Home / Forum / Sex & Verhütung / Wenn man einmal falsch gefikkt hat

Wenn man einmal falsch gefikkt hat

8. Dezember 2007 um 21:37

Ist man süchtig nach Sex. Ich habe relativ spät mein erstes mal gehabt, habe das immer sehr gewollt, aber es ist nie richtig dazu gekommen. Nachdem wir mit einem meinen Kumpel ausgegangen waren und er mir das ganze sehr leicht gemacht hatte, bin ich süchtig nach Sex. Eine Beziehung hielt bei mir immer weniger als 1 Monat, weil ich schon wieder eine neue Frau haben wollte. Diese Sucht führte dazu, dass ich Sachen gemacht habe, wofür man mich leicht vor Gericht stellen könnte. Aber was mich noch mehr wunderte, waren die Frauen, die genau so wie ich nur Sex haben wollten, es waren wirklich sehr viele.
Ich lese in diesem und anderen Foren über die Treue und große Liebe, aber die meisten Frauen, die ich kenne, wollten ebenfalls nur Sex, ich meine jetzt nicht unbedingt von mir, aber was ihnen dabei fehlte war nur der richtige Mann für. Warum heulen so viele Männer und Frauen im Untreue-Forum, wenn sie betrogen wurden, wenn sie genau die gleichen Gedanken auch schon hatten?
Ich kannte mal sogar eine Frau, die selbst einen Mann betrogen hatte, aber als sie irgendwann von ihrem Freund betrogen wurde, wollte sie sich umbringen.

Wir wollen doch alle nur einen geilen Sex, das hat mit Liebe und Partnerschaft nichts zu tun. Ich kenne auch verheiratete Frauen, die für ein einziges Kompliment fast jedem Sex anbieten würden.

Ich denke, wenn ich mein Sexleben mit einer richtigen Beziehung angefangen hätte, könnte es schon anders sein. Aber wer hat es schon ganz richtig getan?
Auf meinem Konto sind mittlerweile bestimmt schon um die 200 verschiedene Frauen, ich kann nichts mehr hören von den großen Gefühlen und Romanzen. Unser Leben wird durch Sex zu 50% bestimmt. Was wir brauchen ist ein geiler Sex, deswegen gehen so viele Ehen und Beziehungen kaputt. Dass ich so viele Frauen hatte, habe ich nie bereut! Aber es könnte schon anderes gewesen sein, wenn ich nicht mit dieser einen Tussi gepoppt hätte.

Würdet ihr bisherige Erfahrungen wirklich gegen eine lebenslange Beziehung austauschen?

(ich nicht)

8. Dezember 2007 um 22:18

Mit 50%
wollte ich nur etwas dezenter sein. Ich denke, es sind sogar mehr. Jede Frau, die ich kennen lerne, schätze ich sexuell ein. Ist sie sexy, gut im Bett, leicht zu haben. Ich frage mich nie, ob sie einen Freund hat oder verheiratet ist! Ich denke, jeder Mann ist so. In meiner Abstinenzszeit habe ich haufenweise Pornos gekuckt und mir dabei jedes Mal einen runter geholt. Mit Frauen Sex zu haben ist schöner, auch wenn es schon einige Tragödie gegeben hat. Eine Frau kann man sehr leicht ins Bett kriegen, wenn man einmal gelernt hat, richtig mit ihnen umzugehen. Sie wissen zwar selbst, dass wir lügen und etwas vorspielen, aber sie machen gerne mit!
Ich habe oft hier gelesen, die Prost. wären sehr teuer, daher macht es nicht jeder Mann, jemand meinte sogar mal, die Frauen können leichter Sex bekommen. Männer können immer Sex bekommen, wenn sie dafür etwas tun! Man kann nicht jeden Abend 3 Frauen nach Hause schleppen, aber wer einen normalen Sex haben will, bekommt ihn jedes Mal, wenn er ausgeht. Diejenige die nichts haben, haben es einfach nie richtig versucht.
Warum können Menschen es so schwer ertragen, wenn ihnen ein wichtiger Mensch ein eigenes Sexleben führt (z.B. Arbeitskollege).
Auch der Lebenspartner will nur das, was man selbst begehrt.
Wer eine richtige Beziehung will, zieht nicht einen Minirock an und geht betrunken tanzen.
Mir wurde schon einmal vorgeworfen, ich nutze Menschen nur aus. Aber ich wurde doch auch mal nur wegen dem Sex heiß gemacht, was mein Leben anschließend grundsätzlich verändert hat?
Warum fühlen sich Frauen oft ausgenutzt, wenn sie selber schon einige Männer flachgelegt haben? Warum geben wir nicht einfach zu, dass wir zeitweise nur ein wenig Spaß haben wollen?
Wir wollen alle doch nur unser Leben genießen. Alle Moralapostel die ich hier bis jetzt erlebt haben, tun mir nur sehr leid. Sie führen kein eigenes Leben und greifen andere scharf an, sie hätten anstandslose Sexpraktiken. Obs Anal oder Oralsex, das wollen wir doch selber tun, nicht gegen unseren Wille.
Ich habe gestern bei einer Party mächtig Dampf abgelassen, heute will ich nur meine Ruhe haben. Das ist mein Leben! Wenn jemand berichtet, er steht auf Analsex, ist doch schön. Dann hat er auch das was ihm Spaß macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2007 um 22:32

Hallo Prinzessin
Gar so unrecht hat er nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2007 um 22:55

Ich habe deine Kommentare nie verstanden
Sehnsucht nach einer Beziehung hatte ich vor meinem ersten Sex. Aber nicht nach 4-5 Frau. Mir ist dennoch bekannt, dass man irgendwann einfach seine Ruhe haben will und eine Beziehung ist dafür der ideale Ort. Aber mit Sex und Liebe hat es dann auch weniger zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2007 um 0:59

@princess2102
Hi,

die Kunst besteht auch mal darin, daß man zuhören kann.
Außerdem hat sich der Threadstarter hier glaubhaft Teile seines Seelenlebens auf den Tisch gelegt. - Ein Vertrauensbeweis "uns" gegenüber.

Sich darüber öffentlich lächerlich zu machen, .... mit Verlaub, dazu fällt mir jetzt nichts mehr ein. ;-(

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen