Forum / Sex & Verhütung / Sexualität

Wenn ein Mann sehr lange kann...

11. Mai 2003 um 20:37 Letzte Antwort: 12. Mai 2003 um 15:20

Hallo zusammen!

Also, meine Frage ist folgende:

Ich habe mit meinem Freund nicht oft Sex, wir kennen uns schon sehr lange, schon aus dem Sandkasten quasi, aber auch egal - jedenfalls schlafen wir circa alle 4 bis 6 Wochen mal miteinander. Das ist auch ok und nicht das Problem.

Mir fällt aber auf, dass er trotz des seltenen Sex immer sehr lange kann. Meine Freundinnen erzählen, (jammern), dass es bei ihnen oft nach fünf Minuten oder zehn Minuten schon vorbei ist. Bei meinem Freund ist das anders: er kann ne halbe Stunde und länger!

Ist das ein Zeichen, dass er mir fremdgeht? Oder gibt es eine andere Erklärung? Eigentlich müsste er doch, wenn er nur alle paar Wochen Sex hat, total schnell kommen? *rätsel*

Oder vielleicht befriedigt er sich zwischendurch selbst? Wäre auch kein Problem, mache ich ja auch. Hm.

Ich glaube ansonsten nicht, dass er fremdgeht, er liebt mich sehr, sagt er und zeigt er mir auch und es hat sich auch nichts verändert in unserer Beziehung...

Habe ihn mal direkt gefragt wegen der lang-können-Sache. Er meinte, er bemühe sich eben, halte sich zurück mit so Tricks, damit ich auch meinen Spaß daran habe.

Das ist ja total süß und stimmt wahrscheinlich auch - aber irgendwie ist ein bisschen Angst bei mir da... Blöd, ich weiß, aber man hört ja so viel...

Danke, LG, Aylin

Mehr lesen

11. Mai 2003 um 20:56

4-6 Wochen Pause, Hilfe !!!

Alle 4-6 Wochen Sex, ich würde wegen Entzugserscheinungen sterben!!!
Aber ist ja nun deine Sache, ist das bei Euch dann denn geplant oder spontan? Ist dein Freund denn mit dem bisschen zufrieden?
Mit lange können oder nicht, bei einem Abstand von 4-6 Wochen kann ich leider nicht mitreden, da ich da keine Erfahrungen habe.
Vielleicht hat sich dein Freund einfach nur gut im Griff, weil er weiß, das er wieder 4-6 Wochen warten muss. Aber freu' dich doch das es so ist, zuviel nachdenken ist manchmal falsch.

Gefällt mir

12. Mai 2003 um 10:38
In Antwort auf

4-6 Wochen Pause, Hilfe !!!

Alle 4-6 Wochen Sex, ich würde wegen Entzugserscheinungen sterben!!!
Aber ist ja nun deine Sache, ist das bei Euch dann denn geplant oder spontan? Ist dein Freund denn mit dem bisschen zufrieden?
Mit lange können oder nicht, bei einem Abstand von 4-6 Wochen kann ich leider nicht mitreden, da ich da keine Erfahrungen habe.
Vielleicht hat sich dein Freund einfach nur gut im Griff, weil er weiß, das er wieder 4-6 Wochen warten muss. Aber freu' dich doch das es so ist, zuviel nachdenken ist manchmal falsch.

Hi
Ehrlich gesagt, so richtig in Ordnung finde ich dass nicht, dass Du mich/uns hier quasi als nicht ganz normal bzw. richtig im Kopf darstellst, nur weil wir seltener Sex haben als Du. Gibt's da eine Vorschrift? Sei nicht böse, aber es verletzt schon ein bisschen.

Für uns gibt es eben wichtigere Dinge als Sex, und da wir nicht viel Zeit füreinander haben aus diversen Gründen, reden wir lieber mal ausführlich oder unternehmen andere Dinge zusammen, als unsere gemeinsame Zeit im Bett zu verbringen. Ist das denn so schlimm?

Übrigens ist es nicht so, dass er "warten muss". Wir sind uns da schon einig.

Trotzdem danke für Deine Antwort!

LG, Aylin

Gefällt mir

12. Mai 2003 um 12:25
In Antwort auf

Hi
Ehrlich gesagt, so richtig in Ordnung finde ich dass nicht, dass Du mich/uns hier quasi als nicht ganz normal bzw. richtig im Kopf darstellst, nur weil wir seltener Sex haben als Du. Gibt's da eine Vorschrift? Sei nicht böse, aber es verletzt schon ein bisschen.

Für uns gibt es eben wichtigere Dinge als Sex, und da wir nicht viel Zeit füreinander haben aus diversen Gründen, reden wir lieber mal ausführlich oder unternehmen andere Dinge zusammen, als unsere gemeinsame Zeit im Bett zu verbringen. Ist das denn so schlimm?

Übrigens ist es nicht so, dass er "warten muss". Wir sind uns da schon einig.

Trotzdem danke für Deine Antwort!

LG, Aylin

Warum so empfindlich??
Wo war denn die Verfasserin der ersten Antwort verletzend?

Eigentlich hat sie nur eine ganz sinnige Frage gestellt, die gut in den Zusammenhang paßt!
Die hast Du leider nicht beantwortet...

Wo genau ist jetzt eigentlich Dein Problem?
Ihr macht es selten und es ist für Euch beide o.k. so.
Wenn Ihr dann Sex habt, ist der lange und ausgiebig.
Ist doch eigentlich schön - oder?

Hast Du denn Deinen Freund schonmal gefragt, warum er so lange kann?
Ich denke, der wird es Dir am besten beantworten können.
Meinst Du nicht auch?

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir

12. Mai 2003 um 12:32
In Antwort auf

Warum so empfindlich??
Wo war denn die Verfasserin der ersten Antwort verletzend?

Eigentlich hat sie nur eine ganz sinnige Frage gestellt, die gut in den Zusammenhang paßt!
Die hast Du leider nicht beantwortet...

Wo genau ist jetzt eigentlich Dein Problem?
Ihr macht es selten und es ist für Euch beide o.k. so.
Wenn Ihr dann Sex habt, ist der lange und ausgiebig.
Ist doch eigentlich schön - oder?

Hast Du denn Deinen Freund schonmal gefragt, warum er so lange kann?
Ich denke, der wird es Dir am besten beantworten können.
Meinst Du nicht auch?

Liebe Grüße, harter Kern

Hallo harter Kern,
...vielleicht habe ich's in den falschen Hals bekommen (bei geschriebenen Texten ist es manchmal schwer, zu erraten, wie es gemeint ist und in welchem Ton), aber ich fand das mit dem "ist er denn mit DEM BISSCHEN zufrieden" ein klein wenig (Betonung auf: klein wenig) verletzend. Es sieht ja dann so aus, als ob ich ihn kurz halte, was Sex angeht. So ist es aber nicht.

Vielleicht bin ich auch deshalb empfindlich, weil ich mich komischerweise immer rechtfertigen muss dafür, dass meinem Freund und mir andere Sachen wichtiger sind als Sex... Das ist in der heutigen Gesellschaft wohl ein Problem.

Muss dazu sagen, wir sind seit fast 18 Jahren ein Paar und beide über 30, das spielt ja auch eine Rolle.

Ja, ich habe ihn schon mal gefragt, siehe Originalbeitrag: Er sagte, er halte sich mit diversen Tricks zurück, damit ich auch meinen Spaß an der Sache habe...

Sorry, wenn was falsch rübergekommen ist. Ich wollte halt nicht über die Häufigkeit oder Nicht-Häufigkeit von Sex in meiner Beziehung diskutieren, sondern mich nach einer Erklärung für das lange Können erkundigen...

LG, Aylin

Gefällt mir

12. Mai 2003 um 12:43
In Antwort auf

Hallo harter Kern,
...vielleicht habe ich's in den falschen Hals bekommen (bei geschriebenen Texten ist es manchmal schwer, zu erraten, wie es gemeint ist und in welchem Ton), aber ich fand das mit dem "ist er denn mit DEM BISSCHEN zufrieden" ein klein wenig (Betonung auf: klein wenig) verletzend. Es sieht ja dann so aus, als ob ich ihn kurz halte, was Sex angeht. So ist es aber nicht.

Vielleicht bin ich auch deshalb empfindlich, weil ich mich komischerweise immer rechtfertigen muss dafür, dass meinem Freund und mir andere Sachen wichtiger sind als Sex... Das ist in der heutigen Gesellschaft wohl ein Problem.

Muss dazu sagen, wir sind seit fast 18 Jahren ein Paar und beide über 30, das spielt ja auch eine Rolle.

Ja, ich habe ihn schon mal gefragt, siehe Originalbeitrag: Er sagte, er halte sich mit diversen Tricks zurück, damit ich auch meinen Spaß an der Sache habe...

Sorry, wenn was falsch rübergekommen ist. Ich wollte halt nicht über die Häufigkeit oder Nicht-Häufigkeit von Sex in meiner Beziehung diskutieren, sondern mich nach einer Erklärung für das lange Können erkundigen...

LG, Aylin

Na dann
hast Du doch Deine Erklärung!

Mein Ex hat beim Sex immer an Fußball gedacht (er haßt Fußball und findet das sterbenslangweilig), wenn er meinte, es würde sonst zu schnell gehen.

Derzeit hab ich eine Fernbeziehung und uns beiden ist jedes zweite WE eigentlich schon zu wenig, so daß dann doch etwas ausgiebigerer Sex angesagt ist.
Er macht dann kurz vor kanpp eben etwas langsamer, irgendwas anderes zwischendurch oder mal einen Stellungswechsel (reicht ja meistens schon) oder es werden eben gleich zwei Runden gedreht, wenn gleich in den ersten Minuten mal die Pferde durchgehen...

Daß ein erwachsener Mann das halbwegs steuern kann, ist aber doch wirklich nicht ungewöhnlich.
Also falls Deine Frage in die Richtung ging: Dein Freund ist ganz normal und Du solltest Dich freuen, wenn er Dir zuliebe so rücksichtsvoll ist.

Ich hab dem meinen mal ausgiebig erklärt, daß mich auch Quickies nicht stören und er sich da gar nicht mir zuliebe zurückhalten muß.
Ich mags nämlich ganz gerne, wenn sich Sehnsucht und Leidenschaft auch mal auf die Schnelle entlädt.
Für alles andere ist dann später ja auch noch Zeit.

Tricks und Verzögerungstaktiken sind jedenfalls völlig normal.
Entweder psychisch eine Auszeit nehmen (die Sache mit dem "an was langweiliges und abturnendes denken") oder physisch (durch kurze Pausen).

Beantwortet das Deine Frage?

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir

12. Mai 2003 um 12:50
In Antwort auf

Na dann
hast Du doch Deine Erklärung!

Mein Ex hat beim Sex immer an Fußball gedacht (er haßt Fußball und findet das sterbenslangweilig), wenn er meinte, es würde sonst zu schnell gehen.

Derzeit hab ich eine Fernbeziehung und uns beiden ist jedes zweite WE eigentlich schon zu wenig, so daß dann doch etwas ausgiebigerer Sex angesagt ist.
Er macht dann kurz vor kanpp eben etwas langsamer, irgendwas anderes zwischendurch oder mal einen Stellungswechsel (reicht ja meistens schon) oder es werden eben gleich zwei Runden gedreht, wenn gleich in den ersten Minuten mal die Pferde durchgehen...

Daß ein erwachsener Mann das halbwegs steuern kann, ist aber doch wirklich nicht ungewöhnlich.
Also falls Deine Frage in die Richtung ging: Dein Freund ist ganz normal und Du solltest Dich freuen, wenn er Dir zuliebe so rücksichtsvoll ist.

Ich hab dem meinen mal ausgiebig erklärt, daß mich auch Quickies nicht stören und er sich da gar nicht mir zuliebe zurückhalten muß.
Ich mags nämlich ganz gerne, wenn sich Sehnsucht und Leidenschaft auch mal auf die Schnelle entlädt.
Für alles andere ist dann später ja auch noch Zeit.

Tricks und Verzögerungstaktiken sind jedenfalls völlig normal.
Entweder psychisch eine Auszeit nehmen (die Sache mit dem "an was langweiliges und abturnendes denken") oder physisch (durch kurze Pausen).

Beantwortet das Deine Frage?

Liebe Grüße, harter Kern

Ja. Danke
Das hilft mir schon weiter. Weißt Du, mein Freund ist mein erster und einziger Sexpartner, deswegen kann ich selbst nicht sagen, ob das normal ist.

Und als mir jetzt jemand den Floh vom Fremdgehen ins Ohr setzte, musste ich es einfach mal aufschreiben...

Liebe Grüße, Aylin

Gefällt mir

12. Mai 2003 um 12:57

Hmmm !
hallo aylin !

ich hab da mal ne kleine frage ! ihr habt alle 4-6 wochen sex aber befriedigt euch selbst!
ist das für euch erfüllender als mit dem partner zu schlafen?

liebe grüsse
soul, der etwas fragend schaut

Gefällt mir

12. Mai 2003 um 13:02
In Antwort auf

Ja. Danke
Das hilft mir schon weiter. Weißt Du, mein Freund ist mein erster und einziger Sexpartner, deswegen kann ich selbst nicht sagen, ob das normal ist.

Und als mir jetzt jemand den Floh vom Fremdgehen ins Ohr setzte, musste ich es einfach mal aufschreiben...

Liebe Grüße, Aylin

Also,
wenn Ihr zwei das schon immer so gehandhabt habt und der Sex Euch so reicht, würde ich mal sagen, daß Ihr wirklich kein Problem habt.

Kam der "Fremdgehfloh" von einer der Freundinnen, denen der eigene Sex zu kurz ist???
Dann würde ich das mal einfach als Neid und Mißgunst abstempeln, weil sie selbst offenbar mit einem reichlich unsensiblen und rücksichtslosen Typen zusammen ist, wenn sie immer zu kurz kommt.

Mach Dir mal keine Sorgen, scheint doch alles bestens zu sein!

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir

12. Mai 2003 um 13:45
In Antwort auf

Hmmm !
hallo aylin !

ich hab da mal ne kleine frage ! ihr habt alle 4-6 wochen sex aber befriedigt euch selbst!
ist das für euch erfüllender als mit dem partner zu schlafen?

liebe grüsse
soul, der etwas fragend schaut

Antwort
Nein, es ist nicht erfüllender. Es ist körperlich erfüllend, seelisch schöner ist aber der Sex zusammen.

Ach ja, vielleicht beruhigt Dich folgendes:

Wir sehen uns nicht so oft, mein Freund ist beruflich viel unterwegs und manchmal wochenlang weg. Und ich pflege neben Job etc. meinen alten, kranken Vater, und wenn es ihm nicht gut geht, übernachte ich auch oft in seinem Haus.

Wie gesagt, wenn mein Freund und ich dann mal Zeit füreinander haben, können wir nicht alles tun, rein zeitlich, was wir gerne "unterbringen" würden. Und manchmal reden wir dann lieber miteinander über alles, was sich so angesammelt hat, als Sex zu haben.

Ich hatte nie ein Problem damit, aber allmählich denke ich selbst, wir sind nicht ganz richtig...

LG, Aylin

Gefällt mir

12. Mai 2003 um 15:04
In Antwort auf

Antwort
Nein, es ist nicht erfüllender. Es ist körperlich erfüllend, seelisch schöner ist aber der Sex zusammen.

Ach ja, vielleicht beruhigt Dich folgendes:

Wir sehen uns nicht so oft, mein Freund ist beruflich viel unterwegs und manchmal wochenlang weg. Und ich pflege neben Job etc. meinen alten, kranken Vater, und wenn es ihm nicht gut geht, übernachte ich auch oft in seinem Haus.

Wie gesagt, wenn mein Freund und ich dann mal Zeit füreinander haben, können wir nicht alles tun, rein zeitlich, was wir gerne "unterbringen" würden. Und manchmal reden wir dann lieber miteinander über alles, was sich so angesammelt hat, als Sex zu haben.

Ich hatte nie ein Problem damit, aber allmählich denke ich selbst, wir sind nicht ganz richtig...

LG, Aylin

Hallo Aylin!
Laß dir bloß nichts einreden! Ich musste mich auch oft dafür rechtfertigen, dass wir nicht fast jeden Tag miteinander Sex hatten. Manche gingen sogar soweit und sagten mir, dass meine Beziehung keine Zukunft hätte und das doch echt nicht normal sei. Ich muss ehrlich sagen, das ist eine Unverschämtheit! Denn wer hat das Recht, eine andere Beziehung zu ver-urteilen. Denn soweit ich mich erinnere gibt es kein Handbuch, nachdem man einen glückliche Beziehung führen kann. Die Hauptsache ist doch, dass man trotz allem glücklich ist und den Sex, den man dann hat wirklich genießt und es etwas besonderes, sich so nah zu sein. Man kann sich auf so eine verschiedene Weise nah sein, was manchmal viel erfüllender ist, als jeden Tag Sex zu haben. Die Menschen, die dann solche Sprüche bringen, gehen halt eben von sich aus, und können sich nicht vorstellen, dass es andere gibt, für die nicht die Häufigkeit des Sex sondern die Qualität wichtig ist. Das ist ja auch ok so, mir ist es ehrlich gesagt auch scheiß egal, wie oft meine Bekannte oder meine Freunde Sex haben, Hauptsache sie sind glücklich miteinander und es fehlt ihnen nichts. Also wie du siehst, du stehst nicht alleine da und bitte rede dir wirklich nicht ein, dass ihr da ein Problem hättet. Ich war auch kurz davor, mir darüber Gedanken zu machen, diese "Kritiker" haben es fast geschafft, dass ich mir echt überlegt habe, ob so normal ist. Aber mir hat nichts gefehlt und meinem Partner auch nicht, sonst hätte er schon etwas gesagt oder "getan", also warum soll man sich den Kopf zerbrechen und versuchen nach dem Stickmuster der anderen zu leben.

Zu deinem eigentlichen Problem, kann ich ehrlich gesagt nicht viel sagen, denn ich bin kein Mann Aber ich denke, das Wichtigste ist doch, dass du mit deinem Freund darüber gesprochen hast und er es dir erklärt hat, und das ist doch schön so einen einfühlsamen und auf dich eingehenden Partner zu haben, der sich nicht nur um seine eigene Befriedigung bemüht, sondern auch dich glücklich machen will. Solche gibt es sehr selten heutzutage, mußte mich am Wochenende wieder mal davon überzeugen Also Kopf hoch und genieße deine Beziehung und mache dir keine Gedanken!! Alles Gute für dich,

duschka

Gefällt mir

12. Mai 2003 um 15:20
In Antwort auf

Hallo Aylin!
Laß dir bloß nichts einreden! Ich musste mich auch oft dafür rechtfertigen, dass wir nicht fast jeden Tag miteinander Sex hatten. Manche gingen sogar soweit und sagten mir, dass meine Beziehung keine Zukunft hätte und das doch echt nicht normal sei. Ich muss ehrlich sagen, das ist eine Unverschämtheit! Denn wer hat das Recht, eine andere Beziehung zu ver-urteilen. Denn soweit ich mich erinnere gibt es kein Handbuch, nachdem man einen glückliche Beziehung führen kann. Die Hauptsache ist doch, dass man trotz allem glücklich ist und den Sex, den man dann hat wirklich genießt und es etwas besonderes, sich so nah zu sein. Man kann sich auf so eine verschiedene Weise nah sein, was manchmal viel erfüllender ist, als jeden Tag Sex zu haben. Die Menschen, die dann solche Sprüche bringen, gehen halt eben von sich aus, und können sich nicht vorstellen, dass es andere gibt, für die nicht die Häufigkeit des Sex sondern die Qualität wichtig ist. Das ist ja auch ok so, mir ist es ehrlich gesagt auch scheiß egal, wie oft meine Bekannte oder meine Freunde Sex haben, Hauptsache sie sind glücklich miteinander und es fehlt ihnen nichts. Also wie du siehst, du stehst nicht alleine da und bitte rede dir wirklich nicht ein, dass ihr da ein Problem hättet. Ich war auch kurz davor, mir darüber Gedanken zu machen, diese "Kritiker" haben es fast geschafft, dass ich mir echt überlegt habe, ob so normal ist. Aber mir hat nichts gefehlt und meinem Partner auch nicht, sonst hätte er schon etwas gesagt oder "getan", also warum soll man sich den Kopf zerbrechen und versuchen nach dem Stickmuster der anderen zu leben.

Zu deinem eigentlichen Problem, kann ich ehrlich gesagt nicht viel sagen, denn ich bin kein Mann Aber ich denke, das Wichtigste ist doch, dass du mit deinem Freund darüber gesprochen hast und er es dir erklärt hat, und das ist doch schön so einen einfühlsamen und auf dich eingehenden Partner zu haben, der sich nicht nur um seine eigene Befriedigung bemüht, sondern auch dich glücklich machen will. Solche gibt es sehr selten heutzutage, mußte mich am Wochenende wieder mal davon überzeugen Also Kopf hoch und genieße deine Beziehung und mache dir keine Gedanken!! Alles Gute für dich,

duschka

Liebe Duschka
Ich danke Dir für Deine Worte. War jetzt echt verunsichert. Denn ich glaube, auch wenn mein Freund und ich jede Nacht im gleichen Bett schlafen würden, hätten wir nicht dauernd Sex.

Unsere Beziehung ist halt eher geistig-seelisch als körperlich. Dass Sex etwas Besonderes ist, damit hast Du auch recht, so ist das bei uns. Es ist wie ein schönes, exotisches Essen, das muss ich auch nicht jeden Tag haben, ich genieße es dann um so mehr, wenn es nicht dauernd stattfindet.

Ich find's halt ein bisschen traurig - nie würde ich auf die Idee kommen, zu jemandem zu sagen: "Waaas, Ihr habt alle zwei Tage Sex? Das ist aber häufig!" Deshalb war ich hier etwas überrascht und ein klein bisschen verletzt...

Ja, es ist schön, dass mein Freund sich so viel Mühe gibt. Ich schätze das auch sehr. Und "Harter Kern" hatte recht - der "Floh im Ohr" kam von einer Freundin, die sich immer über die schnellen Nummern beklagt. Sie sagte: "Der geht dir doch fremd, es ist unmöglich, dass ein Mann nur alle paar Wochen Sex hat und dann länger als fünf Minuten kann. Wenn er nur dich hätte, wäre er ratzfatz fertig." Nun, da sie schon viele viele Männer hatte und ich erst einen, dachte ich halt, es muss was dran sein... Und schon geht es los im Hirn... Grübel, grübel... Schade eigentlich.

Ich wünsche Dir auch alles Gute und dass Du glücklich wirst.

Aylin

Gefällt mir