Home / Forum / Sex & Verhütung / Wenn er nicht "kommt"...

Wenn er nicht "kommt"...

25. Oktober 2005 um 13:44

ich habe mal eine frage an die liebe männerwelt. ist es euch schon passiert, dass wenn ihr mit eurer freundin geschlafen habt, ihr einfach nicht kommen konntet?

das war nämlich letztens bei meinem freund so - obwohl wir seit ein paar tagen nicht mehr zusammen geschlafen haben. woran liegt das?

und warum holt sich mein freund einen runter obwohl er genau weiß dass ich ihn kurze zeit später besuchen komme??
ich kann das irgendwie nicht so ganz nachvollziehen...

25. Oktober 2005 um 14:07

Selber Nachhelfen...
bei mir ist's so, dass ich auch hin und wieder nicht kommen kann beim 'normalen' GV! Um dann abspritzen zu können muss sie entweder oral ran oder ich muss selbst Hand anlegen (kann dann auch seinen Reiz haben..)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2005 um 14:28

Er holt...
...sich wahrscheinlich einen runter damit er nicht zu schnell kommt wenn er mit dir schläft.
Er möchte dir einen 2 Minutenakt ersparen. Nach dem Runterholen kann er dann länger und kommt daher vielleicht auch nicht mehr so leicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2005 um 16:16
In Antwort auf hadi_12495439

Er holt...
...sich wahrscheinlich einen runter damit er nicht zu schnell kommt wenn er mit dir schläft.
Er möchte dir einen 2 Minutenakt ersparen. Nach dem Runterholen kann er dann länger und kommt daher vielleicht auch nicht mehr so leicht.

Mein kopf nickt grad zustimmend
jenauuuuuu! ich dachte das wäre in der frauenwelt schon zum allgemeinwissen aufgestiegen?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2005 um 18:15

Viele Gründe....
Also es gibt da ja so Tage, da kann man ,und Mann auch, einfach nicht abschalten. Dann kann es schon mal passieren, dass man einfach nicht so weit kommen kann bis Mann kommt. Da kann man sicherlich, wie schon in einer anderen Antwort zu lesen, auf Alternativen zurück greifen (Hand, Mund, etc.). Das bringt dann eine andere Art von Stimulation und man muß sich dabei auch besser konzentrieren, was dann wiederum vielleicht den Kopf freimachen könnte.

Ist mir so schon mal passiert.

Aber da gibt es sicherlich noch viele andere mögliche Gründe...


out

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2005 um 3:05

... nicht ungeil!
die natur regelt das janss von selbst. wenn "sonst" alles (die geilheit, zärtlichkeit, die intensität ...) stimmt, macht das doch gar nischt, manchmal nicht abzuspritzen.

"frau" weiß dann, daß mann kein spritzautomat ist, sondern eben ein mensch aus fleich und blut, mit emotionen und gefühlen, die halt die jansse bandbreite an gefühlsempfinden beinhaltet!

zugleich kann das "frau" auch motivieren, über mann sich "gedanken" zu machen, weil sie sich verunsichert fühlt, ob sie (noch) interessant genug ist für den partner! das kann einer beziehung ganz ganz gut tun, wenn frau möchte, daß mann ausnahmslos "immer" abspritzen sollte können! s'iss halt immer ne frage des maßes, wie weit man das ausreizen soll, um den spannungsbogen dieser erwartungshaltung nicht zu überdehnen...!

und zum "runterholen": vielleicht tut er das gar nicht wirklich, es kann ja durchaus eine rivalin im spiel sein, die sich diebisch freut, ihrer rivalin ihrerseits so einen "goldenen schuß" abzuzweigen! es gibt ja absolut kein spiel auf der welt, für das man keine mitspieler(-Innen) finden würde! ... und für ein derart teuflisches spiel ist nicht schwer, eine "mitspielerin" (eine dritte im bunde) zu finden, von der nur 2 was wissen ...!

wer weiß, welche rolle du selbst inne hast? bist die haupt- oder nebenrollendarstellerin?

gruß - trenti.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen