Home / Forum / Sex & Verhütung / Welchen Einfluß übt auf Euch, Pornographie aus?

Welchen Einfluß übt auf Euch, Pornographie aus?

14. März 2012 um 13:33

Erst mal vornweg. Ich habe erst vor gut zwei Jahren, meinen ersten Computer angeschafft, und dadurch schon fast im biblichen Alter, zum ersten mal, fast unbegrenzten Zugang, zur Pornographie erhalten.
Als ehemaliger Bürger der DDR, hatten wir ja keinerlei Möglichkeiten, uns da auszuleben.(War verboten zu verbreiten,zu besitzen.....für die Oberbonzen galt das wohl nicht)
So, nun ist das möglich. Mußte man früher noch in die Videothek, beim Zeitungshändler untern Ladentisch,,,,Na und heute Click für Click.
Nun würde ich gerne mit Euch reden, ob Euch der Einfluß dieser Bilder und Filme in Euren Verhalten, in Bezug auf Euren Sex beeinflußt, verändert oder gar vieleicht unzufrieden mit dem gemacht hat, wie es vorher war?
A.Schwarzer meint ja, daß die Männer, bei hohen Porno Konsum einen "pornographischen Blick" sich zulegen.
Also in eine Erwartungshaltung gegenüber ihrer Partnerin sich steigern, in der Hoffnung sie möge das gesehene nun aber auch bitte schön, im realen Sexleben mitmachen.
ZB.Ich persönlich finde es immer reichlich blöd, lächerlich und Frauenverachtend, wenn am Ende, das Weibchen ganz demütig, meist kniend vor ihrem "Beglücker", die süße Schnute weit offen, den Pimmel vor der Nase, er oaniert dann in die Frau hinein......
Um es klar zu stellen, wir sitzen beide vor dem PC. Manchmal wenn ich "gut" mit meiner 5 GB Internetmenge gehaushaltet habe, am letzten Tag, vor dem neuen Zeitraum. Da lassen wir es krachen, aber dann schauen wir nur Filmchen, wo es ohne Übertreibungen abgeht, also nur solche wo auch nur das passiert, was wir auch selber tun.
Freue mich auf Eure Meinung.
Fritz

14. März 2012 um 14:14

Ja Lila!
Das mit den Kindern...
Ist ein ganz heißes Eisen. Vor allem, wie "greife" ich da "lenkend" ein, ohne den Oberlehrer zu geben.
Und: Es ist ja praktisch überhaupt nicht möglich, die haben längst ihre eigenen Netzwerke, Handy usw.
Wobei, bei den Enkeln habe ich es fertig gebracht, ihnen das Privatfernsehen, zumindest begreiflich zu machen, was der Müll bewirkt, und vor allem warum so etwas produziert wird.
War zwar uncool, was Opa da meinte, aber irgendwie haben sie es doch verinnerlicht.
Aber das ist schon wieder eine andere Baustelle.
Schönen Gruß zurück
Frau und Fritz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2012 um 14:45

@ Vampirella.....
Eigentlich teile ich Deine Meinung.
Vor allem, wenn ich bedenke, wie "dumm" wir zu meiner Zeit gehalten wurden, aufklärungsmäßig.
Da hätte es wirklich Not getan! Ich glaube meine erste Ehe wäre nicht so fürchterlich in die Grütze gefahren, wenn ich nur ein Bruchteil von dem "Pornowissen" gehabt hätte.
Aber. Dir hat es nicht geschadet. Doch es gibt eben auch "einfach geschnitzte Jugendliche", da habe ich dann doch starke Bedenken, ob die mit fiktiv/real klarkommen?
Netter Gruß
Fritz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2012 um 15:13
In Antwort auf inigo_12755070

@ Vampirella.....
Eigentlich teile ich Deine Meinung.
Vor allem, wenn ich bedenke, wie "dumm" wir zu meiner Zeit gehalten wurden, aufklärungsmäßig.
Da hätte es wirklich Not getan! Ich glaube meine erste Ehe wäre nicht so fürchterlich in die Grütze gefahren, wenn ich nur ein Bruchteil von dem "Pornowissen" gehabt hätte.
Aber. Dir hat es nicht geschadet. Doch es gibt eben auch "einfach geschnitzte Jugendliche", da habe ich dann doch starke Bedenken, ob die mit fiktiv/real klarkommen?
Netter Gruß
Fritz

Ja alterfritze, und genau das ist hier auch mein Anliegen,
dein letzter Satz ist entscheidend dafür, dass man Kinder entfernt , wenn sie hier ertappt werden. Wie will man unterscheiden, wem es schadet oder nicht.
Der Bertelsmannverlag weiß, dass er diesbezüglich in der Pflicht ist. Wenn eine Mail an die Community keinen Erfolg hat, dann aber garantiert eine Nachricht an die Redaktion.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2012 um 16:11

@Felidae
>und dann meist leider nicht positiv<
Dies halte ich für sehr wichtig, an Deiner Festellung!
Wenn dann versucht wird vieles 1 zu 1 umzusetzen, was noch schlimmer wird, wenn einer(meißt die Frau), den Film gar nicht gesehen hat, er also nur die Phantasiewelt des Mannes befeuert hat, da geht etwas schief.
Es ist aber auch manchmal kurios. Wie die sich manchmal verbiegen müssen, nur damit die Kamera, in Großaufnahme, alles aufnehmen kann. So etwas kann man nur lächerlich empfinden, aber es gibt bestimmt schlichte Seelen, welche dem nachhecheln wollen.
Netter Gruß
Fritz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2012 um 16:42

Nee , nee Kermet
Vögle Du ruhig mit Miß Piggy.
Ich antworte bald auf Deinen anderen Beitrag.
Ernsthaft, wäre schade wenn der Thread zur "Muppet Show" würde.
Gruß
Fritz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2012 um 17:21

Hallo @ Funker!
Erst muß ich Frau Schwarzer doch beistehen.
Finde es nicht gut, wie Du über ihr Aussehen..
"häßliche, alte Eule". Das ist nicht angemessen, und damit reduzierst Du sie nur auf ihr etwas "herbes" Aussehen.
Wolln wir uns einigen, daß das nicht in Ordnung ist?
Im übrigen hat die Frau, für ihre Geschlechtsgenossinnen unglaublich viel erreicht! Es könnte gut sein, der 218 wäre noch so in Kraft, wie er war.
Sie hat den Buckel hingehalten, wurde mit Prozessen überzogen und ist dabei immer "gerade" geblieben.
Sie hat ihre Meinung über Pornographie deutlich geäusert, auch BDSM lehnt sie ab.
Nur deswegen kann man sie nicht rügen, es ist halt ihre Sicht der Dinge.

Na ich wollte mich ja mit den Usern unterhalten, wie Porno auf den Sexalltag einwirkt. Da gebe ich Dir völlig recht, man darf die Realität nicht ausblenden.
Ich bin z.B. überzeugt, daß das "Fisten", bei weiten nicht so eine Öffentlichkeit erreicht hätte, ohne Pornographie.
Und ich stelle mir so vor: MANN sieht das, und nun aber ran an Mutti...
Na wer es mag, mein Ding ist es nicht, und ob da viele Frauen einen Sinn darin sehen, und dann vieleicht, widerwillig einwillgen, und es steigert sich, bald beide Hände...
Gruß
Fritz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2012 um 18:26

@Rreifesweib, Hallo! (hübscher Nick)
Das ist ein sehr interessanter Aspekt, mit den Jugendlichen. Ich nehme an, das der völlig unkontrollierte Zugang zu Pornographie noch Soziologen viel Arbeit bescheren wird.
Da ist bestimmt noch nicht klar, wie die Wirkung auf die Heranwachsenden ist.
Vor allen hast Du unbedingt recht, man kann nur hoffen, nicht allzuviel "verkehrt" gemacht zu haben. Das einige Werte verankert sind.
Wobei, ich bin schon der Meinung, so negativ, wie es oft rüberkommt, sind die Jugendlichen nicht. Wir wohnen unmittelbar am Gymnasium, na wer weiß was die jungen Menschen schon so erlebt haben, aber sie gestalten schöne Ausstellungen über relevante Themen. Da ist mir nicht bange.
Es sind natürlich Abiturienten, wie es bei Realschülern läuft,?
Fest steht eben auch, sie haben es schon schwer, sich bei der Reizüberflutung richtig zu orientieren.
Netter Gruß
Fritz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 13:35

@Mißmaserati
Na also mit der "Größe", da hast Du völlig recht! Ehrlich, da schlucke ich auch manchmal. Solche "Lümmel", Respekt! Ob die irgendwie "Hochgezüchtet" sind? Wahrscheinlich melden sich für solche Produktionen eben sehr gern Männer, wo die Größe wirklich Groß ist. Das Ego dieser Männer ist bestimmt auch groß. Ob sie deshalb die guten Liebhaber sind? wer weiß?
Bei der Ausdauer? Na da glaube ich wird, im Film, geschnitten, und Pausen, welche man nicht bemerkt.Anders wäre es furchtbar, denn ich habe schon gesehen: Da ging es munter von Anal, zu vaginal über. Grusel!
Ach ich weiß nicht, ist es für die Frau nicht doch, manchmal abturnend, wenn der "Kerl" 30 Minuten am Stück raspelt?
Der muß doch in seiner Gurke, gar kein Gefühl mehr haben?
Ich habe, aus meiner Erfahrung kennengelernt, es bleibt die Frau nicht die ganze Zeit gleich feucht, es beginnt, wird immer mehr, "trocknet" aber zwischendurch auch mal wieder, um dann noch stärker zu werden. In der Trockenzeit, macht es aber wenig Freude.
Was Du manchmal als recht schön beschreibst? Na ja, von der Sache her schon, ich finde nur das "gestellte" dabei wirklich frauenfeindlich. Wenn er in ihren Mund kommen würde, wer es mag, OK. Doch das läßt sich ja nicht filmen, wie es spritzt. Und wäre dann nicht so sehenswert. Nicht umsonst stammt ja aus der Branche der Begriff:"Cumshot". Das hat eben zur Nachahmung geführt.

Ja meine I-Net geschichte ist mieß. In unserer kleinen Stadt ist man mit dem schnellen Net noch im Anfangsstadium. Mein Stick, UMTS ist sehr schnell, aber eben keine Flatrate.
Mal sehen, die Telekom bietet ja jetzt alles aus einer Hand an,
Telefon, i-Net und Tv, mein Schwiegersohn installiert es gerade bei sich.
Schaun wir mal.
Danke für Deinen Beitrag
Gruß
Fritz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2012 um 16:26

@ Jen1485 &felidae871
Ihr trefft bei mir einen Nerv!
>fand ich es viel schöner<
>geht leider ein sehr schönes Erlebnis verloren<
Wo ist es hin, dieses unschuldige Gefühl, vom ganz am Anfang? Diese erste ganz, ganz zarte Kontaktaufnahme zum ersten Partner?
Ist lange her, Junge Gemeinde, Ferienlager,Lagerfeuer, Gitarre, im Kreis...ja die Beatles gab es schon, "Let it be",ja, aber am schönsten waren Volkslieder, M. Claudius: "Der Mond ist aufgegangen..,"
Und das Mädel, ja man saß eng beieinander, Berührungen eher zufällig, und doch beabsichtigt.
Nie wieder im Leben erlebt man das! Mit geschlossenen Augen, kann ich das noch heute, vom Gefühl her, erleben.
Mag Schwachsinn sein, und sentimental, aber da hätte schon der erste Sex "gestört", da war nur unbeschreibliches Glück, na und Pornographie - Gedanken hätten alles zerstört.
Ist nun wirklich die Frage, hat dieser frühzeitig , mögliche Porno Konsum, so viel Einfluß auf die heutige Generation.
Geht da etwas verschüttet?
Fritz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2012 um 11:36

Ja@Frauenversteher
das können wir, wirklich besser.
Als Menschen mit einem Blutkreislauf, und Empfindungen.
100000 Mal besser als die platte rumturnerei, wo man ja überhaupt nichts von hat, außer einige, zugegeben vieleicht heftige Schlüsselreize.Aber es ist eben Kintopp!
Nur, wenn hier viel geschrieben wird, so etwa:"Er schaut heimlich,verschwindet dann in das Bad....genüge ich ihm nicht...komme mir zurück gesetzt vor...usw.
Dann finden doch Einschnitte im Liebesleben statt...
da machen sie es eben nicht mehr alleine besser, sondern da hat das schon bedenkliche, wie ich meine zerstörerische Auswirkungen.
Mit Gruß
Fritz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2012 um 17:36

@ Baumläufer
>Mit der Zeit kann man abstumpfen und es muß immer wilder werden, damit es noch anmacht.<
Dies ist meiner Meinung nach eine richtige, und wichtige Feststellung!
Man muß aufpassen, nicht in eine "Abwärtsspirale" zu geraten.
Kann ich selber bestätigen. Man klickt sich so durch, und plötzlich landet man auf einer Seite, wo Dinge zu sehen sind, welche man eigentlich nie sehen wollte.
Der Reiz ist aber da, und man schaut sich zumindest mal einen Trailer an, bis man (ich) angewidert weg schaltet.
Und doch, die Sache geht irgendwie direkt in das Hirn, so schnell wird man die Bilder(Bei jedem bestiimmt anders) nicht mehr los.
Und dann kommt der Effekt, man schaltet da später noch mal hin! Merkwürdig, beim zweiten anschauen, kommt es einen weniger heftig vor.
Obwohl es abgrundtief eklig ist.
Dann denkt man schon mal,solche Filme/Bilder sollten zumindest für Kinder/Jugendliche nicht zugänglich sein.
Auch meiner Frau, würde ich sie nicht zumuten.
Aber es ist eben totales Wunschdenken! Diese optischen "Zeitbomben" sind für all und Jeden, völlig frei verfügbar.
Man macht sich Gedanken, warum solche Dinge überhaupt im Net geduldet werden, und erfährt sehr schnell, wie unreal solche Ansprüche sind.(Server sonsterwo)
Fritz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2012 um 14:18

Wie immer..........sehr gut geschrieben!
Ja Pornos für Frauen, von Frauen gemacht.
Wäre bestimmt eine Option. Meiner Meinung nach, gibt es solche Produktionen schon. Doch die Sache ist komplex.
Die Produzenten, also die Geldgeber lassen ja diese Filme nicht drehen um uns unaufgeklärten Menschen nun mal beizubringen wie guter Sex geht. So edel geht es da gewiß nicht zu. Das kann man bestimmt noch über Osvald Kolle sagen, aber über die heutigen Werke?
Sehr aufschlußreich finde ich es auch, mal ein wenig, in die Geschichte der Pornofilme zu gehen.
Man sehe sich nur mal Filme unter dem Motto "Vintage", oder auch "Retro" an. Also so 80 ziger Jahre.
Was fällt auf?
Die Filme sind realistischer gedreht. Meist sind die Akteure, am Anfang noch, irgendwie bekleidet, und man hat sich bemüht, wenigstens eine kritzekleine Handlung zu kreiren.
Im Endeffekt, sind diese Produktionen natürlich auch nicht anders als heutige. Ziel ist in jeden Fall, einen aufgeil Effekt zu erzielen, und natürlich Geld damit zu verdienen
Ja, und sie waren genau so "Hohl". Diese immer wiederkehrende Handwerker/Hausfrau Story, wurde zur genüge ausgelutscht. Es war auch noch nicht dieser "Rasierwahn" (auch da fühlen sich viele unter Druck gesetzt) zu sehen. Man kann davon ausgehen, daß bei fast allen heute so um die Mitte zwanzigerinnen, ihre Muttis, zu ihrer Geburt, nicht rasiert waren.
Und immer wieder: Die Frau ist natürlich immer geil, willig und hat immer einen Orgasmus.
Man kann durch diesen Streifzug, über die Jahre sehr schön die Entwicklung erkennen, welche die Porno Industrie seit dem genommen hat.
Es wurde immer härter, und es nicht absehbar, wo es noch hingeht.
Wie Du schon schreibst, überproportional Analverkehr, und schon geraume Zeit: Doppel Anal.
Ich werde mich hüten darüber abfällig zu schreiben, da es vielen noch gar nicht blöd genug ist, und sie begeistert dem allen nachhecheln.
Nur noch eine Frage der Zeit, wenn doppelt Oral, einer in die Speiseröhre, und einer in die Luftröhre.....
Mein Gott! Es kann ja mal sehr, sehr leidenschaftlich zu gehen, und geht es auch, aber jeder Quatsch ist nun wirklich nicht nachahmenswert.
Nur:
Die Geldgeber schauen auf die Verkaufszahlen, und da wurde schon alles optimiert. Darstellerinnen aus armen Ländern, welche in der Heimat zwei und mehr Kinder zu ernähren haben, ja ganze Familien, werden besonders gern beschäftigt. Sie sind ja so "Naturgeil", und haben nur das f....im Kopf, das weiß doch jeder.....
Sie sind, feiner Nebeneffekt, viel preiswerter als die deutsche Kollegin mit Ansprüchen. Der Stoff kostet eben...
Ob da von Frauen gedrehte Pornos etwas daran ändern?
Zu hoffen wäre es.
Fritz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2012 um 20:52

>nix überflüssiges.....
Ich hab auch schon die Meinung gehört:
"Im Porno möchte ich sehen was ab geht, und nicht irgendwelches rumgeschmuse"
War immer lustig bei den Leihkassetten, da waren immer die Stellen total verrauscht, ein Zeichen , daß nach schnellen Vorlauf abgebremst wurde, weil es da dann wieder brisant wurde.
Fritz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 0:13

Also...
Mir als etwas jüngeren hat es eigentlich geholfen das ganze Zeug zu sehen... ich hatte schon immer etwas ausgefallenere Interessen... zu sehen, dass ich damit nicht alleine bin hat mir da sehr geholfen... ich kam mir nicht mehr so pervers und abnormal vor.

Aber ich kann nicht sagen, dass es meine Erwartungen an meine Partnerin beeinflusst... ich weiß auch nicht, für mich ist das Film, genau wir irgend ein Horror oder Action Film.
Ich sehe gern mal sachen die ich selbst nicht machen würde/möchte - und schon gar nicht meiner Freundin zumuten, wenn sie es nicht mag/verträgt.

...Hin und wieder hole ich mir vielleicht kleine Anregungen und Ideen, aber sonst... solange ich mich erinnern kann möchte/erhoffe ich mir das Selbe, mein Konsum an diversen Filmen hat daran nicht wirklich etwas geändert.
(Und ich muss zugeben, hin und wieder ist der Trash-factor auch zum schießen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram