Forum / Sex & Verhütung

Welche Pille bei Depressionsanfäligkeit

Letzte Nachricht: 27. April 2007 um 7:32
26.04.07 um 11:17

welche pille ist am besten bei Depressionsanfälligkeit , also welche macht keine Depressionen oder schlechte Stimmung

und Haarausfall sollte die pille auch vermeiden da ich sowieso Haarausfall habe.

welche könnt ihr da empfehlen?

Mehr lesen

26.04.07 um 14:45

Im Prinzip
kann man dir unter den Umständen GAR KEIN hormonelles Verhütungsmittel guten Gewissens empfehlen,da bei ALLEN in der Packungsbeilage unter Nebenwirkungen steht "Depressionen" und/oder "Stimmungsschwankungen.
Wenn du dafür anfällig bist-bin ich auch-solltest du lieber die Finger lassen von Hormonen. Ich habe mich für die Gynefix (kupferketten-forum.de.vu) entschieden und mach nebenher NFP (nfp-forum.de). Wenn sich dein Gyn damit nicht auskennt,lass dir bitte trotzdem keine Hormone aufschwatzen,es geht um deine Gesundheit,anhand meiner Mutter und meiner Tante weiß ich,was hormonelle Verhütung mit Vorbelasteten anstellen kann und glaube mir,das willst du nicht selber rausfinden...

2 -Gefällt mir

26.04.07 um 14:57
In Antwort auf

Im Prinzip
kann man dir unter den Umständen GAR KEIN hormonelles Verhütungsmittel guten Gewissens empfehlen,da bei ALLEN in der Packungsbeilage unter Nebenwirkungen steht "Depressionen" und/oder "Stimmungsschwankungen.
Wenn du dafür anfällig bist-bin ich auch-solltest du lieber die Finger lassen von Hormonen. Ich habe mich für die Gynefix (kupferketten-forum.de.vu) entschieden und mach nebenher NFP (nfp-forum.de). Wenn sich dein Gyn damit nicht auskennt,lass dir bitte trotzdem keine Hormone aufschwatzen,es geht um deine Gesundheit,anhand meiner Mutter und meiner Tante weiß ich,was hormonelle Verhütung mit Vorbelasteten anstellen kann und glaube mir,das willst du nicht selber rausfinden...

Hallo
aber ich möchte die Pille nehmen. gibt es keine pille die nicht so sehr depressionen macht, würde es gerne ausprobieren.

1 -Gefällt mir

26.04.07 um 15:35
In Antwort auf

Hallo
aber ich möchte die Pille nehmen. gibt es keine pille die nicht so sehr depressionen macht, würde es gerne ausprobieren.

Hää
wie jetzt? ich habe zb nur schlechtes über diese kupferkette gehört meine Schwester hatte die , das war ein Riesenleidensweg und sie nimmet jetzt die pille und ist zufrieden.

1 -Gefällt mir

26.04.07 um 16:55
In Antwort auf

Hää
wie jetzt? ich habe zb nur schlechtes über diese kupferkette gehört meine Schwester hatte die , das war ein Riesenleidensweg und sie nimmet jetzt die pille und ist zufrieden.

Es gibt
bei der Kupferkette natürlich auch Frauen,die nicht so zufrieden damit waren..aber die gibts bei der Pille auch..Wieviele kriegen durch Pille und Co ne Thrombose oder Embolie ??

Gefällt mir

26.04.07 um 16:57
In Antwort auf

Hallo
aber ich möchte die Pille nehmen. gibt es keine pille die nicht so sehr depressionen macht, würde es gerne ausprobieren.

Es
steht wie gesagt in jeder Packungsbeilage drin,dass es eine mögliche Nebenwirkung ist. Wenn du das Risiko eingehen möchtest,kannst du nur rumprobieren. Ich rat dir von meinen Erfahrungen her nur,dass du etwas ohne Hormone bevorzugen solltest,weil wenns soweit käme,dass du Psychopharmaka schlucken musst,wirst du das ziemlich bereuen,glaubs mir. Weil Psychopharmaka sind kein Zuckerschlecken,die Nebenwirkungen von diesen Medikamenten sind weitreichend bis hin zum Tod (steht so in der Packungsbeilage von ein paar Sachen,die meine Mutter nimmt).

1 -Gefällt mir

26.04.07 um 17:04
In Antwort auf

Es
steht wie gesagt in jeder Packungsbeilage drin,dass es eine mögliche Nebenwirkung ist. Wenn du das Risiko eingehen möchtest,kannst du nur rumprobieren. Ich rat dir von meinen Erfahrungen her nur,dass du etwas ohne Hormone bevorzugen solltest,weil wenns soweit käme,dass du Psychopharmaka schlucken musst,wirst du das ziemlich bereuen,glaubs mir. Weil Psychopharmaka sind kein Zuckerschlecken,die Nebenwirkungen von diesen Medikamenten sind weitreichend bis hin zum Tod (steht so in der Packungsbeilage von ein paar Sachen,die meine Mutter nimmt).

Mumbee
ich nehme schon psychopharmaka und habe keine Nebenwirkungen , das stimmt nicht . Der psychologe meint ich darf auch ruhig die pille nehmen die hat keinen einfluss darauf. das kannst du dir sparen.

ich meine Millionen Frauen nehmen die Pille, und haben nie Depressionen und mir geht es jetzt sehr gut mit den Medikamenten Eigentlich müssten dann die bischen hormone sind ja nicht hoch nichts ausmachen oder

1 -Gefällt mir

26.04.07 um 17:05
In Antwort auf

Es gibt
bei der Kupferkette natürlich auch Frauen,die nicht so zufrieden damit waren..aber die gibts bei der Pille auch..Wieviele kriegen durch Pille und Co ne Thrombose oder Embolie ??

Thrombose
oder Embolie habe ich noch nie gehört von der pille vielleicht vom Rauchen aber doch nicht von der Pille ????? das bischen hormon, eine schwangerschaft ist viel mehr an Hormonen oder

Gefällt mir

26.04.07 um 17:06
In Antwort auf

Es gibt
bei der Kupferkette natürlich auch Frauen,die nicht so zufrieden damit waren..aber die gibts bei der Pille auch..Wieviele kriegen durch Pille und Co ne Thrombose oder Embolie ??

Die Wahrscheinlichkeit
durch Pille und Co eine Thrombose oder Embolie zu bekommen ist sogar durch jede neue Pillengeneration gestiegen...aber danach kräht auch kein Hahn,weils Einzelfälle sind.
Und bevor sie Psychopharmaka schlucken muss,versucht sies lieber damit.
Ich mein die Gynefix wäre ja auch nicht so beliebt mittlerweile,wenns überwiegend schlechte Erfahrungen gäbe oder ?? Die meisten aus dem Gynefix-Forum steigen um von den Hormonen auf die Gynefix,umgekehrt passiert das glaub ich viel,viel seltener.

Pille und Thrombose: asstech.com/de/downloads/newsletter_Hormonelle_Kon-trazeptiva.pdf (www. vorne nicht vergessen).

Gefällt mir

26.04.07 um 17:08
In Antwort auf

Die Wahrscheinlichkeit
durch Pille und Co eine Thrombose oder Embolie zu bekommen ist sogar durch jede neue Pillengeneration gestiegen...aber danach kräht auch kein Hahn,weils Einzelfälle sind.
Und bevor sie Psychopharmaka schlucken muss,versucht sies lieber damit.
Ich mein die Gynefix wäre ja auch nicht so beliebt mittlerweile,wenns überwiegend schlechte Erfahrungen gäbe oder ?? Die meisten aus dem Gynefix-Forum steigen um von den Hormonen auf die Gynefix,umgekehrt passiert das glaub ich viel,viel seltener.

Pille und Thrombose: asstech.com/de/downloads/newsletter_Hormonelle_Kon-trazeptiva.pdf (www. vorne nicht vergessen).

Der
Strich bei Kontrazeptiva gehört da nicht hin

Gefällt mir

26.04.07 um 17:10
In Antwort auf

Thrombose
oder Embolie habe ich noch nie gehört von der pille vielleicht vom Rauchen aber doch nicht von der Pille ????? das bischen hormon, eine schwangerschaft ist viel mehr an Hormonen oder

Da
magst du Recht haben...aber nimmst du lediglich neun Monate lang (einmal im Leben,mehr Kinder bekommt die deutsche Durchschnittsfrau heutzutage nicht) die Pille ??? Nein! Diese nimmt frau im Normalfall von 16 (durchschnittlicher erster Sex) bis sagen wir 50.
Daher auch das erhöhte Krebsrisiko laut Weltgesundheitsorganisation
(http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/krebs/new-s/hormonelle-verhuetung_nid_17598.html)

Sollte man alles abwägen..und wie gesagt,solltest du deswegen Depressionen bekommen,kanns schon zu spät sein,weil Depressionen (hab ich wie gesagt am eigenen Leib erfahren durch sehr,sehr nahe Verwandte)können ganz schnell chronisch werden.

Gefällt mir

26.04.07 um 17:13
In Antwort auf

Da
magst du Recht haben...aber nimmst du lediglich neun Monate lang (einmal im Leben,mehr Kinder bekommt die deutsche Durchschnittsfrau heutzutage nicht) die Pille ??? Nein! Diese nimmt frau im Normalfall von 16 (durchschnittlicher erster Sex) bis sagen wir 50.
Daher auch das erhöhte Krebsrisiko laut Weltgesundheitsorganisation
(http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/krebs/new-s/hormonelle-verhuetung_nid_17598.html)

Sollte man alles abwägen..und wie gesagt,solltest du deswegen Depressionen bekommen,kanns schon zu spät sein,weil Depressionen (hab ich wie gesagt am eigenen Leib erfahren durch sehr,sehr nahe Verwandte)können ganz schnell chronisch werden.

Aber
mal ehrlich man kann auch depressionen bekommen und nie die pille nehmen. die horrorpille yasmin allerdings macht IMMER Depressionen

Gefällt mir

26.04.07 um 17:14
In Antwort auf

Mumbee
ich nehme schon psychopharmaka und habe keine Nebenwirkungen , das stimmt nicht . Der psychologe meint ich darf auch ruhig die pille nehmen die hat keinen einfluss darauf. das kannst du dir sparen.

ich meine Millionen Frauen nehmen die Pille, und haben nie Depressionen und mir geht es jetzt sehr gut mit den Medikamenten Eigentlich müssten dann die bischen hormone sind ja nicht hoch nichts ausmachen oder

Warum
fragst du mich dann,wenn dus besser weißt ???? Meine Mutter nimmt seit 14 Jahren Psychopharmaka,war vor ein paar Monaten wegen was anderem im Krankenhaus und die sagten ihr,dass ihre Leber aufgrund der Psychopharmaka arg geschädigt sei,dass sie in spätestens fünf Jahren Leberkrebs haben wird! Ich hab zwei Wochen Psychopharmaka genommen und bekam Herzrasen und war an den Genitalien (Klitoris etc.) VÖLLIG TAUB!
Das nenn ich mal Nebenwirkungen...

Aber weiß gar nicht,warum ich dir überhaupt helfen will,du scheinst keine Hilfe zu wollen und im Endeffekt ist es nicht mein Körper-ich hab mir jedenfalls durch das Weglassen der Hormone eine Karriere wie meine Mutter sie gemacht hat (zig verschiedene Kuren,von Psychodoc zu Psychodoc) rennen erspart.

1 -Gefällt mir

26.04.07 um 17:14
In Antwort auf

Aber
mal ehrlich man kann auch depressionen bekommen und nie die pille nehmen. die horrorpille yasmin allerdings macht IMMER Depressionen

Und
wenn man depressionen davon bekommt kann man immer noch schnell die pille absetzen würde ich sagen was soll dann zu spät sein????????????

belara macht übrigens keine depressionen

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

26.04.07 um 17:16
In Antwort auf

Aber
mal ehrlich man kann auch depressionen bekommen und nie die pille nehmen. die horrorpille yasmin allerdings macht IMMER Depressionen

Da geb ich dir Recht
wenn man allerdings erblich vorbelastet ist (du kannst quasi sagen,deine "Hemmschwelle" für Depressionen ist gegenüber gesunden,nicht vorbelasteten Menschen heruntergesetzt) oder schon Depressionen hat,sind Hormone gift. In einem Depressionsselbsthilfeforum schrieben durchweg alle Frauen,dass ihre Depressionen unter egal welcher hormonellen Verhütung schlimmer wurden oder in guten Phasen erst zum Ausbruch kamen. Hab mich durch meine Familie viel mit dem Thema beschäftigen müssen und ich hör da auf keinen Arzt mehr. Sonst gings mir heute wie meiner Tante,die hat sich die Mirena aufschwatzen lassen und ihr gehts psychisch dreckiger denn je.

Gefällt mir

26.04.07 um 17:18
In Antwort auf

Und
wenn man depressionen davon bekommt kann man immer noch schnell die pille absetzen würde ich sagen was soll dann zu spät sein????????????

belara macht übrigens keine depressionen

Du verstehst
die Zusammenhänge nicht...Die Threaderstellerin nimmt bereits Psychopharmaka und hat bereits eine Erkrankung. Wie oben geschrieben können Depressionen sehr,sehr schnell chronisch werden (bedeutet,man wird sie nicht mehr los). Bei meiner Mutter hats damals angefangen mit Wochenbettdepressionen (durch die Hormonumstellung,allerdings eine natürliche),die gingen wieder weg...Jahre später wurde sie richtig depressiv. Du kannst es fast vergleichen mit AIDS,einmal angesteckt,kanns jeder Zeit wieder ausbrechen.

Gefällt mir

26.04.07 um 17:21

Bei wikipedia
stehen auch die Auslöser für Depressionen,laut dort die in Anti-Baby-Pillen enthaltenen Gestagene und die sind in jeder Pille drin (ob alleine oder mit Östrogenen):http://de.wikipedia.org/wiki/Depressio-n

Gefällt mir

26.04.07 um 17:34
In Antwort auf

Bei wikipedia
stehen auch die Auslöser für Depressionen,laut dort die in Anti-Baby-Pillen enthaltenen Gestagene und die sind in jeder Pille drin (ob alleine oder mit Östrogenen):http://de.wikipedia.org/wiki/Depressio-n

Naja
alles kann man nicht auf die pillen schieben belara soll sehr gut sein

Gefällt mir

26.04.07 um 17:45
In Antwort auf

Du verstehst
die Zusammenhänge nicht...Die Threaderstellerin nimmt bereits Psychopharmaka und hat bereits eine Erkrankung. Wie oben geschrieben können Depressionen sehr,sehr schnell chronisch werden (bedeutet,man wird sie nicht mehr los). Bei meiner Mutter hats damals angefangen mit Wochenbettdepressionen (durch die Hormonumstellung,allerdings eine natürliche),die gingen wieder weg...Jahre später wurde sie richtig depressiv. Du kannst es fast vergleichen mit AIDS,einmal angesteckt,kanns jeder Zeit wieder ausbrechen.

Wenn
depressionen von der Piolle kommen kann da nichts chronisch werden dann ist es beim absetzen vorbei

Gefällt mir

26.04.07 um 17:46
In Antwort auf

Da geb ich dir Recht
wenn man allerdings erblich vorbelastet ist (du kannst quasi sagen,deine "Hemmschwelle" für Depressionen ist gegenüber gesunden,nicht vorbelasteten Menschen heruntergesetzt) oder schon Depressionen hat,sind Hormone gift. In einem Depressionsselbsthilfeforum schrieben durchweg alle Frauen,dass ihre Depressionen unter egal welcher hormonellen Verhütung schlimmer wurden oder in guten Phasen erst zum Ausbruch kamen. Hab mich durch meine Familie viel mit dem Thema beschäftigen müssen und ich hör da auf keinen Arzt mehr. Sonst gings mir heute wie meiner Tante,die hat sich die Mirena aufschwatzen lassen und ihr gehts psychisch dreckiger denn je.

Arzt
doch man muss schon auf den arzt hören und dem vertrauen er hat schließlich studiert und gelernt

es gibt auch Frauen denen es besser geht mit pille trotz depressionen

Gefällt mir

26.04.07 um 17:54
In Antwort auf

Bei wikipedia
stehen auch die Auslöser für Depressionen,laut dort die in Anti-Baby-Pillen enthaltenen Gestagene und die sind in jeder Pille drin (ob alleine oder mit Östrogenen):http://de.wikipedia.org/wiki/Depressio-n

Mumbee
du redest einen Mist, nur weil deine Familie depressionen hat und du mit der pille nicht klar kommst geht es millionen frauen mit der Pille super sogar viel besser viele müssen die Pille sogar aus medizinischen gründen nehmen.

ich krieg echt nen Hals wenn ich dein Gerede hier lese

1 -Gefällt mir

26.04.07 um 17:56
In Antwort auf

Du verstehst
die Zusammenhänge nicht...Die Threaderstellerin nimmt bereits Psychopharmaka und hat bereits eine Erkrankung. Wie oben geschrieben können Depressionen sehr,sehr schnell chronisch werden (bedeutet,man wird sie nicht mehr los). Bei meiner Mutter hats damals angefangen mit Wochenbettdepressionen (durch die Hormonumstellung,allerdings eine natürliche),die gingen wieder weg...Jahre später wurde sie richtig depressiv. Du kannst es fast vergleichen mit AIDS,einmal angesteckt,kanns jeder Zeit wieder ausbrechen.

Mit AIDS
MÄdchen komm mal klar, es geht um eine lächerliche Pille nicht um Aids ... die pille wäre kaum noch auf dem Markt und kein arzt würde sie verschreiben wenn es so wäre wie du sagst

Gefällt mir

26.04.07 um 23:41
In Antwort auf

Mit AIDS
MÄdchen komm mal klar, es geht um eine lächerliche Pille nicht um Aids ... die pille wäre kaum noch auf dem Markt und kein arzt würde sie verschreiben wenn es so wäre wie du sagst

Diese Argumente
immer..Contergan war auch lange Zeit aufm Markt,bis man feststellte "hups die Kinder der Frauen die das genommen haben kommen behindert auf die Welt".
Du hast keine Ahnung wies ist depressiv zu sein oder mit Menschen zusammen zu leben,die solche Krankheiten haben und nur weil DU keine Vorbelastung hast und prima klarkommst mit der Pille,muss das lange nicht heißen,dass es bei der Threaderstellerin genauso sein muss. Sie IST bereits psychisch krank und daher muss man da aufpassen....Wenn sie das nicht wahrhaben will und ihr auch ok. Ich wollte ihr lediglich helfen,weil ich WEIß wie das Leben aussieht,wenn man psychisch krank ist und welche weitreichenden Folgen das hat!!!! Das geht sogar soweit,dass es schwierig ist Arbeit zu kriegen!!! Aber ok,mach mich halt fertig,du glaubst eh nur das,was ein Frauenarzt dir sagt und hast dich wohl nie selber und UNABHÄNGIG über die Pille informiert.
Wenn die Weltgesundheitsorganisation die ja wohl mehr Ahnung hat als du schon die Pille und ähnliches als potentiell krebserregend einstuft,kannst doch nichtmal mehr du sagen "ööh,was erzählst du hier für einen Müll??". Man kann auch einfach die Augen zumachen vor der Wahrheit und wenn du das möchtest ok,aber dann muss man anderen nicht die Informationen verweigern oder madig machen!!! Es hat nicht jede Lust auf ein potenziell erhöhtes Risiko für Gebärmutterhals-,Brust- und Leberkrebs (so wie nicht jede Lust hat auf das sehr,sehr geringe Risiko mit einer Spirale unfruchtbar zu werden). Also informier dich mal ein bisschen,bevor du dich unnötig über TATSACHEN aufregst!!! Aber es ist nie schön die Wahrheit gesagt zu bekommen,wenn man selber im Limmerlummerland lebt und nur das glaubt,was die Allgemeinheit behauptet oder weiß

Gefällt mir

26.04.07 um 23:47
In Antwort auf

Aber
mal ehrlich man kann auch depressionen bekommen und nie die pille nehmen. die horrorpille yasmin allerdings macht IMMER Depressionen

Aaaahhh..
ich krieg auch bald n Schreikrampf bei dir, wie hier schon mal jemand geschrieben hatte.. Ich hab die Yasmin auch 2 Jahre genommen und hatte net mal n Ansatz von Depressionen.. Du hast echt Probleme.. Lass dich mal untersuchen!

Gefällt mir

27.04.07 um 1:06
In Antwort auf

Mumbee
ich nehme schon psychopharmaka und habe keine Nebenwirkungen , das stimmt nicht . Der psychologe meint ich darf auch ruhig die pille nehmen die hat keinen einfluss darauf. das kannst du dir sparen.

ich meine Millionen Frauen nehmen die Pille, und haben nie Depressionen und mir geht es jetzt sehr gut mit den Medikamenten Eigentlich müssten dann die bischen hormone sind ja nicht hoch nichts ausmachen oder

Das beste
was du tun kannst-geh in ein Selbsthilfeforum,tausch dich da mit den Leuten aus. Erstens erfährst du da aus erster Hand was Sache ist-weil mir glaubt man ja eh nix-und zweitens können die dich auch beraten,sollte es doch eine Möglichkeit geben. Wie wäre das ???
Zudem-geteiltes Leid,ist halbes Leid..In diesem Sinne,alles Gute.

Gefällt mir

27.04.07 um 7:27
In Antwort auf

Arzt
doch man muss schon auf den arzt hören und dem vertrauen er hat schließlich studiert und gelernt

es gibt auch Frauen denen es besser geht mit pille trotz depressionen

Nur weil
jemand studiert hat,ist er nicht automatisch klüger als du und ich. Ich kenne ne Psychologiestudentin die mittlerweile fertig ist und die hat auch gesagt,dass sie bereits im ersten Semester lernen-Hormone bei psychischen Erkrankungen ?? Finger weg!! Aber das scheint nicht jeder zu beherzigen,von daher....

Gefällt mir

27.04.07 um 7:32
In Antwort auf

Das beste
was du tun kannst-geh in ein Selbsthilfeforum,tausch dich da mit den Leuten aus. Erstens erfährst du da aus erster Hand was Sache ist-weil mir glaubt man ja eh nix-und zweitens können die dich auch beraten,sollte es doch eine Möglichkeit geben. Wie wäre das ???
Zudem-geteiltes Leid,ist halbes Leid..In diesem Sinne,alles Gute.

Geh
einfach auf selbsthilfe-forum.de
So ne Gruppe hat mir selber besser geholfen als jeder Arzt bei meiner unheilbaren Hautkrankheit damals(also laut Ärzten unheilbar). Und mittlerweile bin ich gesund (allerdings durch Eigeninitiative und alternative Heilmethoden)

Gefällt mir