Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexualität / Weiblicher Orgasmus vs. Unwissenheit der Männer

Weiblicher Orgasmus vs. Unwissenheit der Männer

9. Oktober 2015 um 0:10 Letzte Antwort: 21. Oktober 2015 um 18:04

Ich saß neulich mit meinen Kumpels (alle so Anfang bis Mitte 30, feste Beziehungen, also alle sexuell nicht unerfahren) in feucht-fröhlicher Runde zusammen. Und je alkoholisierter die Runde, desto offener die Themen.
Irgendwann wurde dann die These aufgestellt, dass Frauen schon mal eh von Natur aus schwer zum Orgasmus kommen würden. Danach wurde die Vermutung laut, dass Frauen am allerbesten zum Höhepunkt kommen, wenn man(n) sie nur hart genug ran nimmt, am besten kurz vor Schmerzgrenze. Johlen, es wurde sich gegenseitig auf die Schulter geklopft, der weibliche Orgasmus endlich entschlüsselt ... scheinbar.
Bis ich kleinlaut meinte: "Also meine Freundin kommt eigentlich nur, wenn sie oder ich nebenbei ihre Klitoris stimulieren. Von alleine *nur rammeln* kommt sie eigentlich nie."
Verdutzte Gesichter ... "Du machst WAAAS?"

In dem Moment war meine kleine Welt ein bisschen erschüttert. Meine erste feste Freundin vor vielen, vielen Jahren war etwas älter als ich und damit auch sexuell viel erfahrener. Und die hat mir das dann so beigebracht, wie sie eben zum Orgasmus kommt. Natürlich spielt mein Penis auch ne große Rolle, aber nur er alleine hat zu wenig Überzeugungskraft um die ganze Sache auch für sie befriedigend zu ende zu bringen.
Und danach lebte ich eben immer dem Glauben, dass die Sache eben so läuft. Natürlich hatte ich im Laufe der Jahren noch einige andere Beziehungen und Sexualpartnerinnen, wo ich als Mann meist aus purer Faulheit klitoral nicht richtig mitgeholfen hab - aber gleiches Ergebnis.
NATÜRLICH steht nicht jede Frau auf die gleiche Technik und ich hab auch häufig das Gefühl, dass der weibliche Orgasmus von total seltsamen Faktoren beeinflusst wird (Hormonstatus, Harmonie in der Beziehung, Stress auf Arbeit und und und), aber das große Fazit war in meiner Welt ganz lange: Ohne Klitoris gehts selten zum Abschluss für sie.
Ein schwuler Kumpel hat mir auch mal erklärt, wenn sein Partner ihn zwar anal penetriert, ist alles geil und toll. ABER wenn seinen Penis dabei vergessen wird zu stimulieren, wird er auch nicht zum Höhepunkt kommen. So ähnlich stell ich mir das mit Frauen und der Klitoris vor.

Weil ich echt nen bisschen erschüttert nach Hause gegangen bin, weil scheinbar nur ich um diese ominöse sexuelle Praktik wusste, hab ich meine Freundin ausführlich dazu interviewt, und die wiederum ihre Freundinnen.
Und so langsam hab ich wirklich den Eindruck, dass wirklich viele Männer (und auch Frauen) durchs Leben rennen und nicht wissen wie frau zum Orgasmus kommt.

Die Männer haben dann so Argumente gehabt wie: Es sei ein NATURGESETZ, dass Frauen nicht immer kommen. 2 von 5 mal sei schon total gut. Und wenn halt nicht, dann ist das halt so. Da fragt sich scheinbar auch niemand, warum das so ist und was man besser machen könnte. Das ist so und Punkt. Es hätte sich ja vorher auch keine Frau beschwert.

Bei vielen erfahrenen Frauen kam gleich so ein Augenrollen: Oh ja, die Männer ... immer denken sie, pures Vögeln würde völlig ausreichen. Und dann sind sie meistens noch beleidigt, wenn frau offen sagt, dass sie so nicht kommt. Also lieber Schnauze halten und hoffen, dass er wenigstens ordentlich mit seinem Penis umgehen kann.
Und eine Dame sagte sogar, es sei ihr immer total unangenehm, einem neuen Lebenspartner zu zeigen wie sie zum Orgasmus kommt, weil die allerwenigstens den Ehrgeiz haben es selber raus zu finden. Beim Oralverkehr geben sich Männer wohl nicht richtig Mühe, aber wenn dann der Penis mitspielt, spielt auch nur der die Hauptrolle.

In Pornofilmen ist es ja häufig so, dass Frauen nicht nebenbei klitoral stimuliert werden, allerdings erkläre ich mir das so, dass diese Filme ja vorwiegend für das männliche Publikum produziert werden. Schaut man sich hingegen Pornos an, die speziell für Frauen produziert wurden, wird die Hauptdarstellerin plötzlich stundenlang geleckt.

So, liebe Männer und Frauen, obwohl ich ein Mann bin, mich interessiert das Thema wirklich und ich würde echt gerne wissen, wie die unterschiedlichen Erfahrungen sind. Es kann ja auch sein, dass ich mein ganzes Leben lang in einem Irrglauben gelebt hab und es viele, viele Frauen gibt, die nur durch vaginalen Verkehr häufig und schöne Höhepunkte erleben.
Die kleine Umfrage in meinem Bekanntenkreis ist natürlich auch überhaupt nicht repräsentativ, nur eben der kleine Eindruck den ich bekomme habe. Und um ehrlich zu sein (auch wenn ich ein Mann bin), mir taten plötzlich ganz viele Frauen leid. Männer sind ja verhältnismäßig extrem schnell und leicht *glücklich* zu machen. Und Frauen sind ja eher dazu veranlagt, sich mehr Mühe zu geben um ihren Partner in allen Bereichen des täglichen Lebens zufrieden zu stellen.

Wie gesagt, über Kommentare und Erfahrungen würde ich mich sehr freuen.




Letzter Kommentar zum Schluss zu der Männerrunde: Ich hab dann doch wirklich noch gefragt, wie OFT hintereinander denn die Freundinnen meiner Kumpels durch bloßen vaginalen Verkehr zum Höhepunkt kommen können. Wieder verdutze Gesichter, peinliches Schweigen. "Wie? Wie OFT? Die kommen einmal, das reicht doch! Multiple Orgasmen können nur ganz wenige Frauen!" - Und als ich dann erwähnte, dass man klitoral aber ganz gute Chancen dazu hat, hörte ich nur: "JETZT FLUNKERST DU ABER!!"
Auch dazu gerne Kommentare und Erfahrungen.

Mehr lesen

9. Oktober 2015 um 1:48

Hallo ratzepue!
Oh ja, Deine Kumpels sind alles sehr erfahrene und vor allen Dingen sehr KLUGE Männer. Glaubst Du AUCH, dass ein Penis dazu erforderlich ist, eine Frau zum Hochgenuss ihrer Gefühle zu bringen?, sie unglaublich hart "durchzunehmen?", bis sie "johlt?" Sieht man doch immer in Pornos, oder? Je größer desto besser! Von hinten, von vorne, von oben und von unten, von der Seite, in einer anderen Dimension ...

Pornografie war, ist und wird immer ein Geschäft bleiben und hat mit LIEBE nicht das geringste zu tun. Du solltest mit Deiner Freundin mal darüber sprechen, was Ihr gefällt. Du wirst feststellen, dass sie kein Granitblock ist, sondern ein Mensch aus Fleisch und Blut. Sex ist eine Kunst, in die man sehr viel Zeit investieren sollte. Du sollst sie nicht nach allen Regeln der Kunst "....", sondern Ihren Körper erforschen und entdecken lernen. Und wenn Du mir jetzt sagst, eine Frau hätte 23 erogene Zonen, dann werde ich Dir beweisen, dass es viel mehr sind! Nur finden musst Du sie selber! Du hast doch schon eine Menge Erfahrung mit Frauen, oder nicht? Na ja, zumindest schreibst Du das, wenn auch nur andeutungsweise. Deshalb frage ich mich, wie Du dann "erschüttert" nach Hause gehen konntest? War es DOCH Dein "Irrglaube", der Dich ins Grübeln gebracht hat? Oder ist es vielleicht so, dass Du doch noch nicht so viele Erfahrungen gemacht hast/hattest?

Dir tun die Frauen leid? Weshalb tun Dir die Frauen leid? Weil Deine Kumpels sie so richtig "..." haben? WAREN es überhaupt Deine Kumpels, die mit Dir über dieses "extrem heikle" Thema sprachen, oder es vielmehr so, dass Du Dir die Kumpels und die "kleine Umfrage" nur zurechtlegtest, um einen ehrlicheren Einstieg für Dein brennendes Interesse effizienter aufs Blatt zu bringen? Ehrlich gesagt, ich habe von Dir den Eindruck, dass Du (fast) keine Erfahrungen mit Frauen gemacht hast. Aber, Du willst UNBEDINGT wissen, "wie das jetzt genau ist." Aber wir reden ja hier über Sexualität, nicht über Psychologie, habe ich recht?

Also gut. Der Einfachheit würde ich vorschlagen, mir per PN zu schreiben, um Deine gezielten Fragen zu stellen. Was willst Du GENAU wissen? Wenn ich nämlich jetzt loslege, dann würde das den Rahmen der Zeit sprengen, weil Sexualität (Praxis und Technik), derart vielseitig ist/sind, dass mir das nicht möglich ist.

Ich möchte allerdings noch warten, was andere Leserinnen und Leser zu diesem Thema meinen.

Einstweilen:

LG.,

lib

Gefällt mir
9. Oktober 2015 um 2:48
In Antwort auf lightinblack

Hallo ratzepue!
Oh ja, Deine Kumpels sind alles sehr erfahrene und vor allen Dingen sehr KLUGE Männer. Glaubst Du AUCH, dass ein Penis dazu erforderlich ist, eine Frau zum Hochgenuss ihrer Gefühle zu bringen?, sie unglaublich hart "durchzunehmen?", bis sie "johlt?" Sieht man doch immer in Pornos, oder? Je größer desto besser! Von hinten, von vorne, von oben und von unten, von der Seite, in einer anderen Dimension ...

Pornografie war, ist und wird immer ein Geschäft bleiben und hat mit LIEBE nicht das geringste zu tun. Du solltest mit Deiner Freundin mal darüber sprechen, was Ihr gefällt. Du wirst feststellen, dass sie kein Granitblock ist, sondern ein Mensch aus Fleisch und Blut. Sex ist eine Kunst, in die man sehr viel Zeit investieren sollte. Du sollst sie nicht nach allen Regeln der Kunst "....", sondern Ihren Körper erforschen und entdecken lernen. Und wenn Du mir jetzt sagst, eine Frau hätte 23 erogene Zonen, dann werde ich Dir beweisen, dass es viel mehr sind! Nur finden musst Du sie selber! Du hast doch schon eine Menge Erfahrung mit Frauen, oder nicht? Na ja, zumindest schreibst Du das, wenn auch nur andeutungsweise. Deshalb frage ich mich, wie Du dann "erschüttert" nach Hause gehen konntest? War es DOCH Dein "Irrglaube", der Dich ins Grübeln gebracht hat? Oder ist es vielleicht so, dass Du doch noch nicht so viele Erfahrungen gemacht hast/hattest?

Dir tun die Frauen leid? Weshalb tun Dir die Frauen leid? Weil Deine Kumpels sie so richtig "..." haben? WAREN es überhaupt Deine Kumpels, die mit Dir über dieses "extrem heikle" Thema sprachen, oder es vielmehr so, dass Du Dir die Kumpels und die "kleine Umfrage" nur zurechtlegtest, um einen ehrlicheren Einstieg für Dein brennendes Interesse effizienter aufs Blatt zu bringen? Ehrlich gesagt, ich habe von Dir den Eindruck, dass Du (fast) keine Erfahrungen mit Frauen gemacht hast. Aber, Du willst UNBEDINGT wissen, "wie das jetzt genau ist." Aber wir reden ja hier über Sexualität, nicht über Psychologie, habe ich recht?

Also gut. Der Einfachheit würde ich vorschlagen, mir per PN zu schreiben, um Deine gezielten Fragen zu stellen. Was willst Du GENAU wissen? Wenn ich nämlich jetzt loslege, dann würde das den Rahmen der Zeit sprengen, weil Sexualität (Praxis und Technik), derart vielseitig ist/sind, dass mir das nicht möglich ist.

Ich möchte allerdings noch warten, was andere Leserinnen und Leser zu diesem Thema meinen.

Einstweilen:

LG.,

lib

Warum so feindselig?
Hättest du meinen Beitrag aufmerksam, ordentlich und vorurteilsbefreit gelesen haben, würdest du nicht folgenden Satz bringen:

<<<Glaubst Du AUCH, dass ein Penis dazu erforderlich ist, eine Frau zum Hochgenuss ihrer Gefühle zu bringen?, sie unglaublich hart "durchzunehmen?", bis sie "johlt?"gelesen>>>


Genau das ist nämlich der Punkt, dass ICH glaube, dass beim weiblichen Orgasmus nicht die Vagina und nicht der Penis die Hauptrolle spielt, sondern die Klitoris.
Meine Hauptfrage war: Ignorieren die meisten Männer die klitorale Stimulation oder setzen sie sie bewusst sein? Dass meine Kumpels (und vielleicht der Großteil der Männer) sich dilettantisch anstellen oder ob das anders gesehen wird, ist hier die große Frage.
MIR (in meinem begrenzten Wissenkosmos) kam das so vor. Und ich hätte gerne dazu Feedback. Wenn es dir anders vorkam, schade. Beitrag falsch verstanden oder nicht aufmerksam genug gelesen.

Dass ich Frauen nicht verstehen kann, ist mir völlig klar. Deswegen bin ich ja auch ein Mann.

Das ist ich geschrieben habe, dass mir die Frauen leid tun, war so gemeint, dass SCHEINBAR sehr viele Männer die Klitoris ignorieren beim Sex oder ihr zu wenig Aufmerksamkeit schenken. Wenn ICH in einer schwulen Partnerschaft wäre und mein Partner würde sich mehr für meinen Anus interessieren als für meinen Penis, wäre das auch sehr schade und traurig.

Dass Frauen sehr komplex in ihrer Sexualität sind und nicht nur 12,5 erogene Zonen haben, ist mir auch klar. Mir ist auch bewusst, dass diese erogenen Zonen teilweise sogar tagesformabhängig wechseln können. Dass etwas was ich gestern getan habe und sie sehr mochte, morgen sie nur noch kitzelt und annervt. Und wenn dazu noch tiefe Liebe und Verbundenheit im Spiel ist, ist die ganze Geschichte nochmal anders.
Ich hab das alles als Grundwissen mal vorausgesetzt. Und dass es kein Patentrezept bei Frauen gibt (küss 12 min ihren Hals, 6 min ihren Bauchnabel und streichel danach 12 sek ihren großen Zeh) ist auch völlig klar. (Achtung Ironie)
Dass Sex extrem facettenreich und variabel ist, ist jedem halbwegs empathischen Menschen klar, der auf die Körpersignale seines/r Partners/in eingeht.
Und nur nebenbei: Wir Männer haben auch nicht nur EINE erogene Zone zwischen den Beinen, und ich persönlich finde ich es auch wahnsinnig toll, wenn meine Partnerin oder mein Partner das berücksichtigen beim Liebe machen.

Es tut mir leid, wenn ich meine Kernfrage zu kompliziert in einer (für mich) charmanten kleinen Geschichte verpackt habe und sie dadurch nicht eindeutig rüber kam. Ich werde versuchen mich in Zukunft präziser auszudrücken und schneller auf den Punkt zu kommen, damit es zu keinen Missverständnissen kommt.

Vielleicht möchtest du nochmal den Beitrag kommentieren, nachdem ich die Kernfrage deutlicher formuliert habe. Weitere Kommunikation gerne per PN, auch für den Fall, dass du dich angegriffen fühlst.

Liebe Grüße und gute Nacht.

Gefällt mir
9. Oktober 2015 um 8:17

....
selbe Erfahrungen gemacht ^^

Gefällt mir
9. Oktober 2015 um 8:19
In Antwort auf ratzepueh82

Warum so feindselig?
Hättest du meinen Beitrag aufmerksam, ordentlich und vorurteilsbefreit gelesen haben, würdest du nicht folgenden Satz bringen:

<<<Glaubst Du AUCH, dass ein Penis dazu erforderlich ist, eine Frau zum Hochgenuss ihrer Gefühle zu bringen?, sie unglaublich hart "durchzunehmen?", bis sie "johlt?"gelesen>>>


Genau das ist nämlich der Punkt, dass ICH glaube, dass beim weiblichen Orgasmus nicht die Vagina und nicht der Penis die Hauptrolle spielt, sondern die Klitoris.
Meine Hauptfrage war: Ignorieren die meisten Männer die klitorale Stimulation oder setzen sie sie bewusst sein? Dass meine Kumpels (und vielleicht der Großteil der Männer) sich dilettantisch anstellen oder ob das anders gesehen wird, ist hier die große Frage.
MIR (in meinem begrenzten Wissenkosmos) kam das so vor. Und ich hätte gerne dazu Feedback. Wenn es dir anders vorkam, schade. Beitrag falsch verstanden oder nicht aufmerksam genug gelesen.

Dass ich Frauen nicht verstehen kann, ist mir völlig klar. Deswegen bin ich ja auch ein Mann.

Das ist ich geschrieben habe, dass mir die Frauen leid tun, war so gemeint, dass SCHEINBAR sehr viele Männer die Klitoris ignorieren beim Sex oder ihr zu wenig Aufmerksamkeit schenken. Wenn ICH in einer schwulen Partnerschaft wäre und mein Partner würde sich mehr für meinen Anus interessieren als für meinen Penis, wäre das auch sehr schade und traurig.

Dass Frauen sehr komplex in ihrer Sexualität sind und nicht nur 12,5 erogene Zonen haben, ist mir auch klar. Mir ist auch bewusst, dass diese erogenen Zonen teilweise sogar tagesformabhängig wechseln können. Dass etwas was ich gestern getan habe und sie sehr mochte, morgen sie nur noch kitzelt und annervt. Und wenn dazu noch tiefe Liebe und Verbundenheit im Spiel ist, ist die ganze Geschichte nochmal anders.
Ich hab das alles als Grundwissen mal vorausgesetzt. Und dass es kein Patentrezept bei Frauen gibt (küss 12 min ihren Hals, 6 min ihren Bauchnabel und streichel danach 12 sek ihren großen Zeh) ist auch völlig klar. (Achtung Ironie)
Dass Sex extrem facettenreich und variabel ist, ist jedem halbwegs empathischen Menschen klar, der auf die Körpersignale seines/r Partners/in eingeht.
Und nur nebenbei: Wir Männer haben auch nicht nur EINE erogene Zone zwischen den Beinen, und ich persönlich finde ich es auch wahnsinnig toll, wenn meine Partnerin oder mein Partner das berücksichtigen beim Liebe machen.

Es tut mir leid, wenn ich meine Kernfrage zu kompliziert in einer (für mich) charmanten kleinen Geschichte verpackt habe und sie dadurch nicht eindeutig rüber kam. Ich werde versuchen mich in Zukunft präziser auszudrücken und schneller auf den Punkt zu kommen, damit es zu keinen Missverständnissen kommt.

Vielleicht möchtest du nochmal den Beitrag kommentieren, nachdem ich die Kernfrage deutlicher formuliert habe. Weitere Kommunikation gerne per PN, auch für den Fall, dass du dich angegriffen fühlst.

Liebe Grüße und gute Nacht.

....
manche lesen halt 3 Wörter und schreiben gleich drauf los

Gefällt mir
9. Oktober 2015 um 8:48


Respekt Da sieht man eigentlich wie Ahnungslos viele Männer sind. Wie eine Frau zum Orgasmus kommt ist sehr unterschiedlich, auch die Stimmung des Körpers wie er auf die Stimmulierung reagiert ist mit entscheidend. Auch in meiner Weibsenrunde haben wir uns schon mal darüber unterhalten und festgestellt wie unterschiedlich wir doch empfinden. Ich komme seltenst durch reinen vaginalen Verkehr, will sagen dass ich zusätzliche Stimmulierung brauche. Da genügt schon oft das zusätzliche Liebkosen meiner Brüste um mich dem Orgasmus näher zu bringen. Bei der klitoralen zusätzlichen Stimmulierung gibt es absolut kein Entkommen. Ich habe Freundinnen die bekommen ihren Orgasmus wirklich nur durch vaginalen Verkehr. Mein Freund braucht aber auch eine gewisse Stimulierung und kommt auch nicht nur durch reines rein und raus in jeder Stellung zum Orgasmus. Er kann zwar dann länger aber kommt nicht unbedingt zum Höhepunkt. Die Sexualität ist kein 08/15 Muster wo man sagen kann "Eine ist wie jede andere". Die Sexualität, die Stimmulierung aber auch die Dinge die absolut kontraproduktiv sind sollte der Partner kennen und das funktioniert nur wenn man sich dafüe Zeit nimmt und auch Interesse am anderen hat.

Gefällt mir
9. Oktober 2015 um 11:49
In Antwort auf peer_12710874

....
manche lesen halt 3 Wörter und schreiben gleich drauf los

@m3mp
Woher weißt Du das?


lib

Gefällt mir
9. Oktober 2015 um 12:42
In Antwort auf lightinblack

@m3mp
Woher weißt Du das?


lib

Ich bin
Magic Mike

Gefällt mir
9. Oktober 2015 um 13:25

Lol
Hab nicht den ganzen Roman durchgelesen,... aber bei Frauen ists mal so mal so... sagenhafte Feststellung; es sind nicht alle gleich!

Ich kann durchaus kommen, ohne das Mann hand an legt, aber dennoch komme ich nur, wenn die Klitoris stimmuliert wird. Nur durch das rein-raus vom Penis bekomm ich keinen Orgasmus.

Gefällt mir
9. Oktober 2015 um 15:39
In Antwort auf peer_12710874

Ich bin
Magic Mike

Aha.
Das ist natürlich etwas GANZ anderes!


lib

Gefällt mir
9. Oktober 2015 um 18:33

@ TE
Herrlich zu lesen dieser Thread....... einfach nur Danke...*schmunzelt*

Gefällt mir
9. Oktober 2015 um 21:21

...
Mir kommts mittlerweile so vor (subjektive Meinung eines Mannes), dass es auch einige Frauen gibt, denen das nicht bewusst ist, dann drauf vertrauen, dass der angeblich erfahrene Mann schon weiß was er dann tut - und DANN eher Selbstzweifel bekommt, warum sie nicht zum Orgasmus kommt, wenn er nur das Rein-Raus-Spiel abliefert.

Gefällt mir
9. Oktober 2015 um 21:22

...
Was genau ist daran so unglaubwürdig?

Gefällt mir
9. Oktober 2015 um 21:29
In Antwort auf ratzepueh82

...
Mir kommts mittlerweile so vor (subjektive Meinung eines Mannes), dass es auch einige Frauen gibt, denen das nicht bewusst ist, dann drauf vertrauen, dass der angeblich erfahrene Mann schon weiß was er dann tut - und DANN eher Selbstzweifel bekommt, warum sie nicht zum Orgasmus kommt, wenn er nur das Rein-Raus-Spiel abliefert.

Frauen gibt...
Damit hast du gewiss recht und das hat sicher auch damit zu tun, dass es viele Frauen gibt die nicht ausreichend ihren Körper kennen....selbst nicht wissen wie und wo es ihnen gut tut....und dies nicht dem Partner mitteilen können.

Gefällt mir
10. Oktober 2015 um 0:24

Jule3og
Du schreibst mir per PN zu dem Thema und ich sollte Dir antworten. Ist leider schwierig, wenn Du eingestellt hast, keine Privaten Nachrichten zu erhalten.
Vielleicht mal ändern.

LG

Gefällt mir
10. Oktober 2015 um 2:03

Bei der Doggystellung
da klingeln immer die Glocken an der Perle. Das hat der liebe Gott extra so gemacht. Denkt mal darüber nach!!

Gefällt mir
10. Oktober 2015 um 2:13
In Antwort auf susi6girl

Bei der Doggystellung
da klingeln immer die Glocken an der Perle. Das hat der liebe Gott extra so gemacht. Denkt mal darüber nach!!

...
Die Klitoris ist das einzige Organ im kompletten menschlichen Körper, dass einzig und alleine zum Lustgewinn da ist ... hat der liebe Gott auch gemacht, wissen trotzdem ganz viele Menschen nicht.

Gefällt mir
10. Oktober 2015 um 2:49
In Antwort auf susi6girl

Bei der Doggystellung
da klingeln immer die Glocken an der Perle. Das hat der liebe Gott extra so gemacht. Denkt mal darüber nach!!

@susi6girl
Wenn die Glocken an der Perle klingeln, dann kann das nur die Pforte zum Himmelreich sein! Sehe ich das richtig, liebe susi6girl?


LG.,

lib

Gefällt mir
12. Oktober 2015 um 15:58

Tja...
wenn die Frau den Mund nicht aufbekommt und sagt was/wo/wie berührt werden will ???

Gefällt mir
13. Oktober 2015 um 20:54

Liebe Frauen, sagt was ihr braucht!
Ich liebe Sex. Und dabei will ich absolut auch auf meine Kosten kommen
Bedeutet: die Klit muss stimuliert werden. Egal wie. Idealerweise in Kombination mit der Penetration.... Oder er stößt just beim Höhepunkt zu
Haben wir "nur" Sex - dannnnnnnn.... muss ich deinen Kumpels wenigstens in einer Hinsicht Recht geben: je härter desto besser. Das tut auch einfach mal gut.
Ein guter Liebhaber wird allerdings immer versuchen die Frau zu befriedigen. Schließlich törnt es auch an eine Sie in Ekstase zu erleben - und nicht nur vorgetäuschtes Stöhnen vorgesetzt zu kriegen...
Und, ja, natürlich können wir multiple Orgasmen. Es kommt nur auf die Stimmung und Technik an - und den Mann

Gefällt mir
13. Oktober 2015 um 21:34

Ziemlich sicher sogar.
In diesen beschriebenen Situationen.... kommt es dann auch vor, dass Frau sich während des gespielten Orgasmus schon mal die To Do Liste für den nächsten Tag durch den Kopf gehen lässt.... Ja, liebe Männer, das kommt öfter vor als ihr denkt!
Uaaaah - so einen Mann möchte ich nie mehr haben...

Gefällt mir
14. Oktober 2015 um 1:06

...
Danke für deinen Kommentar, der hat irgendwie was spezielles.

Ich hab mir wirklich kurz Gedanken darüber gemacht, und frage mich nun selber, warum liege ich nicht nonstop mit meiner Frau in der Kiste und bringe sie von einem Orgasmus zum nächsten? Hmm ... Antwort ist leider recht simple und ernüchternd: Weil wir arbeiten gehen müssen, Hobbies haben, Freunde treffen. Traurig, ich weiss.

Und da kommen wir gleich zum nächsten Thema: Wieso sitze ich manchmal abends mit meinen sexuell unerfahrenen *Loser-Freunden* zusammen und trinke mit denen ein Bier oder zwei?
Ach ja, jetzt fällt es mir ein, weil sie meine Freunde sind und ich mir meine Freunde nicht aufgrund ihrer sexuellen Leistungen im Bett aussuche, sondern weil ich sie menschlich ganz gerne mag.

Aber wie ich aufgrund des Beitrags feststellen musste, muss das ja nicht sein.
Ich werde mir ab sofort nur noch richtig tolle Hengste als Freunde aussuchen, dann brauchen wir auch endlich nicht mehr über Sex reden, sondern können mit dicken Eiern und stolzer Brust durch die Stadt ziehen, wenn unsere Frauen den 20. Orgasmus am Tag hatten. Das wird ein Spaß, ich freu mich schon total drauf.


*Achtung Ironie Ende*

Gefällt mir
14. Oktober 2015 um 1:12

...
Das ist mir auch schon aufgefallen, dass es zu bestimmten Zeitpunkten, insbesondere erste Verliebtheit, was *neues aufregendes* ausprobiert usw. viel schneller mit dem Höhepunkt klappe und auch mit viel weniger *Mitarbeit*, um es mal so auszudrücken.

Gefällt mir
14. Oktober 2015 um 1:20

...
Hört sich an als ob du 6-7 Orgasmen erwartest, wenn man es *richtig* macht.

Gefällt mir
14. Oktober 2015 um 1:26
In Antwort auf an0N_1249170799z

Ziemlich sicher sogar.
In diesen beschriebenen Situationen.... kommt es dann auch vor, dass Frau sich während des gespielten Orgasmus schon mal die To Do Liste für den nächsten Tag durch den Kopf gehen lässt.... Ja, liebe Männer, das kommt öfter vor als ihr denkt!
Uaaaah - so einen Mann möchte ich nie mehr haben...

...
Ich möchte kurz erwähnen, dass wir Männer auch nicht nur kopfleer in purer Extaste sind beim Sex. Dass man sich über die to-Do-Liste für den nächsten Tag Gedanken macht oder heimlich im Kopf nen Konflikt auf Arbeit durchgeht, kommt auch manchmal bei Männern vor.
Nur sind wir natürlich simpler zufrieden zu stellen beim Sex, rein anatomisch gesehen. Wenn ich keinen Höhepunkt beim Sex hab, liegt es mit großer Wahrscheinlichkeit an meinem Kopf, nicht daran dass meine Partnerin nicht weiß was sie zu tun hat.

Gefällt mir
14. Oktober 2015 um 9:48

Lustige Beschreibung
und eine lustige Runde. Leider mit ernstem Hintergrund, die wenigsten menschen (Männlein wie Weiblein) trauen sich nämlich ohne Mengen von Alk offen über Sex zu sprechen.

Das kann man schade finden oder nicht, der entscheidende Punkt ist aber, dass du Recht hast und andererseits wiederum nicht. Frauen können nämlich sehr wohl kommen, ohne dass du an ihrem Kitzler spielst. Sie können sogar ohne Mann kommen - das ist für viele Männer aber eine zuuuu beängstigende Vorstellung, als dass sie wahr sein dürfte.

Leider wird über kaum ein anderes Thema mehr an Lügen, Halbwahrheiten und Mythen verbreitet, als über die menschliche Sexualität. Sie ist zwar geheimnisvoll, aber auf der anderen Seite wiederum durchaus handlebar. Allgemein glaube ich, dass wir uns zuviel Gewese darum machen, die Naturvölker sind uns da meilenweit voraus und bei denen haben die Frauen auch keine Orgasmus-Probleme. Die wissen nämlich genau was zu tun ist, weil sie entweder darüber reden oder es in ihrem Initiationsritual gezeigt bekommen.

Meine Partnerin kann sowohl mit als auch ohne Klitorisangriff kommen, aber das ist wie gesagt individuell verschieden.

Gefällt mir
14. Oktober 2015 um 18:23

Schubladendenken
Ich verstehe deine Argumentation nicht richtig. Und jetzt komm mir bitte nicht mit dem Totschlag-Argument: "Weil das so ist!"

In dieser Runde von *asozialen Deppen* saß im übrigen auch der eine oder andere Akademiker, denn auch solche Menschen nippen ab und zu gerne mal in geselliger Runde am Bierchen. Und Alkohol hat auf jede gesellschaftliche Schicht den gleichen Einfluss.

Ja, ich muss zugeben, wir unterhalten uns manchmal sogar über Politik und Musik. Aber nachdem wir eine Lösung für den Weltfrieden in der Diskussionsrunde gefunden hatte und noch ne Runde sauteuren 40 Jahre alten Whiskey geordert hatten, kamen wir blöder Weise auf das Thema weiblicher Orgasmus.

Ich kann immer noch nicht verstehen, dass du so empfindlich reagierst, wenn Menschen über solche Themen reden, vielleicht sogar in einer ungezwungenen lockeren Umgebung. Kein Mensch wird mit dem kompletten Wissen fürs Leben geboren, und nur weil ich im dunklen Schlafzimmer mit 10 verschiedenen Frauen Sex hatte, muss ich nicht alles über Sex wissen.
Da ist es doch sinnvoll hinaus in die Welt zu gehen und zu fragen wie es bei anderen Menschen läuft. Und da wildfremde Menschen auf der Straße immer so pikiert drein schauen bei solchen Fragen, wende ich mich doch erstmal an meinen Freundes- und Bekanntenkreis. Und da Foren wie diese großen Zulauf finden, wirkt es doch so, als hätten viele viele Menschen brennende Fragen unter den Fingernägeln und trauen sich einfach nicht diese persönlich von Angesicht zu Angesicht auszusprechen.

Im übrigen rede ich mit meinen Freunden auch im nüchternen Zustand über Sex. Nicht unbedingt in der offenen Art und Weise wie es der Alkohol eben möglich gemacht hat, aber neben Theater, Politik, neuesten Forschungsergebnisse in der Wissenschaft und Weltfrieden, gibt es auch das Thema Sex in meinem Freundeskreis.
Und jetzt mal ganz ehrlich: Wir Männer brauchen uns gar nicht einbilden, dass die Damenwelt ähnlich verschwiegen mit dem Thema Sex umgeht wie Männer es tun, aus Angst als schlechte Liebhaber denunziert zu werden. Frauen reden gefühlt dauernd über Sex.
(Ja ja ich weiß, alles asoziale Flittchen, die sollen gefälligst nur über Haushalt und Kindererziehung reden, während die Männer Gedichte erörtern. *Achtung wieder Ironie*)

Aber danke für den indirekten Tipp. Ich werde in Zukunft nur noch mein Wissen aus Büchern beziehen, anstatt den gemeinsamen Austausch mit anderen Menschen zu suchen. Ist auch viel diskreter bei einem Igitt-Igitt-Thema. Ich werde mir jetzt ein Buch bestellen, am besten mit einem Titel wie *Hatte meinen Freundin gerade einen Orgasmus?* anstatt sie persönlich zu fragen. Bomben-Tipp, wird mein Leben verbessern.

Jetzt wo ich langsam drüber nachdenke, bin ich wirklich ganz empört wie Menschen überhaupt auf solche absurden Gedanken kommen über Sex zu reden. Scheinbar hab ich es wirklich nicht drauf, warum sollte ich mir sonst solche Gedanken machen oder gar was dazu lernen wollen? Nachdenken ist allgemein so nen Thema, tun auch nur Menschen die einfach nichts wissen. (*Da war sie wieder, die Ironie*)



Mir ist noch was Schönes aufgefallen in deinem Beitrag:

<<<kannst di auch einfach einen richtigen Mann als Freund suchen! Und nicht solche Alkoholiker Deppen.

Wenn ich mit Freunden was trinken gehe, reden wir über Gedichte, Musik, Thater, Kunst <<<

Du und deine Kumpels habt ja die härtesten Männerthemen ever ever ever, Respekt.
(Ich entschuldige mich jetzt schon, aber es ist ne Steilvorlage.)

Gefällt mir
15. Oktober 2015 um 12:42

Genau
Du hast vollkommen Recht. Ich persönlich komme nur mit klitoraler Stimulation. Alles andere hat noch nie funktioniert.
Wenn das gewöhnliche Rein-und Rausspiel dann noch Ewigkeiten geht, vergeht einem total die Lust. Dann kann man es auch gleich sein lassen.

Gefällt mir
16. Oktober 2015 um 0:38

Unwissenheit
Hallo Ich lese hier gerade ein wenig. Leider muss ich zugeben, dass die Unwissenheit der männer ganz sicher kein Mythos ist. Ich versuche aber aufzuholen.

Gefällt mir
20. Oktober 2015 um 13:44


erfrischend

Gefällt mir
20. Oktober 2015 um 20:25

Da ist es ja doch ...
... das Bild-Zeitungsleser Argument Nummer 1: *Weil das so ist.*

Ich hab einige Argumente vorgebracht, warum es nicht zwingend verwerflich ist, sich über Sex auszutauschen im realen Leben. Auf die wurde aber leider nicht eingegangen. Man frage sich warum

Gefällt mir
21. Oktober 2015 um 15:33

...
Vielen Dank für die interessante Antwort. Aber irgendwie auch sehr traurig, dass 2/3 der befragten Frauen *manchmal bis selten* nur zum Orgasmus kommen beim Akt.

Gefällt mir
21. Oktober 2015 um 17:18

Dass sich die Männer ausführlich mit ihren Frauen ...
... beschäftigen, scheint ja nicht immer der Regelfall zu sein.

Im übrigen steht da oben, dass die DAMEN befragt wurden, nicht die Herren.

Gefällt mir
21. Oktober 2015 um 18:04

@Mattii71
Ich hab doch nur geschrieben, dass ich dieses Ergebnis interessant finde ... ich hab mich nicht damit beschäftigt oder gar selber solche Fragebögen ausgefüllt. Ich weiß jetzt nicht wo das Problem ist ...

Gefällt mir