Home / Forum / Sex & Verhütung / Welche Verhütungsmethode?

Welche Verhütungsmethode?

29. Dezember 2017 um 20:29

Hallo,
meine Frau hat letzte Woche die Pille abgesetzt. Sie meint es ist schwer gesundheitsschädlich.
Irgendwelche Sympütome oder Allergien von der Pille hat sie nicht. Sie hat die Pille 3 Jahre genommen.
Sie ist anfang 40 und hat noch keine Kinder. Kinderwunsch kommt vermutlich in den kommenden Jahren. Welche bequeme Methoden gibt es so? Außer Kondome für den Mann/Frau.
Danke im Voraus.

30. Dezember 2017 um 22:50

Glückwunsch das du mit 17 schon alles weist. Dann wissen wir ja das du in 5 Jahre Millionärin bist und in Calfornien am Strand mit Cocktails von 10-12Uhr dein Vermögen verwaltest.

Ich mit 40 bin natürlich doof und gucke den ganzen Tag aus dem Fenster und lass die Welt an mich vorbeiziehen. Ich bin echt neidisch auf dich!

Da du ja alles weist, weist du sicherlich auch das PU Schäume stark reizend sind. Insbesondere auf Schleimhäute. Das hast du keine minuten an deine Pussy. Darüber hinaus werden die Methylendiphenyl-Isoyianate über die Schleimhäute aufgenommen die Krebs erzeugen. Vorsicht ist auch beim Wärme geboten. Bist du zu heiß, kann sich der Schaum entflammen. Die Gefahrenssymbole sind glücklicherweise auch für 17 jährige klar erkennbar aufgedruckt. Vielleicht sollte man besser mit Kork arbeiten. Es ist kein Gefahrenstoff nach TRGS, kein Allergen und und die Wasserlagerung ist auch sehr gering!

Meine Empfehlung:
Drück noch mal die Schuldbank.

Darüber hinaus muss ich nicht alles wissen was man als Frau sich alles einbauen und oder schlucken oder spritzen kann. Jeder ist auf seinen Gebiet gut (oder auch nicht) wie die Experten die von alles nichts wissen. Thema Verhütung ist ein sehr umfangreiches Thema und die meisten Leute plappern nur das nach, was Ihnen gesagt wird.

Denn selbst "Fachkräfte" sind in der heutigen Welt teilweise maßlos überfordert. Das dem so ist lässt sich an einen aktuellen Beispiel zeigen.
Ich bin Allergiker und suche ein Deo. Ich geh so zur Apotheke lege mein Allergiepass vor und sage ich will nen Deo welches ich nutzen darf aber ohne fragwürdige Substanzen wie Aluminium und Co. Man konnte mir dort nicht helfen. Ich habe dann 20 Apotheken per Mail angeschrieben worauf 9 Empfehlungen kamen. Googlet man die Substanzen kommt man schnell zum Ergebnis das die meisten Substanzen entweder Krebs erzeugen, oder zumindest Krebs erregen. Einige falllen aus weil es ein Allergen ist und oder auch Leber und Nierenschäden verursachen können oder die Haut "dünne" machen sodass Schadstoffe einfacher durch die Haut in den Organismus gelangen können was wiederum die Krebsförderung erleichtert.

Über Umwege gelangt man dann an Informationen das gewisse Stoffe Phathalate sind. Wir brauchen da gar nicht mal über BPA sprechen. Alle Phathalate wirken gleich. Das inzwischen nur BPA teilweise verboten ist, ist toll. Aber was ist mit den anderen hunderttausenden Kunststoffe die nicht auf Verträglichkeit getestet wurden?
Wenn ich mich nicht irre kommen jährlich neue Kunststoffe auf den Markt. Wir sprechen hier nicht über 100 oder 200 neu entwickelte Kunststoffe. Sondern von tausende! So schnell kannst du gar nicht testen wie die neue Kunststoffe auf den Markt bringen.

Wer nicht weiß worums geht: Phathalate sind Weichemacher. Die sind in Nahrungsmitteln sowie Kosmetika und auch in Artznei enthalten damit sie sich besser auftragen lassen und die Haut weicher machen. Was auch für Kunststoffe funktioniert, funktioniert auch mit unserer Haut. Abschließend sei gesagt das die Spitze des Eisberges der Onkologen davon ausgehen das 1Millionstel Gramm Krebs erzeugen kann. Ich will niemand verrückt machen. Die aktuelle Generation wird mit absoluter Sicherheit an Krebs erkranken. Jeder zweite. Heilungschancen sind gut. Lebenserwartung in Jahren ist auch gut. Dennoch muss man sich fragen warum statistisch gesehen immer mehr Leute Krebs kriegen. Und zwar die jungen und nicht die alten. Das die alten Krebs kriegen ist normal. Wer 50 Jahre Salami isst brauch sich nicht wundern das die Nitrosamine vom Pökelsalz irgenwann Darmkrebs (dritthäufigste Krebsart) auslösen.

Sei doch bitte so nett und kläre mich auf. Ich weiß nämlich nicht alles (will ich auch nicht)

Da bin ich doch im Alter echt noch weit abgedriftet. Man möge mir verzeihen.

Gefällt mir

31. Dezember 2017 um 13:47

Symptothermal.
An fruchtbaren Tagen dann mit Kondom, an den unfuchtbaren ohne.

Gefällt mir

31. Dezember 2017 um 17:48
In Antwort auf joy2514

Symptothermal.
An fruchtbaren Tagen dann mit Kondom, an den unfuchtbaren ohne.

Hallo,
implanon sind auch Hormone die sie nicht möchte.
Kupferspirale oder Kupferkette würde ich da auch bevorzugen
NUR
die Frauenärztin meiner frau sagt das die Gufahr besteht kein Baby mehr bekommen zu können.
Bei rund 1% gibt es auch Komplikationen beim einsetzen.
1% ist schon erheblich großer Anteil. Bei 100.000 Damen sind das noch immer 1.000 die Probleme haben.

Einfach an unfruchtbaren Tagen reinhalten ist wie Lotto. Wobei hingegen ein 6er mit Zusatzzahl seltener ist als der Frau eins anzusetzen ( selbst erlebt). So dann ist reinhalten und rausziehen auch nicht die bequemste Art und weise. Zumindest für mich. Meine Frau hätte damit kein Problem da sie immer früher kommt und eigentlich dann schoin fertig ist... ... ich aber...

Meine Frau führte die Temperaturmethode an. Alelrdings schläft sie gelegentlich nicht so toll und hat gelegentlich viel Stress sodass diese Methode ungeeignet ist da es die Temperatur verfälscht. Wäre natürlich auch ne Tolle Ergänzung zur Kalendermethode. Sicher sein kann man sich jedoch nicht. Insbesondere dann wenns mal ein Glas Wein zu viel war.

Zum Glück weiß das Scheide2000 alles und hat in SAchen Verhühtung keine Bedenken. Wäre interesant zu wissen wie Sie verhütet. Vielleicht Safer Sex übers Internet?! Mit 17 siehts mit Reuma und Athritis noch nicht gantz so wild aus.

Gefällt mir

2. Januar um 15:12

Hi, habe ein 6 Monate altes Implanon Kind. Jetzt verhüte ich mit der Kupferspirale. Auch durch das ständige Zuführen von Hormonen kann es auch zur Unfruchtbarkeit kommen, da es zu einer verfrühten Menopause führen kann. VG

Gefällt mir

2. Januar um 15:23

Ist doch kein Problem.
Kein Sex und immer eine Armlänge abstand.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Hormonspirale Kyleena
Von: yvonne6693
neu
2. Januar um 13:53
Neujahrswünsche
Von: jokool
neu
2. Januar um 11:31
Sex treffen und Texten in Hamburg
Von: meyer9981
neu
2. Januar um 1:46

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen