Home / Forum / Sex & Verhütung / Welches ist ein günstige und gutes Verhütungsmittel?

Welches ist ein günstige und gutes Verhütungsmittel?

29. Januar 2008 um 1:48 Letzte Antwort: 1. August 2013 um 23:13

Ich habe ein Problem ! Ich habe seit der Pille 15kg zugenommen in einem Zeitraum von 6 monaten,Auf grund von ständigen Heulattacken habe ich meine Pille auch schon mal von Yasminelle auf Cilest geändert.Doch das zu nehmen bleibt.Mein Freund möchte auch keine Kondome nehmen! Nun möchte ich mcih nach einer Alternative umsehen die weniger Hormone beinhaltet und auch kosten güntig ist.Kann mit jemand sagen wie teuer dieser Vaginalring ist ? Und ob der weniger Hormone beinhaltet?

Mehr lesen

29. Januar 2008 um 8:43

Hallo
also der Nuvaring ist eines der teuersten Verhütungsmittel, der hat schon nen stolzen Preis, soweit ich das noch in Erinnerung habe.

Minipillen hätten wenig Hormone, die Cerazette ist so sicher wie eine Mikropille, da sie im Gegensatz zu den anderen Minipillen den Eisprung unterdrückt. Kosten allerdings 55 für ein halbes Jahr. Du und dein Freund könnt euch den Preis doch teilen?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2008 um 11:48
In Antwort auf thuy_11843485

Hallo
also der Nuvaring ist eines der teuersten Verhütungsmittel, der hat schon nen stolzen Preis, soweit ich das noch in Erinnerung habe.

Minipillen hätten wenig Hormone, die Cerazette ist so sicher wie eine Mikropille, da sie im Gegensatz zu den anderen Minipillen den Eisprung unterdrückt. Kosten allerdings 55 für ein halbes Jahr. Du und dein Freund könnt euch den Preis doch teilen?

Gynefix
Es gibt auch für Frauen, die noch keine Kinder haben, die Möglichkeit hormonfrei mit der Kupferkette bzw. -spirale zu verhüten. Dies kostet im Vergleich zur Pille nicht so viel. Wenn Du ganz hormonfrei verhüten willst, ist dies eine gute Alternative. Es gibt dazu auch spezielle Foren, in denen man sich informieren kann. Allerdings kann sie nicht jeder Arzt legen. Von der Hormonspirale bzw. dem Implanon würde ich wegen der vielen Nebenwirkungen dagegen nur abraten.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2008 um 13:11

Kosten
Naja, die Gynefix kann insgesamt bis zu 5 Jahren im Körper bleiben. Da ich selbst keine Kupferkette habe, kann ich zu den Kosten nicht so viel sagen. Wenn alles gut läuft, dann ist es deutlich günstiger als ein Implanon, das zudem nur 3 Jahre wirkt. Wenn man die Kosten für 5 Jahre Pille zusammenzählt, dann ist die Gynefix schon günstig.

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2008 um 15:38

Das
können sie,wenn man dank Pille ne Thrombose oder Krebs bekommt auch..nur das zahlt halt die Krankenkasse..bzw,alle anderen,die nichts haben

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2008 um 15:39

Also
am allergünstigsten ist wirklich eine Kupferspirale oder Kupferkette..Meine Kupferspirale hat damals für 5 Jahre 160 gekostet-sind nach Adam Riese 62 im Jahr,meine Schwester hat für ihre GyneFix 180 bezahlt und die bleibt auch 5 Jahre liegen.
Infos zur Kupferkette findest du auf kupferketten-forum.de.vu

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2008 um 16:01

Ich habs^^
benutz doch deine pille wie gewohnt weiter!!!!ind er pille sind stoffe drin die dafür sorgen das dein gewebe mehr wasser aufnimmt und abspeichert!!!!also wenn du ganz normal isst,so wie vorher und dir eben nicht erklären kannst wie die gewichtszunahme entstehen könnte,kann es daran liegen....versuchs doch erstmal 2-3 wochen täglich mit 0,5liter "BRENNESSELTEE"der entwässert ziehmlich udn zieht das überschüsslige wasser aus dem gewebe!!!!das merkst du auch daran das du öfters aufs klo musst!

lg jü

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2008 um 20:08

Das
hab ich nicht gesagt Aber du hast geschrieben,als ob jede Frau,die die GyneFix trägt automatisch krank wird...also meine Schwester hat die GyneFix bald ein Jahr und ihr gehts super,keine Probleme..
Was ich mit meinem Beitrag sagen wollte war,dass Probleme mit/wegen GyneFix genauso selten auftauchen wie Krebs/Thrombose dank hormoneller Verhütung und NATÜRLICH zahlt die Krankenkasse für diese Probleme,selbst,wenn die GyneFix noch keine deutsche Zulassung hat

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Januar 2008 um 0:09

Hy
naja noch zahlt die kasse meine pille..bis ich 21 bin glaube ich.Aber ich wollte halt mal was anderes haben.und alles andere wird ja nciht von der kasse übernommen oder?wenn ich selber zahlen muss beteiligt sich mein freund daran.Das psoblem bei kondomen ist das ihm immer die lust vergeht...gruß schlaempski

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Januar 2008 um 7:10

Bevor
du weiterhin mit was verhütest,wo du dich nicht wohlfühlst..frag doch mal nach im Kupferketten-Forum(kupferketten-forum.de.vu),wie das aussieht..aber wie gesagt,es wäre Quatsch,wenn die Krankenkasse bei eventuellen Problemen nicht bezahlen würde..weil wie gesagt,bei anderen Verhütungsmitteln bezahlen sie ja auch Folgeerkrankungen(Blasenentzündungen,Pilze,Depress-ionen,Krebs..Thrombosen etc. pp.). Weil ich denk,wenn das so wäre mit den Behandlungskosten,dass die die Kasse nicht zahlt,hätte sich bisher keine Frau die GyneFix legen lassen..wäre ich nicht eh sterilisiert,hätte ich sie mir auf alle Fälle auch legen lassen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Februar 2008 um 12:27
In Antwort auf aubrey_12770539

Bevor
du weiterhin mit was verhütest,wo du dich nicht wohlfühlst..frag doch mal nach im Kupferketten-Forum(kupferketten-forum.de.vu),wie das aussieht..aber wie gesagt,es wäre Quatsch,wenn die Krankenkasse bei eventuellen Problemen nicht bezahlen würde..weil wie gesagt,bei anderen Verhütungsmitteln bezahlen sie ja auch Folgeerkrankungen(Blasenentzündungen,Pilze,Depress-ionen,Krebs..Thrombosen etc. pp.). Weil ich denk,wenn das so wäre mit den Behandlungskosten,dass die die Kasse nicht zahlt,hätte sich bisher keine Frau die GyneFix legen lassen..wäre ich nicht eh sterilisiert,hätte ich sie mir auf alle Fälle auch legen lassen

Gynefix
so, also ich hab hier grad gelesen, dass man, sobald man mit der gynefix probleme bekommt, die kosten selbst zahlen muss. das stimmt NICHT!!! ich hab die gynefix jetzt schon seit 8 oder 9 monaten und noch keine probleme, aber ich hab vor dem einsetzen der kupferkette auch bei der krankenkasse angefragt und die antwort erhalten, dass alles genauso gezahlt wird, wie wenn man ne andere spirale hätte oder sonstwie ne entzündung halt. ich kann das jetzt nur sagen, was mir die aok zurück geschrieben hat. wie das bei anderen krankenkassen ist, weiß ich nicht, man müsste sich halt mal erkundigen. aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die das anders handhaben. leider wird hier so viel unfug im internet erzählt.. ich würde jedem raten einfach mal selbst nachzufragen.. und bitte nicht hier im internet.. da stimmt.. wenn überhaupt.. eh nur die hälfte. )

lg ragazza

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Februar 2008 um 12:52

Hallo schlaempski
Die günstigste Verhütungsmethode ist die sympto-thermale-Methode. Hat den selben Pearl-Index wie die Pille, kostet dich ein Blatt Papier, einen Zettel und ein Thermometer mit 2 Nachkommastellen für schlappe 2,95 Euro und zum einlesen in die Methode das Buch Natürlich und Sicher welches man sicherlich auch gebraucht irgendwo bekommen kann oder sich in der Bibliothek ausleihen kann.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Februar 2008 um 13:54

@minnie0071
Man braucht nicht unbedingt einen geregelten Tagesablauf, aber du hast recht, man braucht schon Disziplin um sich mit der Methode vertraut zu machen. Messen muss man ja nur einmal und das wenn man aufwacht. Würde sagen das ist vergleichbar mit daran zu denken die Pille zu schlucken

Die Sicherheit der Kondome, vor allem auch in Anbetracht der Geschlechtskrankheiten, steht außer Frage. Das sollte ja eigentlich Standard sein wenn man sich noch nicht wirklich kennt.

Ich weiß nicht. Wenn jemand die Disziplin hat täglich dran zu denken ne Pille zu schlucken, dann kann man demjenigen auch die Disziplin zusprechen jeden morgen zu messen und sich mit den Vorgängen im Körper auseinanderzusetzen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Februar 2008 um 14:53

@minnie0071
Das muss man dann natürlich ausprobieren.
Manche sind da anfälliger für, andere weniger. Bei manchen kommt es auf die Messzeit drauf an, bei anderen auf die Schlafdauer. Das ist ganz unterschiedlich und muss man ausprobieren. Und wenn dann nur 2 Tage in der Woche durch Party etc. "versaut" sind, ist dass ja noch nicht so schlimm.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Februar 2008 um 19:52
In Antwort auf aubrey_12770539

Bevor
du weiterhin mit was verhütest,wo du dich nicht wohlfühlst..frag doch mal nach im Kupferketten-Forum(kupferketten-forum.de.vu),wie das aussieht..aber wie gesagt,es wäre Quatsch,wenn die Krankenkasse bei eventuellen Problemen nicht bezahlen würde..weil wie gesagt,bei anderen Verhütungsmitteln bezahlen sie ja auch Folgeerkrankungen(Blasenentzündungen,Pilze,Depress-ionen,Krebs..Thrombosen etc. pp.). Weil ich denk,wenn das so wäre mit den Behandlungskosten,dass die die Kasse nicht zahlt,hätte sich bisher keine Frau die GyneFix legen lassen..wäre ich nicht eh sterilisiert,hätte ich sie mir auf alle Fälle auch legen lassen

Keine
ahnung wie es in deutschland ist, aber in der SChweiz ist es auf jeden fall so, dass die kasse sämtliche folge ops etc. zahlen muss, falls du probleme mit der spirale kriegst. und in der schweiz zahlt die kasse gar nichts an die verhütung, also darüber würde ich mir keine sorgen machen. Das ist ja das system einer Krankenkasse, jedes medikament, jede op, jedes verhütungsmittel das zugelassen wurde und später bei einer patientin folgeoperationen impliziert, muss natürlich von deiner gesetzlichen krankenkasse bezahlt werden!
ansonsten kann ich dir nur empfehlen, wenn du probleme mit hormonen hast, hör auf damit, du ärgerst dich nur und versaust dir den spass am sex. ging mir zumindest so! habe jetzt die kupferspirale (noch keine kinder) und bin super glücklich damit!

lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. April 2013 um 1:51

DATUM
Dir ist hoffentlich klar, dass der Artikel von 1995 ist.
Und dass Frauen die rauchen ein erhöhtes Thrombosenrisiko haben ist auch kein Geheimnis mehr.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. August 2013 um 23:13

Verhütung
Schon mal was von Enthaltsamkeit gehört? Die kostet nichts und hat auch keine unangenehmen Nebenwirkungen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest