Anzeige

Forum / Sex & Verhütung

Weißer Ausfluss, dringend Rat gebraucht

Letzte Nachricht: 30. November 2022 um 12:38
erdtulpchen
erdtulpchen
29.11.22 um 23:38

Liebes Forum,

ich litt nach dem Geschlechtsverkehr mit meinem Partner mehrfach an einer Pilz Infektion (vermutlich, weil er zu basisch ist so die Ärzte - wir haben uns beide Testen lassen, er hat keinen Pilz, den er mir überträgt).
Tausend mal mit den üblichen Apotheken Mitteln behandelt bis ich es monatlich hatte und diese Mittel nichts mehr halfen. Dann durch stress ein weiterer Pilzausbruch. Zur Ärztin gegangen. 3 Monate lange ständig mit verschreibungspflichtigen Salben behandelt (Flora dabei völlig zerstört). Es half nichts. Es wurde keine Laboruntersuchung gemacht, einfach nur blind behandelt. Habe nach 3 Monaten ohne Besserung die Ärztin gewechselt. Zweifacher Labortest mit dem Ergebnis: es ist alles "in Ordnung" (bei so vielen Pilzmitteln konnte da auch nichts mehr leben, weder Pilz noch anderes). Schön. Ich habe keinen Pilz. Ich habe keine anderen Geschlechtskrankheiten. Mein Partner auch nicht. ABER: Der Juckreiz war noch da. Also wurden mir Aufbaukuren für die Flora verschrieben (Kapseln, Gels, Orale Einnahme usw). Alles gemacht und der Juckreiz ist auch so gut wie weg. Aber der weiße Pilztypische Ausfluss blieb. Ich habe diesen Ausfluss nun seit 5 Monaten. Nichts hilft. Ich fühle mich damit so ekelig, kann damit keinen Sex haben (es ist ja nicht normal sondern klumpig, weiß und klebrig - ähnlich wie Milchreis). So möchte ich mich meinem Partner nicht darbieten. Irgendwas muss es doch sein!! So war mein Ausfluss früher nie. Und so sollte ein Ausfluss auch nicht aussehen. Die Ärztin, die die Labortests gemacht hat, kann mir auch nicht weiterhelfen als zu den Kuren zu raten. Schließlich ist ja "alles gesund". Ich will endlich wieder einen Normalzustand erreichen, mich endlich wieder wohlfühlen. (sicher an die 300€ habe ich für sämtliche Behandlungen und Mittel schon ausgegeben..).
Gibt es Frauen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben nach einer so langzeitigen Pilzinfektion? Braucht die Flora einfach nur MONATE, um sich wieder aufzubauen? Ich weiß nicht mehr weiter *heul*

Ich wäre sehr dankbar, wenn sich hierauf jemand melden würde

LG 
Tulpe

Mehr lesen

Anzeige
L
lauras1999
30.11.22 um 12:38

Hallo Tulpe,

ich hatte so ein Problem noch nicht, aber soviel ich weiß kann der Aufbau der Scheidenflora Monate dauern und es braucht Geduld. Wann hat denn der Aufbau der Flora begonnen?
Da dein Partner auch getestet wurde, weiß er sicher von dem Problem. Vielleicht stört ihn das ja viel weniger als du denkst.

LG Laura

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige
Anzeige