Home / Forum / Sex & Verhütung / Wenn man den falschen liebt und man sich das bewusst ist

Wenn man den falschen liebt und man sich das bewusst ist

15. November 2008 um 0:48

eigentlich wollte ich dass ins beziehungsforum schreiben, aber die hassen mich dort.
ich will jetzt auch keine vorwürfe hören und ich weiss dass ich diese hören werde wie immer, dies hindert mich aber trotzdem nicht daran meine gefühle preiszugeben und mich hier so zu öffnen wie niergends.
ihr könnt dies ja auch gerne als objektive meinung oder als objektives beispiel von mir ansehen, wenn ihr es nicht korrekt findet dass ein mensch in einer beziehung, in der er noch angibt verliebt zu sein, solche gefühle empfindet und dies noch ohne scham und schuldgefühle preisgibt.
ich möchte euch aber trotzdem meine geschichte erzählen, nicht, weil ich mein leben so unterhaltsam finde und es euch miteilen will oder weil ich mich langweile. nein, einfach weil mir dass so sehr am herzen liegt und immer, wenn ich abends am pc bin und nichts mehr mache (wie tagsüber) und musik höre und fotos durchsehe, dann einfach wieder alles hochkommt. und ich werde dass aus den obengenannten gründen keinem aus meinem freundeskreis oder familienkreis erzählen, genau aus dem grund wie hier es versteht es einfach niemand. aber hier, so hart es klingt aber zugleich normal und logisch, ist es mir egal ob ihr mich versteht oder verurteilt, hauptsache ihr liest es und hört es.

ich habe mich verliebt und ich denke dass erste mal in meinem leben, ich erinnere mich noch so genau wie ich hier ins forum kam, es muss so ende februar oder märz gewesen sein (bevor ich das zweite mal an ostern in urlaub ging) und dann auch nach den ferien, als ich zurückkam. ich hierher kam und euch mitteilte dass ich mich in einen 28 jährgen verliebt habe. so sehr. und dass ich damals nicht verstand was er von mir will. ich weiss noch dass mir hier alle sagten er wolle nur sex, ein abenteuer, ich verteidigte ihn und seine absichten mit allem was ich hatte und tuhe dies jetzt noch.
es war nicht liebe auf den ersten blick, es war eher abneigung auf den ersten blick und das war mir noch nie vorher passiert. vorher, wenn ich eine abneigung gegen jemanden hatte dann blieb dass auch so. bei ihm aber nicht, ich wollte ihn kennen lernen weil ich ein gefühl hatte, kein gefühl der zuneigung nicht charakterlich und weder körperlich, ein gefühl halt dass ich nicht zuordnen kann. also verbrachte ich zeit mit ihm. ich gefiehl ihm äusserlich sehr gut, das merkte ich und er war dort ganz am anfang sicher nur auf sex aus. dann als wir im auto waren und sprachen, jedoch nicht viel weil er mir einfach nicht sehr sympathisch war, schaute ich ihm in die augen und da schwubs, passierte es. ich weiss heute noch nicht was er da getahn hat oder was da genau passiert ist aber ich hab mich dort voll in ihn verliebt, hab ihn ab da so gesehen wie vorher noch nie. von da an war er für mich der schönste, der tollste mann und ich wurde regelrecht besessen.
ich wollte ihn jeden tag sehen, sprach und träumte schon von beziehung. mein einziger gedanke war er.
dieses starke gefühl wuchs von tag zu tag und ich sah dass er auch gefühle hatte.
er war eher ein aufgeschlossener typ, der ausging (und zwar jeden abend) um frauen abzuschleppen und das mit erfolg. im dorf gilt er als der eine die jede flachlegt aber sich nie bindet. dass wusste ich dort noch nicht.
sein bester freund, der genauso ist und mit dem er jeden abend ausging um weiber abzuschleppen, ist der vater des kindes meiner cousine, die wiederrum meine beste freundin ist und mit der ich immer zusammen war. sie sind schon lange nicht mehr zusammen (3 jahre) und beide single, haben aber ein super verhältnis.
er sagte meiner cousine dass er denkt er hätte sich in mich verliebt weil er anders geworden ist und viel von mir spricht, er lies auch viele verabredungen mit ihm sausen um sich mit mir zu treffen.
eines abends, ich erinnere mich es war samstag. er brachte mich nach hause und dann als ich schon im bett lag rief mich meine cousine an (es war etwa 1uhr) und fragte ob ich mit gehen will sie ginge mit ein paar freundin nachtschwimmen (nacht nicht nackt!)im pool eines freundes.
ich ging, und traf dort unser (der meiner cousine und meiner) ex. naja ex ist vielleicht übertrieben wir hatten einfach mal etwas aber im war die distanz dann einfach zu gross von italien bis zur schweiz, ja is ja egal.zurück zum thema. ich lies mich dann von ihm massieren weil er mit mir über das geschehene zwischen uns reden wollte. meine cousine wurde eifersüchtig weil er sie total ignorierte und sie war schliesslich (auch wenn nach mir!) mit ihm 3 monate zusammen. also rief sie voller wut am nächsten tag den vater ihrer tochter an ( mit dem sie ja ein freundschaftliches verhältnis hat) und erzählt ihm wie sehr ich sie doch verletzt hätte dass ich mich von ihm massieren lassen hab obwohl sie doch mit ihm sprechen wollte. er sagte dass dann natürlich sofort seinem kumpel, also um den den es hier geht, und dieser war dann ganz überrascht und sichtlich enttäuscht. als wir uns am nächsten abend trafen war er komisch, er wollte sich nicht annähern. bis ich ihn dann zum 1000 mal fragte was los sei und er mich fragte wo ich denn samstag noch war. und ich es ihm erzählte. jedoch wusste ich nicht wie detailiert meine cousine seinen freund informiert hatte und lies die massage sache weg.
ein grosser fehler denke ich.
da wurde uns (mir,seinem kumpel und meiner cousine) bewusst, dass er wirklich gefühle für mich hatte, denn so hätte er nie reagiert. wenn eine frau mit der er sich traf, mit einem anderen etwas hatte reagierte er kalt, da er sie sowieso nur als ... ansah oder weils ihm einfach egal war was sie macht. zudem ging er in dieser zeit wo er mich sah mit keiner anderen frau aus (und von denen hatte er ja viele, auch vom dorf) und dass war auch nie der fall. bis zu diesem gesagten tag.
nach diesem tag änderte sich vieles, er ging zwar mit mir aus, aber ich sah es, zuerst icht weil ich es nicht wollte, mit der zeit aber schon, dass sich etwas verändert hat. als hätte er "uns" in die mülltütte geschmissen und vergraben.
damals als ich noch nichts von seiner vergangenheit wusste, verstand ich nicht. denn im prinzip begann ich keinen fehler, ich wusste nicht dass er sich mit keinen anderen traf und wir hatten keine beziehung. ausserdem hatte der andere mich nur massiert und wir haben alles geklärt und abgeschlossen und ich habe ihn nicht geküsst als er es wollte und das für ihn.also war ich mir keines vergehens bewusst.
er distanzierte sich sichtlich immer mehr von mir.
irgendwann bekam ich dann eine sms von ihm. dass er nicht dass gleiche will wie ich (ich wollte eine beziehung und er anscheinend nicht) und er will mich nicht hinters licht führen oder entäuschen deshalb klappt es nicht. er schrieb mir das eines nachts um 3 uhr. ich antwortete ihm dann dass er dies doch nicht so per sms tun könne, wenn ich ihm etwas bedeute, wenn auch nur freundschaftlich, dann kann er doch dass nicht per sms so beenden ohne grund.
er antwortete mir dann dass es halt so ist und wie ers mir denn anders sagen soll, aber erwürde an unsere freundschaft glauben. ich sagte dann dass ich sofort mit ihm reden wolle und dass er jetzt vorbeikommen soll ich will doch über diese sache sprechen. er antwortete mir dass er schon im bett sei und dass er morgen arbeiten müsse und dass wir doch morgen sprechen sollen. ich bestand aber darauf dass er kommt und er kam dann auch. wasmir wieder beweist dass ich ihm nicht egal sein konnte, niemand steht nachts um 3 vom bett auf wenn er am nächsten morgen früh raus muss nur um sich von jemanden zu "trennen" und ganz bestimmt auch niicht nur um sex zu haben..
er kam, ich stieg in sein auto ein und wir fuhren an eine ruhige stelle. ich traute mich irgendwie nicht das thema anzusprechen und die sms von vorher waren wie vergessen. bei mir, weil ich angst hatte, angst damit konfrontiert zu werden dass er es nicht mehr ernst meint, angst diese worte die er mir per sms schickte aus seinem mund zu hören. wir küssten uns, hatten fast sex, aber ich habe dann abgebrochen weil ich es nicht konnte, (das wäre das erste mal gewesen dass wir sex hatten) ich hatte zu sehr angst mich ihm so zu öffnen, und doch ganz tief drin zu wissen dass er mich jederzeit verlassen kann und ich kenne mich, ich war zu diesem zeitpunkt so benommen, so verliebt in ihn dass ich es nicht überwunden hätte.
er fuhr mich dann nach hause.
am nächsten tag schrieb er mir eine sms in dem stand das er es toll fand den abend nur hätte ich mich etwas mehr gehen lassen sollen. diese sms machte mich glücklich, wie aber auch wütend. wie kann er von mir verlangen dass ich entspannter hätte sein sollen nach diesen sms'en die er mich doch geschrieben hatte. ich war verwirrt, denn ich hatte gefühle für ihn, so starke dass mir solche worte, wenn auch nur geschrieben, nicht einfach so runtergingen dass ich mich "entspannen" konnte.
nach dem ganzen ging es abwerts, er äusserte mir dass er nur sex wollte, nur eine affäre die zeit die ich doch hier wäre, die woche noch in der ich ferien hätte und immer dann wenn ich wiederkäme. mir reichte dies nicht und sagte es ihm. er sagte mir, und dass sagte er mir schon von ganz am anfang an, dass es ihm nicht reicht das was wir miteinander tun 8das wir keinen sex haben) er sagte, er könne nur eine freundin haben wenn er mit ihr alles machen kann, wenn er keinen grund hätte an andere zu denken. also hatte ich sex mit ihm. weil er mir sagte dass er es mit mir probieren wolle. ich bin selber schuld, ihm das geglaubt zu haben, denn er sagte mir immer wieder dass er zu anfang glaubte dass zwischen uns mehr sei, jetzt aber nicht mehr sicher sei. bis zu diesem abend. er sagte mir er wolle es probieren und ich, voller hoffnung versuchte ihn zu glauben ich denke ich zwingte mich, ihm zu glauben und hatte sex. weil er mir zum verstehen gab dass wenn wir jetzt keinen sex hätten dann es gar nicht klappen würden. wir hatten sex und zwar sehr miesen sex. und es war mein erster richtiger sex (näher will ich darauf nicht eingehen weils nichts zur sache hat) und der sex war mies, denn mir gings schlecht, ich fands nicht richtig, der zeitpunkt, den ort, gar nichts. ich wollte niemals sex haben nur weil einer vn beiden es wollte, jedoch ging eins nach dem anderen und plötzlich war ich dort, dort wo ich doch nie sein wollte, ein mädchen das sex mit einem mann hat weil er ihr erzählt dass er ansonsten nicht mit ihr zusammen ist. ich wusste dass er niemals mit mir zusammen gekommen wär, ich wusste das er lügte nur um endlich mich da zu bekommen wo er mich schon immer haben wollte um endlich sein ziel zu erreichen nach all dieser zeit. ich wusste es und trotzdem machte ich es mit, weil ich es einfach glauben wollte. aber es war mies denn ich bin keine schauspielerin, so sehr ich manchmal auch versuche die welt so zu sehen wie man sie mir vorsetzt und mich anstrenge an was zu glauben was gegen mein prinzip ist, ich kann es nicht. und ICH hatte keinen sex, theoretisch schon denn er war in mir drin, ca. 5 - 10 minuten, doch ich fügte nichts hinbei. ich war bei meinem gedanken nur die ganze zeit bei der ganzen geschichte, suchte vergeblch den fehler, den einen fehler den ich übersehen hatte irgendwer hatte ein schalter umgestellt und ich habe es nicht bemerkt und ich versuchte vergebens die stelle zu finden wo dies geschah, vergebens.
ja, nach dem sex..wollte er gehn. ohne zu sprechen ohne nichts. und ich ging mit ohne etwas zu sagen, denn ich wusste die antwort. ich wusste es, wir sind nicht zusammen.
im auto sagte er mir dann dass viele liebesgeschichten mit einer affäre beginnen wir sollten es doch so probieren. ich blieb stumm, ich konnte es nicht mehr hören.
ich stieg aus und an diesem tag empfand ich hass, zuerst dachte ich es sei gegen ihn, aber es war gegen mir selbst.

ich tat alles (achja noch zur info, diese geschichte ist nun jetzt alles zusammen von ostern bis oktober, auch wenn ich wzischendurch für ein paar monaten zurück in der schweiz war)
als ich dann endlich verstand dass es aus war, dass zuviel kaputt war, dass sich zu viel hgeändert hatte zwischen uns, begann ich ihm weh zu tun, zumindest wollte ich dass. ich fing an mich mit anderen zu daten, mit anderen eine beziehung zu wollen und mit anderen rumzuknutchen. ich sah ihn wie er andere anmachte, sah den teufel in ihm weil ich sah wie er andere frauen genauso anschaut wie er mich doch damals anschaute.
und wenn ich jetzt in diesem moment überlege, denke ich wirklich dass er ein komplettes ... ist ohne herz und der mich von vorn herein hinters licht gebracht hat und vollkommen verarscht ohne einmal in verdacht zu geraten. dieser "verliebte" blick, diese "technik" obs eine war? ich weiss es nicht und ehrlich, ich wills nicht wissen.
es tat mir einfach so sehr weh dass ich ihm all dem schmerz zurückzahlen wollte, dass einzige was ich jedoch erreichte war, dass er meinte ich mache ihn eifersüchtig und er rumerzählte ich wär ne ... die das nur für ihn tut. zum einen hatte er recht., aber ich war auch fest davon überzeugt und bin es zum teil immer noch, dass ich das nicht tat um ihn eifersüchtig zu machen, mehr um ihn zu verletzten. nicht weil ich ihn so sehr liebte, sondern weil er mich so verletzt hatte weil ich mich so stark geöffnet hatte für ihn und er mich einfach fallen lies immer wieder. und ich habe wirklich so gekämpft bin immer wieder zu ihm (hatte aber keinen sex mehr mit ihm) und sagte ihm dass ich ihm doch liebe und er gab mir einfach keine antwort. so wie er es immer tat er sagte mir nie dass er mich nicht will, sagte mir nur immer dass er nach all dem was ihm in der vergangenheit passiert war, einfach noch nicht bereit ist. aber dass wenn er bereit wäre ich die richtige wäre. und er sagte immer er müsse noch überlegen. er liess mich immer mit der entäuschung und mit einer grossen hoffnung zurück die aber nie erfüllt wurde.
all dass machte mich so wütend, meine dummheit und seine gemeinheit. seine macht mich immer wieder auf wolke 7 zu bringen und mich dann gnadenlos runterzustossen.
bis ich ihm dann eines abends begegnete. er war mit senem freund (der vater der tochter meiner cousine) und ich mit meiner cousine unterwegs. sie waren mit einem auto da und wir genauso. da meine cousine alkohol trank an diesem abend wollte sie nicht mehr heimfahren und fragte ihn (der vater ihres kindes) ob er denn ihr auto fahren würde, und sie fragten dann mich ob ich mit ihm mitfahren wolle denn sonst wären wir in einem auto zu dritt und er ja alleine. ich wollte, weil ich tief drin immer noch die sehnsucht hatte ihn zu sehen auch wenn lange zeit vorüber war und wir nicht mehr oder kaum miteinander sprachen. jedoch hatte er für seine mitfahrt ein anderes mädel geplant, dass ihn aber sitzenlies. also ging ich, schon mit der wut im bauch dass er eine andere mir vorzug und ich nun nur neben ihm sass weil die andere nicht mehr wollte.
er wollte dann sofort an die wäsche und ich liess ihn 3 mal ausziehen, undsagte dann immer wieder nein dass ich kein sex wolle. er wollte dann wieder abfahren dann liess ich ihn wieder ausziehen und sagte ich hätte mirs anders überlegt, bis ich es so in die höhe trieb mit meinem spiel dass er fast dran war mich zu vergewaltigen. wir gingen dann und er war so genervt und sauer und ich war sauer und wir schrien uns an. er sagte ich verarsche ihn nur und niemand verarsche ihn und ich sagte er hätte mich die ganze zeit verarscht und dass lasse ich mir genausp wenig gefallen. ab diesem ereignis sprachen wir kein wort mehr miteinander.

...

bis ich streit hatte mit meiner cousine, weil sie mir sagte ich solle endlich aufhören jeden abend einen anderen zu daten. dann sagte sie einen entscheidenden satz, sie sagte: er sagt ausserdem überall rum dass du es nur wegen ihm tust, um ihn eifersüchtig zu machen, und ich denke wenn er dies tut dann hat er vielleicht noch..." und da blockte sie ab und schaute mir in die augen. und ich weiss, weil ich es in diesem moment ganz genau spürte, dass sie in meinen augen die hoffnung sah, die hoffnung dass sie genau das sagt was ich hören will, nämlich dass er doch noch gefühle für mich hat dass es einen grund hat wieso er sowas erzählt. und sie schaute mich an und sagteenise, und ich bin auch davon überzeugt dass du dies alles tust um ihn zu vergessen"
es war nicht nur aus diesem grund, dass sagte ich ihr nie, weil ich es nicht konnte, ich war nicht bereit über das zu sprechen was mir so am herzen lag. mein kaputtes herz nochmal aufzureissen und alles rauszuholen, ich konnte es nicht. aber es war nicht nur aus dem grund um ihn zu vergessen, es war mehr meine wut, denn noch nie hatte ich mich so für jemanden geöffnet, noch nie so gekämpft, so bemitleidenswert und unterem strich gekämpft ich schämte mich selbst.

nach dieser zeit habe ich dann meinen jetzigen freund kennen gelernt. ich will jetzt gar nicht näher auf ihn und unsere liebe eingehen, weil diese liebe komplett anders ist, aber ich muss gestehen dass ich viele male in seinem zimmer stand und an den anderen dachte. dachte ob es ihm denn etwas ausmacht zu wissen dass ich nun einen freund habe. ob es ihm denn weh täte, wenigstens ein wenig.

und heute, nach dem ich weiss, was er alles in seiner vergangenheit erlebt hatte, und dass weiss ich von meiner cousine, nicht von ihm, denke ich dass ich ihn verstehen kann und denke dass ich vielleicht weiss wo der fehler war.

seine vergangenheit:
seine mutter,
seine mutter verliess die ganze familie weil sie sich frisch verliebte, lies die ganze familie im stich und ging eines tages einfach weg. die kinder (er hat 2 geschwister) waren schon erwachsen, jedoch lebten sie alle zuhause und es war ein grosser schock den sie verloren den ganzen kontackt. bis die mutter mit ihrem "freund" schluss machte, weil ihr vielleicht bewusst wurde was sie alles zurück gelassen hatte. er war der einzigste von den 3 geschwistern die die mutter wieder zurückwollten, der vater wollte die mutter auch nciht mehr, niemand konnte ihr verzeihen. sie versuchte dann mehrmals selbstmord zu machen und dann akzeptierte der vater dass sie zurück in die wohnung durfte, jedoch leben sie in der wohnung getrennt. die mutter ist seit dem depressiv und man kann sie nicht allein lassen da sie selbstmord gefärdet ist. kurz gesagt, die familie ist keine mehr.

dann kam noch dazu dass er eine langjährige beziehung hatte (über 5 jahre), schlussendlich verliebt sie sich in seinem cousin und verlässt ihn. und ist heute noch mit seinem cousin zusammen. seit dem hat er keine freundin mehr gehabt.

also gibt es für mich zwei möglichkeiten, entweder traut er niemandem mehr und glaubt nicht mehr an die liebe, glaubt nicht ans zusammen sein.
und ich denke der fehler war jenen samstag abend, an dem ich mich von einem massieren liess und ihm dieses detail nicht erzählte obwohl er es wusste. denn wenn er mir vertrauen wollte oder dabei war mir zu vertrauen zerstörte ich dies alles mit diesem mal. denn ihm wurde wieder einmal bewiesen dass man nicht vertrauen kann und dass es keine liebe gibt.


danke fürs lesen
denise

15. November 2008 um 15:16

Asterix..vielen dank
du hast es wirklich gelesen und ich danke dir dafür. ja, ich bin genau der selben meinung wie du. nur hätte ich zu diesem zeitpunkt gewusst was er durchgemacht hatte, mit was er geprägt worden war, hätte ich anders reagiert. hätte ich mich niemals massieren lassen auch nur aus respekt vor seinen gefühlen, oder wenn hätte ich es ihm zumindest gebeichtet und erklärt dass nichts dabei war.
jedoch wusste ich von dem allem nicht, er hat mir nie was gesagt obwohl ich ihm meine lebensgeschichte erzählt hatte. aber ich versteh es auch dass er nie was gesagt hat, denn anscheinend hat er das nicht überwunden und schon gar nicht damit abgeschlossen, und wenn es so ist dann ist es umso schwerer darüber zu sprechen.
ich habe es nicht gewusst und habe die massage geschichte weggelassen weil ich dachte lieber nicht alles was eh keine bedeutung hat auf nem silbertablett presentieren, dazu wusste ich nicht dass meine cousine so fies war und gerade zu alles erzählt hatte.

vielen dank, wirklich

denise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2008 um 15:58

Ich glaube nicht...
...das Dir egal ist, ob Dich hier jemand versteht...

Wat fürn Text...nach dieser Autobiografie von wenigen Monaten Deines Lebens, würde mich mal die interressieren, die Du in 20 oder 30 Jahren schreiben wirst

Den beiden von Dir in Deinem letzten Absatz vermutenen Möglichkeiten möchte ich noch eine zufügen...nämlich die, die Dir schon vor Monaten gesagt wurde: Er will Sex. Alles andere redest Du Dir ein. Wenn Du in Deinem Thread keine wichtigen Passagen ausgelassen hast (was bei der Länge Deines Threads nicht zu vermuten ist), dann ist er ein Mann, der von den Bestätigungen der Mädels lebt. Er ist der beste, schönste und tollste, und alle Mädels fliegen auf ihn. Diese Bestätigung braucht er wie wir die Luft zum Atmen.

Und Liebelein...natürlich steht ein Mann auch gerne mal nachts um 3 Uhr auf, um mit ner 18-jährigen im Bett zu landen. An seinen ganzen Reaktionen, nachdem er von Dir nicht das gekriegt hat, was er wollte (Sex), erkennst Du doch, worauf er hinaus ist. Lese doch Deinen eigenen Thread hierzu nochmal ganz in Ruhe selbst durch!

Und jetzt muss ich was sagen, was ich wirklich nicht böse meine (ehrlich nicht). Es ist sehr naiv, wenn ein Mädel mit einem Kerl in die Kiste springt, nur weil dieser sagt, dass es sonst auch keine Beziehung geben würde! Und genauso naiv finde ich es (andere würden es "billig" nennen), wenn das Mädel mit anderen rummacht um jemanden verletzend treffen zu wollen

Hak ihn ab und konzentriere Dich lieber auf Deinen neuen Freund

Alles Gute,
Hamlet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2008 um 16:11
In Antwort auf hamlet64

Ich glaube nicht...
...das Dir egal ist, ob Dich hier jemand versteht...

Wat fürn Text...nach dieser Autobiografie von wenigen Monaten Deines Lebens, würde mich mal die interressieren, die Du in 20 oder 30 Jahren schreiben wirst

Den beiden von Dir in Deinem letzten Absatz vermutenen Möglichkeiten möchte ich noch eine zufügen...nämlich die, die Dir schon vor Monaten gesagt wurde: Er will Sex. Alles andere redest Du Dir ein. Wenn Du in Deinem Thread keine wichtigen Passagen ausgelassen hast (was bei der Länge Deines Threads nicht zu vermuten ist), dann ist er ein Mann, der von den Bestätigungen der Mädels lebt. Er ist der beste, schönste und tollste, und alle Mädels fliegen auf ihn. Diese Bestätigung braucht er wie wir die Luft zum Atmen.

Und Liebelein...natürlich steht ein Mann auch gerne mal nachts um 3 Uhr auf, um mit ner 18-jährigen im Bett zu landen. An seinen ganzen Reaktionen, nachdem er von Dir nicht das gekriegt hat, was er wollte (Sex), erkennst Du doch, worauf er hinaus ist. Lese doch Deinen eigenen Thread hierzu nochmal ganz in Ruhe selbst durch!

Und jetzt muss ich was sagen, was ich wirklich nicht böse meine (ehrlich nicht). Es ist sehr naiv, wenn ein Mädel mit einem Kerl in die Kiste springt, nur weil dieser sagt, dass es sonst auch keine Beziehung geben würde! Und genauso naiv finde ich es (andere würden es "billig" nennen), wenn das Mädel mit anderen rummacht um jemanden verletzend treffen zu wollen

Hak ihn ab und konzentriere Dich lieber auf Deinen neuen Freund

Alles Gute,
Hamlet

Vielen dank hamlet64
danke fürs lesen. weisst du ich gebe dir recht. wie oft habe ich denn gedacht mein gott er verarscht mich nur und wollte wirklich von anfang an nur sex. und all dass was er mir zeigte war zum teil meine selbsteinbildung und zum anderen teil sein spiel.
jedoch warum denn bloss hat er es mir nie deutlich gesagt. warum, hat er, nach dem er merkte dass ich eine beziehung wollte umbedingt und er mir sagte er wäre nicht bereit er wäre mit seinem leben so wie es ist jetzt zufrieden und will sich nicht binden, warum sagte er mir dann auch dass er es sich überlegen müsse und warum sagte er mir dass er zu anfang dachte es sei mehr zwischen uns, warum war er selbst so verwirrt und warum gab er mir nie klare antworten. er gab mir auch keine klaren antworten als wir stritten und er sagte er sei nicht bereit für eine beziehung denn wenige minuten später sagte er dann aber er mag mich wirklich und er wisse auch nicht was los sei und was er wolle er müsste es sich überlegen.
als ich ihm zu anfang in die augen schaute, und da dieses ganze drama geschah spürte ich etwas, etwas dass ich noch nie zuvor bei einem mann gespürt habe, nämlich dass da was mehr ist. als hätte ich gespürt dass er "der" richtige ist. ich habs lange gespürt und spüre es jetzt noch dass wir irgendwie ne zukunft miteinander haben. deshalb habe ich so lange gekämpft und mit allen mitteln. weil ich es einfach spürte dass zwischen uns was wird.

denise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2008 um 16:42


und was meinst du dazu?

denise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2008 um 18:44
In Antwort auf martta_12084175

Vielen dank hamlet64
danke fürs lesen. weisst du ich gebe dir recht. wie oft habe ich denn gedacht mein gott er verarscht mich nur und wollte wirklich von anfang an nur sex. und all dass was er mir zeigte war zum teil meine selbsteinbildung und zum anderen teil sein spiel.
jedoch warum denn bloss hat er es mir nie deutlich gesagt. warum, hat er, nach dem er merkte dass ich eine beziehung wollte umbedingt und er mir sagte er wäre nicht bereit er wäre mit seinem leben so wie es ist jetzt zufrieden und will sich nicht binden, warum sagte er mir dann auch dass er es sich überlegen müsse und warum sagte er mir dass er zu anfang dachte es sei mehr zwischen uns, warum war er selbst so verwirrt und warum gab er mir nie klare antworten. er gab mir auch keine klaren antworten als wir stritten und er sagte er sei nicht bereit für eine beziehung denn wenige minuten später sagte er dann aber er mag mich wirklich und er wisse auch nicht was los sei und was er wolle er müsste es sich überlegen.
als ich ihm zu anfang in die augen schaute, und da dieses ganze drama geschah spürte ich etwas, etwas dass ich noch nie zuvor bei einem mann gespürt habe, nämlich dass da was mehr ist. als hätte ich gespürt dass er "der" richtige ist. ich habs lange gespürt und spüre es jetzt noch dass wir irgendwie ne zukunft miteinander haben. deshalb habe ich so lange gekämpft und mit allen mitteln. weil ich es einfach spürte dass zwischen uns was wird.

denise

Es werden...
...viele Dinge gesagt, wenn man ein bestimmtes Ziel erreichen möchte. Mein Eindruck ist, dass er Dich irgendwie warmhalten möchte...irgendwann muß es doch mal klappen, Dich rumzukriegen! Aber ich denke nicht, dass er ehrliche Gefühle in Bezug einer festen Bindung für Dich hat - sorry, ist meine Einschätzung.

Hamlet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2008 um 19:17
In Antwort auf hamlet64

Es werden...
...viele Dinge gesagt, wenn man ein bestimmtes Ziel erreichen möchte. Mein Eindruck ist, dass er Dich irgendwie warmhalten möchte...irgendwann muß es doch mal klappen, Dich rumzukriegen! Aber ich denke nicht, dass er ehrliche Gefühle in Bezug einer festen Bindung für Dich hat - sorry, ist meine Einschätzung.

Hamlet

Also jetzt bestimmt nicht mehr
ich denke aber er wollte mich warmhalten, nicht fürs sex aber wenn mal die zeit vorbei gewesen wäre in dem er nur abenteur und ons suchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2008 um 19:56

Wenn man den falschen liebt und man sich dessen bewusst ist,
dann läßt man es bleiben und schließt die Akte.
So einfach ist es, sofern man keine masochistischen Ambitionen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook