Home / Forum / Sex & Verhütung / Wenn Frau sich beklagt.

Wenn Frau sich beklagt.

5. September 2012 um 8:30

Was mache ich falsch, wenn mir eine Frau so etwas schreibt? "Manchmal erwarte ich , dass du dringend plötzlich hinter mich kommst und sofort eine tierische Lust nach Sex verlangst. Du bist zu achtvoll, unkreativ." Das stimmt überhaupt nicht, oder soll ich Ihr dabei weh tun? Das ist nicht meine Sache und vergewaltigen werde ich auch niemanden. Bin vom Beruf aus mit Menschen beschäftigt und muß diese ständig anfassen und halte Rücksicht als etwas sehr wichtiges. Außerdem zeigt sie überhaupt nicht, daß sie auf so etwas steht. Was soll ich Eurer Meinung nach mit ihr machen?

5. September 2012 um 8:45

Du solltest auf die Wünsche deiner Lebensabschnittspartnerin eingehen..........
sonst wird sie es sich auf kurz oder lange wo anders holen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2012 um 8:49

In dem was sie sagt...
...lese ich nirgendwo, dass Du ihr weh tun sollst. Ich denke sie will einfach sehen dass Du sie begehrst, sie möglicherweise an dich drückst, damit sie Deine Lust spürt und ihr dabei von hinten die Brüste umfasst... Solche Dinge kann man fordernd tun, ohne dem anderen dabei weh zu tun. Zeig ihr dass Du sie willst... zieh sie an Dich, küss ihren Hals, hauche ihr etwas ins Ohr. Tu Ihr nicht weh, aber behandle sie nicht länger wie ein rohes Ei. Sollte sie am Ende doch auf härtere Sachen stehen, wird sie das schon kund tun. Sie ist ja offensichtlich nicht auf den Mund gefallen.

Viel Erfolg
Tom

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2012 um 12:11

Leidenschaft, Begehren...
Hola,

ich habe das gleiche "Problem"

Er ist rücksichtsvoll, lieb...Ich habe ihn gefragt ob er sich zurückhält, auch beim Akt, da ich es "heftiger" vertrage...
Er schaute mich nur verduzt an...lol.....

Aus ihren Zeilen lese ich auch nicht das sie schmerzen zugefügt bekommen möchte, nur mehr Verlangen deinerseits.. vlt wünscht sie sich das du die Intitiative ergreifst u ihr zeigst wie sehr du sie willst...

Begehren halt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2012 um 18:40

Anerzogen
Da muß ich Dir vollkommen recht geben. Habe Jahrzehnte gebraut, um zu kapieren, daß das was mir Frauen über Frauen beigebracht haben nicht stimmt. Diese anerzogene Rücksichtnahme scheint wirklich ein großes Problem, das man so leicht nicht ablegen kann. Muß immer erst spüren, daß die Frau das wirklich jetzt auch so möchte und wie mir scheint, möchten Frauen gar nicht so häufig gefragt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2012 um 18:41
In Antwort auf rhoda_12475714

Leidenschaft, Begehren...
Hola,

ich habe das gleiche "Problem"

Er ist rücksichtsvoll, lieb...Ich habe ihn gefragt ob er sich zurückhält, auch beim Akt, da ich es "heftiger" vertrage...
Er schaute mich nur verduzt an...lol.....

Aus ihren Zeilen lese ich auch nicht das sie schmerzen zugefügt bekommen möchte, nur mehr Verlangen deinerseits.. vlt wünscht sie sich das du die Intitiative ergreifst u ihr zeigst wie sehr du sie willst...

Begehren halt....

Verstehe Deinen Mann,
aber so sind manche von uns erzogen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2012 um 18:45

Könntest Du sogar recht haben.
wir machen zwar viel und das gefällt ihr sehr, aber nicht spontan, weil sie mir das nicht zeigt und ich oft abgearbeitet bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2012 um 18:48
In Antwort auf gerald5523

Du solltest auf die Wünsche deiner Lebensabschnittspartnerin eingehen..........
sonst wird sie es sich auf kurz oder lange wo anders holen.

Schüchtern
Dazu ist sie zu schüchtern und hat ein zu geringes Selbstwertgefühl. Aber ich kann mir vorstellen, wenn es ein Mann fertig bringt, sie dem nicht widerstehen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2012 um 18:58

Da hast Du recht,
nur sie kuckt meist so prüde als wenn keine Lust in ihr wäre und das hält mich ab. Für meine Lust brauche ich auch die Lust der Frau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2012 um 19:53

Aufforderung?
Man muß nicht unbedingt sehen ob eine Frau etwas möchte, manchmal spürt man das auch. Wenn man das spürt, muß die Frau das aber noch nicht umsetzen wollen, von daher sind solche Zeichen nicht immer eine Aufforderung an den Mann. Es gibt scheinbar aber auch Frauen da spürt und sieht man nichts und sie wollen trotzdem etwas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2012 um 20:10

Genau!
So würde ich ihre SMS auch interpretieren. Sie fordert dich nicht dazu auf, ihr weh zu tun. Du sollst nur ab und zu mal dominanter sein, ihr das Gefühl geben, dass du sie jetzt sofort auf der Stelle haben willst, sie fordernder anfasst und ihr einfach zeigst, wie heiß du gerade jetzt auf sie bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2012 um 23:02

Gebe ich Dir recht,
muß nicht sehen, was sie mir sagt - nur war ich schon leidenschaftlich und ungehemmt zu ihr und das ist auch gut angekommen und trotzdem nennt sie mich unkreativ. Wenn ich ehrlich bin, hat sie ihre Sexualität erst durch mich umzusetzen gelernt. Von daher glaube ich, hat auch frauenversteher28 mit seinem Beitrag weiter oben nicht ganz unrecht. Wird der Mann für sie zu stark, versuchen sie ihn auf irgendeine Weise wieder herunterzuholen und warum nicht durch eine solche Klage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2012 um 23:18

So falsch ist der Gedanke nicht.
Als primitiv wird sie mich nicht betrachten, aber sie findet mich in meiner Begierde auf einer Ebene, mit der sie besser umgehen kann. Aufgrund meines Strebens, so glaube ich, fühlt sie sich etwas zurückgesetzt, und in der Begierde kann sie sich mit mir wieder messen. Das ist zwar ein vollkommener Blödsinn so zu denken, aber ein Problem könnte das schon sein, warum manche Frauen so reagieren. Das könnte auch umgekehrt geschehen, nur daß Männer Frauen erst gar nicht aufsuchen, sollten sie ihnen überlegen sein und Frauen unterlegene Männer meistens meiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2012 um 22:53

Lösung gefunden
Danke für Eure Ratschläge, aber ich hatte schon vieles davon vorher ausprobiert, aber leider ohne Erfolg. Jetzt bin ich hingegangen, es hat mich etwas Überwindung gekostet und zu ihr gesagt, sie solle sich ausziehen und auf das Bett legen. Dann habe ich sie aufgefordert die Beine zu spreizen, weil ich sie jetzt f.. möchte. So habe ich das gesagt. Nach 10 Minuten forderte ich sie auf sich etwas unten hineinzuschieben und sich selbst zu befriedigen, was sie auch tat. Irgendwie war sie danach wie ausgewechselt und blieb in guter Stimmung. Also wir Männer müssen wirklich noch etwas hinzulernen. Das stimmt mit dem was ich von Frauen über Frauen gelernt habe beim besten Willen nicht überein. Warum sie jetzt auf einmal eine bessere Stimmung hat, verstehe ich nicht, aber Frauen sollen ja allgemein etwas schwer verständlich sein. Ob man jedem Mann so etwas empfehlen kann das weiß ich nicht, denn Frauen sind ganz bestimmt auch individuell.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram