Home / Forum / Sex & Verhütung / Weibliches Ejakulat

Weibliches Ejakulat

8. Januar 2006 um 13:37

Hallo,

ich habe mal eine Frage zum weiblichen Ejakulat. Ich habe bisher davon gelesen das es meist farblos ist. Beim letzten GV hatte ich nun jedoch eine milchige Fluessigkeit auf meinem Hoden. Von der Konsistenz her moechte ich sagen das es sich nicht um mein Ejakulat her gehandelt hat. Es war weiss und hmmm "schleimig". Von der Konsitenz her vielleicht am ehsten mit Honig vergleichbar. Mit dem Finger etwas "abgemacht" und es zeigte sich nicht dieses, beim maennlichen Ejakulat uebliche, Verhalten das man gleich ne ganze Menge mehr Sperma mit an dem Finger hat. Vom Geruch her war das ganze nahezu geruchslos - es roch jedenfalls nicht nach meinem Sperma.
Hab erstmal n kleinen Schreck bekommen und dachte "oh je, Kondomfehler?". Nun - ist weissliches weibliches Ejakulat "normal" bzw. schonmal wem begegnet? So ganz von meinem Schreck hab ich mich naemlich noch nicht erholt....

Mehr lesen

8. Januar 2006 um 14:18

Es muss nicht unbedingt
weibliches Ejakulat sein, es kann sich auch um den "normalen" Schleim um den Eisprung herum handeln- Deine Beschreibung lässt das vermuten! Anhand der Konsistenz dieses Schleimes kann eine Frau durchaus die fruchtbaren Tage erkennen und wenn ihr dann zufällig miteinander geschlafen habt, findest Du diesen Schleim auch als "Ergebnis" nach dem GV. Mach Dich nicht verrückt, aber überleg Dir auch, dass Kondome zwar vor Krankheiten schützen, aber als alleiniges Verhütungsmittel aufgrund der "Fehlerquote" eher weniger geeignet sind...

LG Susa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2006 um 18:17
In Antwort auf aisha_12868469

Es muss nicht unbedingt
weibliches Ejakulat sein, es kann sich auch um den "normalen" Schleim um den Eisprung herum handeln- Deine Beschreibung lässt das vermuten! Anhand der Konsistenz dieses Schleimes kann eine Frau durchaus die fruchtbaren Tage erkennen und wenn ihr dann zufällig miteinander geschlafen habt, findest Du diesen Schleim auch als "Ergebnis" nach dem GV. Mach Dich nicht verrückt, aber überleg Dir auch, dass Kondome zwar vor Krankheiten schützen, aber als alleiniges Verhütungsmittel aufgrund der "Fehlerquote" eher weniger geeignet sind...

LG Susa

Wiso sind kondome...
als alleiniges Verhuetungsmittel nicht geeignet, jedoch um vor Krankheiten zu schuetzen? Wenn sie nicht als alleiniges Verhuetungsmittel nicht geeignet sind weil durch "Unfaelle" doch Koerperfluessigkeiten ausgetauscht werden, dann schuetzen sie doch in dem Falle auch nicht vor Krankheiten? Oder uebersehe ich da etwas?
Danke fuer die Infos!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen