesehen von der Thematik Porno, eine sehr gute Beziehung führen.
Ich liebe meinen Mann von ganzem Herzen, wobei auch phasenweise bereits ein wenig Hass zum Vorschein kommt.

Unser Problem ist, das das Vertrauen zu Ihm eigentlich am Nullpunkt steht. Der Grund hierfür, das über Jahre lange Lügen bezüglich der Pornos...

Genieße jede Minute Deiner Beziehung, und sei froh, solch einen Mann an Deiner Seite zu haben!!

Saludos Michaela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2011 um 14:40

Auch ich habe diese Probleme
Hi Jennifer,

auch wenn das für dich sicherlich kein Trost ist, mir geht es ganz ähnlich wie Dir!!
Auch mich belastet seit mehr als 8 Jahren dieses Thema.
Man kann nicht wirklich Hilfe im Internet finden, denn meiner Meinung nach, sind für die meisten Menschen wir es, die krankhaft sind. Beinahe glaube ich das leider auch
Ich frage mich so oft, weshalb 95% der Menschen (auch Frauen) scheinbar keine Probleme damit haben... und es für uns oder zumindest für mich, so arg belastend ist, das selbst an Trennung ich mittlerweile denke.
Kannst Du denn offen mit Deinem Partner darüber spechen? Ihm Deine Gefühle, Empfindungen, Gedanken mitteilen?

Wir haben das als das Problem zum ersten Mal zwischen uns stand, also vor 8 Jahren in langsamen Schritten gelernt.
Sei es anfangs durch Briefe, später sprachen wir darüber, meinerseits relativ offen.

Inzwischen schien das Thema vom Tisch, auch wenn ein wenig Zeifel meinerseis immer vorhanden war.
Seit 1/2 Jahr ist es nun leider wieder aktuell, denn ich erwischte Ihn mit einem Porno bei seiner Beschäftigung...

Mein Problem ist heute iegntlich nicht mehr, alleine der Porno... sondern das mein Vertrauen zu Ihm völlig verloren ist.

Das Jahrelange lügen, er sei jetzt der brave gute Ehemann, der sich solches Zeugs doch nicht mehr ansehe, es nicht braucht, oder die Aussage "ich würde gar keinen mehr hochkriegen, wenn ich solch einen Film sehe", hat mich erneut in ein tiefes Loch fallen lassen.

Doch inzwischen ist mir klar, entweder lebe ich damit, sei es mit seinen Lügen oder auch mit dem Wissen er braucht das eben regelmäßig, oder aber ich gehe meinen eigenen Weg.

Michaela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2011 um 14:44
In Antwort auf michaela29371

Auch ich habe diese Probleme
Hi Jennifer,

auch wenn das für dich sicherlich kein Trost ist, mir geht es ganz ähnlich wie Dir!!
Auch mich belastet seit mehr als 8 Jahren dieses Thema.
Man kann nicht wirklich Hilfe im Internet finden, denn meiner Meinung nach, sind für die meisten Menschen wir es, die krankhaft sind. Beinahe glaube ich das leider auch
Ich frage mich so oft, weshalb 95% der Menschen (auch Frauen) scheinbar keine Probleme damit haben... und es für uns oder zumindest für mich, so arg belastend ist, das selbst an Trennung ich mittlerweile denke.
Kannst Du denn offen mit Deinem Partner darüber spechen? Ihm Deine Gefühle, Empfindungen, Gedanken mitteilen?

Wir haben das als das Problem zum ersten Mal zwischen uns stand, also vor 8 Jahren in langsamen Schritten gelernt.
Sei es anfangs durch Briefe, später sprachen wir darüber, meinerseits relativ offen.

Inzwischen schien das Thema vom Tisch, auch wenn ein wenig Zeifel meinerseis immer vorhanden war.
Seit 1/2 Jahr ist es nun leider wieder aktuell, denn ich erwischte Ihn mit einem Porno bei seiner Beschäftigung...

Mein Problem ist heute iegntlich nicht mehr, alleine der Porno... sondern das mein Vertrauen zu Ihm völlig verloren ist.

Das Jahrelange lügen, er sei jetzt der brave gute Ehemann, der sich solches Zeugs doch nicht mehr ansehe, es nicht braucht, oder die Aussage "ich würde gar keinen mehr hochkriegen, wenn ich solch einen Film sehe", hat mich erneut in ein tiefes Loch fallen lassen.

Doch inzwischen ist mir klar, entweder lebe ich damit, sei es mit seinen Lügen oder auch mit dem Wissen er braucht das eben regelmäßig, oder aber ich gehe meinen eigenen Weg.

Michaela

...Das wird ein sehr einsamer "eigener" Weg...
denn es gibt keinen Mann, der keine Pornos schaut.
mfg special

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2011 um 17:59

Keinen sex in der ehe
also bislang hab ich keine probleme in diesem bereich mit einem partner gehabt, wenn jemand mal pornos guckt spricht ja auch nix dagegen.....ich habe nie behauptet dass ich meinem mann das "verbieten will" wie hier andauernd vorwurfsvoll geschrieben wird...jeder mann an meiner stelle hätte sich schon längst was gesucht wo er sex haben kann....ich weiß nur dass es mir auch bald reicht denn ich fühle mich nicht dazu bestimmt ohne körperliche nähe weiter durchs leben zu gehen nur weil ich verheiratet bin....mein mann redet nicht bzw er sagt nicht was er gerne mag und was nicht, ich kann ihn schlecht zwingen zum reden. ich mag keine kopfstände machen um ihn zum sex zu bewegen, ich hab auch noch meinen stolz....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2011 um 18:02

Genau
genau so sehe ich das auch......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2011 um 18:58
In Antwort auf michaela29371

Das kommt mir sehr bekannt vor...
Hi,

auch mich beschäftigt seit über 8 Jahren bereits dieses Problem, welches zwischen mir und meinem Mann noch immer steht.
Folgende Zeilen...
. Er hat mir immer wieder gesagt, dass er es nicht oft macht und dass der Sex mit mir 1000mal besser ist und man es nicht vergleichen kann. Er meinte auch, Pornos seinen nur Mittel zum Zweck und er bräuchte es eigentlich gar nicht
....kommen mir arg bekannt vor. ich meine das alle Männer die gleichne Ausreden oder Erklärungen verwenden, ganz einfach um uns zu beruhigen.

Ich finde es super toll, das Dein Schatz für Dich das Pornoschauen sein lässt, er muss Dich wirklich von ganzem Herzen lieben. Denn ich bin mir sicher das nur ein sehr geringer Teil der Mannsbilder davon absieht...

Ich würde sehr vieles darum geben, wäre das auch endlich bei uns kein Thema mehr was mich so langsam in den Wahnsinn zu treiben scheint.
Ich denke ernsthaft inzwischen auch an Trennung, nur ist das nicht ganz so einfach momentan, da wir im Ausland lebenudn uns gerade unser eigenes, neues Heim aufgebaut haben, dazu abgesehen von der Thematik Porno, eine sehr gute Beziehung führen.
Ich liebe meinen Mann von ganzem Herzen, wobei auch phasenweise bereits ein wenig Hass zum Vorschein kommt.

Unser Problem ist, das das Vertrauen zu Ihm eigentlich am Nullpunkt steht. Der Grund hierfür, das über Jahre lange Lügen bezüglich der Pornos...

Genieße jede Minute Deiner Beziehung, und sei froh, solch einen Mann an Deiner Seite zu haben!!

Saludos Michaela

Oh...
Das bin ich! Ich habe einen super Freund, nur manchmal weiß ich das in Extremsituationen kaum zu schätzen... Ich übertreibe oft arg und das belastet schon. Aber andererseits kann man da ja auch nichts für, sind halt Gefühle.
So war das bei den Pornos auch. Ich weiß gar nicht, was jetzt wäre, wenn er es nicht gelassen hätte. Ein Problem wäre es sicher immernoch. In meinem Fall weiß ich zwar nie 100%ig, ob er es wirklich nicht mehr tut (wohnen nicht zusammen etc.), aber ich will ihn da nicht kontrollieren und ich vertraue ihm. Manchmal ist Unwissenheit vielleicht auch schöner als quälende Gedanken...
Auf jeden Fall gibt es viele Dinge, die ich im Laufe meiner Beziehung akzeptieren bzw. lernen musste. Durch meine Übertreibungen habe ich in viele Dinge viel zu viel hinein interpretiert.
Das soll nicht heißen, dass das bei dir so ist! Auch wenn viele meinen, dass das alles ganz normal sei, alle Männer und viele Frauen das machen... Die einen können damit umgehen, die anderen nicht. Weiß er denn, wie sehr dich das belastet und dass du über eine Trennung deswegen nachdenkst? Eigentlich sollte es kein Problem sein, dir zu Liebe aufzuhören. Ich verstehe das einfach nicht. Ist das wie eine Sucht für die? Solange ihr erfüllten Sex habt, gibt es doch gar keinen Grund dafür! AUSSERDEM: Mastubieren ist das eine, die Pornos das andere. Vielleicht könntest du ihn darum bitten, dass wenn er es unbedingt machen muss, wenigstens seine Fantasie benutzt. Oder schenk ihm vielleicht erotische Fotos von dir?
Es wäre echt schade, wenn eine tolle Beziehung deshalb kaputt gehen würde.

Desweiteren denke ich nicht, dass das nur Ausreden sind. Er meint es bestimmt ernst, wenn er sagt, dass der Sex viel besser ist und sowas...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2011 um 19:06

Und...
... wenn alle sagen, der Himmel ist grün, ist der Himmel grün. Richtig soweit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2011 um 21:12

Nagel auf den Kopf getroffen
Du könntest den Nagel auf den Kopf getroffen haben.....Ich seh micht ein ihn zu verführen Und er denkt, sie kann auch mal....oder so. Ich denke, immer komm ich an um zu reden, die Probleme müssen doch besprochen werden....Wenn ich nicht ankomm geht das bei uns ohne Unterlass.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen